Behringer BCR2000 - SysEX Dokumentation

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von motone, 11. April 2005.

  1. motone

    motone eingearbeitet

    Wollte mal anfragen, ob schon jemand mit dem

    Wollte mal anfragen, ob schon jemand mit dem
    Behringer BCR2000 MIDI-Controller rumgespielt hat. Die Eckdaten hören sich ja ganz nett an:
    - 32 Dreh-Encoder (8 davon mit Push-Funktion)
    - MIDI In + 2x Out mit Merge-Funktion

    Ich linse so in Richtung Ansteuerung des Clavia Micromodular (der ja mit 3 Drehknöppen 'n bissl mau ausgestattet ist).

    Top oder Flop?
     
  2. serenadi

    serenadi Tach

    Top.

    Hab meinen noch f


    Top.

    Hab meinen noch für etwa 170Euro gekauft, heute ist er ca. 50Euro billiger.

    Da gibt's keine Konkurrenz in Bezug auf Preis-Leistung.

    Die Programmierung am Gerät ist easy. Was er nicht kann, ist SysEx.
    Aber z.B. Wertebereiche einstellen, mit Steps versehen (Stufenschaltereffekt), ProgramChange, Controller, nrpn, notes und AT - kein Thema.
    Die Led-Kränze an allen 32 Encodern lassen verschiedene Darstellungen zu (punkt, ring, pan ...) und die Encoder laufen ganz gut. Einer schliff ein wenig, lag an einer Plastiknase, die schnell weggefeilt war.

    Die oberste Reihe Encoder sowie die zwei darunterliegenden Tastenreihen lassen sich 4-fach belegen und mit den Group-Tastern direkt umschalten. Ideal für z.B. 4 Oszillatoren. Oder 4 Hüllkurven.

    USB, MIDI-IN, 2 MIDI-OUTs, 2 FootSW Eingänge. Die MidiOUTs lassen sich auch über USB ansteuern.

    Negativ :
    Die Editorsoftware ist gewöhnungsbedürftig und läuft nur unter einem Java-Runtime Enviroment, muß man sich separat saugen. Kost' aber nix.

    Das Updaten auf die neueste Software-Version kann Probleme machen, über USB. Dann hat man nach dem Einschalten die Meldung "No OS".
    Über MIDI / MidiOx ist es sicherer. Dauert aber.

    Die Presets lassen sich nur jeweils einen Schritt weiterschalten. Also nicht "mal schnell" von prg 1 nach 32 schalten. Fleißlich tippen !

    Die Problematik, die ich mit C-Boxen im Allgemeinen hab: 32 Regler, sehen alle gleich aus, in schnurgeraden Reihen, kein Charme.
    Beschriftungs-Schablonen für jedes Preset ? Nein, danke.

    Ich habe mich jetzt entschieden, das Ding erstmal für meinen Logic StepSequenzer (Enviroment-gebastelt) fest einzusetzen. In Zusammenhang mit dem Modulsystem.

    Bei dem Preis kann man sich bei Bedarf auch mehrere leisten.

    Ach ja : Da er auch Feedback versteht (empfangene Werte werden an den LED-Kränzen angezeigt), lassen sich klasse Lightshows im Sequenzer programmieren!! Mal andersrum.

    Fazit : Kaufen!
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:32f1e89a6c=*motone*]Wollte mal anfragen, ob schon jem


    Das mit nem extra Controller für meinen MicroModular hatte ich auch vor. Gibt es denn noch Alternativen zu Behringer?
     
  4. serenadi

    serenadi Tach

    Na, ich hab noch 'ne D

    Na, ich hab noch 'ne Döpfer PocketControl.

    Ist natürlich kein Vergleich.
    Hat ja nur 16 Regler. Und ist sehr klein.
    Allerdings ungeheuer stabil.

    Döpfer hat übrigens die Pocket - Elektronik separat im Programm.
    Da kannst Du dir Deine eigenen Regler anschließen, oder Taster, oder Fader, ganz wie Du willst.

    Must natürlich ein Gehäuse bauen.



    Und es gab mal 'ne Box, die hatte sogar Displays für den Parameternamen über jedem Regler. Ich glaube 10Control hieß die. War schweineteuer.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber die Pocket Control hat glaube ich keinen Merge-Funktion

    Aber die Pocket Control hat glaube ich keinen Merge-Funktion. Das wäre ein MUß?
     
  6. serenadi

    serenadi Tach

    Doch , so wie ich das in Erinnerung habe, schon, aber nur f

    Doch , so wie ich das in Erinnerung habe, schon, aber nur für wenig "Datenstrom".
    Müsste ich nochmal in der Bedienungsanleitung nachschauen. Wird aber schwierig, da ich kurz vor 'nem Umzug stehe.

    Vielleicht mal auf seiner Seite schauen.
     
  7. serenadi

    serenadi Tach

    Jo, hab' noch ein Faltblatt gefunden.
    Hat Merge.


    Jo, hab' noch ein Faltblatt gefunden.
    Hat Merge.
     
  8. tomcat

    tomcat Tach

    Mackie C4. Teuer und (vermutlich auch) gut. Funkt aber dzt.

    Mackie C4. Teuer und (vermutlich auch) gut. Funkt aber dzt. nur mit Logic. Vielleicht gibts irgendwann mal eine Mapper Software auf Midi. Mal sehen. Da die Burschen aber schon seit Jahren mit der Software Probleme haben (die C4 wurde imho vor 3 Jahren mal von Emagic angekündigt) wird das wohl dauern. Ich hab meine auch schon seit 1 Jahr in Backorder. Grummel
     
  9. motone

    motone eingearbeitet

    Vielen Dank schon mal an alle. Ist ja schon sehr aufschlussr

    Vielen Dank schon mal an alle. Ist ja schon sehr aufschlussreich. Die Merge-Funktion wäre schon wichtig, da ich ein knopfarmes Keyboard zum Einspielen der Noten benutzen will, und dabei am MIDI-Controller den Rest kurbeln will. Also folgende Kette : Keyboard/NotenSequencer => Controller => Micromodular. Funzt das mit dem BCR2000?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe noch an einen Kumpel ein Oxygen 8 verliehen. Hat da

    Ich habe noch an einen Kumpel ein Oxygen 8 verliehen. Hat das denn auch eine Merge-Funktion. Wenn ja, wäre das ja genau das richtige für den kleinen Clavia.
     
  11. motone

    motone eingearbeitet

    [quote:df40936c16=*meic*]Ich habe noch an einen Kumpel ein O

    Naja, es "mergt" die Daten vom USB-MIDI-Interface (also die MIDI-Daten, die vom Computer kommen) mit den Daten des Keyboards und der Controller. Das Oxygen hat aber keinen MIDI-In, also kein richtiges "Merging"... siehe Bild (draufklicken machts groß):

    [​IMG]

    Da ich ja nur hardware-basiert arbeite und den PC nur zur Audio-Aufnahme benutze, bringt mir das USB-i/f nix.
     
  12. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:79f8feedec=*motone*]... Keyboard/Notensequencer =>

    ja, das tut es. Das BCR hat insgesamt 8 verschiedene Modes, den MIDI IN, die zwei OUTs und USB miteinander zu verknüpfen.
    Je 4 für "nur MIDI" und "MIDI + USB". Und Merge ist natürlich dabei.

    Ein Kumpel macht's auch so. Von einem Ensoniq-Keyboard ins BCR und dann in den Computer, auf alle möglichen Softsynths.

    Noch 'ne Ergänzung : MMC zur Sequenzersteuerung kann es auch.
     
  13. Wiggum

    Wiggum Tach

    Ich wollte mir für meinen Rechner eine kleine (aber feine) C

    Ich wollte mir für meinen Rechner eine kleine (aber feine) Controllerbox holen. Optimal wäre die Mackie Control, da will mein Geldbeutel aber nicht so ganz mitmachen... :cry: Außerdem wird die Qualität dem Preis nicht gerecht, finde ich. Dafür gehen die Fader viel zu leicht kaputt.

    Daher wollte ich mich jetzt bei euch mal umhören, wie die Erfahrungen mit dem Behringer BCF Controller aussehen.
    Ich möchte den Controller als quasi Mischpult für Logic und ProTools benutzen. Dazu wäre es von Nöten, zwischen verschiedenen Belegungen umzuschalten, also quasi Zustand 1 = Audiotrack 1-8, Zustand 2 = Audiotrack 9-16,... Außerdem sollte der jeweils angewählte Zustand am Controller erkennbar sein.

    Nun wüsste ich gern, ob das, vor allem mit den genannten Programmen, möglich ist und wie viele "Zustände", wie ich das so schön genannt habe, möglich sind. Minimum wären wohl 4 "Zustände", zwei für Audio, zwei für Audioinst. in Logic bzw. alle vier für Audio bei PT.
     
  14. serenadi

    serenadi Tach

    Beim Behringer hast Du 32 *Programme*.
    Das sollte dann für


    Beim Behringer hast Du 32 "Programme".
    Das sollte dann für Dich reichen. ;-)

    Bis auf SysEx kann der alle Arten von MIDI-Daten senden.
    In Logic kannst Du jeden Fader über die normalen Controller steuern, ist also kein Problem.

    Da ich nur die BCR besitze, kann ich über die Qualität der Motorfader beim BCF allerdings nichts sagen.
     
  15. Wiggum

    Wiggum Tach

    Die Fader an der BCF sehen für Motorfader schon recht stabil

    Die Fader an der BCF sehen für Motorfader schon recht stabil aus, wirklich sagen kann man das aber wohl erst nach ein paar Monaten Arbeit mit dem Gerät.
     
  16. dest4b

    dest4b Tach

    das BCF iss schon ok .. allerdings nicht berührungsempfindli

    das BCF iss schon ok .. allerdings nicht berührungsempfindlich
    aber ich mags, mein BCF
     
  17. acidfarmer

    acidfarmer Tach

    Wir haben die BCR und sind auch voll zufrieden mit dem Teil.

    Wir haben die BCR und sind auch voll zufrieden mit dem Teil. Ist anfangs nur etwas haarig zu programmieren, aber das hat man auch schnell raus.
     
  18. micro q und bcr2000 funzt das soo?

    plan: bcr2000 und µq werden per midi miteinander verbunden -> bcr steuert µq,

    und das ganze wird mit dem pc verbunden über usb-> zur kommunikation mit dem rechner. nur, find ich nicht den richtigen mode in der anleitung weil in allen usb modes wird die "bcr control data" über usb rausgeschickt. kann mir wer helfen?
     
  19. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Re: micro q und bcr2000 funzt das soo?

    Das geht nur im Standalone-Modus.
     
  20. ja ich habs jetzt komplett in die midi kette eingebunden. wäre halt schön gewesen, wenn der µq seineigenes midi interace gehabt hätte
     
  21. Nils

    Nils Tach

    Behringer BCR-2000: Sysex-Doku?

    Hallöchen,

    habe inzwischen ein BCR-2000 von Behringer (thx to Golfi77 :)). Das Problem ist, leider liegt keine Sysex-Doku dabei um das Ding zu programmieren. Der Editor von dem Teil sagt mir nämlich ganz und garnicht zu. Hat jemand da evtl. ein Paper für mich, damit ich mir einen eigenen Editor schreiben kann?

    Danke,

    Nils
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

  23. Nils

    Nils Tach

    Das sit ja schon auf den ersten Blick richtig FETT besten Dank! Ne Menge Arbeit gespart :)
     
  24. snowcrash

    snowcrash Tach

    bin etwas verwirrt, kann das teil auch sysex-strings senden? dachte nur CCs und stuff...
     
  25. Nils

    Nils Tach

    Das meine ich nicht, es geht mir darum, was ich dem Ding für Sysex *zuschicken* muss damit er kapiert "ah Encoder 1 soll also CC 07 auf CH1 senden im Bereich 0 - 127".

    Aber das hat sich ja dank dem Freeware-Editor erledigt.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es kann Sysex, aber nur kurze und es kann dort keine Parameter reinfrickeln. Damit kann man (nur) feste SteuerSequenzen schicken, beim NM2 z.b. die für "schick mir mal alle Reglerstellungen".
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    der java editor ist müll und funktioniert nicht (bei mir jedenfalls) . sysex wird von dem ding ansich garnicht unterstützt, nur wenn man da übelst drin rumhackt und so weiter.. unser MIK weiss da mehr ..
     
  28. Nils

    Nils Tach

    Der Java-Editor hat mir mein erstes eigenes Preset zerschossen :sad: Daher auch meine Suche nach einer Alternative. Der Windows-Editor macht mir hingegen aber einen wirklich guten Eindruck, da hat man sich sehr schnell einiges zusammengebastelt
     
  29. MiK

    MiK Löten&Coden

    Kurz gesagt - son BCR/BCF2000 kann "alles". Ich bin gerade dabei, das zu zerlegen. Grundformat hab ich schon auseinandergenommen, im Endeffekt ist das ein Script mit Kommandos, also ein normales Textfile, das in SysEx gekapselt ist.

    Unter anderem kann man einem Controller ein Token ".tx" zuweisen, mit dem man SysEx schicken kann. Das mit diversen Varianten, den Wert zu schicken, auch mit 14bit-Werten kommt das klar. Ich nutze das gerade sehr intensiv bei meinem Eigenbau-Synth.

    theoretisch sollte man mit ".tx" auch z.B. mehrere Controller auf Einmal schicken können. z.B. 14bit-Controller, die normale CCs haben, die vielleicht nicht auf dem normalen +32-Standard liegen, wobei der serienmässig glaub nichtmal das kann, wenn man nicht mit .tx rumtrickst.

    Irgendwann poste ich mal ne Doku. Kann aber noch dauern, bis das fertig ist :)

    Wer C programmieren kann oder es zumindest lesen kann, mag vielleicht mal hier reinschauen, das sind ein paar Fragmente von mir. Tip: Mal mit dem "bcr2000_dump.c" auf einen SysEx-Dump eines Patches vom BCR2000 gehen und das resultierende Textfile anschauen, bildet schon ein wenig weiter.

    Edit - ein Beispiel für 14bit SysEx:

    Code:
    # VCF1 modulation out amplitude
    $encoder 25
      .tx $f0 $00 $20 $7d $00 $01 $13 $2c val0.6 val7.13 $f7
      .minmax 0 8191
      .showvalue on
      .mode 1dot/off
      .resolution 96 192 768 12288
      .default 0
    (ignoriert die SysEx-MFR-ID, ich hab mir noch keine eigene zugelegt, drum pseudo :)

    Das .resolution-Token ist übrigens auch seeeehr sinnvoll zum basteln!
     
  30. serenadi

    serenadi Tach

    sorry, MiK, ische nixxe verstehn ...

    Heißt das, daß ich vielleicht irgendwann mal als "Normaluser" in der Lage wäre, mit dem BCR meine TX7 zu steuern ?
     

Diese Seite empfehlen