ADAT Eingänge an Audiointerfaces

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Mork vom Ork, 15. September 2012.

  1. Ist meines Wissens genauso wie du denkst,
    also 1. Ja, du brauchst n Wandler, der dann via ADAT angeschlossen wird
    und 2. Ich denke ebenden Stream der dann im Rechner ankommt, sollte auch mit dem jeweiligen Softwaremischer der Soundkarte zu bedienen sein.

    Ich hab das Anfang des Jahres mal mit so ner neuen FocusriteKarte probiert (Scarlett oder so hieß die,ah hier Klick).
    Erweitert wurde das ganze mit nem Behringer ADA8000, das waren dann für unter 500 Euro 16 Kanäle Input und das fand ich schon ganz ordentlich so :)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    alles schon mal richtig inkl. Behringer ADA8000

    doch: Behringer bringt gerade mit seinem X32, auch einen Nachfolger der Behringer ADA8000, mit wohl besseren Klangeigenschaften.

    p.s. falls du mit Ableton arbeitest, musst Du eben pro Eingang eine eigen Spur (Slot) zuweisen und könntest Dir dann Effekte bzw gar ein ganzes Effektrack, pro Spur "drunter hängen". Abgehört wird immer das Master. Dann weist Du auch, was Du gerade recordest.
     
  3. Ja genau, das geht dann komplett über USB.

    Ich find die Möglichkeit der Erweiterbarkeit über ADAT eigentlich ganz gut, so kann man sich je nach Bedarf noch ein paar Aufnahme-Spuren dazuholen.
     
  4. kl~ak

    kl~ak Tach

    hast du mal n link dazu .... bitte :mrgreen:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    nummer 1:

    http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... page_num=3

    nur wo hatte ich gleich von Behringer ADA8000 update dabei gelesen?

    http://www.bonedo.de/artikel/einzelansi ... r-x32.html

    kann es sein, das es sogar das hier ist?
    https://www.thomann.de/de/behringer_s16.htm
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    der m ischer macht von den features einiges her ... schde, dass B. sich seinen ruf so ruiniert hat und man jetzt erstmal ein paar jahre warten muss ob der mischer auch das anschalten überlebt :-|
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    also für mich, würde ein kleiner Version (welche bestimmt noch kommen wird) mit weniger phantomgespeisten Eingängen, viel realer sein.

    die kleinen OLED's und das Gesamtkonzept, machen mich aber tierisch an.

    viewtopic.php?f=7&t=70947&p=754675&hilit=x32#p754675
     
  8. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    keine Ahnung ob Dir das jetzt hilft so richtig, ich hab zu meiner RME mir noch das RME AI4S/192 AIO Expansion Board geholt um 4 Eingänge mehr für externe Synths zu haben. Also ein richtiges ADAT ist das nicht, halt nur ne Erweiterung der Eingange. Sind auch nicht grad viele Eingänge und ist ne Expansion die man zusätzlich in den Rechner bauen kann und da dann mit der Soundkarte verbindet, gibts auch für Ausgänge ...

    http://www.rme-audio.de/en_products_hds ... boards.php

    Aber da ist das mit dem RME Mixer so, dass der das automatisch erkennt, also wenn ich da was dranhänge ist das gleich da sozusagen.

    In der DAW stell ich dann im Mixer in den Spuren jeweils als Input diesen Eingang ein und hab das Signal dann eben mit im Mix ... :)
     
  9. Hosenmatz

    Hosenmatz Tach

    hier hängt eine MarianAdcon am FF UC, und schenkt uns zusätzliche 8 Ein- und Ausgänge bzw 2 Instr/Mikroeingänge mit Phantom.

    Wandelt wie im Schlaf; reibungslos und unauffällig. Ein Träumchen.
     
  10. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    Cool und gar nicht so teuer das Ganze. Aber da muss man beides dann kaufen oder, also das Adcon und Marc A oder? Und das Marc A wird dann in den Rechner gebaut und das Adcon dran gestöpselt oder wie ist das genau? :)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest


    wie wäre für Dich dann meine Lösung: TASCAM M164 UF ?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    das problem, die 8 kanal (in und out) adat erweiterungen von rme kosten gegen die 1500 euro... wenn man bei rme wandler bleiben will, wirds also so richtig teuer.
    viel günstiger ist es audiointerfaces über firewire zu koppeln. allerdings bringt das betreiben zweier audiointerfaces ev. den einen oder anderen nachteil, den man mit adat nicht hat.

    hatte da glück mit einem gebrauchten adi 8 ae, das im moment allerdings nicht mehr angeht. :sad:

    aber heute würde ich wahrscheinlich auch die behringer oder die marion erweiterung kaufen oder darauf verzichten, meistens genügen 8 ein- und ausgänge.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich mache genau das, anders geht es leider auch nicht. Die Idee 16 oder mehr Analog-Eingänge an einem Interface zu haben ist noch nicht umgesetzt worden, die AD Wandler sind leider alle rel. teuer, aber es geht nur so, ADAT, Lightpipe ist genau dafür da.
    So laufen auch diese ganzen MADI Sachen.
     
  14. MDS

    MDS bin angekommen

    ADAT war und ist nunmal Studiostandard für Verbindungen nach außen,nicht nur um ein paar Wandler anzuschließen! ;-)

    Die meisten Mischpulte,DAWs etc. haben ADAT I/O,die werden dann an Kreuzschienen angeschlossen und an der wiederum andere Zuspieler,so macht man sein Routing und man kann mit einem Klick gleich 8 Kanäle durchschalten.
    Auch kann man über ADAT die Geräte miteinander Syncen,wenn kein WordClock Eingang zu Verfügung steht oder auch mal ein SPDIF Signal drüber jagen.

    Gruß,Matze
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Trotzdem ist es unverständlich, dass nicht EIN EINZIGES Audiointerface mit mehr als 8 Analogeingägnen existiert jedoch alle mind 2x ADAT haben. Die Bandbreite reicht, es wäre auch einfacher. Allerdings kann man streiten wie viele Ausgänge man benötigt, also Konfigurationsgründe.

    (usb, fw, tb)
     
  16. mink99

    mink99 bin angekommen

    Bloss keine Marc A . Jedes andere IF mit Adat Input tut besser.
    Eine Marc A Ist weder notwendig, noch funktioniert sie treiberseitig auf Geräten , die jünger sind als 5 Jahre .

    Marian hat mit der Einführung der Mehrprozessor-PCs die Treiberentwicklung für die Marc A eingestellt . :stop:
     
  17. MDS

    MDS bin angekommen

    Naja,es kommt halt auch drauf an in welchen Bereich!

    Im Studiobereich braucht man meistens kein I/O Interface mit vielen Analogeingängen,da hier meist alles über ein großes Mischpult läuft was gleich als AD Wandler dient oder es werden eben extra Wandler angeschafft.

    Normal nimmt man da eben einfach eine RME Karte mit 3*Adat oder MADI,geht auf die Kreuzschiene oder direkt in den Mixer und das wars.
    Selbst am Protools,die meisten nutzten oft nur die Digitaleingänge im Broadcastbereich und das wars.

    Im Semiprofibereich ist das eben immer anders bzw. da nutzten die User eben meist doch keinen Mixer mehr und wollen nur direkt rein in die DAW und machen eben in der alles.
    Vielleicht sehen das die Soundkartenhersteller noch nicht so oder der Mark ist denen zu klein oder was weiß ich,vielleicht wird es auch zu teuer dann und die haben Angst es kauft keiner?

    Darum wohl halt meist nur 8*Analog und dann noch ADAT zum erweitern!

    Gruß,Matze
     
  18. clipnotic

    clipnotic bin angekommen


    Super, danke für die Info! Ich hab auch so nebenbei nach 3 Jahren festgestellt, das meine RME Karte ja sogar nen extra ADAT Anschluss dran hat. :mrgreen:
    (die verdammten Fremdwörter halt immer ... )

    Also an diesen ADAT kann man dann so ein Adcon direkt dran hängen und das läuft dann auch direkt in den RME Mixer rein oder muss man da dann noch was konfigurieren irgendwie, dass sich die RME Mixer Software mit dem Adcon versteht?

    Mit dem Mixer, das stimmt, ich nutz meinen Hardware Mixer mittlerweile nur noch um den Rechnerausgang an die Monitore schicken zu können ... weil in der DAW mixen hat halt den Vorteil, dass das alles direkt abgespeichert ist und dann noch 99 Mixer Kanäle etc ... klar das könnte man mit nem Digital Hardware Mixer auch haben aber meist viel weniger Kanäle und Horror Preisunterschied ...
     
  19. MDS

    MDS bin angekommen

    Wenn der Wandler einen ADAT Ausgang hat kannste den direkt mit dem In der RME verbinden.
    An den ADAT In im Mixer siehste dann was ankommt! ;-)

    Wichtig aber,pass auf den Sync auf!! Falls du am Wander einen Wordclock hast verbinde die miteinander mit einen BNC Kabel,ist immer die beste Lösung und schalte die RME auf Master.

    Wenn du das nicht hast dann wirste wohl die RME im Slave laufen lassen,da sie sich dann auf den Eingang syncen wird.
    Hast du noch andere Digitalgeräte an der RME?

    Naja,es müssen doch nicht immer gleich die neusten Mischer sein!?

    Ich finde es eben ein für mich besseres Arbeiten,erst geht alles in den Mixer,so kann man mal schon vormischen vorhören und man muß ja auch nicht alles zur DAW einzeln schicken,wenn das dann soweit ist gehts eben per Direct Out über ADAT in die DAW und fertig! :)

    Außerdem,für normale Synthsachen reicht mir mein altes Yamaha O2R völlig aus als AD Wandler,ich habe 24 Analogeingänge,noch eine 8er Erweiterung und die ADAT IOs,wenn man dann dazu noch eine Analoge Patchbay hat,kommt man mit den Kanälen dicke klar!



    Gruß,Matze
     
  20. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    super auch Dir vielen Dank für die TIps! Also doch nicht einfach anstöpseln wieder ... muss denn das immer so kompliziert sein alles? :selfhammer:

    An der RME hängt eben nur diese Expansion mit 4 weiteren analogen Eingängen, die ist im PC eingebaut und da mit nem Kabel mit der RME verbunden, frag mich bitte nicht wie das technisch alles heißt, ich bin nur ein Dranstöpsler! :mrgreen:

    Aber das Du noch nen Hardware Mixer zwischen schaltest und noch ADAT, das raff ich jetzt nicht, warum gehst denn nicht gleich rein in den DAW Mixer, da kannst dann gleich die ganze Effekt Plugin Armada noch auf die Spuren hauen und das gleich passend mischen mit dem DAW Sound eben ... und was dann wie rein geht, kann man doch meist über die Geräte selbst umswitchen, also was geht an den Main Out und was an Direct Out ... gut ist die Frage wie viele Geräte man extern reinschickt, bei ner dicken Hardware Armada ist das natürlich schwieriger ... ja und bei Analogen Geräte dann wahrscheinlich noch schwieriger wieder ... ?
     
  21. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ja direkt dran hängen, diese sollten dann als zusätzliche Inputs /Outputs im rme Mixer erscheinen. Mit Sync musst Du im Handbuch schauen.

    Es muss auch nicht unbedingt ein ADCON sein, ich verspreche mit viel vom Nachfolder des ada800 , siehe weiter oben im thread....
     
  22. MDS

    MDS bin angekommen

    Also,du hast erstmal nur eine interne RME Karte mit dieser Analogexpansion und würdest nun an den ADAT In noch einen Wandler anschließen wollen?

    Wenn nach außen hin keine weiteren externen Digitalgeräte dranhängen,dann kannste es so machen,also mit Slavesync,wenn aber wie gesagt Wordclock noch dabei ist,dann da drüber,ist besser und stabiler.

    Falls dein zukaufender Wandler auch D/A Wandelt dann haste ja auch einen ADAT In an diesen,dann könnteste auch diesen noch verbinden und den als Slave laufen lassen über ADAT und die RME als Master lassen.

    Das Yamaha O2R ist ein Hardware Mischer,aber ohne PC Interface wie USB oder Firewire,deswegen muss man dann um vom Mixer in den PC zu kommen eben über AES/EBU,SPDIF oder ADAT raus in die Soundkarte vom PC/DAW,aber nur das was man halt braucht.
    Das ist ja auch der Vorteil,wenn ich rumspiele,komponiere etc. nehm ich ja nicht gleich alles auf oder muß in den PC,meine Synths werden über Midi angesteuert,Audio geht normal in den Mischer und ich kann in Echtzeit alles sauber abhören und regeln und wenn ich dann soweit bin,dann kann ich das rüberleiten zum Rechner und nehme eben die Spuren auf zum Mischen die ich dann brauche.

    Neuere Mischer haben ja oft eine PC Host Schnittstelle,da würde das dann natürlich wegfallen.

    Wie gesagt,die etwas älteren Yamaha oder Tascam Mischer bekommt man für deutlich unter 1000eus,deswegen ist das eigentlich eine sehr gute Alternative,gerade wenn man vieles Outboard Equiment hat wie Synthis etc die Analog reinwollen!


    Ja,Madi ist eben sehr teuer,gerade RME! :D
    Dein Tascam hat wohl Madi I/Os?

    Wie gesagt,ansonsten haben die Pulte wenigstens 16 meist aber 32 Kanäle In und Out als 2 oder 4mal ADAT,dazu holt man sich eben eine RME Karte,alles angeschlossen und schon kann man sich das alles wunderbar vom Pult aus in den PC routen,kann seine Mischungen machen was man braucht und hat eben zig Möglichkeiten und eben den Vorteil mit einem externen Mischpult!

    Gruß,Matze
     
  23. MDS

    MDS bin angekommen

    Achsoo,na am besten wäre dochmal zu wissen was du an Budget geplant hast reinzustecken!? ;-)

    Gruß,Matze
     
  24. Hosenmatz

    Hosenmatz Tach

    Ich kann mich nicht erinnern, bei der Inbetriebnahme irgend etwas mit sync zu tun gehabt zu haben. Im rme Treiber muss man freilich adat aktivieren. Das Teil hängt einfach an den beiden adat Steckerchens der rme. Selbstverständlich muss man sich die Mühe machen, und in der daw mal nachschauen, was die dazu sagt, dass es plötzlich 16 weitere Kanäle gibt, aber das macht man gerne ;-)

    Ich habe die adcon nur ins spiel gebracht, weil sie klein und unauffällig ist und reibungslos läuft. und weil ich sie habe. von den behringers liest man immer wieder, dass das eins der Produkte ist, über die sich niemand beschwert.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab mal gehört bei der behringer erweiterung könne man die aus- und eingänge nicht gleichzeitig nutzen... keine ahnung ob's stimmt :dunno:
     
  26. mink99

    mink99 bin angekommen

    Zwei Antworten

    Ich traue Marian nicht soweit wie ich die Leute direkt mit einem fetten Knüppel erreichen kann. Ich hatte damals ne Marc A und bin auf die Versprechen mit dem Treiber reingefallen. Eine Firma, die eine ganze Produktgeneration, während diese noch im Verkauf ist, in Sondermüll verwandelt, und dennoch weiterbewirbt, ist niemand, dem ich jemals wieder Vertrauen und Geld schenken werde.....

    Sync

    ich kenne das von den von mir benutzten Kombinationen Emu 1212m pcie --- Ada800 und Alesis io24 --- Ada 800. Dort muss man festlegen, wer der Sync-master ist, um z.b. einen externen World-Clock Zeitgeber zu nutzen. Dies stellt man in den Geräten oder im Treiber ein.

    Etc....
     
  27. mink99

    mink99 bin angekommen

    Stimmt nicht....
     
  28. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Es gibt bspw. auch 24Spur Multitracker. Mit denen könntest du auch Rechner-unabhängig alles
    gesynct aufnehmen und später auch über ADAT-Anschlüsse am Rechner alles noch in der DAW
    nachbearbeiten... Die sollten i.d.R. wohl günstiger zu haben sein - dann bräuchtest du aber
    noch 3x ADAT an der Soundkarte, bzw. am Audiointerface (z.B. RME HDSP 9652).

    Alesis 24Spur: http://www.alesis.jp/products/hd24/images/AL051_2.jpg


    Gruss
     
  29. clipnotic

    clipnotic bin angekommen

    super echt, die ganzen Tips und Beschreibungen von Euch, vielen Dank!

    Na ja und RME ist teuer und die lassen sich ihren Namen schon gut vergolden aber mit den beiden RME Teilen die ich nun seit 3 Jahren hab, hab ich echt NULL Ärger, einbauen - Treiber drauf - funzt einwandfrei! Wenn ich da noch an meine M-Audio Zeiten denke, ständig nur Theater gehabt!

    Also scheint Marian auch nicht immer so zuverlässig zu sein? Weil lieber leg ich mal mehr Kohle für ne RME Lösung hin und hab meine Ruhe als irgendne Bastellei wieder an der Backe zu haben, bei der ich dann die Hälfte nicht blick wieder ... :mrgreen:
     
  30. mink99

    mink99 bin angekommen

    Zu der neuen Gerätegeneration von Marian kann ich nix sagen, der Hersteller selbst ist halt nicht vertrauenswürdig, was treibersupport und bugfixing angeht....
     

Diese Seite empfehlen