Axoloti - DIY Micro Modular? - auf Indiegogo

Synt-Project
Synt-Project
.
Ich für meinen Teil kann nur hoffen, dass da bald ein Update des Patchers rauskommt.

Für mich wäre schon mal wichtig, dass die Envelopes auch einen Reset Eingang haben. Außerdem sollte es auch die Möglichkeit geben, Presets Offline abzuspeichern.
Es bringt nicht viel, wenn man einen netten Sound erstellt hat, und den im StandAlone Modus nicht abspeichern kann.
Nach Neustart wird nämlich wieder der Default Patch geladen.

Ansonsten macht der Core schon eine Menge Spaß. Und der Preis ist echt ein Witz.

Gruß

Synth-Project
 
M
masi28
....
Ich bin noch nicht ganz durchgestiegen. In den Synthesizer Demos "String" spricht die Release Kurve ganz gut an.
 
J
Jens Groh
|
Ich habe meinen Gehäuseentwurf noch etwas verbessert. Hier sind die STL-Dateien zum 3D-Drucken.

Und wer mit Sketchup entwirft, kann die zugehörige Entwurfsdatei für eigene Modifikationen benutzen. Sie enthält auch dieses nützliche AxolotiCore-Objekt:
 

Anhänge

  • axoloti-case32.jpg
    axoloti-case32.jpg
    21,3 KB · Aufrufe: 144
  • axoloti-pcb.jpg
    axoloti-pcb.jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 142
J
Jens Groh
|
Gehäuseentwurf noch mal verbessert. Leichter druckbar, steifer, fehlerbereinigt. Sollte man aber mit nur etwa 0,5mm Wandstärke drucken, so dass die Teile hohl werden, um Verformungen zu vermeiden, und mit etwa 30% Füllung.
Dieselben Links wie oben.
 
M
masi28
....
Ich werde über Arduino und Multiplexer einen Axoloti Controller bauen. Im Moment steh ich gedanklich auf dem Schlauch. Wie kann ich über Midi CC zwischen Oszilllatoren umschalten? Ich habe einen 6-fach Schalter, den ich analog oder digital auslesen werde, über Arduino sende ich dann über Midi das Signal an Axoloti und ich stelle mir dabei vor, das ich dann zwischen z.B. Sinus, Rechteck, Sägezahn, etc.. einfach umschalten kann. Könnt ihr mir bitte auf die Sprünge helfen?
 
M
masi28
....
Ich setze diesmal wieder auf einen DIY Midi Controller, den ich über Arduino verwalte.
Diesmal verzichte ich auf die teuren Muxshields und schalte 6 x 16 Kanal Multiplexer zusammen,
damit lassen sich 96 Werte abfragen.

Hier ein Bild des Moduls:
24582032xr.jpg
 
haesslich
haesslich
|||||||
Nur so rein interessehalber: Wo bekäme man denn ein Gehäuse her?
 
oli
oli
|||||||||||||
Kennt ihr noch andere Beispiele für - ich nenne es mal - Axoloti-Instrumente?
 
oli
oli
|||||||||||||
Neues Instrument von Felix



Audio gear used:
- RedSpring Ambient Spring Synth (w/ Axoloti DSP Board)
- EHX SuperEgo Synth Engine Freeze Pedal
- Zoom R16 Recorder

More information on the RedSpring:
http://community.axoloti.com/t/redsprin ... synth/2864

Features:
- Four resonant lowpass filters
- Stereo contact mic pickups
- Springs aplenty!
- Looping Delay
- Reverb
- Modulation
- 9V power for itself and a guitar pedal

The Axoloti is a DSP board which can be programmed just like a Nord Modular, using an intuitive software editor in which you patch virtual cables between modules. It's totally hackable too, so you can write your own virtual modules and you can solder knobs, buttons and more to it, or just connect a standard MIDI controller.

The Axoloti board features DIN MIDI in & out, USB MIDI in & out, a USB host port, stereo audio in & out, headphone audio out and more!

Check it out here: http://www.axoloti.com
 
oli
oli
|||||||||||||
Hab vor ner Woche paar Stück bestellt und kamen am Samstag an. Könnten also noch welche vorrätig sein.
 
a_guy_called_tom
a_guy_called_tom
...


src: https://vimeo.com/172209822

Ich hab auch einen Instrumentenprototyp mit Axoloti gebaut. Was ich besonders praktisch fand am Axoloti, ist, dass die Kommunikation zwischen Board und Editor-Software in beide Richtungen funktioniert. D.h. man kann die Spannungen an den Eingängen am Board sehr einfach in der Software ablesen, und braucht dafür nicht extra wie z.B bei einem Arduino irgend eine Debug-Message über Serial zu schicken. Macht echt Spass mit dem Axoloti zu arbeiten, funktioniert super.
 
oli
oli
|||||||||||||

Ansehen: https://youtu.be/Anip52JLZYw


Mads the Synthesizer Addict built his first synthesizer.
He says:
"This machine was created using Axoloti http://www.axoloti.com/ Thanks to Johannes Taelman for making it so easy for me to get started making synthesizers! This has helped me coping with my synthesizer addiction for a while... At its core, its a 5 voice digital FM synth which has 3 modulators. - Its being sequenced by the Arturia Keystep. You can choose how much of each modulator can effect the carrier and you have an attack & decay knob for one of the modulators. This makes for a nice FM sounding machine that is easily modified, but also lacking depth. - It comes with a 4 stage envelope and has an infinity knob to basically sustain the notes forever. - You can switch out the filter & resonance knobs to be controlling a bitcrusher effect OR the super far-out-granular effect you hear all over the video. Where it ironically says "Instrument Selection" you have reverb and a knob that controls either reverb amount, decay or lowpass filtering on the reverb it self. The front panel and the wooden box was laser cut and laser engraved. I used 3D software to design and measure the box and a vector software to create the layout of the front and back panel. -I would not recommend using acrylic for the front panel, it bends... Parts & tools where bought from http://musikding.de/ "
 
stuartm
stuartm
organisateur de bataille
Ist angekommen :heyho:

Dann werd ich mal die (sehr gut aufgebauten) Tutorial Patches durcharbeiten ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Night Machines
Night Machines
|||||
Der Axoloti ist toll! Ich bin fast "süchtig" danach :huepfling: Habe gestern zwei Ciat Lonbarde Synths bekommen, eine Stunde damit gespielt und dann aber direkt überlegt wie ich so etwas mit dem Axo hinbekommen würde. Daraufhin dann eine Stunden rum gefummelt und danach nur noch mit dem Axoloti Synth gedudelt ... voll krank.

Aber es fühlt sich für mich immer nach einer ganz tollen Emanzipation von der Synthesizer Industrie an. Die ist in den letzten Jahren ja eh voll gaga und es ist schön wenn man davon losgelöst auch mal seine eigenen Synthie- oder MIDI Controller Ideen schnell und einfach testen und sogar bauen kann.

Klar, würde ich mir auch mittlerweile einen leistungsstärkeren Axoloti Core wünschen, aber eigentlich reicht er dann doch fast immer für meine Projekte aus. Und wenn nicht, nehm ich halt zwei :mrgreen:
 
J
Jens Groh
|
Hier wäre doch überhaupt ein guter Ort, um sich mal ein bisschen auszutauschen. Auch ohne Vorführvideo, und ohne englisch schreiben zu müssen.
Was habt ihr vor? Oder auch nur, was für Ideen für mögliche Projekte? Welche Selbstbau-Peripherie?

Ich z. B. bin dabei, in meinem "axolotifizierten" Keyboard nun einen angemessen "persönlichen" Synth zu programmieren. Es soll was Paraphones auf Wavetable-Basis werden. Wavetable-Synthese hatte ich kürzlich probiert, ist erstaunlich einfach. (Siehe Axoloti-Forum.)

Und "persönliche", spezialisierte Live-Tools...

Eine Art Player/Mixer für Ambient-Loops, Drones und Atmos, mit gaaaaanz langen Fade-Ins und Fade-Outs. Inspiriert hat mich mynoise.net .

Und eine Art Live-Looper, aber für Syntheseparameter statt für Audio. Falls nicht mit eigener Synthese, dann notfalls auch die Werte als MIDI-CC an externe Synths senden.

Von dem Konzept, die ganzen Steuerungen über MIDI zu machen (wie auch der mit dem West-Coast-Synth oben) bin ich nun doch nicht mehr ganz so überzeugt. Es gibt zwar fertige Controller-Hardware, die man nicht erst bauen muss (bei mir eben das alte Keyboard), aber immer dieses Problem, dass ein Patch nicht jederzeit weiß, wie gerade der Regler steht. Selbst wenn man Encoder mit LED-Kränzen hat, weiß der LED-Kranz wiederum nicht jederzeit den Patch-Wert. Es fehlt halt ein genormtes bidirektionales CC-Aktualisierungs-Protokoll dafür in MIDI. Die Regler müssen nächstes Mal direkt ans Axoloti. Das wird mir selbst bei Potis lieber sein, wenigstens geht dann schon mal das unmittelbare Schrauben immer sofort.
 
J
Jens Groh
|
Sehr cool finde ich, dass ein paar Mutable-Instruments-Module serienmäßig dabei sind. Mit Elements oder Rings hat man ein richtig gutes Reverb im Axoloti.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben