Behringer Brains

FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Also ein Clone vom MI-Modul kann ich mir nicht vorstellen..da fehlt doch irgendwie die Produktreihe insgesamt..ok, ein Leercase gibt es mittlerweile, aber dann ein(1) "Behringer"-Modul? oder klonen sie evtl. die ganze MI-Palette wie ein system 100? Sehr mysteriös, Behringer San...
Es gibt doch mittlerweile genug nachgebaute Module von Behringer? Moog, Roland 100m und ARP 2500. Wäre doch nicht verwunderlich, wenn auch mal Einzelmodule kämen, die nicht einer Serie entspringen. Damit könnte man dann die vorhandenen Module erweitern, das ist doch gerade die modulare Idee. Müssen ja nicht immer ganze Serien sein.
Die Frage ist auch, wie viele interessante Serien es überhaupt noch gäbe. Roland 700 und die PPG Module? Allerdings dürfte das schwierig sein, an irgendwelche Unterlagen beim PPG zu kommen. Und sonst?
 
633k
633k
|||||
ich würde meine sequencer.de-mitgliedschaft darauf verwetten, das es KEIN einfacher klon vom braid ist, also kein
eurorackmodul...weiß nur noch nicht genau ob ich wirklich wetten möchte
 
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
ich würde meine sequencer.de-mitgliedschaft darauf verwetten, das es KEIN einfacher klon vom braid ist, also kein
eurorackmodul...weiß nur noch nicht genau ob ich wirklich wetten möchte
Er wird mehr können. Die Frage ist eigentlich nur die Bauform... Modular oder (vermutlich) Desktop? Es gibt ja mittlerweile auch große Module. Allerdings sieht dieses Display im Teaser (ich vermute mal, dass die Frequenzanzeige zum Gerät gehört) nicht so aus, als wäre es so klein. Meine Vermutung daher: Ein Gerät im Desktop-Format bzw. dem typischen Behringer-Rackformat, was auf einem oder mehreren MI-Modulen basiert. Der Name lässt Braids vermuten, die Icons verweisen auf Plaits. Vielleicht auch eine Mischung von beiden?
 
fcd72
fcd72
|||||
Das ist hässlich und unbrauchbar genug für einen Behringer incl aller Bonuspunkte für die Farbe ;-) Schön, dass dieser Entwurf auch den grössten Nachteil originalgetreu kopiert: das "Display". Ich warte ja seit Jahren darauf dass sich mal jemand die Mühe macht statt das Ding nur immer kleiner zu machen (gibts schon ein 2HP Braids Clone??) das Displaykonzept überarbeitet wird und ein zeitgemässes 128x64 OLED mit einer dann bessereren Menueführung dranbastelt.
 
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Ha ha, oder vielleicht auch die Crave Form. Sie lieben ja die Wiederverwendbarkeit. Und das Display wird hoffentlich größer sein. Im Video hatte es zwei große Knöpfe und Dioden horizontal dazwischen, nicht vertikal, wie beim Plaits. Wir brauchen mehr horizontal hin- und herlaufende Lichter, damit man den Synthi auch K.I.T.T. nennen kann.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Alle Modularfreunde so „ yeah „ und alle anderen so „ Ohh, Groovebox mimimi „
 
Sven Blau
Sven Blau
temporarily logged off, permanently
Ich glaube nicht, dass es eine Groovebox oder Modul(e) wird

a) Sequencerprogrammierung ist nicht gerade die Stärke von B., eine Groovebox lebt aber von einem guten Sequencer
b) es wurde explizit von 2 Synths gesprochen
c) mir fällt grad nix ein, glaube trotzdem an Hardwaresynth
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Die meisten Groovebox-Fans haben doch schon mindestens ein Gerät.
Wenn Behringer Groovebox die MPC5000 inkl. 3x Lexicon MX400 wegballern würde und dabei 200 € kosten würde ... Glaube ich aber nicht daran und bleibe dem Prinzip treu nix mehr von Behringer zu kaufen. :cool:
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich glaube nicht, dass es eine Groovebox oder Modul(e) wird

a) Sequencerprogrammierung ist nicht gerade die Stärke von B., eine Groovebox lebt aber von einem guten Sequencer
b) es wurde explizit von 2 Synths gesprochen
c) mir fällt grad nix ein, glaube trotzdem an Hardwaresynth
ja ,2 Klassiker die bisher nicht erwähnt wurden und das Brains Modul-Cloneding. Das wird es. Keine Groovebox oder sowas. Alles Malen nach Zahlen. Behringer.

Hat nichts mit dem zu tun wer hier mehr für etwas ist. Behringer weiss, was ihr wollt - noch mehr 300€-Synths und ein paar mit Tastatur für 600€ etc..und Mutable Module (sind halt beliebt) für weniger als das Original. Es geht immer um irgendein Original. Wünsche in Ehren, aber hier geht es nicht um total neue Synths - ihr habt zu viel Fantasie. Was gut ist, ihr seid ja Musiker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Die machen billig - und ihr kriegt billig.
Seid originell kannst du 100x rufen, da bellst du den falschen Mond an, lieber Hund.

Die Leute kaufen wie bekloppt - weil billig (und auch gut) und das kommt an - wird also auch weiter gemacht. Das ist der Erfolg hier - und ist ja auch legitim - wie das die Leute sehen mit dem Clone-Modul 1:1 moralisch ist eine Frage der User und Käufer, aber wird bestimmt auch gekauft.

Müsste wohl bei 50-99€ sein gegen die 210€ oder sowas von Mutable


Klar klappt das. Klappte bisher auch.
Sieht aber in schwarz schon gut aus - kann man sagen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich will nur sagen - wenn du was selbstgemachtes willst, musst du zu Mutable gehen, zz Korg, Vermona und so etc..
 
Strelokk
Strelokk
Team Echsenmenschen
wenn du was selbstgemachtes willst, musst du zu Mutable gehen, zz Korg
🎵Es gibt Bier auf Hawaii...🎶
Und von Behringer gibt's keinen Wavestate.
Der ist aber auch so eigen, dass ich nicht glaube, dass Uli den irgendwann mal nachbaut. Auch "viel später" nicht.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
|||||||||
Also gegen einen guten Monosynth hätte ich nichts dagegen...lach
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Behringer klickt sich gut. Deutlich mehr als alles andere. Ernsthaft. Ist so.
Die Ursache dafür könnte vielleicht sein, dass es immer weniger Leute gibt, die ein gesichertes und gutes Einkommen haben. Dass es sich vielleicht immer weniger Leute leisten können, für einen Oddy FS 1400 Euro zu bezahlen.. für manchen sind schon ~600 Euro (fürs Hobby wohlgemerkt!) exorbitant viel Geld.
 
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Die Ursache dafür könnte vielleicht sein, dass es immer weniger Leute gibt, die ein gesichertes und gutes Einkommen haben. Dass es sich vielleicht immer weniger Leute leisten können, für einen Oddy FS 1400 Euro zu bezahlen.. für manchen sind schon ~600 Euro (fürs Hobby wohlgemerkt!) exorbitant viel Geld.
Na ja, Synthesizer waren früher auch nicht günstig und die wenigsten hatten einen Stall voll. Man war aber eher bereit, lange auf Dinge zu sparen, ebenso wie die wichtigste Quelle für Informationen das abonnierte Fachmagazine war. Heute wird man ja täglich mit neuen Geräten und Infos zugebombt und alle rufen „Kauf mich“.
 
phoges
phoges
||||
Früher war es allerdings auch für viele - selbst "einfache Arbeiter" - um einiges leichter, sich etwas Geld zur Seite zu legen und zu sparen.
Das sieht heute für einen Großteil der Menschen einfach anders aus. Die Zeiten haben sich geändert. Vielen bleibt am Monatsende quasi nix.
Trotzdem möchte man dem Hobby fröhnen...
Darum finde ich es auch immer vermessen, solche Leute moralisch, oder als Billigheimer abzukanzeln, nur weil man B. kauft.
Ich bin sicher, viele von denen würden gerne auch den einen, oder anderen hochpreisigen Synth anderer Hersteller kaufen, hätten sie die Möglichkeit dazu.
Und da man das Argument "etwas länger sparen, dann...." immer wieder liest - als Mensch mit wenig Geld für einen großen Synth, ein Mischpult und eine
anständige Groovebox 3 Jahre sparen zu müssen, um dann endlich mal Mucke machen zu können? Das kann ja nun wirklich nicht der Ernst sein,
von Verfassern solcher neunmalklugen Tips für den kleinen, armen Musikerdödel...
 

Similar threads

 


News

Oben