aktive Subwoofer

D
data
.
Hallo,

gibts Erfahrungen im Bereich Subwoofer f


Hallo,

gibts Erfahrungen im Bereich Subwoofer für Studioabhöre?
Ziel ist, den Bass den ich im Kopfhörer höre, auch "draussen" wahrzunehmen und in der Mischung beurteilen zu können 8)

Taugen Kombinationen unterschiedlicher Hersteller von Monitoren und Sub?
Worauf sollte man achten?

Wie immer Danke+Gruss!
 
A
Anonymous
Guest
Zum Thema Subwoofer gibt es geteilte Meinungen! Ich habe mei

Zum Thema Subwoofer gibt es geteilte Meinungen! Ich habe meine Erfahru ngen mit Subwoofern gemacht und habe mir dann lieber größere Monitore mit viel Bass (Mackie HR 824) zugelegt. Ein Sub kommt mir nicht mehr ins Haus. Das Problem besteht in der Überlagerung von Frequenzen zwischen Satelliten und dem Woofer. Meist ist das nicht so gut gelöst. Am besten wäre ein Satellit mit HPF und ein Sub mit LPF. Wirklich gute Lösungen findest du in einer Preisregion, in der man sich auch gute bis sehr gute Monitore zulegen kann. My 2 Cents
 
D
data
.
Okay, leuchtet ein.

Trotzdem hab ich das Gef


Okay, leuchtet ein.

Trotzdem hab ich das Gefühl, dass im Kopfhörer / Auto deutlich mehr im Bassbereich abspielt, als selbst teure Genelecs o.ä. mir als Abbild präsentieren - da fehlt mir eindeutig etwas, und es ist sicher nicht das Gelbe per Kopfhörer den Bassbreich abzumischen!?
 
C0r€
C0r€
||||
dann mische doch im Auto ab :twisted:
aber du sprichts hie


dann mische doch im Auto ab :twisted:
aber du sprichts hier wirklich ein difizieles Problem an.
 
D
data
.
Wozu bieten die Hersteller von professionellen Abh

Wozu bieten die Hersteller von professionellen Abhören überhaupt Subs an, wenn sie wüssten, dass es reine Abzocke ist und nichts taugt?
Dass kann ich mir nicht so recht vorstellen, gerade im "High-End"-Bereich...
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
Subwoofer find ich schei

Subwoofer find ich scheiße, ich würde da ins selbe Horn wie meic stoßen. Lieber vernünftige Boxen, die einen neutralen Klang haben.
Dein Auto würde ich nicht als Maßstab nehmen, wer weiß was da noch so alles mitschwingt. *g*

Und warum so was angeboten wird? Weil die Leute es kaufen! ;-) Da gibt es aber mit Sicherheit andere Gründe für als den Klang: Marketing, Style etc. Genau wie diese "Heimkino"-Anlagen, das hört sich doch meistens echt übel an. :?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
[quote:b4a572b894=*data*]Hallo,

gibts Erfahrungen im Bere


data schrieb:
Hallo,

gibts Erfahrungen im Bereich Subwoofer für Studioabhöre?
Ziel ist, den Bass den ich im Kopfhörer höre, auch "draussen" wahrzunehmen und in der Mischung beurteilen zu können 8)

Taugen Kombinationen unterschiedlicher Hersteller von Monitoren und Sub?
Worauf sollte man achten?

Wie immer Danke+Gruss!

ja, es gibt sie: die meissten die sich welche kaufen sind meist unzufrieden..
für ein Studio finde ich das Subwoofer-System auch nicht ideal..

Subwoofer haben neben ihrer Mono-natur also auch das Problem einer 2 Wege Box (Freq-Weiche und co)..

Die Abstrahlebene ist ja nicht unbedingt gleich..

immo sollte man also drauf achten, das Subwoofer langfristig fürs Studio meist nix taugen .. sorry, aber ich bin da nicht von überzeugt, das dieses System ,trotz Mode, cool ist..
 
Noise-Generator
Noise-Generator
Preset-User
Hmmm, also wenn der Subwoofer zu den Boxen geh

Hmmm, also wenn der Subwoofer zu den Boxen gehört sollten da eigentlich keineÜberlagerungen stattfinden. Kommt auch drauf an wieviel man den Sub aufdreht, is also "Einstellungsache"

Ich hab 2 Mordaun Shorts Mittelklasse Hi-End Satellitten und als Subwoofer nutze ich den Tieftöner einer JBL 1 Meter Box mit zusätzlicher Frequenzweiche. Saft bekommmt die nur doppelt soviel wie die Satelliten, also keinen extra aktiven davor mit drehrädchen und der Klang ergänzt sich sehr gut. Da wodie Satelliten aufhören kommt das FUndament vom Subwoofer.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
fast alle Sub-Systeme haben zu wenig mitten.. mini satellite

fast alle Sub-Systeme haben zu wenig mitten.. mini satelliten und fetter bass.. obs das ist? so für lineares hören?
 
Noise-Generator
Noise-Generator
Preset-User
Nee, Mini Satelliten sind das nicht. Ne Satellitenbox muss n

Nee, Mini Satelliten sind das nicht. Ne Satellitenbox muss nicht klein sein, die Dinger werden heutzurage nur Satelliten genannt weil sie meist zu nem Sourrund Set gehören bzw. weil sich der Begriff dadurch eingebürgert hat.

Meine Boxen sind 2 Wege und decken schon nen entsprechendes Spektrum ab, allerdings geben sie Tieftöne nur bis zu einem gewissen Tieffrequens-Bereich ab.

Sagen wir mal ab 100 Hz. Unter 100 Hz hab ich dann Kontrolle mit dem Subwoofer.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
das Problem ist dennoch vorhanden, egal wie klein..
Das Pri


das Problem ist dennoch vorhanden, egal wie klein..
Das Prinzip ist nicht perfekt.. "elektrostaten" sind cooler
 
C0r€
C0r€
||||
elektrostaten und bass?
Ich hab noch keine geh


elektrostaten und bass?
Ich hab noch keine gehört, aber da soll man probleme mit der rückwärtigen Abstrahlung beim bass haben, also sieht man die oft im Zusammenhang mit einen Subwoofer.

Wollte mal elektrostaten selber bauen, habs dann aber sein lassen. Ich bräuchte halt die entsprechende Folie, dann würde ichs mir nochmal überdenken.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
das mit dem E.S. bezog sich auf die linearit

das mit dem E.S. bezog sich auf die linearität..
wollte nur eine lanze heil lassen (nicht brechen) gegen diese Subwoofer, idR nerven die meist..

hugh, ich habe gesprochen..
 
mira
mira
..
Trotzdem hab ich das Gef
Trotzdem hab ich das Gefühl, dass im Kopfhörer / Auto deutlich mehr im Bassbereich abspielt,

jaja das Gefühl... Das Gehirn deutet die Wellen, die durchs Ohr, durch den Magen "empfangen" werden. Die Bässe im Auto/Kopfhörer sind keine Tiefbässe. Wie sollten sie auch. Um echte Tiefbässe zu produzieren, braucht man je nach Frequenz mehrere Meter Raum/Laufzeit, damit sie sich entfalten können. Alles andere ist Popanz, sind geschickte Täuschungen, die aber durchaus gefallen können.
 
A
Anonymous
Guest
[quote:b86b546890=*mira*]Um echte Tiefb

mira schrieb:
Um echte Tiefbässe zu produzieren, braucht man je nach Frequenz mehrere Meter Raum/Laufzeit, damit sie sich entfalten können.

Das hat aber mit dem, was man hört nichts zu tun.

Das Ohr ist ein Druckempfänger und für Schalldruck ist es nicht nötig, dass sich die Welle ausbreitet - eine stehende Welle tut es genauso. (Dem Ohr ist es egal ob p x v (Druck mal Schnelle) Null ist oder nicht...)

Gerade im Auto geht es wegen der Druckkammerverhältnisse ganz gut ziemlich tiefe Bässe wiederzugeben.

Schallwellenlängen:
63Hz 5,6m
125Hz 2,8m
250Hz 1,4m
500Hz 0,7m
1kHz 0,35m
2kHz 0,17m
4kHz 0,08m
8kHz 0,04cm

Für Ausbreitung ist oft die halbe Wellenlänge interessant (Abstand zwischen den Schnellknoten = an der (ideal steifen) Wand muß die Luft stehen, der Druck ist maximal, die Energie wird komplett reflektiert)

Im Auto kommen die Innenraumabmessungen also bei etwa 125Hz in den Bereich der Schallwellenänge beim Kopfhörere sogar bei 4khz, ohne dass das die Wahrnehmung tieferer Frequenzen prinzipiell beeinträchtigt. (Sehrwohl aber den Ausbreitungsmechanismus und damit den Frequenzgang!)
 
tomcat
tomcat
..
Ich verwende das Auto einfach zum Testh

Ich verwende das Auto einfach zum Testhören wie sich dort der Mix anfühlt. Mischen würde ich auf so einem System nicht wollen.
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
Ich verwende mein Auto meistens, um von A nach B zu kommen!

Ich verwende mein Auto meistens, um von A nach B zu kommen! :mrgreen: *SCNR*
Ok, zum Testhören ist es auch nicht schlecht. ;-)
 
tomcat
tomcat
..
Jaja, wie sagte Qualtinger (ich glaub der wars, ein

Jaja, wie sagte Qualtinger (ich glaub der wars, ein Ösi) damals schon:

Der Wüde auf seiner maschin. I waas zwar ned wohin aber dafür bin i schneller durt :)

Wüde=Wilder, waas=wissen, durt=dort (sorry, bin mundart schreiben nicht gewöhnt)
 
 


News

Oben