ARM Prozessor Roadmap / Angriff auf Intel

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von kybernaut_01, 16. August 2018.

  1. Axelay

    Axelay .

    Ist vielleicht etwas OT, aber wer, wie ich, eine ASUS Essence STX (I oder II)-Soundkarte verwendet, muss auf Intel setzen, da die Karte inkompatibel mit allen AMD-Chipsätzen ist. Generell sollte man sich im Vorfeld informieren, ob Probleme mit Zusatzkarten bekannt sind.
     
  2. kybernaut_01

    kybernaut_01 Cybernetic Organism

    Nette Zusammenfassung des Status Quo in diesem Video...
    (Danke an @Noise-Generator fürs Ausgraben).
     
    akula81 und Noise-Generator gefällt das.
  3. Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
    kybernaut_01 gefällt das.
  4. kybernaut_01

    kybernaut_01 Cybernetic Organism

    Liebe PC-Freunde:
    Bitte das Thema dieses Threads beachten. Da steht nicht AMD vs. Intel sondern es geht um ARM (!).
     
    moogulator gefällt das.
  5. Als Linux-User hat man es ja leichter, mal eben in die ARM-Welt reinzuschnuppern. Ich habe gerade einen Raspberry Pi ausgeliehen und versuche darauf die SetBfree-Orgel zum laufen zu bringen.

    SetBfree ist aus Beatrix hervorgegangen und klingt ziemlich gut.
    https://x42-plugins.com/x42/setBfree

    Okay, der Raspi ist jetzt nicht gerade das oberste Ende dessen, was mit ARM möglich ist. Wäre mal spannend, ein Top-ARM-System mit angepasstem Linux zu testen, um sich ein eigenes Bild zu machen.

    Vermutlich geht es nicht ohne einen großen Player wie Apple - aber die ersten Schritte dahin werden auf Linux-Systemen gemacht werden. Ganz einfach, weil das für ARM schon verfügbar ist, inclusive der ca. 40000 Debian-Pakete .

    Ohne Anpassung an das jeweilige System geht es aber nicht. Deshalb wird z.B oft vom Banana Pi abgeraten. Der hat zwar mehr CPU-Power als der Raspi, man kriegt ihn aber ohne Spezialkenntnise nicht zum Laufen.
     
    kybernaut_01 gefällt das.
  6. Nachtrag: Habe mir eben ein 720p Youtube-Video auf dem Raspi angesehen. Tonwiedergabe über HDMI zum Fernseher. Das läuft halbwegs flüssig - für ein 30 Euro-Gerät mehr als beachtlich!
     
    moogulator gefällt das.
  7. Der Cavium ThunderX bzw. ThunderX2-Prozessor scheint im Moment das schnellste zu sein, was es bei ARM gibt. Läuft unter Ubuntu, hat je nach Typ 32 bis 96 Kerne, und ein Rechner damit kostet schlappe 1626,- britische Pfund.

    https://store.avantek.co.uk/avantek-32-core-cavium-thunderx-arm-server-r120-t34.html[​IMG]
    Und hier gibts Benchmarks dazu:
    https://www.servethehome.com/cavium...arks-enterprise-arm-developers-need-machines/

    Aber Vorsicht, nix für Musiker: Das ist ein Rackserver mit mächtigen Lüftern!
     
  8. Huch, sorry, ich dachte ich sei in nem anderen Thread ;-)

    was den Heise artikel angeht, das ist spannend, sollte ausgelagert werden, ja ?
    der Heise Titel allein beinhaltet nämlich schon die ganze fehlinformation ..........
     
  9. Hm, ich dachte bisher, bei Debian gäbe es alle 40000 Pakete fertig kompiliert für alle unterstützten Plattformen? Liege ich da falsch?
     
  10. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    ich fürchte du liegst falsch
     
  11. @ Verstärker:

    Das ist mir etwas zu kurz als Antwort. Vielleicht hast Du ein paar Details dazu?