Analog Mixer in Daw einbinden

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von MisterX, 29. Juli 2010.

  1. MisterX

    MisterX Tach

    Hallo,

    ich würde gerne wissen wie man einen Analog Mixer am sinnvollsten mit dem Pc/Audiointerface verbindet?
    Zb würde ich gerne die einzelnen Kanäle von der DAW auf die Kanäle des Analog Mixers legen.

    Müssen nur 8 kanäle sein oder 10

    Was für ein Audiointerface brauche ich da am besten ?

    und einen guten günstigen analog mischer

    so günstig wie möglich sollte es sein!
     
  2. Phil999

    Phil999 Tach

    da gibt es viele Möglichkeiten, was jedoch die Wahl nicht einfacher macht. Da die Preise für Analogmixer sehr tief sind heute, würde ich einen 16-Kanal Mixer empfehlen. 8 oder 10 Kanäle sind ziemlich schnell zuwenig, man muss da auch ein wenig in die Zukunft schauen. Aber 8 Kanäle sind auch gut für den Anfang, man kann diesen Mixer ja später in einen grösseren Mixer einschleifen, das geht auch.

    Ich habe mir kürzlich ein FastTrackUltra Audiointerface angeschafft, das hat 6 analoge Ein- und Ausgänge. Es hat sehr kleine Latenz, aber es ist Stand 2008, vielleicht ist es ratsam, noch etwas zu warten auf USB3 Interfaces. Andererseits sind die heutigen Interfaces recht billig und sehr gut brauchbar wegen ihrer geringen Latenz.

    Wenn Du ernsthaft Musik machen willst, muss der Zweck und die Funktion wichtiger sein als der Preis. Also lieber nur ein Ding kaufen, dafür etwas, was man auch in 5 Jahren noch brauchen kann, und das zweite Ding dann halt später. Ein junger Bekannter von mir hat sich am Anfang einen kleinen Mixer, ein gutes Mikrophon, und ein RME Interface angeschafft. Das dünkt mich sehr schlau, denn er wird diese Geräte in 10 oder mehr Jahren noch optimal einsetzen können. Sie behalten ihren Wert.
     
  3. MiguRoots

    MiguRoots Tach

    Du solltest vielleicht kurz beschreiben, was Du damit machen möchtest. Einzelouts von deinem PC/Interface analog zu mischen, die einzelnen Spuren effektieren (Reverb, Delay, EQ, Kompression,...)? Brauchst Du mehrere Eingänge weil Du mehrere Spuren gleichzeitig aufnehmen willst? Studio oder Live? Budget?
     
  4. MisterX

    MisterX Tach

    soll möglichst fexilbe sein , möchte mit meinem equipment auch mal ein liveact machen können.

    Benutze software instrumente genauso wie hardware , suche die beste lösung für die verbindung der digitalen und analogen welt.

    Möchte einen schönen Oldscool Sound haben! Richtung Techno solls gehen..
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

    Kann da nur sagen, daß es mit den Latenzen Problematisch ist wenn man "W"irtuell und Hardware gleichzeitig aufs Pult legt. Vorallem wenn man dann noch Latenzfresser wie Multibandkompressor oder UAD drinnen hat. Muss man halt genau ausmessen und mal genauer unter die Lupe nehmen. Mit Ableton geht das dank External-Effekt Plugin ganz gut beispielsweise.
     
  6. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Also wenn eh Interface und Mixer anzuschaffen sind, würde ich einen Mixer mit integriertem Firewire-Interface nehmen - Alesis und Phonic sind da preiswert. IIRC hatte sogar letztens jemand aus dem Forum einen Multimix 16 für um die 200 Euro zu verkaufen.
     
  7. Zolo

    Zolo Tach

    Wobei die womöglich relativ Behringer sind von der Qualität ne.
     
  8. MisterX

    MisterX Tach

    nach den alesis multimix 16 hatte ich auch schon geschaut , sind die denn gut ??
     
  9. dns

    dns Tach

    und die meines wissens nur einzeln in den rechner rein und nur stereo raus...
    eher was zum aufnehmen als live spielen.

    die neuen mackie iOnyxe könne das glaube ich gut,
    würde das aber trotzdem einzeln machen, also pult und interface.
     
  10. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Alesis Multimix 16 18 In / 2 Out
    Phonic Helixboard 16 In / 2 Out

    Weil?

    Ist natürlich flexibler, und lässt sich vor allem mit weniger Aufwand und Kosten an geänderte Anforderungen / Ansprüche anpassen. Dafür aber auch ungefähr doppelt so teuer.
     
  11. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Also nichts, was abschrecken müsste.
     
  12. dns

    dns Tach

    sag ich ja.

    deshalb:
    so ein onyx 1640i mit 16x16 kostet auch 1500...
    also nix doppelt...
     
  13. Zolo

    Zolo Tach

    Ich würde denen Dingern keinen meiner Mixe anvertrauen! Und ich bin schon einer der auf das gelaber mit highend und teurem Kompressoren etc sch**st. Glaub damit ruinierst du womöglich alles. SOwas würde ich eher in Proberaum für Mitschnitt der Band mitnehmen ;-)
     
  14. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Die Frage ist halt: warum?
     
  15. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Vorurteil, oder hast Du die Dinger schonmal benutzt/gehört?
     
  16. Zolo

    Zolo Tach

    Nein aber ich kenne bestimmt 3 oder 4 Leute die sie nachdem Kauf wieder verkauft haben. Aber soll sich jeder sein eigenes Urteil bilden!! Nur nicht zuviel erhoffen und dann aus heiterem Himmel entäuscht sein, gelle ;-)
     
  17. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Und der Grund war die Klangqualität? Oder vielleicht einer der anderen hundert+x möglichen Faktoren?
     
  18. mink99

    mink99 bin angekommen

    Hallo MrX

    Vielleicht eine Alternative :

    Die echten Instrumente über den Mixer laufen lassen, und die Virtuellen im Compie und diese über eine Fernsteuerung mischen (BCF2000 Korg NANO etc...)

    Die Frage ist, willst Du nur Live spielen, oder auch im Compie aufnehmen

    Wieviel Hardware-Equipment hats Du ?
    Willst Du virtuelle Instrumente über "echte" Effekte laufen lassen ?
    Willst Du echte Instrumente über "virtuelle" Effekte laufen lassen ?

    Zum Live spielen braucht es viele Ausgänge bei der Soundkarte, zu Aufnehmen viele Eingänge.

    Erzähl mal mehr ....

    Regards Mink
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    "günstig" und gut fände ich eine kombo von fireface400 oder motu xxx und sowas wie mackie 1402 vlz und vielleicht noch eine patchbay. diese kombo hatte ich auch mal, ist gut, wertig, flexibel, ausbau und anschlussfähig und für etwa 500-700 euro gebraucht zu bekommen. exklusiv den kabel

    ansonsten ev. mal die allen&heath zed mixer anschauen...

    aber analog mixen, summieren wollen etc., geht über kurz lang immer ins geld, wenn es kein schrott sein soll. und auf einem behringen mixer würde ich sicher auch nicht summieren wollen, auch nicht mit dem billigesten audiointerface, da bleibt man lieber auf dem computer...
    deswegen verstehe ich das auch nicht, also entweder man hat hardware die man einbinden will und dann sind mixer und audiointerface sowieso schon vorhanden oder es geht einem wirklich nur ums summieren, eqen analog etc., aber dann muss man was investieren (mackie, rme, motu, a&h und teureres) um auch einen vorteil und nicht nur nachteile gegenüber der daw zu haben.
     
  20. Zolo

    Zolo Tach

    Ja klar - wir reden doch hier über die Soundqualität oder nicht ?
     
  21. Zolo

    Zolo Tach

    PS: Er will doch nicht etwa den Paul Kalkbrenner machen und hat zuviel "Berlin Calling" gesehen ??? :fawk:
     
  22. MisterX

    MisterX Tach

    im moment sind es eine drummachine und ein synthie , aber in zukunft wirds wohl mehr werden mit Hardware instrumenten.

    Deswegen finde ich die lösung am sinnvollsten ein extra interface und einen Analog mixer zu kaufen.

    ich möchte software instrumente übers pult laufen lassen sowie hardware.

    welchen analog mixer könnt ihr mir empfehlen

    audio interface muss usb sein.

    wird wohl drauf hinauslaufen das ich mir früher oder später ein fireface 400 holen muss.

    habt ihr vieleicht noch ne sinnvolle günstige kombi für mich ?
     
  23. Zolo

    Zolo Tach

    Ok dann will ich nichts gesagt haben mit Kalkbrenner ;-)

    Also ich finde die Qualität bei Mackie + Allen&Heath und aufwärts gut. Drunter würde ICH persönlich mir jetzt nichts holen. Muss aber jeder seine eigene PRioritäten setzten.

    Soundkarten technisch würde ich mich nciht auf USB begrenzen und lieber Firewire nachrüsten! Klingt nach Latop ohne Firewire und ohne Kartenslot. Generell sollte die Soundkarte Adat ein- und ausgänge haben weil das der weg ist viele Kanäle zu bekommen. Obwohl wenn du mit 8 Spuren auskommst... Aber generell solltest nochmal MOtu ins Auge fassen. Ist vom Level her RME ähnlich und stellenweise wird mehr für weniger Geld geboten. Ja so 1500 Euro würde ich da schon mindestens investieren insgesamt ;-)

    Viele Grüße
    Zolo
     
  24. MisterX

    MisterX Tach

    hab mir grad ma das MOTU 828 MK-II angeschaut das hört sich wirklich gut an !!
    da muss ich aber noch ein weilchen sparen

    was für ein usb interface bis 100 euro könnt ihr mir denn empfehlen , damit ich erstmal meinen Synth und drummachine aufnehmen kann bis ich das geld habe für zb das motu.

    was haltet ihr denn von dem terratec phase 26 usb interface ?
     
  25. Zolo

    Zolo Tach

    Was kostet das Motu gebraucht ? 200-350 Euro ? Lohnt sich da wirklich 100 Euro noch zwischenzeitlich auszugeben ? Die fehlen dir ja dann auch fürs Motu ne :lol:
     
  26. MisterX

    MisterX Tach

    ja haste natürlich recht aber
    kann man ja wieder in der bucht einstellen.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist das Einzige was mir an diesem Thema gefällt. Ich würde eher sagen da brauchst Du möglichst viele Oldschool Synthesizer und eine gute Soundkarte mit möglichst vielen Eingängen, z.B. 16 oder mehr, wo Du dann diese Synthesizer anschliessen kannst. Du brauchst also 0 Mixer. Stattdessen kannst Du dir sowas wie Peavey PC1600X kaufen, für genug Faderspass. Für zusätzliche Kontrolle bräuchtest Du entsprechend mehr Midi-Controller wie Faderfox, BCR2000, Novation...
     
  28. MisterX

    MisterX Tach

    mal ne frage hier an die spzis , wieso sind bei vielen analog mixern die kanäle mono ?

    schau mich grad um nach einem gescheiten mixer , da fällt mir das immer wieder auf das die kanäle mono sind und meistens nur 2 oder 3 stero line sind ??
     
  29. Phil999

    Phil999 Tach

    üblicherweise sind die Eingangssignale wie Mikrophon mono bei einem Allroundmixer oder Kleinkonsole. Mischpulte mit ausschliesslich Stereokanälen findet man beim Rundfunk und Fernsehen. Wenn man jetzt lauter Stereoquellen hat (Sampler, Synthesizer) wäre ein Rundfunkmixer eigentlich besser, da man nicht immer zwei Monokanäle brauchen müsste für ein einzelnes Instrument.

    Persönlich finde ich es aber besser, einen "normalen" Mixer zu verwenden und den Stereosynthesizer sowieso mono abzunehmen - klar, es geht Stereoinformation verloren, aber das ist eine Information, die eh keine Echtheit oder Bedeutung hat. Also lieber mono, und trocken. Dann, im Mix, Panning und Effekte zufügen. So kann man mit relativ kleinen Mixern recht komplexe Sachen machen. Zusammen mit einer Patchbay ist man sehr flexibel, es können dieselben Kanalzüge verschiedentlich genutzt werden. Habe mir vor über 15 Jahren ein Mackie 16-Kanalmixer angeschafft, der ist heute noch genauso im Einsatz wie zu Beginn.
     
  30. MisterX

    MisterX Tach

    Hi,

    habe hier ein Behringer mixer eurorack 2004 a bei dem leider 3 kanäle nicht funktionieren bzw kein signal kommt !

    Was kann das sein ?

    kann man das reparieren ?
     

Diese Seite empfehlen