asio-4-all alternative ??

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 4. September 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    bin hier mal über eine asio-4-all alternative gestolpert , aber finde den thread leider nicht mehr ...

    habt ihr eine ahnung ??


    merci :nihao:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    ne leider nicht , war glaub ich von dem steinberg entwickler ...

    hast du erfahrungen zu dem von dir genannten ??

    suche eigentlich nur eine "rock-solid" alternative zu den asio treibern für win 7 und am besten mehrkanal unterstüzung
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich probier beide aus und geb hier feedback !!

    danke dir !!
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Es gibt 'ne kommerzielle Lösung für USB Geräte, die auch von vielen Herstellern lizenziert wird.

    http://www.usb-audio.com/
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    hast du damit schon erfahrungen gemacht ??
     
  6. du meinst sicher das hier:

    [​IMG]
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    hahaha du arschgeige ... die nächste anschaffung wird tatsächlich ein macbook aber bis die khole da ist muss ich noch ein paar mal spielen , und das muss halt so stabil wie möglich sein . ist irgendwie doof wenn einem der rechner abschmieren könnte bei ner veranstaltung :?
     
  8. der schmiert nicht ab ... Audio ist wirklich super-stabil. Das ist nicht nur n Mythos.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    das glaub ich dir und das ist auch der grund warum ich mir ein mac holen werde :supi:

    aber bis es so weit ist muss ich einen weg finden mit nem guten gefühl spielen zu können ohne angst haben zu müssen das mir was zusammenschmiert ... vielleicht bin ich etwas paranoid ..

    wie auch immer :

    hast du einen vorschlag wie ich mein windows so abschturz sicher wie möglich mache ?? :mrgreen:

    bussibussi
     
  10. Nein.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ja, ist aber schon ewig her, wurde bei 'nem Edirol Keyboard mitinstalliert, auf 'nem Athlon XP Rechner. USB-Audio mit 'nem Single Core Rechner ist aber meiner Erfahrung nach generell keine so gute Idee. Probier doch einfach mal die Demo aus...
     
  12. mink99

    mink99 aktiviert

  13. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Hast du "oft" mit Abstürzen unter Windows unliebsam Erfahrung machen müssen, oder möchtest du lediglich vorbeugen?


    Gruss
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    lediglich vorbeugen um ehrlich zu sein :agent:

    -- das mit dem spielen geht jetzt erst los und im studio ist es nicht heiß und feucht so wie in der disko ..

    evtl. einfach nur ein kopfproblem ??

    hast du tips parat ??
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest


    was hat das mit asio4all zu tun :denk:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    weil ich den asio treiber von der esi-karte als eher windig empfinde , wenn ich dort z.b. einstellungen im menü mache hackt ableton merklich und reagiert mit unter nicht . die erfahrung die ich bis jetzt mit asio-4-all gemacht habe ist ganz anders
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest


    aus meiner Erfahrung laufen die meisten Treibe am besten mit 512MB ;-) auf ASIO
     
  18. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Ob du mit der Anschaffung eines MB das Problem bzgl. Hitze und Feuchtigkeit umschiffst, weiss ich nicht.
    Was du in Angriff nehmen könntest wäre, dass du alle Kühlkörper mit frischer Wärmeleitpaste beschmierst,
    Lüfter von Staub befreist und die Aussenhüllen/Tastatur ggf. mit Klebefolie etc. etwas "abdichtest".


    Vlt. wäre es ratsam einen eigens, auf deine Situation bezogenen Thread aufzumachen,
    der sich mit deinen Komponenten (rechnerseitig) beschäftigt...möglicherweise kann man da noch
    mehr optimieren, als was bisher passiert ist, gerade in Bezug auf Installation und Einstellungen.


    Mitunter wohl. Es gibt sicherlich einige hier, die auch mit Laptops (allgemein) live unterwegs sind.
    Hier wäre mein Vorschlag, sich an einen Thread, der sich bereits mit dem Thema beschäftigt,
    mit dranzuhängen oder, wie ich einen Absatz weiter oben schrieb, vlt. auch hier einen Thread aufzumachen.

    Viel Erfolg.


    Gruss
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja klar - windows stürzt ja immer ab... man muss sich einen mac kaufen, was sonst ?


    liegt wohl auch hier meistens an den unfähigen usern - ich kann mich nicht daran erinnern dass mein w7 64 jemals einen absturz gehabt hätte - oder auch bei xp kann ich in zig jahren der benutzung von sowas kaum berichten.

    natürlich kann es passieren - aber mir sind in den letzten jahren wo ich auch macs besitze ebenso einzelfälle untergekommen.

    vielleicht ist es ja irgendwann mal möglich dass user hier ihre unsachlichen bewertungen unterlassen und ihren etwas dümmlichen markenwahn für sich behalten.
     
  20. Despistado

    Despistado aktiviert

    Ich würde nicht gleich sagen, dass jeder dessen Windows abstürzt automatisch ein unfähiger User ist.
    Unfähige Treiber-Programmierer schon eher.

    (Natürlich sollte man sein Windows aber auch nicht unbedacht zumüllen und sich dann wundern, wenn das eine oder andere nicht mehr funktioniert )

    Aber auch ein Mac OSX kann Probleme machen und auch da können Programme abstürzen.
    Wer glaubt, dass könne da nicht passieren der täuscht sich gewaltig.

    Unterm Strich ist ein Windows-PC heute genauso gut oder schlecht für Musikproduktion geeignet wie ein Mac (OSX).
    Die Zeiten als nur Macs für professionelle Software geeignet waren (und unterstützt wurden) sind spätestens seit der Einführung von XP vorbei.

    Was das Problem betrifft:
    Ich würde immer die vom Hersteller zur Verfügung gestellten ASIO-Treiber vorziehen.
    Die Allerweltstreiber können eigentlich nicht besser sein als ein Treiber der genau auf das Interface abgestimmt ist.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest


    ja du hast recht, allerdings gibt es da viel zu viele falsche gerüchte.

    auch das mit dem müll auf windows kann ich aus jahrelanger erfahrung nicht bestätigen.
    es ist bei mir egal ob ich mit dem musikrechner ins netzt gehe - spiele darauf installiere oder sonstwas mache. wenn man dann so liest was manche so an tips für windows verbreiten frage ich mich ob die das selbe betriebssystem benutzen wie ich.

    man kennt das ja aus anderen threads - da kaufen leute eine windows mühle mit 128 GIGABYTE ram und lassen sich einen musikpc auf einem serverboard bauen, checken aber nichtmal dass die system ssd nicht am sata-2 sondern am sata-3 port hängen sollte - aber hauptsache es ist immer das betriebsystem das problem...

    und wenn denn nur die hälfte von dem was die leute schreiben stimmen würde dann müsste man sich auch mal fragen warum bei den computern weltweit micosoft etwa 90% und apple 7% verbreitung findet.

    es darf wohl zu denken geben dass ein angeblich so schlechtes bestriebsystem (egal ob nun an hardware gekoppelt oder nicht) um 1300 % beliebter ist.

    edit: dieses posting habe ich von einem mac verfasst der neben einem pc steht ;-)
     
  22. Despistado

    Despistado aktiviert

    Naja, so ein zugemüllter Rechner kann vllt. schon auch mal Probleme verursachen, wenn vllt. irgendwas im Hintergrund läuft oder so.
    Denke ich mir zumindest.
    Ob die ganzen Tipps zwecks Optimierung (es gibt ja im Internet ein PDF wo alle möglichen Einstellungen für Windows 7 genannt werden) nun wirklich nötig sind oder ob's eigentlich keinen Unterschied macht, kann ich mangels Windows 7 Musikrechner nicht beurteilen.
    Ich hab auf meinem Musikrechner Windows Server 2003 installiert (klingt komisch, ist aber so).
    Aber ich sag's mal so: Wenn die Kiste wirklich ganz lahm ist, dann werden ein paar deaktivierte Dienste daran auch nichts ändern, dann liegt das Problem woanders.

    Auf Windows muss halt geschimpft werden, denn das hat ja jeder und wenn man schon einen Musikrechner sein eigen nennt, dann muss das halt auch was elitäres apfeliges sein...:D

    Und was auch noch dazu kommt ist, dass es ja tatsächlich mal anders war (=man beachte die Vergangenheitsform) denn erstens waren PCs früher weniger leistungsstark und zweitens war bspw. Windows 98 wirklich nicht gerade stabil.
    Und für Windows gab's auch bspw. Cubase nur in einer leicht abgespeckten Version (im Vergleich zur Mac-Version) und soweit ich weiß war's bei Logic auch so.
    Und obwohl das heute nicht mehr gilt bleibt wohl der schale Nachgeschmack, des "schlechteren" Windows.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    :lol: :selfhammer:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    wer keine AHNUNG hat kauf MAC :floet:
     
  25. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Die Treiber bei ESI sind afaik von Ploytec. Zumindest die Miditreiber sind es. Und Ploytec sind eigentlich keine Murkser.
     
  26. mink99

    mink99 aktiviert

    Es gibt Geräte , bei denen man nach Änderung der Konfiguration die daw neu starten muss. Dass die daw sich bei einer Änderung z.b. der Buffer size verstolpert, kommt in besten Familien vor.
     

Diese Seite empfehlen