Akai S3000

hanselmann
hanselmann
||
ist der Nostalgie geschuldet. Ich hatte früher in Produzententagen einen 750er als Hauptsampler neben dem MPC3000, und habe zwar noch einen 760er, aber irgendwie wollte ich immer einen 770er, ist auch näher dran an „früher“…

Und nun merke ich, daß meine alten Songs teilweise nicht passen, weil der 750er tatsächlich 18 MB ram hatte und der 77er nur 16 MB, hehehe

Muß dann doch der 760 mit 32 MB ran, naja.

Ja bringt Spaß - ist zwar wie Oldtimer fahren, aber - bringt Spaß!
 
living sounds
living sounds
|||||
was den reinen filterbaustein angeht (der ja nicht mal aus nur einem baustein besteht), und meine antwort an living dazu, das lässt sich ja mit einfachen mitteln wissenschaftlich erforschen: jeder, der schon mal blindtests mit irgendwelchen synthesizer oder filter emulationen versucht hat, weiß, dass das kein mensch hört was echt ist und was digital. (und schon gar nicht bei einem butterworth.)
Du hörst es halt nicht. Das ist OK.
 
living sounds
living sounds
|||||
S-750 hatte ich auch mal, die Library klang super, aber den Sampler an sich vermisse ich nicht.

Wobei diese alten Roland-Digitalfilter im S-50 und S-750 einen sehr eigenen, coolen Sound haben, ähnlich wie beim D-50.
 
hanselmann
hanselmann
||
Im S-50 nicht, aber im S-550….ja, bringt Spaß. S-7xx ist wieder anders, aber auch cool.
 
hanselmann
hanselmann
||
Ja, aber mit doppeltem Speicher und dynamischen Filtern (tvf) im Gegensatz zum S50, bei dem man die Filter nur statisch ins Sample rechnen kann.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Du hörst es halt nicht. Das ist OK.

ne, das hört kein mensch.

es ist ja auch vollkommen absurd, dass du den unterschied zwischen einem S-950 und einer S-950 emulation hören können willst, obwohl es ja gar keine S-950 emulation gibt.

genau so gut könnte ich behaupten, dass ein pferd aber schneller ist, ohne dazu zu sagen womit ich es denn vergleichen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
diese rolands sehen aus wie hifi geräte und das gefällt mir gar nicht. aber die hatten halt das mit dem bildschirm, das war schon sexy.
 
Cyclotron
Cyclotron
|||||||||||
Sicher meint er eher sowas wie den PEQ6 oder den XE8. Keine Sampler, aber weiß (naja, heute eher dunkelweiß bis gelb).
 
hanselmann
hanselmann
||
Also ich mag die alle, finde aber das Roland „Hifi“ (komisch kann ich nicht nachvollziehen;-) Design am elegantesten.

Aus Sicht des Designers könnte man alle Modelle in Frage stellen - und meinen Yamaha A5000 möchte ich in Sachen Design in diesem Zusammenhang noch nicht mal erwähnen….(ich persönlich finde ja auch den Prophet 2002 sehr chic, auch wenn der ebenfalls eine gewisse Laborhaftigkeit hat, und der schönste Sampler, wenn auch nicht der beste, ist für mich der S50)

Auch mein MPC 4000 ist optisch dem 3000er klar unterlegen, aber:

Ich mag sie alle.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
der yamaha sieht auch ganz gut aus für meinen geschmack.

der z-8 ist grenzwertig. wenn man kinder im haus hat muss man da aufpassen, dass das panel nicht irgendwann an der nitendo hängt.
 
hanselmann
hanselmann
||
Hehe, ja könnte passieren.
Ein gewisser Hochwertigkeitsschwund scheint da stattgefunden zu haben…
 
living sounds
living sounds
|||||
Ich mag die funktionale Laboroptik der alten AKAI-Sampler, aber IMO kann kein Konkurrent mit der Optik von SP-12 und Emulator II mithalten.
 
hanselmann
hanselmann
||
Mein Akai Rack ist voll, und es fehlen noch 950,1100, 6000, Z8, MPC60, MPC3000….
Man bräuchte sowas wie eine Oldtimer Halle, mit Sitzecke und Globusbar usw.

BDD2F209-D259-4A6D-B294-5376D6D1A6F7.jpeg

Hhehee, oder ich stelle das vor die Tür und mache ein C-Testzentrum auf.
Obwohl - Probe rein, klingt immer positiv, wäre auch blöd…
 
Zuletzt bearbeitet:
E-mulanski
E-mulanski
......
Das sieht wirklich fantastisch aus!
Und Du hast sogar ein Synthax-Rack mit der seltenen weißen Gehäusefront.......

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
living sounds
living sounds
|||||
Ich würde noch den 3000XL rauswerfen und durch einen S9X0 ersetzen. Von meinen AKAIs verwende ich fast nur den S1000 und S900 und S950.
 
hanselmann
hanselmann
||
könnte auch irgendwann passieren, allerdings weiß ich jetzt noch nicht, welchen ich rauswerfe, da ich ja noch nicht alle vergleichen kann.

Soweit finde ich den 3000XL allerdings erstmal ziemlich unerwartet ziemlich gut....
Denke eher, ich werde ihm noch das Filterboard und ev. Flashram spendieren und mal sehen wie er sich gegen den 3200 schlägt.
Bei Gelegenheit werde ich beide mit einem MPC3000 vergleichen.

S1000 ist cool, allerdings auch sehr rudimentär, hatte ganz vergessen daß der noch nicht einmal LFOs hat.
Modwheel auf Filter Frequenz geht glaube ich auch nicht? Habe jedenfalls noch nix gefunden.

Als nächstes (es sei denn, es stolpert mir wieder unerwartet was anderes über den Weg) freue ich mich aber schon auf die 9x0 Geschichte - und die wird sich u.a. am S550 messen müssen.
Und auf lange Sicht will ich (wieder) einen Prophet 2002, das wird dann wirklich interessant im Vergleich zum 950.

Aber mittlerweile ist mir klar - es ist ein Spleen.
 
living sounds
living sounds
|||||
3200 hat identische Wandler wie die MPC3000.

S1000 ist was für punchy Drums und Stereo-Stabs.

S9X0 ist was ganz anderes als S550. Letzterer ist ein LoFi-Verwurster mit fixer Samplerate und den kultigen Roland-Digitalfiltern. Die 9X0er-Reihe kann dagegen mit variabler Samplerate, kapazitivem analogen 36 dB Filtern und einem relativ klaren Sound (bei hoher Samplerate) glänzen. Ich verwende den S900 für Drums und Bässe, weil er etwas präziser klingt, den S950 wegen der Filterhüllkurve vor allem für Flächen und Stabs.

Prophet 2002 habe ich auch, von der Konstruktion her dem S9X0 am ähnlichsten aber mit höherwertigerem Signalpfad und Curtis-Filter. Das ist ein Teil für einfache Multisamples (z.B. habe ich ein geniales Rhodes-Multisample) und abgefahrene Filtersounds. Das Filter klingt nicht überall besser als das des AKAIs.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Die Software kann man per VST nachbilden, d.h. den Sound machen bei den Samplern hauptsächlich der DA Wandler und der Verstärker.
Nicht wirklich - das sind die Intepolationsalgorithmen, beim Pitch Shifting - die Filtern die "unerwünschten" Frequenzen nicht so gut raus. Edt: Oooops ist ja ein uraltes Posting gewesen, wurde hier alles schon behandelt ... Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
hanselmann
hanselmann
||
Habe jetzt auch wieder einen P2002+, der gerade noch beim Doc ist u d bald mit repariertem AD Wandler und Speichercontroller und revidiertem Netzteil, neuen Outbuchsen und Gotec zurück kommt.
Herrlich das alte Zeug!
Und einen S1100, der allerdings momentan noch nicht läuft…

Hättest Du bloß nicht den Unterschied zwischen 900 und 950er erwähnt, oweh
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||
Nicht wirklich - das sind die Intepolationsalgorithmen, beim Pitch Shifting - die Filtern die "unerwünschten" Frequenzen nicht so gut raus. Edt: Oooops ist ja ein uraltes Posting gewesen, wurde hier alles schon behandelt ... Sorry.
Ich finde ja den TAL Sampler mit den Möglichkeiten in der Hinsicht & dann beim (bisher nur beim TAL Drum Plug) den AK4i Timestrech
Algo wirklich SEHR gelungen..
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Mein "nicht wirklich" bezog sich auf Wandler und Verstärker als Ursache für den Sound.
 

Similar threads

Feldrauschen
Antworten
27
Aufrufe
1K
MFPhouse
MFPhouse
Feldrauschen
Antworten
41
Aufrufe
2K
Feldrauschen
Feldrauschen
 


Neueste Beiträge

News

Oben