bekomme diese Sequenz einfach nicht hinđŸ˜Ș

marcos
marcos
|||
Werte Gemeinde,


https://youtu.be/JUXHjT8tECg


Aus zuverlĂ€ssiger Quelle weiß ich das die bassline Sequenz in diesem track(ab 0.59s) mit dem metropolis von intellijel gemacht wurde. Selbigen besitze ich seit ein paar Tagen. Rein technisch sollte die Sequenz ja machbar sein, leider bekomm ichs nicht ansatzweise hin. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps bezĂŒglich der Herangehensweise? bin absoluter neuling auf diesem Gebiet und fĂŒr alle Anregungen extrem dankbar.🙏🙏 Vielleicht besitzt ja der ein oder andere sogar einen Metropolis, das wĂŒrde die VerstĂ€ndigung natĂŒrlich erleichtern.
😉
Euch allen einen schönen Abend und bis bald hoffentlich.

Beste GrĂŒĂŸe Marco
 
Die Sequenz ist mit jedem xbeliebigen 16 Step Sequencer ganz einfach machbar. Ein 8 Step Sequencer ist da eher untauglich, auch wenn er einzelne Noten doppelt oder mehrfach wiederholen kann. Von den mehrfachen gibts in der Sequenz aber nicht genug um 8 Steps auf 16 zu strecken.
 
Wie klingt es denn bei dir? Anhand eines Beispiels könnte man das besser beurteilen.
 
Klingt fĂŒr mich nach SĂ€gezahn durch ein 24dB Lowpass mit mehr oder weniger Resonanz.
Das rhythmische "Pumpen", dass Akzente (auf die Sequenz) setzt, wird von einem Kompressor erledigt. Ohne diesen kann das Ganze signifikant pappiger/langweiliger klingen.
 
Kann schnell passieren, ist ja auch nicht schlimm, der gute Gedanke zu helfen zÀhlt. Wollte dich auch nicht angehen, sondern nur drauf hinweisen.
Will auch nicht ausschließen das ich es falsch aufgefasst habe, aber da explizit der Sequenzer erwĂ€hnt wurde und kein Klangerzeuger, erschien es mir logisch.
Genug OT, denn leider kann ich zur eigentlichen Frage gar nix beitragen was ĂŒber das bereits gesagte hinausgehen wĂŒrde.
 
fĂŒr mich hört sich das ganze nur nach zwei noten an (im beispiel 8 steps und irgend eine beliebige note): step 1-7 ein c3 und auf step 8 ein c4, alles mit (viel?) swing und am anfang rauf und runter transponiert

gibt aber sicher einige use hier, die sowas besser heraushören können @fanwander ??
 
Bildschirmfoto 2022-11-18 um 08.48.28.png

Ich höre grob obige Noten da heraus. Das klingt dann so (habe die Drums aus dem original druntergelegt):

Anhang anzeigen no_rules_copy.mp3

Die Sequenz wird zwischendurch nur simpel transponiert.
Einen Metropolis habe ich nicht. Ich wĂŒsste aber auch nicht, wie man damit diese Abfolge programmieren könnte. Auch wenn einzelne Steps wiederholt werden können, kommt die Abfolge so nicht hin mit nur 8 Steps, aber vielleicht gibt es ja auch noch Tricks mit Laufrichtungswechsel einzelner Steps in der Sequenz - kein Plan.

Edit: Zur Wirkung der Sequenz - Beim Original klingt es fĂŒr mich nach mehr als nur einem einzelnen Sound. Die Akzente scheinen weiter hinten noch eine Oktave höher gedoppelt zu sein. Oder die Notenverteilung stimmt bei mir nicht ganz. Ist aber schwierig fĂŒr mich herauszuhören, woran genau das liegt.

Super Track ĂŒbrigens. Schön mal wieder was von Thomas Schumacher zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anhang anzeigen 158142

Ich höre grob obige Noten da heraus. Das klingt dann so (habe die Drums aus dem original druntergelegt):

Anhang anzeigen 158144

Die Sequenz wird zwischendurch nur simpel transponiert.
Einen Metropolis habe ich nicht. Ich wĂŒsste aber auch nicht, wie man damit diese Abfolge programmieren könnte. Auch wenn einzelne Steps wiederholt werden können, kommt die Abfolge so nicht hin mit nur 8 Steps, aber vielleicht gibt es ja auch noch Tricks mit Laufrichtungswechsel einzelner Steps in der Sequenz - kein Plan.

Edit: Zur Wirkung der Sequenz - Beim Original klingt es fĂŒr mich nach mehr als nur einem einzelnen Sound. Die Akzente scheinen weiter hinten noch eine Oktave höher gedoppelt zu sein. Oder die Notenverteilung stimmt bei mir nicht ganz. Ist aber schwierig fĂŒr mich herauszuhören, woran genau das liegt.

Super Track ĂŒbrigens. Schön mal wieder was von Thomas Schumacher zu hören.
Und wÀhrenddessen hat @Tom Noise was hochgeladen.... :lol:
 
Die vorgezogene Note auf dem 10 Step gefĂ€llt mir sehr gut, dem könnte tatsĂ€chlich so sein. Die hatte ich nicht berĂŒcksichtigt....
 
Anhang anzeigen 158142

Ich höre grob obige Noten da heraus. Das klingt dann so (habe die Drums aus dem original druntergelegt):

Anhang anzeigen 158144

Die Sequenz wird zwischendurch nur simpel transponiert.
Einen Metropolis habe ich nicht. Ich wĂŒsste aber auch nicht, wie man damit diese Abfolge programmieren könnte. Auch wenn einzelne Steps wiederholt werden können, kommt die Abfolge so nicht hin mit nur 8 Steps, aber vielleicht gibt es ja auch noch Tricks mit Laufrichtungswechsel einzelner Steps in der Sequenz - kein Plan.

Edit: Zur Wirkung der Sequenz - Beim Original klingt es fĂŒr mich nach mehr als nur einem einzelnen Sound. Die Akzente scheinen weiter hinten noch eine Oktave höher gedoppelt zu sein. Oder die Notenverteilung stimmt bei mir nicht ganz. Ist aber schwierig fĂŒr mich herauszuhören, woran genau das liegt.

Super Track ĂŒbrigens. Schön mal wieder was von Thomas Schumacher zu hören.
Jawohlllll đŸ€˜đŸ€˜đŸ€˜vielen Dank 🙏🙏🙏
 
RĂŒckseite ist auch gut. Hatte am Samstag mal ein paar Sachen von Schumacher seinem Electric Ballroom Label hier gepostet.
 
Gerne. Falls Du das mit dem Metropolis hinbekommst, dann lass uns gerne wissen ob und wie das geht.
Damit das mit einem Metropolis alleine funktioniert, darf die Sequenz nur acht verschiedene Tonhöhenwechsel haben. Eine Sequenz kann ja mit acht verschiedenen Tonhöhen unterschiedlicher LÀnge und mit Gate-Wiederholungsmodus arbeiten. Die Sequenzen von @Tom Noise hat 9 Tonhöhenwechsel, die von @danielrast hat 12 Wechsel.
 
Damit das mit einem Metropolis alleine funktioniert, darf die Sequenz nur acht verschiedene Tonhöhenwechsel haben. Eine Sequenz kann ja mit acht verschiedenen Tonhöhen unterschiedlicher LÀnge und mit Gate-Wiederholungsmodus arbeiten. Die Sequenzen von @Tom Noise hat 9 Tonhöhenwechsel, die von @danielrast hat 12 Wechsel.
Ja genau. Hatte mir aber nicht angeschaut, ob sich evtl. durch cleveres clocking einzelne bereiche der sequenz retriggern lassen und ob das dann evtl. machbar ist. Glaube aber ehrlich gesagt nicht daran, warum sollte fĂŒr eine solche Sequenz so einen Aufwand machen wenn das jeder 16 stepper easy hinbekommt.
 
Glaube aber ehrlich gesagt nicht daran, warum sollte fĂŒr eine solche Sequenz so einen Aufwand machen wenn das jeder 16 stepper easy hinbekommt.
Ich mache das total oft mit dem Metropolis. Das ist quasi mein Standard in der Arbeit mit dem.
Der Witz ist ja, dass man mal einen Tonhöhenschritt ohne Triggerrepeat macht, und dann einen anderen Schritt mit Repeat.
 
Ich mache das total oft mit dem Metropolis. Das ist quasi mein Standard in der Arbeit mit dem.
Der Witz ist ja, dass man mal einen Tonhöhenschritt ohne Triggerrepeat macht, und dann einen anderen Schritt mit Repeat.
Und bekommst Du diese Sequenz damit hin oder geht das auch mit clocking tricks nicht? Das meinte ich mit Aufwand.
Man kann ja verschiedene Pattern Modes einstellen und evtl. auch modulieren, aber so genau hab ich mir das auch nicht angeschaut. Weiß nicht, ob man sich solche eine Sequenz damit zusammentricksen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und bekommst Du diese Sequenz damit hin oder geht das auch mit clocking tricks nicht? Das meinte ich mit Aufwand.
Exakt Deine nicht (weil 12 Schritte), aber mit 8 Tonhöhenwechseln bekommt man sie easy hin. Wenn @marcos garantieren kann, dass die mit dem Metropolis gemacht ist, dann kann ich garantiert sagen, dass Deine transkribierte Sequenz noch irgendwas falsch hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads



Neueste BeitrÀge

News

ZurĂŒck
Oben