Akai Sample CDs zu WAV konvertieren in MacOS

jot

||
Suche eine Lösung für MacOS um meine alte Akai-Library in WAV zu wandeln. Sehe aktuell unter OSX nur den Chickensys Translator als Möglichkeit.

Hat jemand von euch das Programm unter aktuellem OS-Mac am laufen und funktioniert es? Im Netz finde ich keine Demo dazu und ganz billig ist es ja auch nicht...

Falls jemand noch andere Möglichkeiten weiß... her damit! Leider gibt in Ableton Live 9 die Funktion nicht mehr. Unter Ableton Live 8 konnte man mit dem Sampler noch das Akai-Format lesen und konvertieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

jot

||
swissdoc schrieb:
https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=51&t=113308&p=1425100
Das Thema kenne ich, um den Chickensys im speziellen gings da nicht... Hab auch nicht vor mir eine alte AKAI Kiste hinzustellen, wenn es noch andere Möglichkeiten gibt...

Also, falls noch jemand was weiß oder Erfahrungen mit dem Chickensys Translator hat, bitte hier gerne!
 

tom f

*****
die erfahrungen mit denen würde ich als durchwegs katastrophal bezeichnen

ich habe mir den translator gekauft und wohl in meinem leben noch nie so eine beschissesen software erworben.

das ding ist derart mies dass es an allen ecken und enden abstürzt, hängenbleibt, langsam ist etc... grafiksaklierungsfehler, fenster die freezen, bereiche die innerhelb von fenstern nicht anscrollbar sind wenn man das falsch auf dem schirm skaliert - absurde sachen.

und ich wollte schon den leuten die früher ähnliches sagten nicht glauben :)


und ich habe das an diversen rechnern und diversen betriebsystemen getestet - es ist und bleibt eigentlich schrott... auch nach kontakt mit dem support und dem befolgen derer tips


und der support ist - naja - wenn man höflich schreibt antworten sie - stellen sich aber irgendwie doof... kein wunder.


ich kann davor NUR abraten... es ist absolut keine übertreibung - es ist das schlechtest utility dass ich je gekauft habe.

und das traurige: selbst wenn es funmktionieren würde kann es recht wenig - also es sugeriert mehr zu können als es dann mal - wenn es 2 minuten funktioniert - tasächlich kann.
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Ehrlich gesagt verstehe ich überhaupt nicht, dass diese Schrottfirma nach so vielen Jahren immer noch im Geschäft ist.

Unter Windows gibt es einige wirklich sehr gute Konverter. Die können nicht nur Akai Programme wandeln sondern auch noch die diverser anderer Hersteller. Eventuell kannst du ja auf deinem Apple Rechner Boot Camp oder Wine laufen lassen und mit einem dieser Konverter arbeiten.
 
Mr. Roboto schrieb:
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Ehrlich gesagt verstehe ich überhaupt nicht, dass diese Schrottfirma nach so vielen Jahren immer noch im Geschäft ist.

Unter Windows gibt es einige wirklich sehr gute Konverter. (...)
re ChickenSys +1

Welche Konvertierungsprogramme kannst du empfehlen?

/Eike
 
Unter Windows fällt mir eigentlich nur CDXtract ein...

Und was CSys Translator betrifft, habe ich überhaupt keine Probleme damit... Seltsam, daß es bei euch so gar nicht funktioniert...
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
klangumsetzer schrieb:
Mr. Roboto schrieb:
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Ehrlich gesagt verstehe ich überhaupt nicht, dass diese Schrottfirma nach so vielen Jahren immer noch im Geschäft ist.

Unter Windows gibt es einige wirklich sehr gute Konverter. (...)
re ChickenSys +1

Welche Konvertierungsprogramme kannst du empfehlen?

/Eike
Ich empfehle den Extreme Sample Converter. Nicht unbedingt die aller tollste und modernste Bedienung aber arbeitet zuverlässig und einwandfrei.
 
Danke Euch!

Hintergund ist, dass ich immer noch nach einer 'einfachen' Moeglichkeit suche samples fuer meinen Roland S-760 - am Rechner - zu erstellen.

Die beste Loesung bisher zu sein samples ins Akai S-1000 format umzuwandeln, und dann mittels 'convert load' in den S-760 zu laden. Im Gegensatz zu Awave scheint auch das Akai S-1000 format schreiben zu koennen.

Dafuer beinhaltet ESC einen patch editor, der im Gegensatz zu ChickenSys Constructor vielleicht auch funktioniert... :twisted:
 

jot

||
AppleUser2013 schrieb:
Unter Windows fällt mir eigentlich nur CDXtract ein...

Und was CSys Translator betrifft, habe ich überhaupt keine Probleme damit... Seltsam, daß es bei euch so gar nicht funktioniert...
Echt interessant, die Meinungen liegen ja stark auseinander... Unter welchem MacOS nutzt du den Chickensys Translator? Gibts noch regelmäßige Updates von denen und funktioniert er auch unter Sierra? Die Page von Chickensys sieht ja eher nicht mehr so up-to-date aus...
 

tom f

*****
die sind up to date und grade wurde ein batch cds fertiggestellt - das machen die auch nur alle paar jahre mal und dazwischen gibt es nur downloads.
 

Klaus P Rausch

playlist
klangumsetzer schrieb:
Danke Euch!

Hintergund ist, dass ich immer noch nach einer 'einfachen' Moeglichkeit suche samples fuer meinen Roland S-760 - am Rechner - zu erstellen.
Dann ist zweifellos AWave die beste Lösung, denn damit speichert man direkt im S760 Format. Es gibt es als Experimental Version für Mac. Hab nur die Windows Version, kann daher lediglich nichts über diese Mac Version sagen.

AWaves GUI ist leider ziemlich beknackt und man muss teils mit der Lupe ran, so winzig ist vor allem das Mapping. Der klare Vorzug ist aber das korrekte finale Zielformat.

Wegen Akai Konvertierung: Generell ist das kein Thema und wird ganz wunderbar von CDXtract, Extreme Sample Translator usw. konvertiert. Chickensys leidet traditionell unter Problemen, die der Hersteller irgendwie nicht in den Griff bekommt. Die Foren sind voll von Leuten mit entsprechenden Schlechtnachrichten. Ich verwende den Chickensys Fusion Translator, der dagegen völlig tadellos läuft, habe damit Hunderte Multisamples fehlerlos ins Zielformat gebracht. Andererseits verspricht Garth, der ist der Chickensys Mann, immer wieder neue Produkte und liefert die dann nicht oder wenn, dann denen, die sich den Beta-Test geben, in ziemlich inakzeptabler Weise. Ich hatte auch mal eine Anfrage von ihm wg. Beta-Test, allein die Ansprache in der der Mail war derart von oben herab und fordernd, und das ohne dass es Kohle für den Job gäbe, dass ich die noch nichtmal beantwortet habe. EIne Spezialversion für den Fusionconverter dagegen hat er mir quasi über Nacht extra gemacht, super Sache das! Also zweischneidige Angelegenheit ist diese Company. Hot to Cold :)
 
Danke fuer Deine Antwort Klaus, die ich leider erst jetzt bemerkte. Dann werde Awave demnaechst einmal testen. Es ist ja auch gut schwedische Programmierer zu unterstuetzen. ;-)

Von ChickenSys habe ich jetzt die Programm CD bekommen. Mal schauen inwiefern sich die neuen Programmversionen von meiner jetzigen unterscheiden.
 

tom f

*****
die haben mir auch gemailt dass nun endlich die cd zu haben sei - aber ich habe nicht mal mehr geantwortet - das programm ist so ein müll, dass mir selbst wenn es nun halbwegs funktionieren würde, die lust vergangen ist.

schade ums geld...
 

microbug

*****
Ich muß das mal reaktivieren, besonders bezüglich Akai.

Der Extreme Sample Converter funktioniert prima und kann Images (virtuelle Laufwerke) nutzen.

Awave Studio kann das nicht.

Dafür kann der ESC offenbar akp lesen und schreiben, aber nicht pgm von Neueren MPCs.

Ob CDxtract das kann?
 

jot

||
Muss das Thema leider nochmal gut zwei Jahre später ausgraben.

Gibt es mittlerweile etwas neues zum Akai-Sample CD auslesen unter MacOS bzw. welche Software kann das aktuell noch?

Kann ggf. jemand sagen ob der Chickensys Translator mittlerweile unter High Sierra ordentlich funktioniert? Hab mich auf Grund der durchwachsenen Kommentaren noch nicht "getraut" mir das zuzulegen...
 
Zuletzt bearbeitet:

microbug

*****
Kann ggf. jemand sagen ob der Chickensys Translator mittlerweile unter High Sierra ordentlich funktioniert? Hab mich auf Grund der durchwachsenen Kommentaren noch nicht "getraut" mir das zuzulegen...
Vergiß es, die bekommen es nicht hin und sind dann auch noch blöd, siehe Post vom Kollegen hier ganz aktuell:

 

jot

||
Ok... Danke. Das bestätigt mein Eindruck von dem was ich bisher über Chickensys gehört habe. Gibt es sonst noch aktuell Alternativen für den Mac?
 

Klaus P Rausch

playlist
Wenn es nur um eine einzige Akai CD geht: Am besten einen Musikerkollegen suchen, der ESC auf dem Computer hat und sich mit dem Programm ein bisschen auskennt. Der Konvertiervorgang egal in welches Format ist eine Sache von Sekunden pro Multisample, kann man sich ausrechnen, wie flott die ganze CD durchkonvertiert ist. Dem hinterher einen ausgeben, und gut ist.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Kontakt: Lesen ja, speichern im Sampler Format nein.

Zum Dekadenwechsel anno 2010 habe ich es aufgegeben wav/sf2 etc via PC ins S7xx Format transferieren zu wollen.
Eine ~2007 Version der Horror Software Chickensys schaffte zumindest ~30% der versuchten Files zu konvertieren, der Rest hat mir einige ZIP Discs zerschossen bzw. die Files haben den eigentlich unkaputtbaren Sampler zum „freezen“ gebracht. Nutzen zu Aufwand stand in keinem Verhältnis.

Wer definitiv eine PC Software kennt, welche „irgendein gängiges Format“ in native Roland S7xx wandeln kann, darf gerne laut „hier“ schreien ;-)

Versuche ja schon seit Jahren den geschätzten Chris davon zu überzeugen das Roland Format in EMXP zu integrieren, er hat in seiner wenigen Zeit leider andere Prioritäten in dem Programm.
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben