Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mailand

M

Markus Berzborn

..
Über das legendäre ehemalige Studio für Elektronische Musik des WDR wurde ja hier zu Recht bereits ausführlich berichtet, und einige Forenmitglieder waren schon selber da, mich zum Glück eingeschlossen - ein tolles Erlebnis dank Volker Müller, der die ganze alte Technik nicht nur vorführbereit hält, sondern auch praktisch vorführen KANN.

Das italienische Äquivalent zu dieser Institution war das Studio di fonologia musicale Rai di Milano, das 1955 auf Initiative von Bruno Maderna und Luciano Berio gegründet wurde und bis 1983 bestand (Tod des letzten zuständigen Studiotechnikers).

Es versteht sich, dass ich einen Großteil der dort entstandenen Musik sehr liebe und auf Vinyl vorrätig habe. Umso erfreuter und überraschter war ich, bei einem Mailand-Besuch vorgestern feststellen zu können, dass das komplette Studio erhalten und im (auch sonst höchst sehenswerten!) Musikinstrumentenmuseum des Castello Sforzesco ausgestellt ist.

Leider gibt es einen entscheidenden Unterschied zum Kölner Studio: Die gesamte Sammlung ist zwar im Gegensatz zu der in Köln öffentlich zugänglich, aber steht komplett hinter Glas und ist nicht betriebs- oder gar vorführbereit.

Trotzdem eine tolle Sache. Ihr könnt euch vorstellen, was es für mich für ein magisches bis surreales Erlebnis war, nichtsahnend das Castello Sforzesco zu besuchen und auf einmal vor diesem Equipment zu stehen, auf dem so einiges meiner Lieblingsmusik entstanden ist. Wie dem auch sei, hier einfach ein paar Fotos für die Technikfreaks.
Da ich, wie gesagt, damit nicht gerechnet hatte, hatte ich auch keine Kamera dabei, sondern nur ein recht simples Handy. Dementsprechend die eingeschränkte Bildqualität.
 
serge

serge

*****
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Bitte, magst Du die Bilder noch nachreichen?
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Moment, nicht so ungeduldig. :D
Ich muss sie ein bisschen nacharbeiten, weil die optische Qualität sonst wirklich zu schlecht ist.
 
mookie

mookie

B Nutzer
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Ein paar sind bereits auf FB.
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

823114_7p9fk8h5e4.jpg


823115_xncruvys5u.jpg


823116_bgfchh2vu8.jpg
 
serge

serge

*****
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Erinnerungen an die Zukunft!
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

823117_apq8an7mrs.jpg


823119_t979ezscfs.jpg


823125_sphdytbd5z.jpg
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

823127_6h8f53hd5d.jpg


823136_u9wpcfnf3e.jpg


823142_yck972zqx3.jpg
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Bei der Solidität der alten Studer-Maschinen hat man oft den Eindruck, sie wurden für den Dauereinsatz in Erdbebengebieten o.ä. gebaut.
Das beeindruckt auch die junge Generation. :)

823148_a99dgb6y29.jpg


823149_fcb36x7tv8.jpg


823152_gzdgr86q52.jpg
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Das legendäre Eltro-Tempophon.
Damit war es auch schon in vordigitaler Zeit möglich, Klangereignisse zeitlich zu stauchen und zu dehen, ohne damit gleichzeitig deren Tonhöhe zu ändern.

823155_3599pgqzva.jpg
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Markus Berzborn schrieb:
Es versteht sich, dass ich einen Großteil der dort entstandenen Musik sehr liebe und auf Vinyl vorrätig habe. Umso erfreuter und überraschter war ich, bei einem Mailand-Besuch vorgestern feststellen zu können, dass das komplette Studio erhalten und im (auch sonst höchst sehenswerten!) Musikinstrumentenmuseum des Castello Sforzesco ausgestellt ist.

Ist notiert, wenn ich mal nach Mailand komme, schöne Bilder, Mist Scheiben!
Für einen Nichtauskenner: welche Platten sind denn da (z.B.) entstanden?
 
j[b++]

j[b++]

Blub
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Was ist das?
823115_xncruvys5u.jpg
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Das ist eine Fernsteuereinheit für die Bandmaschinen.
Offenbar nicht von Studer, sondern eine RAI-Eigenentwicklung.
Ich gehe mal davon aus, dass man damit diverse Sachen machen konnte, die weit über übliche Aufnahmepraxis hinausgehen und die Bandmaschine quasi zu einem Instrument werden lassen, stufenlose Geschwindigkeitsänderungen, Zu- und Abschalten einzelner Köpfe usw.
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Am meisten beeindruckt, berührt oder wie auch immer man es nennen will, hat mich jedoch nicht das Equipment, sondern dies:

823256_ynndk4cz8t.jpg


Die originalen Realisationsaufzeichnungen von 1959 für John Cages "Fontana Mix". Da "weht der Hauch der Geschichte", wie unser Altkanzler mal so schön sagte. :lol:

823257_gb2mdcugzm.jpg


Zudem lief in Endlosschleife ein sehr interessantes (italienischsprachiges) Video zur Geschichte und Technik des Studios und der darin entstandenen Musik mit entsprechenden Zeitdokumenten und Zeitzeugen. Hier im Bild sieht man gerade den legendären, ziemlich früh verstorbenen Bruno Maderna.

823258_9yw6dzyfpe.jpg
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

823266_y9vdtsvbsk.jpg


Und zum Abschluss noch ein Synket, bekanntlich ebenfalls aus Italien. :)

823267_8ggauytbcx.jpg
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Markus Berzborn schrieb:
Am meisten beeindruckt, berührt oder wie auch immer man es nennen will, hat mich jedoch nicht das Equipment, sondern dies:
Das beantwortet meine Frage...
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Hier ein paar Musikbeispiele, wie gewünscht





 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail



Das Studio in Aktion mit dem Techniker Marino Zuccheri



 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

thx, viel dabei was ich mag (und ich hatte keine Ahnung wo es entstanden ist), und genauso viel was ich noch nicht kannte :supi: :supi: :supi:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

super, danke dafür!
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Das meiste Lob und Renommee bekam das Studio aber wohl für Filmmusik- und Soundeffektproduktionen, wie ich gelesen habe.
Nur ich weiß nicht, wo das zu finden ist. Vielleicht kann ja jemand helfen?
Während ich das ganze hier verlinkte Zeug schon vorher kannte, habe ich alles seit vielen Jahren auf LP.
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Übrigens ist die Sammlung an (teils sehr ungewöhnlichen und/oder alten) AKUSTISCHEN Instrumenten in dem Museum auch nicht zu verachten.
Da kann ich auch bei Interesse noch ein paar Bilder einstellen.
UND: Zufällig war ich an einem Dienstag da, und da ist der Eintritt in sämtliche Museen der Burg (es gibt auch noch Archäologie usw.) komplett frei.
Was ich natürlich vorher nicht wusste.
 
ACA

ACA

|||||
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Super, die Klänge zum Studio.

Sehr genial fand ich Luciano Berio mit Visage. Cage hingegen nicht, da hätte er gleich einen einfachen Radio nehmen können für dieses Stück.
 
M

Markus Berzborn

..
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Hat er in anderen Stücken ja auch gemacht. :D

Klar ist Berio und Cage nicht das gleiche.
Komplett andere Ästhetik, ganz anderer philosophischer Ansatz.

Aber das macht es doch gerade interessant.
Wenn alle das gleiche machen, bringt das ja auch nichts.

Mir sagte mal einer: Du KANNST nicht gleichzeitig Stockhausen, Cage und Boulez gut finden. Das zeigt nur, dass Du nicht viel Ahnung hast. :lol:

Aber ich halte das für Quatsch.
Ich kann auch gleichzeitig Rolls-Royce, Ferrari und Aston Martin gut finden.
Obwohl es jeweils was völlig anderes ist.
Hauptsache ist für mich immer - in sich schlüssig und auf hohem Reflektionsniveau.
 
ACA

ACA

|||||
Re: Besuch des früheren Studio di fonologia musicale in Mail

Eben gefunden, ein YT-Video über das Studio im Museum:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben