Musik Bernd-Michael Land -Kolorit (Definitivum)

devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
ich rauche nicht, ich trinke nicht, ich kokse nicht, sondern ziehe mir nur solche Klänge rein.

Irgend was braucht man eben.

Nee aber mal im Ernst, ich überlege die ganze Zeit wo, wie oder zu was ich das hören könnte. Kochen, Autofahren, unter der Dusche, in der Wanne, auf nem Grillfest, im Supermarkt, wenn ich spazieren bin? Keine Ahnung! Klingen tut das nicht schlecht, aber was ist das?
 
bruderkong

bruderkong

goth - stuck in moodymann’s headphones
ich freu mich auch schon riesig auf einen tag am see. danke bernie <3


„the only thing i'm 'high' on is love, love for my son and daughters. yes, a little lsd is all i need.“ - marge simpson
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Irgend was braucht man eben.
Mit zunehmenden Alter lebt man etwas solider.
Nee aber mal im Ernst, ich überlege die ganze Zeit wo, wie oder zu was ich das hören könnte. Kochen, Autofahren, unter der Dusche, in der Wanne, auf nem Grillfest, im Supermarkt, wenn ich spazieren bin? Keine Ahnung! Klingen tut das nicht schlecht, aber was ist das?
Weder noch ...
Vielleicht einfach mal gar nichts anderes machen und die Musik auf dich wirklen lassen, also ganz bewusst nur Hören.

Du könntest dir dazu ein bequemes Plätzchen suchen, vielleicht noch ein Glas Wein dazu, das Zimmer abdunkeln, die Kopfhörer aufsetzen und dann die Augen schließen. Einfach nur den Klängen lauschen und wegträumen.
Solltest du dabei einschlafen ist das auch okay.
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-Aspirant
Da erschließen sich doch ganze Fantasy-Welten, wen man einfach nur hinhört, ohne dabei noch 10 andere Dinge zu tun!

Raumschiffpilot, Havarie, Absturz auf einem unbekannten Planeten ... der Raumfahrer verlässt sein Gefährt und erblickt in dämmerigem Licht, das durch eine riesige Flora wabert immer wieder Bewegungen und seltsame, nie bisher gehörte Laute, die nicht nur fremd, sondern teilweise auch bedrohlich wirken. Er macht sich an die Erkundung des Planeten. Doch da, ein Geräusch, was nicht natürlichen Ursprungs zu sein scheint, als schlüge jemand oder etwas gegen einen großen Körper aus Glas ... usw. usf.

Ich muss mir wirklich endlich mal einige deiner CDs bestellen, glaube ich. Ich finde das höchstansprechend, was du da zauberst. Ist nichts für nebenbei, das kann und sollte man zu 100% genießen.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Da erschließen sich doch ganze Fantasy-Welten, wen man einfach nur hinhört, ohne dabei noch 10 andere Dinge zu tun!
In früheren Zeiten war das eigentlich ganz normal, das man nichts Anderes mehr beim Musikhören macht.
Vielleicht sollten wir uns wieder mehr darauf besinnen und abtauchen, relaxen, träumen ...

Heute gehen die Leute auf ein Konzert und bekommen nichts mit, weil sie das Handy in die Luft halten, um das Konzert mitzuschneiden.

Ich muss mir wirklich endlich mal einige deiner CDs bestellen, glaube ich. Ich finde das höchstansprechend, was du da zauberst. Ist nichts für nebenbei, das kann und sollte man zu 100% genießen.
Nur zu, ich würde mich freuen.

:welle:
 
FOTOGRAF MARcX

FOTOGRAF MARcX

step by step sequencer
-|| hab es genossen ||-
-| konnte abschalten |-
-||| hat mich befreit |||-
- hat mich geerdet -


könnte akustische medizin sein mit dem namen:
die ruhe der kraft
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
In Deiner Stelle würde ich diese Richtung weiter verfolgen.


Allgemein: Tod allen (mies programmierten) Stupido-Klopfboxen und Dumpf-Sequencen!
 
Zuletzt bearbeitet:
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
'In Bäume' mach' ich auch grad - nur nicht musikalisch sondern beruflich ;-)
Baum_CoordZ2.jpg
In früheren Zeiten war das eigentlich ganz normal, das man nichts Anderes mehr beim Musikhören macht.
Vielleicht sollten wir uns wieder mehr darauf besinnen und abtauchen, relaxen, träumen ...
Sooo konsumiere ich i.d.R. Trance - und nur so kann man sich auch auf das musikalische voll konzentrieren und die Feinheiten der Musik raushören.
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Ist ne Laserscanpunktwolke mit einer von allen Seiten gescannten alten Eiche. Eine der Gründe, dass ich mich für die Fernerkundung entschieden hab war, dass ich es da viel mit tollen Farben und Mustern zutun hab - soche, die die Natur von ganz alleine produziert.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Interessant, erzähl mehr darüber. Wie kommen denn die unterschiedlichen Farben zustande?
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Danke, das ist wirklich sehenswert. Wusste nicht, das man mit einem Laser auch solche großen Flächen vermessen kann.
 
Feldrauschen

Feldrauschen

||||
schöne klänge, schönes video ! interessant die electronic in ihrer abstraktion wieder den kreis schliesst ins organisch - biologische .
 
Bodo

Bodo

Gnabbldiwörz!
Du könntest dir dazu ein bequemes Plätzchen suchen, vielleicht noch ein Glas Wein dazu, das Zimmer abdunkeln, die Kopfhörer aufsetzen und dann die Augen schließen. Einfach nur den Klängen lauschen und wegträumen.
Solltest du dabei einschlafen ist das auch okay.

Wooo-hoooo :hupfdrone:.

Genau so praktiziere ich das, allerdings nur selten mit Getränk dazu.

Entweder am frühen Abend auf dem Wohnzimmersofa (dabei bin ich noch nie eingeschlafen, aber es erquickt mich wirklich), oder im Bett vor dem Schlafengehen, um "runterzukommen". Bei letzterem dämmere ich dann so beim letzten Drittel der jeweiligen CD gelegentlich schon mal weg (was völlig OK für mich ist und nicht bedeutet, dass ich die Musik langweilig fände!), manchmal erst danach. Mir hilfts aber wirklich beim "runterfahren", zumal ich mitunter Probleme habe, das Gedankenkarussell im Kopf abzuschalten und einzuschlafen.

Danke dafür @Bernie.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
schöne klänge, schönes video ! interessant die electronic in ihrer abstraktion wieder den kreis schliesst ins organisch - biologische .
Dankeschööön!
Es muss ja auch nicht immer nur rein elektronisch sein.
Natürlich sind die Synthies immer noch das Wichtigste Element in meiner Musik, aber ich bin auch fasziniert von den Klängen meiner Gongs.
Man kann sehr viel mit natürlichen Geräuschen oder die Stimme mit einbringen und das verfremden.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Wooo-hoooo :hupfdrone:.

Genau so praktiziere ich das, allerdings nur selten mit Getränk dazu.

Entweder am frühen Abend auf dem Wohnzimmersofa (dabei bin ich noch nie eingeschlafen, aber es erquickt mich wirklich), oder im Bett vor dem Schlafengehen, um "runterzukommen". Bei letzterem dämmere ich dann so beim letzten Drittel der jeweiligen CD gelegentlich schon mal weg (was völlig OK für mich ist und nicht bedeutet, dass ich die Musik langweilig fände!), manchmal erst danach. Mir hilfts aber wirklich beim "runterfahren", zumal ich mitunter Probleme habe, das Gedankenkarussell im Kopf abzuschalten und einzuschlafen.

Danke dafür @Bernie.
Genau dafür ist diese Musik gemacht.
 
betadecay

betadecay

Dronemaster Flash
Ist ne Laserscanpunktwolke mit einer von allen Seiten gescannten alten Eiche. Eine der Gründe, dass ich mich für die Fernerkundung entschieden hab war, dass ich es da viel mit tollen Farben und Mustern zutun hab - soche, die die Natur von ganz alleine produziert.

Wer Wert auf bunte Farben legt, sollte mal eine Bildersuche bei Google nach "gesteinsdünnschliff" versuchen. Das sind Interferenzfarben, die durch den Einsatz von Polfiltern entstehen. Ohne Polfilter sieht so ein Dünnschliff eher unspektakulär aus. Was man in diesen Bildern nicht sieht: wenn man den Dünnschliff im Mikroskop dreht, ändern sich die Farben. das wird im Durchlicht gemacht, so ein Dünnschliff ist 25 mikrometer dünn, da wird Gestein transparent.

1618055453921.png

Wem das zu bunt ist: Bildersuche nach "erzmikroskopie". Erzminerale sind auch bei 25 mikrometern intransparent, die werden im Auflicht untersucht und neigen dabei zu sehr dezenten Pastellfarben.
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Interferenzfarben die OHNE Einsatz von Polfiltern entstehen sind doch erst doch richtig interessant. Und auch hier wieder 100% Natur.
Desk-Nov2013-LabraMakrot5.jpg

Aber genug der abgefreakten Sachen, die die Natur so hervorbrignt. Ich stelle mir das musikalische Thema Bäume nicht so recht produktiv vor. Wenn dann nimmt man doch meist Prozesse, die schneller ablaufen wie ein Fluss, ein Wellengang, ein Erdbeben, Wind oder so.
 
FOTOGRAF MARcX

FOTOGRAF MARcX

step by step sequencer
Sachen machen wie hier
auf die wavetables aus den daten wäre ich schon son bissl scharf wenn ich damit arbeiten würde... müsste man doch slicen können die profile oder? vielleicht n bissl zu feingliedig aber son interpolierter baum hat schon was und n doppelter nutzen is ja auch immer gut...
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
schöne klänge, schönes video ! interessant die electronic in ihrer abstraktion wieder den kreis schliesst ins organisch - biologische .
Ein japanischer Fan hatte mir geschrieben, das er sich beim Anhören meiner Musik (Das Lächeln der Bäume) in einen kleinen Käfer verwandelt, der im Wald langsam über weiches feuchtes Moos krabbelt und manchmal in die Sonne blinzelt.
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-Aspirant
Ein japanischer Fan hatte mir geschrieben, das er sich beim Anhören meiner Musik (Das Lächeln der Bäume) in einen kleinen Käfer verwandelt, der im Wald langsam über weiches feuchtes Moos krabbelt und manchmal in die Sonne blinzelt.
Hoffentlich schafft er es am Ende der Musik sich auch weider zurückverwandeln. :?: Obwohl, Käfer dürften ungefährlicher sein für unseren Planeten, als wir Menschen ...

Leider bin ich beim auditiven Durchstöbern deiner YouTube-Videos gestern in der Dunkelheit mittendrin eingeschlafen (nicht wegen der Musik, sondern wegen der Ruhe, die die Dinger ausstrahlen!), muss also heute Abend nochmals von vorne anfangen. Aber irgendwann klappt es ... :denk: Vielleicht solltest du alles 5-10 Minuten eine lautes Krachen einbauen, damit so etwas nicht passieren kann? :schwachz: Nein, Spaß beiseite, es ist toll deinen Werken zuzuhören, momentan tendiere ich auch zu meinem Planetenerlebnis (also Kolorit).
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Leider bin ich beim auditiven Durchstöbern deiner YouTube-Videos gestern in der Dunkelheit mittendrin eingeschlafen (nicht wegen der Musik, sondern wegen der Ruhe, die die Dinger ausstrahlen!), muss also heute Abend nochmals von vorne anfangen. Aber irgendwann klappt es ... :denk: Vielleicht solltest du alles 5-10 Minuten eine lautes Krachen einbauen, damit so etwas nicht passieren kann? :schwachz: Nein, Spaß beiseite, es ist toll deinen Werken zuzuhören, momentan tendiere ich auch zu meinem Planetenerlebnis (also Kolorit).
Dankeschön, freut mich.
Wenn du so entspannt warst das du eingeschlafen bist, dann ist das doch klasse, denn man soll dabei relaxen und runterkommen.
Je öfter man die Musik hört, so entdeckt man auch immer wieder etwas Neues darin.
Manchmal "verstecke" ich kleine Melodien im Hintergrund oder sie werden nur angedeutet, die man schnell überhörten kann.

Es ist dabei völlig egal, ob du durchs All schwebst oder dich wie ein Käfer fühlst, Hauptsache du hast Sapß dabei.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Hoffentlich schafft er es am Ende der Musik sich auch weider zurückverwandeln.
Ich hoffe doch. :cool:
Habe seine Mail mal rausgekramt.

Dear Mr. Land!

Please excuse me for writing directly to you.
I have been a fan of your beautiful music for many years and wanted to thank you.
I am in awe of the great musical art hidden in your fantastic works.

When I listen to "The smile of the trees", I feel like a tiny insect. Like a small beetle that crawls leisurely with its thin legs over soft damp moss.
A peaceful friend sometimes blinking into the sun shining through the roof of the Momiji.
And sometimes some water drips from his eyes because of happiness.
Thank you for these beautiful moments.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben