Behringer Edge

banalytic
banalytic
|||||
@Strelokk bezog meinen optimismus darauf: „Die Welt ist einfach zu abgefuckt, um sich wegen Moral den Kopf zu zerbrechen.“ in dem sinne: dass ich mir den kopf zerbreche & hoffe dass es andere auch tun & sich mal irgendwann was zum positiven ändert... also der glaube daran, dass versuche, die welt weniger abgefuckt zu machen, nicht völlig sinnlos sind.
 
banalytic
banalytic
|||||
kenne bax nicht, sieht aber nicht aus wie der kleine musikladen ums eck... insofern verstehe ich den vergleich mit T & MS nicht. scheint mir ähnliche liga zu sein!?
 
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
scheint mir ähnliche liga zu sein
Ich schätze, die sind wesentlich kleiner. Sitz in den Niederlanden. Kundenservice in Aachen. Dort trifft man auf Leute für die Englisch ebenfalls eine Fremdsprache ist. Entsprechend viel ist "lost in translation". Deutsch spricht offenbar niemand.

 
MoogelPackung
MoogelPackung
Whataboutismus-Leugner
Warum macht man das dann, wenn es letztlich genau so aufwendig sein kann, wie etwas neu zu entwickeln...

Als aktiver Entwickler kann ich dir sagen: Clonen ist nicht genau so aufwendig wie eine Neuentwicklung.
Hinzu kommt, dass man beim Clonen eines bewährten Geräts das Risiko einer kompletten Fehlentwicklung meidet.

Und wer die Geschichte der Geräte des Moog Sound Studio (Mother-32, DFAM und Subharmonicon) kennt, der weiß auch, dass die ALLE mehrere Iterationen durchlaufen haben, angefangen bei Prototypen, die auf dem Moogfest (welches sich auch nicht aus dem Nichts finanziert) mit ein paar Enthusiasten in Kleinserie getestet wurden und dann nochmal vor der eigentlichen Serienfertigung überarbeitet wurden. Das Alles spart der Cloner ein.
Der springt auf den fahrenden Zug auf.

Aber es gibt auch sehr viele Leute, die jeden Cent mühsam zusammenkratzen müssen und denen völlig egal ist, welcher Name da auf dem Gehäuse steht.
Wer in erster Linie nur Musik machen möchte und das Equipment nicht für sein Ego braucht, dem reicht das aus.

Ich gehe mit dir konform in der Aussage: Wer sich sein Equipement vom Munde absparen muss, dem sei der Behringer Clone ohne jede Kritik oder Häme gegönnt und dem kann auch egal sein, was da auf dem Gehäuse steht.
Heißt ja nicht umsonst: Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.

Die Aussage mit dem Ego hingegen finde ich grenzwertig.

Ich für meinen Teil brauche das Moog-Label sicher nicht für mein Ego.
Aber ich hab halt ein besseres Gefühl dabei, einen fairen Preis zu bezahlen, bei dem ich weiß, dass die Entwickler und die Arbeiter anständig bezahlt wurden und dass auch der dabei erwirtschaftete Mehrwert zu einem großen Teil wieder in die Musik-Community und die Pflege eines wertvollen Erbes zurück fließt.
Hinzu kommt natürlich: Ich kann es mir leisten.
Bei meinem Tagessatz ist allein die Doku und das mitgelieferte Patchbook den Aufpreis wert.
 
Pete17
Pete17
|
Ich frag mich bei solchen Namen immer, wie man darauf kommt. Also was hat dieses Gerät mit einer Ecke zu tun? 🤔
 
WENDY
WENDY
......
Spiele schon länger mit dem Gedanken mir meine TD-03 Neonpink anzusprühen, wirklich.
Hier ist im Gegensatz zum DFAM sogar das Rauschen Pink!

MMN klingt die Edge im Video EXTREM dünn im Vergleich zur DFAM.
Strukturell klingt es klar nach DFAM, aber klanglich halt kaum.

blötschi-blatsch vs. VROOOOM-BRAAAZZZ

Aber werd sehen, ob ich mir das jetzt (un)schön rede und nur das Video fürn Eimer ist.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Das ist geil. Wenn es so weiter geht kommt der Subharmonicon auch noch.

Man kann sich dann bei Behringer alle 3 Clones (Mother32, DFAM, Subharmonicon) zum Preis eines Original Moog Mother32 kaufen.
Ist ja Hammer! 🤣☝️
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Unterstellst du also jedem, der sich Originalequipment statt Behringer-Klone kauft, sein Ego aufzupolieren? Fände ich befremdlich....
Natürlich nicht Jedem.
Aber es gibt eine ganze Menge Kandidaten, die das Zeugs bis ins Unendliche anhäufen und musikalisch praktisch nichts damit machen.
Sind halt Sammler -na und?
Ich hatte und habe ja heute auch immer noch viel Equipment und man hat mir mehr als einmal die gekaufte Kompetenz vorgehalten.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Eines bekomm ich bei Behringer einfach nicht gebacken: warum kommen da so wenig Eigenentwicklungen mit neuen, eigenständigen Konzepten und Ideen aus den Entwicklungsabteilungen?
Mir fällt aktuell nur der Neutron ein und das ist doch kein schlechtes Gerät - geht also.
Manpower sollte wohl kein Problem sein.
Oder mangelt es an Ideen?
An Mut mangelt es sicher nicht wenn man die aktuelle Farbgebung so sieht...
Eines bekomme ich bei Coverbands einfach nicht gebacken: warum kommen da so wenig Eigenkompositionen mit neuen, eigenständigen Konzepten und Ideen?

Die Behringerkisten sich ja teilweise schon weitgehend neu entwickelt, aber Altbekanntes verkauft sich besser.
Ist überall das Gleiche.
Warum baut Korg einen ARP, warum nicht etwas aus den eigenen Regalen?
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Viele junge Bands fangen als als kleine Coverband an - nix schlimmes. Auch Rolling Stones haben so begonnen.
Die haben aber irgendwann ihren eignen Stil gefunden, ihre eignen Sachen gespielt und sich weiter entwickelt.
Die sind durch ihren eignen Stil groß geworden - nicht durch covern.

Und genau das fehlt bei Behringer. Die haben soviele Sachen "gecoverd" - da sollte sich zwischendurch auch mal was eignes einschleichen.
Es könnte dem "Publikum" ja gefallen - man muss es halt auch mal machen.

Passiert es aber zu selten. Potential in Form von Know How und Knete ist ja schliesslich vorhanden.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: Cee
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Eines bekomm ich bei Behringer einfach nicht gebacken: warum kommen da so wenig Eigenentwicklungen mit neuen, eigenständigen Konzepten und Ideen aus den Entwicklungsabteilungen?
Mir fällt aktuell nur der Neutron ein und das ist doch kein schlechtes Gerät - geht also.
Manpower sollte wohl kein Problem sein.
Oder mangelt es an Ideen?
An Mut mangelt es sicher nicht wenn man die aktuelle Farbgebung so sieht...
Der DeepMind hat auch eine sehr interessante Entwicklungsgeschichte. Ich vermute, dass man eher Geräte nachbaut, weil man damit einen relativ sicheren Hafen hat. Guck Dir die Preisentwicklung für die alte Originalgeräte an und Du weißt, dass es eine ganze Menge Leute gibt, die sich die nicht leisten können oder wollen. Einen Nachbau von einem begehrten Gerät wird man auf alle Fälle verkaufen können. Bei einer Neuentwicklung ist das Risiko höher.
Der Neutron wurde vor Jahren von einem kleinen Team entwickelt und der eine ist nicht mehr bei MusicTribe und der andere in der Hierarchie aufgestiegen. Die werden da wohl nichts mehr machen. Aber Behringer hatte ja neulich in einer Meldung gesagt, dass sie auch Eigenentwicklungen in der Pipeline haben. Habe da was gehört, dass es z.B. ein weiteres Gerät in der Neutron-Kategorie geben wird, wohl in blau, soll eine Eigenentwicklung sein. Im Moment ist aber alles wegen der ganzen Bauteil-Beschaffungsproblematik stark eingeschränkt... nicht in der Entwicklung, sondern in der Produktion. Daher sind Meldungen von Behringer im Augenblick auch eher rar und ich denke auch beim Edge nicht, dass wir den so bald in den Läden sehen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Arvin
Arvin
ECM Junkie
Natürlich nicht Jedem.
Aber es gibt eine ganze Menge Kandidaten, die das Zeugs bis ins Unendliche anhäufen und musikalisch praktisch nichts damit machen.
Sind halt Sammler -na und?
Ich hatte und habe ja heute auch immer noch viel Equipment und man hat mir mehr als einmal die gekaufte Kompetenz vorgehalten.
Eben. Kann man nicht verallgemeinern das. Manche erliegen dem Label-Porn, andere nicht. Als ich es mir nach Eintritt in den Beruf endlich leisten konnte, musste es auch eine Gibson sein. Wobei, ne Epiphone hätte es da sicher auch getan. Heute sehe ich das wesentlich pragmatischer wenn es darum ginge, XXXX € für einen Synth oder "Eierschneider" auszugeben.
 
synshine kid
synshine kid
||||||||||
Eines bekomme ich bei Coverbands einfach nicht gebacken: warum kommen da so wenig Eigenkompositionen mit neuen, eigenständigen Konzepten und Ideen?

Die Behringerkisten sich ja teilweise schon weitgehend neu entwickelt, aber Altbekanntes verkauft sich besser.
Ist überall das Gleiche.
Warum baut Korg einen ARP, warum nicht et
Viele junge Bands fangen als als kleine Coverband an - nix schlimmes. Auch Rolling Stones haben so begonnen.
Die haben aber irgendwann ihren eignen Stil gefunden, ihre eignen Sachen gespielt und sich weiter entwickelt.
Die sind durch ihren eignen Stil groß geworden - nicht durch covern.

Und genau das fehlt bei Behringer. Die haben soviele Sachen "gecoverd" - da sollte sich zwischendurch auch mal was eignes einschleichen.
Es könnte dem "Publikum" ja gefallen - man muss es halt auch mal machen.

Passiert es aber zu selten. Potential in Form von Know How und Knete ist ja schliesslich vorhanden.
Ich glaube wenn es um , Coverbands geht meint man nicht ein paar Jungs die ein paar Bluesnummern nachspielen sondern Ü50 Langweiler die nichts anderes können.
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Der DeepMind hat auch eine sehr interessante Entwicklungsgeschichte. Ich vermute, dass man eher Geräte nachbaut, weil man damit einen relativ sicheren Hafen hat. Guck Dir die Preisentwicklung für die alte Originalgeräte an und Du weißt, dass es eine ganze Menge Leute gibt, die sich die nicht leisten können oder wollen. Einen Nachbau von einem begehrten Gerät wird man auf alle Fälle verkaufen können. Bei einer Neuentwicklung ist das Risiko höher.
Der Neutron wurde vor Jahren von einem kleinen Team entwickelt und der eine ist nicht mehr bei MusicTribe und der andere in der Hierarchie aufgestiegen. Die werden da wohl nichts mehr machen. Aber Behringer hatte ja neulich in einer Meldung gesagt, dass sie auch Eigenentwicklungen in der Pipeline haben. Habe da was gehört, dass es z.B. ein weiteres Gerät in der Neutron-Kategorie geben wird, wohl in blau, soll eine Eigenentwicklung sein. Im Moment ist aber alles wegen der ganzen Bauteil-Beschaffungsproblematik stark eingeschränkt... nicht in der Entwicklung, sondern in der Produktion. Daher sind Meldungen von Behringer im Augenblick auch eher rar und ich denke auch beim Edge nicht, dass wir den so bald in den Läden sehen werden.
Uli? Bist du das? :denk:
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Guck Dir die Preisentwicklung für die alte Originalgeräte an und Du weißt, dass es eine ganze Menge Leute gibt, die sich die nicht leisten können oder wollen.
Daran habe ich nix auszusetzen, aber darum ging es mir nicht (solange es sich tatsächlich um Geräte handelt, die nicht mehr gebaut werden (TB303 - TD-03).
Sachen wie der Plaits Clone oder der Swing haben aber ein gewisses "Geschmäckle".

Nein, ich finde es traurig, das bei so einem gewaltigen Unternehmen mit riesiger Infrastruktur von Fertigungstrassen und einer Armee an cleveren Ingeneuren so wenig Eignes kommt.
Ich bin mir sicher, wenn der Uli es will, dann gibt es sicher ne Menge Leute mit ner Menge an guten Ideen dort.

Einen Nachbau von einem begehrten Gerät wird man auf alle Fälle verkaufen können. Bei einem Neugerät ist das Risiko höher.
Klar doch, das Problem haben aber alle.

@synshine kid: Du hast Dein Kommentar mit in den Zitatbereich gepackt - kann Dich gerade nicht mit der Zitatfunktion zitieren:
"Ich glaube wenn es um , Coverbands geht meint man nicht ein paar Jungs die ein paar Bluesnummern nachspielen sondern Ü50 Langweiler die nichts anderes können."

Diese Ü50 Langweiler haben eventuell nie versucht (oder getraut), was eignes zu erschaffen. Irgendwann wollen die dann auch nicht mehr, obwohl sie vielleicht könnten...
 
studio-kiel
studio-kiel
|||||
So nen DFAM hat mich schon immer interessiert, aber war mir schlicht zu teuer, für so ne One-Trick-Pony Kiste, aber bei nem Viertel des Preises sieht, dass dann doch anders aus.

edge klingt nur völlig anders und imho sehr nichtssagend, kalt und tot. wie auch beim crave - ähnliche bedienung wie bei der mother und dennoch kommt was völlig anderes aus dem ausgang...
 
Zuletzt bearbeitet:
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Uli? Bist du das? :denk:
Nö, kann man alles in Artikeln im Internet nachlesen bzw. durch Suchmaschinen herausfinden. Die Sache mit dem blauen Gerät wurde mir tatsächlich von gut unterrichteten Greisen zugeflüstert :agent: Wobei mich das nicht wundern würde, wenn man es auch irgendwo bei gearspace oder so findet.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben