ASM1: VCO stimmen; so richtig?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von zeiner-rider, 16. August 2010.

  1. Hallo

    Ich bin gerade dabei meinem VCO zu stimmen. Das ganze ist ein DIY Kit. Das Manual: http://www.elby-designs.com/asm-1/docum ... manual.pdf
    Schematic: http://www.elby-designs.com/asm-1/vco/vco-asm1-cct.pdf

    Eines macht mich im Manual verrückt. Da steht folgendes:
    Mir ist im Prinzip klar wie das funktionieren soll. Meiner Meinung nach soll der Oszillator bei 0V CV 909Hz geben, und bei jedem Volt mehr soll er eine höhere Oktave spielen. 1V 1818Hz, 2V 3636Hz, ..., 5V 29028Hz.
    Irgendwie hackt es bei mir an nur einem Satz: Apply 5.0V to CV6 and adjust VOLT/OCTAVE to give exactly thirty two (32) times the previous reading.
    Was soll das bedeuten?
     
  2. 1V = 1 Oktave = Frequenz x2
    2V = 2 Oktaven = Frequenz x4
    3V = 3 Okteven = Frequenz x8
    4V = 4 Oktaven = Frequenz x16
    5V = 5 Oktaven = Frequenz x32, also 909 x 32 = 29028Hz, wie Du schon schreibst. Ist doch alles klar.
     
  3. Ah, jetzt ist mir klar wie die auf 32 kommen.
    Aber der Satz will mir trotzdem nicht logisch erscheinen. :?:

    Ich werds gleich einstellen, vielen Dank! :D
     
  4. Dochdoch, ist schon logisch, einfach englisch. :) Wortlaut "Appliziere 5V an CV6 und justiere VOLT/OCTAVE, um genau das 32fache der vorhergehenden Messung zu erhalten". Die vorhergehende Messung war ja 0V.
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Mathe für Fortgelaufene. 32 * 0 = :?:
     
  6. Okeee, hätte korrekt heissen sollen "...bei 0V" anliegender CV. Gemessen wird nämlich die Frequenz. Wer den Thread richtig liest versteht schon was gemeint ist. ;-)
     
  7. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

Diese Seite empfehlen