Behringer Swing - Keyboard Controller / Sequencer

Beitrag Nr. 42 wurde als beste Antwort markiert.

H

horacewimp

||
Interessanter als den eigentlichen Stein des Anstosses - den einfallslos und rotzfrech abgekupferten langweiligen Midicontroller - finde ich das Ausmass der seit 3 Tagen eskalierenden Empörungswelle.
Auf Muffwiggler ist ein Thread schon geschlossen worden, dort wurde dazu aufgerufen, Behringer-Geräte zu kaufen und dann zu zerstören.
In den meisten Fällen wird das durchaus branchenübliche Kopieren von Produktdesigns oder der Nachbau kompletter Geräte von den Konsumenten als völlig normal hingenommen (Gitarren, Mikrofone),
und oft gutgeheissen (wenn der Klon ein obsoletes Produkt wiederbelebt, oder im Preis günstiger ist als das Original) - nur sehr selten führt es zu Aufregung. Es kommt öfter mal zu dem einen oder anderen Rechtsstreit, aber i.d.R. nichts, was Emotionen hochkochen lässt.
Und ausgerechnet jetzt - wegen dieses belanglosen Controllers - entfacht sich ein derartig aufgeladener Shitstorm. Ein interessantes Phänomen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Interessanter als den eigentlichen Stein des Anstosses - den einfallslos und rotzfrech abgekupferten langweiligen Midicontroller - finde ich das Ausmass der der 3 Tagen eskalierenden Empörungswelle.
Auf Muffwiggler ist ein Thread schon geschlossen worden, dort wurde dazu aufgerufen, Behringer-Geräte zu kaufen und dann zu zerstören.
In den meisten Fällen wird das durchaus branchenübliche Kopieren von Produktdesigns oder der Nachbau kompletter Geräte von den Konsumenten als völlig normal hingenommen (Gitarren, Mikrofone),
und oft gutgeheissen (wenn der Klon ein obsoletes Produkt wiederbelebt, oder im Preis günstiger ist als das Original) - nur sehr selten führt es zu Aufregung. Es kommt öfter mal zu dem einen oder anderen Rechtsstreit, aber i.d.R. nichts, was Emotionen hochkochen lässt.
Und ausgerechnet jetzt - wegen dieses belanglosen Controllers - entfacht sich ein derartig aufgeladener Shitstorm. Ein interessantes Phänomen.

DISCO SUCKS gabs schon mal - da wurde in den USA öffentlich aufgerufen Discoplatten zur Disco Demolition Night am 12. Juli 1979 in Chicago zu zerstören. Liegt den Amis wohl im Blut, die Zerstörungskampagne. Und lässt sich herrlich auf BEHRINGER adaptieren.

Davon mal ab, die Empörung war beim Behringer MX8000 Mixer als maßgebliche Copy des Mackie 24-8 in den 90ern ebenso groß - allerdings ohne Internet und überflüssige Foren. Da muss der Uli schon durch und er wirds verkraften.

120153738_1733893006766670_8737716377568513728_o.jpg
 
akula81

akula81

|||
Nun ja... hier hat man einen Nachbau eines im Original schon ziemlich preiswerten Produktes (siehe auch DT770 oder auch Shure-Clones), das triggert eben nicht solche Begehrlichkeiten, wie ein Nachbau eines vermeintlichen Synthklassikers. Daher ist es halt recht komfortabel, sich über den Swing aufzuregen und sich gleichzeitig später bspw. den Oberheim- oder Jupiterclone für 899 Tacken bei Thomann zu holen, obwohl es nichts großartig anderes, da beides im Rahmen der Legalität, ist ;-)
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Nun ja... hier hat man einen Nachbau eines im Original schon ziemlich preiswerten Produktes (siehe auch DT770 oder auch Shure-Clones), das triggert eben nicht solche Begehrlichkeiten, wie ein Nachbau eines vermeintlichen Synthklassikers. Daher ist es halt recht komfortabel, sich über den Swing aufzuregen und sich gleichzeitig später bspw. den Oberheim-Clone für 899 Tacken bei Thomann zu holen, obwohl es rechtlich nichts großartig anderes, da beides im Rahmen der Legalität, ist ;-)

korrekt aber bei den Klassikern wird man dann als BEHRINGER-HATER gedisst - Paradoxum par excellence. LOL
 
Kevinside

Kevinside

|||||
Ich nehme an; Axel und Designbox und auch Arturia werden genau prüfen, ob es legal ist ein aktuelles Design 1 zu 1 zu klauen...

Musste Behringer nicht das Buttondesign ändern von der RD-8, weil Roland mit lawsuit gedroht hat?
 
serge

serge

|||||||||||||
Und ausgerechnet jetzt - wegen dieses belanglosen Controllers - entfacht sich ein derartig aufgeladener Shitstorm. Ein interessantes Phänomen.
Es ist enttäuschte Liebe, die sich da entlädt: Denn just als man Behringer aufgrund seiner erschwinglichen Wiederauflagen gesuchter Antiquitäten verziehen hat, dass er vor einem Vierteljahrhundert Mackie-Mischpulte kopierte, erinnert er alle daran, dass er immer noch ganz der Alte ist.
 
akula81

akula81

|||
Ich nehme an; Axel und Designbox und auch Arturia werden genau prüfen, ob es legal ist ein aktuelles Design 1 zu 1 zu klauen...

Musste Behringer nicht das Buttondesign ändern von der RD-8, weil Roland mit lawsuit gedroht hat?

Du kannst eine bestimmte Farbkombination als Bildmarke (in diesem Fall den Farbverlauf der 16 Steps der 808) dauerhaft rechtlich absichern, ein Geschmacksmuster halt nicht. Und wenn dessen Schutz halt ausläuft, kann jeder das Design verwenden (ähnlich eines ausgelaufenen Patents)...
 
Zuletzt bearbeitet:
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[...] Auf Muffwiggler ist ein Thread schon geschlossen worden, dort wurde dazu aufgerufen, Behringer-Geräte zu kaufen und dann zu zerstören. [...]

Ja, da gibt's schon so ein paar NRA-Jünger. Die grillen wahrscheinlich auch Selbsterlegtes zusammen mit Ted Nougat.

Ich fände diese Aktion hier lustiger, weil prankstermäßig:

boyd rice black label.jpg

Zumal Boyd Rice eher den Gedanken hatte, auf diese Weise seinen Unmut gegenüber der Disco-Welle zum Ausdruck zu bringen (1977). Die Aktion im Chicago Football Stadium hatte sicherlich eine größere Breitenwirkung und regte deswegen auch zu größerer Empörung an.

Stephen
 
renewerk

renewerk

|||||||
Geil finde ich, wie der Präsentator im Video stolz die Features anpreist, als hätten sie sich das alles selbst ausgedacht. 😂😂😂
Also die Feature Sammlung passend zum Gerät.

https://youtu.be/Vtwwlv60Vkg?t=61

Vielleicht ist das mal endlich die erste Kiste, die sie wirklich richtig geklont haben. Also haptisch und technisch absolut original. Seltsamerweise gibt’s jetzt dafür die meisten Hiebe. :selfhammer:
Die anderen Sachen, außer dem Deepmind empfand ich irgendwie verstümmelt.

Ob sie wirklich nicht mit so einem polarisierendem Echo gerechnet haben würde mich wirklich interessieren.
Ich fand ihren respektlosen Umgang mit Moog, Sequential und Oberheim eigentlich würdeloser.
 
Zuletzt bearbeitet:
renewerk

renewerk

|||||||
Die neuen Controller sind (laut ihrem Facebook Posting) alle für die Behringer eigene freie DAW gedacht......

Ich habe etwas Angst, dass die sich reaper als DAW holen. Entweder billig aufgekauft oder irgendwie in hässlich nachgebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klangwelten

Klangwelten

||||
Wenn man hier so den Grad der Empörung zum Thema Swing liest, dürfte Behringer, wenn dieses Forum represantiv wäre, keinen einzigen Synthesizer in Deutschland mehr verkaufen.
Ich sage nur RD9, 2600, OBX, VCS3, DX1, Oscar, Solina, Monopoly, PPG usw.
Mal sehen wie lange die guten Vorsätze halten.
Bei mir bis zum Erscheinen des Solina.
 
Zuletzt bearbeitet:
colectivo_triangular

colectivo_triangular

|||||||
Wenn man hier so den Grad der Empörung zum Thema Swing liest, dürfte Behringer, wenn dieses Forum represantiv ist, keinen einzigen Synthesizer in Deutschland mehr verkaufen.
Ich sage nur RD9, 2600, OBX, VCS3, DX1, Oscar, Solina, Monopoly, PPG usw.
Mal sehen wie lange die guten Vorsätze halten.
Bei mir bis zum Erscheinen des Solina.

Laut der weißglänzenden Empörungsritter ist das ja etwas ganz anderes...
Was mich nur wundert bei all dieser Bigotterie: Wissen die Leute denn nicht, dass im Endeffekt immer Behringer unterstützt wird? Man könnte es auch so formulieren: Durch die Erlöse aus anderen Verkäufen wird B in die Lage versetzt, teure Prozesse zu führen (und mitunter zu gewinnen) und letztlich auch mehr Kopien herzustellen.
Ich finde diesen Clone persönlich peinlich, das Original hübscher und die Preisdifferenz marginal. Aber würde ich jetzt die Moralkeule schwingen und bei dem nächsten EMS VCS Clone dann den Sofort-Kaufen-Button betätigen, wäre es schon sehr schwierig für mich diese kognitive Dissonanz noch mit Argumenten zu überbrücken.
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Wenn man hier so den Grad der Empörung zum Thema Swing liest, dürfte Behringer, wenn dieses Forum represantiv ist, keinen einzigen Synthesizer in Deutschland mehr verkaufen.

In meinem Bekanntenkreis kenne ich mindestens drei Menschen, die sich seit über 30 Jahren für Synths interessieren und dieses Forum bestenfalls vom Hörensagen kennen. Geschweige denn besuchen. Der Markt ist größer als die Welt der Foren. Weitaus größer.
 
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Wusstest du, dass Belinda schon immer auf einem SH-201 spielen wollte, bisher aber keine Gelegenheit dazu hatte?... ;-)
Na das glaub ich nicht.
Denke die steht voll auf diese Umhänge Synthesizer.
Ist wohl genau ihr Ding so.
Besonders der von Roland hatt es ihr anscheinend angetan.
Der Swingt schön! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje

ganje

Fiktiver User
Der Markt ist größer als die Welt der Foren. Weitaus größer.
 
cpt89

cpt89

...
Wenn man hier so den Grad der Empörung zum Thema Swing liest, dürfte Behringer, wenn dieses Forum represantiv wäre, keinen einzigen Synthesizer in Deutschland mehr verkaufen.
Ich sage nur RD9, 2600, OBX, VCS3, DX1, Oscar, Solina, Monopoly, PPG usw.
Mal sehen wie lange die guten Vorsätze halten.
Bei mir bis zum Erscheinen des Solina.
Ich werde mir die RD9 holen, sobald sie endlich da ist. Trotzdem finde ich den SWING bescheuert. Optisch fast 1:1 geklaut, selbst die Controller Software sieht genauso aus wie das Control Center von Arturia, zu faul, um USB-C in der Kopie zu verbauen, dann auch noch "nur" 10 € weniger als der Keystep. Dann noch dieser freche Post zu den ganzen anderen Kopien....und das zu einem Zeitpunkt, wo sich Behringer durch die Synth Klone ein einigermaßen positives Image aufgebaut hatte. Weiß nicht, ob das aus Marketing Perspektive ein guter Move war oder eher ein Pfeil ins Knie.
 
SerErris

SerErris

|||||
Für mich ist das eine Frage des Rechts. Wenn Behringer das rechtlich einwandfrei getan hat, dann kann man das blöd finden, ist aber rechtens. So verhält es sich halt mit Hardware von vor 30 Jahren. Da sind alle potentiellen Schutzmaßnahmen einfach abgelaufen und das ist Teil der Entwicklung. Ein Schutz ist nur zeitlich begrenzt.

Allerdings ist das schon sehr schady ein derzeit in Produktion und vertrieb befindliches Produkt zu clonen (so im original). Und wenn jetzt jemand sagt, die haben auch den Odyssey gecloned .. ja haben sie aber nicht den von Korg. Und Korg hat den ebenfalls gecloned ohne Rücksicht auf den original Author. Und auch die durften das. Es liegt einfach daran, daß niemand mehr die Rechte an der Firma ARP hatte. Dementsprechend darf die dann jeder verwenden und das Design selber bzw. die Hardware hatte schon lange keinen Schutz mehr.

Ich sehe auch kein Problem daran ein Produkt auf den Markt zu werfen, wo keiner einen Schaden hat. Selber Herr ARP oder auch die Firma Moog hätte ja gerne das Ding genau so bauen dürfen. Haben sie aber nicht. Herr ARP hätte sogar ARP Synthesizer unter dem Logo und Branding verkaufen dürfen. Davon hätte ihn niemand abhalten können. Hat er aber kein Interesse gehabt.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Hatte es weiter oben ja schonmal geschrieben, aber eben auch zum Spass nochmal geschaut, wel hier ja immer gerne der schwarze Keystep dem Swing gegenübergestellt und von aktuell erhältlichen Produkten gesprochen wird.
Wenn jemand zu seinem dunklen Synth-Modul einen schwarzes Keystep will, muss er sich ja einfach nur einen bestellen, oder ...?
https://www.amazon.de/Arturia-KeyStep-Patchkabel-Step-Sequencer-Arpeggiator/dp/B06Y42XWM4


Wenn ihr mir helft, füge ich gerne noch ein paar Links ein...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben