Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurden

C
changeling
Guest
Das im Covenant Thread genannt wurde:
viewtopic.php?f=31&t=118691&p=1393513#p1393513

Vielleicht mal einen eigenen Thread wert.

MickMack schrieb:
...komischerweise fallen mir jetzt viele Bands ein, die schlechter wurden, als es in Richtung Kommerz und Mainstream ging!

- De/Vision
- Projekt Pitchfork
- Deine Lakaien
- Apoptygma Berzerk

oder Bands, die an ihre alten Meilensteine (nicht finanziell) nicht mehr rankommen, wie z.B. Depeche Mode nach Violator und SofaD...
Stimme der Liste zu, für mich kommen außerdem noch dazu:

  • AC/DC
  • Apocalyptica
  • Cut 'n' Move ("Peace, Love & Harmony" war super, "Sound of now" durchwachsen)
  • DAF
  • Frontline Assembly (wobei "schlechter" hier immer noch hohes Niveau ist)
  • Kreator
  • OMD
  • Oomph! (seit diesem blöden Kinderliedchen)
  • Sepultura (nach Austritt von Max)
  • Sodom
  • Soulfly (wird halt auch alles immer gleicher)
  • Tangerine Dream (wobei ich die 80er Sachen teilweise noch gut fand)
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

...da wäre für mich an erster Stelle Metallica zu nennen, die ersten 4 Alben waren alles für mich, selbst auf Konzerten heutzutage eine Megaenttäuschung.
Auf Arte lief am Freitag ein Konzertfilm von 2013.
Alles klingt gleich ist ohne Feeling viel zu schnell einfach nur noch "runtergespielt" und James kann nur noch 2-4 verschiedene Noten singen.
Echt zum brechen.

Früher war gefühlt Metallica mein Leben, am Freitag war in Hannover ein Meet and Greet mit Fans, wäre ich geladen gewesen ich hätte nicht gewußt was ich mit denen reden sollte.
 
Space
Space
Boy
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Reef :heul:
Kings of Leon...
the Verve
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Pink Floyd
Genesis
Saga
King Crimson
Tangerine Dream
Yello
Einstürzende Neubauten
Throbbing Gristle
Chris & Cosey
Radiohead
Sigur Ros

Noch mehr?

Stephen
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Xpander-Kumpel schrieb:
...da wäre für mich an erster Stelle Metallica zu nennen, die ersten 4 Alben waren alles für mich, selbst auf Konzerten heutzutage eine Megaenttäuschung.
Auf Arte lief am Freitag ein Konzertfilm von 2013.
Alles klingt gleich ist ohne Feeling viel zu schnell einfach nur noch "runtergespielt" und James kann nur noch 2-4 verschiedene Noten singen.
Echt zum brechen. [...]

JA, irgendwann war es nicht mehr zum Aushalten... Knüppelknüppel, dengeldengel. Nette Show drumherum und ein unheimlicher Film, der nett, aber auch irgendwie zusammenhangslos war.

Ich merke, daß mir für solche Musik mittlerweile die Ausdauer fehlt. Klingt nach drei Liedern irgendwie alles gleich...

Stephen
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Es wäre vermutlich einfacher nach Bands zu fragen, die nach jahrzehnten des Schaffens immer noch ihr Ausgangslevel halten bzw. neue andauernd Maßstäbe setzen. Das sind wirklich nicht viele, eher ganz, ganz wenige, meiner Ansicht nach... Vermutlich eine organische Geschichte (das Alter...).
 
Space
Space
Boy
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

ppg360 schrieb:
Einstürzende Neubauten

Stephen

Die Neubauten sind besser denn je. Ist halt nicht mehr "Hören mit Schmerzen".
Das stimmt einfach nicht.
Meine maßgebliche Meinung! ;-)

King Crimsons "Thrak"
knallt zumindest immer noch...
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Lauflicht schrieb:
Es wäre vermutlich einfacher nach Bands zu fragen, die nach jahrzehnten des Schaffens immer noch ihr Ausgangslevel halten bzw. neue andauernd Maßstäbe setzen. Das sind wirklich nicht viele, eher ganz, ganz wenige, meiner Ansicht nach... Vermutlich eine organische Geschichte (das Alter...).

Da fallen mir nur die Legendary Pink Dots ein - und selbst da habe ich bei den letzten Alben so meine Probleme. Allerdings war der Auftritt auf dem WGT dieses Jahr erste Sahne.
 
Space
Space
Boy
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Oh sorry, Missverständniss.. hihi..hoho..
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Grimsel schrieb:
Die Neubauten sind besser denn je. Ist halt nicht mehr "Hören mit Schmerzen".
Das stimmt einfach nicht.
Meine maßgebliche Meinung! ;-)

Jepp - hab das Requiem (zum WK I) gesehen und den Auftritt bei M'era Luna 2015 - ist nicht wie früher (was ja auch langweilig wäre), aber sehr gut. "Anders" muss nicht immer "schlechter" heissen.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

je länger man als Musiker oder Band dabei ist, desto grösser die Gefahr, dass man sich irgendwann wiederholt und nichts Neues mehr kommt.
Insofern gilt das für fast alle Bands, die es schon lange gibt. Selbst die Innovativsten, egal welches Genre, die in ihrer Anfangszeit geniale Werke veröffentlicht haben, welche damals vielleicht sogar verstörend oder bisher ungehört oder provozierend waren, werden irgendwann langweilig.
Top Beispiel: Pink Floyd.
Aber das kann so viele Gründe haben, die auch ineinander greifen. Nicht nur, weil den Bands nichts Neues mehr einfällt, sondern auch weil sie inzwischen eine riesige Fanbasis haben, welche sie grösstenteils mit der alten Zeit verbinden. Die Fans erwarten ab irgendeinem Zeitpunkt eigentlich nichts Neues mehr, wo doch die alten Sachen schon so gut waren. Und auf Konzerten? Alle Bands, die es schon lange gibt, spielen dann vor allem ihre alten bekannten Evergreens, das sind dann die Stücke, wo es wirklich ab geht.
Egal ob Pink Floyd, AC/DC oder Depeche Mode. Wenn man auf ein Konzert von AC/DC geht, will man dann vor allem die neue Platte hören? Nein, wohl eher endlich mal Hells Bells live! Endlich auch mal erleben !!! ;-)
Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die alten Sachen für jeden Zuhörer eine Verbindung zu seiner eigenen Vergangenheit ist, und das wird immer wichtiger, je älter man wird. Dann verklärt man gerne die Vergangenheit, und blickt zurück auf seine Teenie Zeit, wo man das erste mal Shine on you crazy diamond gehört hat von Pink Floyd. Das war damals toll!! Neu, innovativ, ungewöhnlich, und man war damals noch jung! Und das neuere Zeugs? Unwichtig. Vielleicht ist es auch nur die eigene Wahrnehmung, weil man die Bands schon so lange kennt und das alles nicht mehr neu ist.
 
Space
Space
Boy
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

betadecay schrieb:
Lauflicht schrieb:
Es wäre vermutlich einfacher nach Bands zu fragen, die nach jahrzehnten des Schaffens immer noch ihr Ausgangslevel halten bzw. neue andauernd Maßstäbe setzen. Das sind wirklich nicht viele, eher ganz, ganz wenige, meiner Ansicht nach... Vermutlich eine organische Geschichte (das Alter...).

Da fallen mir nur die Legendary Pink Dots ein - und selbst da habe ich bei den letzten Alben so meine Probleme. Allerdings war der Auftritt auf dem WGT dieses Jahr erste Sahne.

Wie jetzt? Still good, oder eher nicht?
Verstehe das nicht ganz..
und selbst da habe ich bei den letzten Alben so meine Probleme
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Grimsel schrieb:
Wie jetzt? Still good, oder eher nicht?
Verstehe das nicht ganz..

Ich will nicht sagen "schlecht" oder "seicht", das träfe es nicht im Ansatz, seicht werden die nie im Leben - irgendwie eher sperrig. Schwer auszudrücken...
 
Space
Space
Boy
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Naja, besser wird's nimmer...Stimmt.
Aber schlechter wohl auch nicht.

Rage against the Machine... WTF and WHY?
Soundgarden...Gut nach 15 Jahren Trennung-- Geschenkt...
 
emdezet
emdezet
|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Xpander-Kumpel schrieb:
...da wäre für mich an erster Stelle Metallica zu nennen

Du meinst "Lica"? Das "Metal" haben sie ja vor Jahren in allgemeinem Konsens abgesprochen bekommen.

Tatsächlich sind Hetfield und Co für mich der Inbegriff des Verfalls einer Megaband. Nicht nur, dass sie damals spielerisch virtuoser waren - die Kompositionen waren von vornherein an-den-Kopf-greif-unfassbare Meisterwerke. Und dann dieser Rock-Driss!!! Es ist sooooo traurig...
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

emdezet schrieb:
Xpander-Kumpel schrieb:
...da wäre für mich an erster Stelle Metallica zu nennen

Du meinst "Lica"? Das "Metal" haben sie ja vor Jahren in allgemeinem Konsens abgesprochen bekommen.

Tatsächlich sind Hetfield und Co für mich der Inbegriff des Verfalls einer Megaband. Nicht nur, dass sie damals spielerisch virtuoser waren - die Kompositionen waren von vornherein an-den-Kopf-greif-unfassbare Meisterwerke. Und dann dieser Rock-Driss!!! Es ist sooooo traurig...

...das beschreibt es genau, das schauen dieses Films hat mich sooo runtergezogen!

Sie können noch nicht mal mehr ihre eigenen Meisterwerke richtig präsentieren sprich interpretieren.
AC/DC können das noch!
Und bezeichnenderweise gibt es von Metallicas "Whiplash" eine Motörhead Coverversion und Lemmy hat im Angesicht des Todes mehr Power und Energie in den Gesang gebracht als Hetfield das heutzutage tut.
Hetfield bringt die Power nicht mehr rüber und kann wie gesagt scheinbar nur noch 4 Noten so das alles Songs gesungen gleich klingen.
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Metallica...
Van Halen...
Judas Priest...
die Scorpions...

...und Bon Jovi! :lol:



Lauflicht schrieb:
Es wäre vermutlich einfacher nach Bands zu fragen, die nach jahrzehnten des Schaffens immer noch ihr Ausgangslevel halten bzw. neue andauernd Maßstäbe setzen.


W.A.S.P.
Iron f'n Maiden
Lemmy (R.I.P.)


:phat:
 
N
Neo
..
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

In einer Zeit, wo die Mainstream Musik substanzlos und austauschbar ist, ist das schon jammern auf sehr hohem Niveau.

Und ganz ehrlich, ich finde es ist schon eine große Leistung vier wirklich gute Alben rauszubringen. Denn irgendwie wird es immer schwerer etwas zu machen, das es so noch nicht gab, bzw. nicht etwas zu kopieren (gewollt oder ungewollt).

Mir fallen spontan Coldplay ein, die mit Parachutes, A Rush of Blood to the Head und X&Y drei wirklich gute Alben ablieferten, aber heute schon fast auf Schlagerniveau angekommen sind.
 
barbosa
barbosa
gut abgekommen
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Naja. Was heißt denn "schlechter werden" (egal bei welcher Band jetzt) - meist doch nur, dass sie nicht mehr dem eigenen Geschmack entsprechen. Entweder weil sie weiterhin so sind, wie sie waren, während man selber anders wird und anderes hört, oder weil sie sich in irgendne Richtung fortentwickeln und was anders machen, während man selber immer noch das Gleiche von ihnen erwartet wie früher, und manchmal kommt sogar irgendwie beides zusammen ...
Technisch/spielerisch schlechter werden ja die wenigsten Bands, wenn sie sich nicht grad um den Verstand und die Feinmotorik saufen. (Wurde hier von Metallica so gesagt, also nicht das Saufen, aber das spielerisch schlechter werden - das entzieht sich meiner Kenntnis, die mochte ich mit 12 kurz und dann nicht mehr ;-) )
Und klar, es gibt Bands, die mir mal wichtig waren und die dann nen Weg eingeschlagen haben, dass es für mich irrelevant wurde, und das ist für einen selber auf ne Art traurig oder enttäuschend, es hat einem ja was bedeutet. Aber sind sie deswegen "schlechter", machen die deswegen irgendwas falsch? Man hat die Band ja nicht gepachtet. Die sollen halt machen, was sie für gut und richtig halten und was ihnen Spaß macht oder wovon sie ihre Rechnungen zahlen können, sie werden schon ihre Gründe haben; und entweder es gefällt mir, dann hör ich zu, oder eben nicht, dann eben nicht. Irgendwer mag es offenbar so, also alles gut ... :peace:
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

hairmetal_81 schrieb:
Metallica...
Van Halen...
Judas Priest...
die Scorpions...

...und Bon Jovi! :lol:



Lauflicht schrieb:
Es wäre vermutlich einfacher nach Bands zu fragen, die nach jahrzehnten des Schaffens immer noch ihr Ausgangslevel halten bzw. neue andauernd Maßstäbe setzen.


W.A.S.P.
Iron f'n Maiden
Lemmy (R.I.P.)


:phat:

Maiden stimmt, die haben aber auch seit 1981 die gleichen Ansagen: "Scream for me LongBeach! Scream for me Castrop-Rauxel! :phat: :mrgreen: ".

War vor kurzem bei Maiden in der Berliner Waldbühne, war leider fast nur neues Zeug, nur 4 alte Songs :sad: .
Aber das sagt ja nix über die Performance aus.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Xpander-Kumpel schrieb:
War vor kurzem bei Maiden in der Berliner Waldbühne, war leider fast nur neues Zeug, nur 4 alte Songs :sad: .
siehste, sag ich doch. man will die alten Sachen hören aus der guten alten Zeit, das neue Zeugs interessiert viel weniger.
 
Cyborg
Cyborg
|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

(vorsichtig um die Ecke lugend)
Kraftwerk
(duck und wegrenn, mein Name ist Hiob)
 
 


News

Oben