Behringer Poly D

rz70

öfters hier
Sehr schönes Gerät. So stell ich mir das bei Behringer vor. Von den alten Dingen inspirieren lassen und neu zusammensetzen. Ein echter Poly wäre mir aber weitaus lieber gewesen. Aber vielleicht kommt das ja noch.
Klingt auf jeden Fall gut das Teil. Würde mich über einen Desktop aber noch mehr freuen (Tastaturen hab ich genug)
 

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Ein analoges Delay wie beim Moog Matriarch hätte ich schöner gefunden als einen Chorus.

Es bleibt, wie so oft bei Behringer ein kleiner Beigeschmack über Detaillösungen. Es wirkt nicht ganz rund das Ganze, wie etwas übereilt rausgeworfen.
 

sushiluv

|||||||
Ich kann mir das video grad nicht ansehen, ist er paraphon oder polyphon? Wenn paraphon, werden die 4 oscis einfach auf die vier noten aufgeteilt?
 

rauschwerk

pure energy noise
Ob er digitale Hüllkurven hat? :sowhat:
Damit relativiert sich dann die kontroverse Kritik der ENV beim Pro-1 und wird hiermit (positiv) in Richtung Ausgleich bewegt ;-)
..und: mir ist jetzt schon vollkommen Wumpe, ob die ENVs digital oder analog sind. Er wird (wahrscheinlich) den Aufbau des D haben <- damit wäre ich bestens bedient.
Mein Voyager freut' sich jetzt schon auf den "kleinen" Nachwuchs - und dann noch polyphone. Ist gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

ollo

||||||||
Wenn der Preis stimmt, einer der wenigen Hardware-Synths, der für mich vielleicht in Frage käme.
Schade, dass es wohl nur sehr wenige Patchpunkte sind.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
doch, das mono-forum ist auch fuer paraphone.

aus der praeambel des mono-forums:

"1-stimmige Synths, Paraphone (Korg Poly800, Waldorf Pulse 2), Duophone (Matrixbrute, SH7, Odyssey) (...)"
Thx. Auch gerad gesehen.
Heut morgen dacht ich ja auch noch der wäre polyphon...

Das alle Oszis durch das eine Filter müssend „bändigt“ den Klang quasi n bisschen im Vergleich zu echter Polyphonie, oder?
 

bartleby

lieber nicht.
zu den patchpunkten steht da:

"After Pressure and Velocity outputs with their own dedicated volume controls; internal and external V-Trig I/O; external Loudness, Filter, OSC, and modulation source outputs."

das ist auch seltsam formuliert, mit "outputs" am ende. tatsaechlich sehe ich:

eingaenge:

ext signal (wohl audio)
v-trig (wohl gate)
oscillator (wohl pitch cv fuer alle 4 osc)
filter (wohl vcf cv)
loudness (wohl vca cv)
modulation source (alternative cv-quelle fuer den mod bus)
sync

ausgaenge:

v-trig (wohl gate)
pitch (wohl cv)
afterpressure
velocity
sync

hier sieht man sie:



in gross kann man das bild hier herunterladen - da ist das alles besser zu erkennen:
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben