argyre planitia

Dieses Thema im Forum "Forum Artist Profil, unkommentiert" wurde erstellt von betadecay, 21. Januar 2017.

  1. betadecay

    betadecay |||||

    Wo der Name herkommt: https://de.wikipedia.org/wiki/Argyre_Planitia (das liegt einfach daran, dass ich den Mars mit seinen großen Schluchten und riesigen Vulkanen und chaotischen Terraines so interessant finde).

    Musik ist es weniger, eher "Klangkunst" - vom Dark Ambient beeinflusst, aber ob ich in dieses Genre rein gehöre? Weiß ich nicht. Ist manchmal schön, wenn man ein Schild mit Inhaltsangabe drauf kleben kann, dann weiß jeder was ungefähr drin ist. Zumindest erwartet man so keinen Techno bei mir.

    Ich eröffne den Thread mal mit meinem (derzeitigen) Soundcloud-Spotlight. Da sind Tracks, die z.T. schon älter sind, aber einen guten Eindruck von dem geben, was ich so treibe. Später kommen dann mehr und neuere Sachen dazu, dafür ist so ein Kanal ja gemacht.

    Übrigens hab ich ein Problem, für meine Sachen Titel zu finden, daher haben viele Tracks einfach nur Nummern. Oder wurden zuerst nur mit Nummer veröffentlicht und bekamen erst später einen Namen.

    src: https://soundcloud.com/argyre-planitia/0072-1

    src: https://soundcloud.com/argyre-planitia/0101-1a

    src: https://soundcloud.com/argyre-planitia/0125a

    src: https://soundcloud.com/argyre-planitia/lavadome

    src: https://soundcloud.com/argyre-planitia/iron-bird-ambient-online-compilation-vol-6
     
  2. betadecay

    betadecay |||||

    Nun noch ein paar Ergänzungen. An diversen Stellen im Forum steht ja schon was, jetzt aber auch zentral hier - also da, wo es hingehört.


    Soloperformer (elektronisch) aus Hannover. Trete live (eigentlich) nicht auf, hab aber "Nerdlich der der Mitte 2016" mal live improvisiert (s. Video) und werd das auch bestimmt wieder machen. Fand ich nämlich cool!!!

    Melodie und Rhythmus überlasse ich berufeneren, ich mach lieber seltsame Klanglandschaften.

    Schon früh zur Musik gekommen (Blockflöte) und recht schnell ohne große Begeisterung wieder damit aufgehört. Ab da Musik nur noch passiv.

    Einschneidende Erlebnisse meiner Jugendzeit: Pink Floyd (Live in Pompei), K. Schulze (Mirage), Tangerine Dream (Ricochet). Daher Interesse an elektronischer Musik, langen Werken ohne Text und experimentellem Krach (damals waren Pink Floyd ja noch so drauf). Kraftwerk. Eno. Danach Postpunk, Dark Wave etc.: PIL, Einstürzende Neubauten, Dead Can Dance, Legendary Pink Dots, Kirlian Camera, In The Nursery. Später grosse Begeisterung für Dark Ambient. Und: Philipp Glass.

    Um 2011 herum die Erkenntnis gewonnen, dass Synthesizer ja gar nicht mehr so teuer und sogar als Software zu kriegen sind und über ein paar einfache iPod-Apps Spass am Krach machen bekommen. Dann mit dem Buch von Gorges tiefer eingestiegen, dann KOMPLETE gekauft, und dann nach und nach einen Shruthi und diverses fürs iPad und einen microKORG und zwei Roland Boutiques und auch ein paar Exoten (Folktek Illuminists Garden & Conduit, Bastl MicroGranny). Nebenher Klavierunterricht (wofür eigentlich? Hört man meiner Musik ja eh nicht an... macht aber Spaß), mit wohl eher mäßigem Erfolg, was aber sicher auch daran liegt, dass man in meinem Alter sowas nicht mehr so einfach lernt. Das hätt ich mir mal ein paar Jahrzehnte früher überlegen sollen.

    Hier zwei "Studio"bilder: viewtopic.php?f=91&t=84747&start=2800#p1309844
    Und hier hab ich mich schon mal recht ausführlich vorgestellt: https://www.sequencer.de/synthesizer/vie ... 0#p1310606

    Regelmäßiger Besucher des M'era Luna, WGT und Phobos (sofern das "Nerdlich der Mitte" nicht parallel liegt).


    Veröffentlichungen

    https://archive.org/details/petroglyph1 ... oundscapes
    https://archive.org/details/petroglyph2 ... rystalCave
    https://argyreplanitia.bandcamp.com/alb ... of-sleep-2


    Video



    src: https://vimeo.com/163147181
     
  3. betadecay

    betadecay |||||

  4. betadecay

    betadecay |||||