Aktions-Idee "wahrt die Übersicht, werft den VST Müll weg!"

C
clipnotic
..
Re: Aktions-Idee "wahrt die Übersicht, werft den VST Müll we

danielrast schrieb:
DIVA, DCAM Synth Squad und der Largo

Ja und da haben wir es jetzt warum man auch in Foren - trotz der tollen Hilfe oft auch, sind ja gute Vorschläge !! - trotzdem vor dem Problem des Testens steht, weil genau die 3 hab ich auch schon durch:

DIVA:

Ist auf meinem eigentlich guten PC System viel zu resourcenhungrig also ich müsste da wieder das bouncen anfangen und bei dicken Sounds legt das Ding meinen eigentlich schon ganz guten Core i7 lahm, das ich selbst das nicht machen kann weils Audiostörungen gibt. Und so sehr ich U-he schätze, das ist ein sehr guter Synthanbieter und Service usw. ... mit der DIVA kann ich so überhaupt nichts anfangen und ich habs bei der ja sogar 2 Mal probiert, alte und neuere Demoversion, weil die ja so gelobt wird.

Und mein Rechner frisst eigentlich schon sehr viel, also auch mal 20 Synth Plugs und viel Effekte ... alles ohne Probleme und der ist auch gut optimiert usw. ... !

Synth Sqad - Strobe:

Hab ich getestet und das Ding hat auch nen interessanten Klang aber ich find jetzt nicht, dass die Bedienung soo dolle ist und die anderen beide Plugs die dabei sind, haben mich überhaupt nicht angesprochen ... aber steht schon noch auf meiner Liste weil durchaus innovativ so ist das ja nicht. Aber GAS erzeugt das irgendwie auch nicht also ich glaub nicht das ich das kaufe ...

Largo:

hat Power, klingt auch edel und ist intelligent programmiert aber ich hatte trotz neuestem Grafikkarten Treiber ständig Probleme mit der GUI bei dem, hab auch den Support damals angeschrieben, keine Antwort gekriegt .... also den hab ich nicht gekauft weil er für mich noch diese doofen und echt störenden Probleme hatte und ich Userignorieren zum Kotzen finde!

Zusammenfassend:

Alle diese 3 Plugins sind besser wie vieles andere! Und alle 3 täten auch nicht auf meiner Löschliste stehen aber optimal waren die alle 3 noch nicht, als ich die testete und solange ist das noch nicht her, bei allen nicht.

Und wenn ich jetzt den gleichen Thread in nem anderen Forum aufmachen tät, kämen wahrscheinlich 3 andere Synths und ich selber tät sogar andere nennen, denn meine 3 Favoriten wären:

- Omnisphere
- Sylenth
- Vanguard
- (oder Synplant und Surge noch)

Und das obwohl ich KEINE kommerzielle Trance oder Dance Musik mache ... ! ;-) Aber die funzen, klingen gut, lassen sich direkt und klar bedienen und machen für mich ihren Job wirklich einwandfrei, sie können halt nicht alles aber was sie jeweils können, können sie gut und sauber! Grad das sind Eigenschaften die heutzutage in einem Paket zusammen ca. 80% aller VSTs vermissen lassen, die haben zwar eine Eigenschaft oder 2 davon aber alle ... das ist ne Seltenheit mittlerweile und das wird immer schlimmer anstatt besser!

Moogulator schrieb:
Ist wie immer und mit Hardware auch - finde, was musikalisch und klanglich gut ist, beschäftige dich damit gut, der Rest darf wieder gehen oder gar nicht erst auf die Platte kommen. Fertig. Dann hat man seinen Park von 1-5 Dingern und macht damit alles und kennt sich auch aus.

Normal,..

Na ja darauf will ich raus:

"finde, was musikalisch und klanglich gut ist"

Wie "finde" ich das ohne durch alles mögliche mich durch testen zu müssen? ALLE Hersteller erzählen einem das sie klanglich gut sind, Hardware und Software ... daraus folgt eben ich muss das alles erst mal testen bevor ich das auch wirklich weiß! Gut beschäftigen x mal von vorne = Zeit ohne Ende!

WENN man dann seinen Park mal gefunden hat, DANN ist das fein aber der Weg dahin ist heutzutage ne Katastrophe durch diese ganzen schon genannten Faktoren! Klar, manche haben den schon gefunden, die haben halt vielleicht einfach richtig Lotto gespielt und Glück gehabt!? :mrgreen:

Von "normal" kann da keine Rede mehr sein, das ist vielleicht "Gewohnheit" für manche, gibt ja viele die sogar Bugs als normal empfinden .... tja aber was ist wirklich noch normal ??

Moogulator schrieb:
Noch Aalto dazu und wir geben uns die Hand. Aber - es gibt ja auch Nichtemulationen, und die sind auch wichtig, ggf. sogar noch wichtiger… Aalto zähle ich mal als Nichtemu ein, auch wenn sie inspiriert ist. ;-)

Also sprich - FM., Synthesemonsterzeug, Additive - sowas wie Alchemy, Zebra, Special Kram.. und auch so Sachen wie Morph (Prosoniq).

Aalto test ich am Wochenende, weil der hört sich interessant und spannend an, da will ich wissen wie der ist! :mrgreen:

Synthesemonsterzeug: FM, Additive ...

Das sind Dinge, die kann man nicht einfach so mal schnell testen, das sind Synthesen die ne Weile brauchen bis man die checkt! Ich hatte auch:

Alchemy

wieder verkauft weil lange Zeit verbuggt ohne Ende und Support hat mir damals trotz Antwort nicht geholfen!

Zebra

auch wieder verkauft, der ist zwar von der Bedienung her genial gemacht, obwohl er so komplex ist, und so dieses modulare selbst zusammen zimmern ist ne tolle Sache aber vom Sound fand ich den nicht gut. Und ich hatte alle Soundbänke von dem die man kaufen kann sogar das BigTone Set und ich bin eigentlich ein großer Bigtone Fan, der ist für mich einer der besten Sound Designer im VST Bereich ... aber selbst dem seine Soundbank fand ich im Zebra nicht gut, was ich noch über keine einzige Bigtone Bank so sagen konnte und ich hab sehr viele von dem für verschiedene Plugins ... und ja ich kann schon auch eigene Synth Sounds programmieren und mach das bei allen Songs seit Jahren auch selber, also ich bin kein Preset Junky oder so! Sondern ich kauf mir solche Bänke um davon zu lernen anhand eben von Profisounds ... das hat mir beim Zebra zwar die Bedienung näher gebracht aber den Sound fand ich nicht gut.


Und seht ihr nun, allein in diesen paar Posts hätten wir schon ne Liste zusammen an die man erst mal ein paar Monate hängt, um die durch zu checken - was ich eben auch schon gemacht hab! Und akribisch Durchchecken MÜSSEN ist genau der Haken an der Sache heutzutage! Denn auf was anderes kann man sich heutzutage durch diesen ganzen Chaos Mix nicht mehr verlassen!

Als ich anfing Plugins zu kaufen, da gabs vieeeel weniger davon wie heute, deshalb kann das heute logischerweise gar nicht einfacher sein - logisch irgendwie oder? Und am besten ist doch wenn man bei vielen Quellen guckt und nicht nur bei einer ...

Was heutzutage fehlt ist mal eine zuverlässige Quelle, die in der Lage ist Produkte so zu beschreiben, dass man sich daran orientieren und sich drauf verlassen kann und das gibt es aber nicht! Und die Frage ist, wie könnte es sowas überhaupt mal geben? Und wenn es so ne Quelle mal gäb, dann wär auch das Löschen von Müll kein Problem mehr! :mrgreen:
 
sushiluv
sushiluv
|||||||||
Re: Aktions-Idee "wahrt die Übersicht, werft den VST Müll we

Ich verwende neben der Hardware nur ein VST Instrument, den Vember audiosurge. Der hat fm, wavetable und analog an Bord (auch alles gleichzeitig), Super Mod Matrix und etliche lfos. Sicher kein sweetspotsynth, aber ich find den genial.
 
C
clipnotic
..
Re: Aktions-Idee "wahrt die Übersicht, werft den VST Müll we

sushiluv schrieb:
Ich verwende neben der Hardware nur ein VST Instrument, den Vember audiosurge. Der hat fm, wavetable und analog an Bord (auch alles gleichzeitig), Super Mod Matrix und etliche lfos. Sicher kein sweetspotsynth, aber ich find den genial.

Ja der Surge ist ein VST von den wenigen, die ich auch schon lange nutze und empfehle! Ein sehr gutes VST ist das, das viel zu wenig beachtet wird obwohl er so viel kann und schon vor Jahren einiges zeigte was so manche dieser gehypten heutigen Dinger nicht auf die Reihe kriegen. Allein die LFOs sind ja schon super genial gemacht, mit dieser dicken Wellenansicht die man ja im Prinzip selbst hinfaden kann wie man will usw. ... den nutz ich meist, um auch mal schnell was schön FM mäßig wirkendes hin zu kriegen. Das geht in dem viel schneller als im NI FM8 Frickelwunder oder sonst irgendwo ... jepp der Surge ist ein versteckter Schatz in der Plugin Chaos Welt! :mrgreen:

Da hat auch ein guter Programmierer gebastelt an dem, weil der Surge zum Beispiel läuft eigentlich schon immer super auch auf Win7 64 Bit bei mir, was auch für den Sylenth gilt. Und das ohne Updates seit langer Zeit ... das geht halt einfach so wie das sein muss!

Also es scheint eben auch ein paar wenige Programmierer zu geben, die die typischen Probleme vieler anderer, vergleichsweise gar nicht erst auftreten lassen und genau sowas suche ich mit noch ein bisschen anderen Soundwünschen eben! :mrgreen:

Und der Surge ist auch ein gutes Beispiel für den Grund meines Threads hier:

@Moogulator:

FINDE mal den Surge nur durch Suchen, wenn Dir das keiner sagt und Du den Namen nicht kennst von irgendwo her ... und in vielen Foren wird der nicht grad empfohlen, nicht weil er schlecht ist, sondern weil Vemberaudio halt nicht so ne dicke Hypewelle gemacht hat und der auch schon etwas älter ist ... also schlichtweg weil man den einfach nicht kennt und nicht heraus liest aus dieser übertriebenen Marketing und Hype Kacke die viel zu viele teilweise heutzutage treiben obwohl sie nicht unbedingt so viel zu bieten haben! ;-)

Wahrlich ein prächtiges Beispiel warum unbedingt irgendwie aufgeräumt werden muss im Internet! :mrgreen:

WEIL:

würde man den Surge kennen können, tät man auf der vemberaudio Webseite ja auch gleich noch nen schönen kostenlosen Sampler VST finden ...
 
R
Rastkovic
Guest
Re: Aktions-Idee "wahrt die Übersicht, werft den VST Müll we

Ich weiß nicht ob Dir das "hilft", aber ich hatte früher vielleicht ein ähnliches Problem wie Du. Einfach weil ich Synths danach ausgewählt hatte ob mir der Grundklang gefiel. Ich will nicht sagen das das verkehrt ist, aber es sollte nicht das Hauptkriterium sein. Ich denke mal es geht auch bei Dir um die Umsetzung von musikalischen Ideen, und da muss man sich überlegen was ist gut für diese Idee und das Gesamtergebnis. Um mal kurz in die Hardware Welt auszuweichen; ich mag z.B. klanglich Oberheim und Roland sehr gerne, aber musikalisch und für das Endergebnis ist Moog und ARP für mich viel besser geeignet. Das sind für mich zwei verschiedene Paar Schuhe, was mag ich klanglich, was ist gut für meine Ideen. Dafür musste ich mich auch von meinen 12dB (Filter) Tick lösen, war nicht einfach aber ich habs geschafft... :))
 
C
clipnotic
..
Re: Aktions-Idee "wahrt die Übersicht, werft den VST Müll we

Ja das stimmt, ich wähle mittlerweile auch die Synths nach dem Grundklang aus sowie auch nach dem Filter und früher hab ich das fast nur nach Features gemacht und ganz am Anfang nur nach Presets, wie das halt so war als man mal anfing ... :mrgreen:

Das ich mittlerweile u.a. auch nach dem Grundklang auswähle liegt daran, dass ich auch nur so halbwegs einfach, gute Sounds raus geschraubt kriege. Desto schlechter der Grundklang ist, desto mehr muss ich zumindest fuzzeln und schichten und Effekte drauf hauen und Bla, seh ich ja an meiner Korg M3 Hardware Kiste, da kann man schichten wie blöd ... und das ist für mich dann grad im Mix später viel schwieriger. Durch diese Grundklang Taktik hab ich schon Tracks ohne Dynamik Effekte, außer mal nem LowCut hier und ein bissle Sidechain da, so hingemischt gekriegt, dass die nicht mal gemastert werden mussten um veröffentlicht zu werden. Das hat mich selbst gewundert weil ich find selber schon auch, dass die noch ne gute Portion Mastering gebraucht hätten ... aber was ich damit sagen will ist: Guter Grundsound spart mir zumindest viel Arbeit.

VST Dune

ist so ein Beispiel, den hab ich seit der raus kam und der funzt auch sauber, hat ne schöne GUI ... und manche sagen ja, der wäre angeblich der neue Sylenth oder gar noch ein Virus (was aber überhaupt nicht stimmt, ich hab beides!) Den Dune kann ich sehr gut bedienen und begreif den auch ... ja aber der Dune hat mir noch nie nen guten Sound gebracht, da kann ich dran schrauben wie ich will, der klingt einfach für mich total schlecht. Und bei dem liegt das daran, dass der ohne Filter z. B. eigentlich noch ganz OK klingt aber sobald ich den Filter verwende brauch ich gar nicht weiter machen. Dann packen die Hüllkurven auch nicht richtig, die LFOs sind irgendwie so na ja ... der ist einfach total nutzlos für mich, den bräuchts eigentlich gar nicht ... aus dem Sylenth wiederum hab ich schon hunderte von tollen Sounds raus geholt und es gibt so den ein oder anderen Track, da sind nur Sylenth Synths drin ... und der Sylenth hat nen genialen Grundsound und der Filter ist auch ertragbar zumindest und die Hüllkurven sind die coolsten Zacken die ich kenne ...! :mrgreen:

Für mich sind schlechter Grundsound und miese Filter fast auch die Hauptprobleme heutzutage, da sind schon einige Plugins, bei mir zumindest, durchgefallen, deswegen. Weil ich gehör nicht zu denen, die auf jeden Sound ne dicke Effekt Kette drauf packen um das alles irgendwie auszugleichen, so kann ich nicht arbeiten, da tät ich verrückt werden bei der Mische allein schon ... und geb sowas dann mal in ein Masteringstudio, da wird auch der Ingenieur kirre dann ... :mrgreen:

EDIT:

das ist mir grad noch ein gutes Vergleichs Beispiel eingefallen und zwar:

Beat Plugin: VST Nerve vs VST Geist

Rein nach den Features gewinnt eigentlich der Geist erst mal weil der kann viele freaky Sachen ... aber vom Feeling, dem Tightness Gefühl, also vom dem was man eben fühlt wenn man ein Beat Plugin nutzt, gewinnt der Nerve bei mir sofort haushoch. Und obwohl der Nerve weniger Features hat, ein besseres Handbuch bräuchte ... hab ich den gekauft. Weil was der kann ist, man drückt start und spürt was tight bedeutet, das hab ich noch nie so in Software gespürt wie da, keine Ahnung wie die das gemacht haben?! Bevor ich den Nerve hatte dacht ich jede Software ist tight, weit gefehlt! Der Geist als Demo vor kurzem war bei mir irgendwie total wackelig, also einfach nicht geschmeidig, das war einfach nichts rundes sondern eher komisch ... also hab ich ihn eben nicht gekauft.

Ich kenn sowas auch vom Datenbanken bauen, ne Maske kann fein aufgehen und die Felder füllen sich geschmeidig mit Daten oder es funzt zwar aber sieht irgendwie trotzdem wackelig aus ... und einiges an VST Plugins heutzutage wirkt auf mich eher wackelig, es funzt halt grad so ...

Das sind eben die kleinen aber feinen Unterschiede und bis man die heutzutage alle raus gefunden hat ist man ein :opa:

Und das liegt nur dran, dass manche ihre VSTs einfach nicht sauber optimieren, die Feinheiten nicht testen, oder nur für Cubase optimieren, vielleicht sogar mal ne etwas ungeeignetere Programmiersprache verwendet haben etc. und keine Ahnung ... aber das muss weg, sowas taugt heutzutage nichts mehr, weil es schon zu viel gibt davon! Das nimmt guter Ware einfach nur Platz und Kennen weg ... :mrgreen:
 

Similar threads

G
Antworten
1
Aufrufe
459
Glgralkhges23535615573
G
Feldrauschen
Antworten
41
Aufrufe
2K
Feldrauschen
Feldrauschen
 


News

Oben