Bitwig! (Tips & Tricks, Austausch unter Usern)

OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Im Prinzip müsste es doch nur in dem Dialog "Slice to Drum" die Option geben: Tri-, Quint- und Septolen.
Dann hast Du was Du brauchst, richtig @psilo-core ?
Das kann ja kein riesiger Aufwand sein, das zu implementieren, oder? Bei Slice in Place geht es ja auch.
Shuffel ham die irgendwie vergessen. Ich vermisse das auch beim Quantisieren sehr.
Denke auch, dass das ohne mega Aufwand machbar ist. Mir fällt immer mal wieder bei DAW Herstellern auf, dass die zu sehr in alten Bahnen fahren. Bzw sich selbst beschränken. Das was du da vorgeschlagen hast, ist eigentlich eine logische Sache. Das zu Reduzieren (oder einfach nicht zu Ende machen) bedarf es einer weiteren Entscheidung.

Letztens habe ich auf die falsche Darstellung der Wellenform im EQ hingewiesen, wenn man den db Range ändert. Hersteller wie andere User meinten, das ist überall so. Aber nur weil es überall falsch ist, muss man das doch nicht auch falsch machen? bzw falsch lassen?
 
D
digggga
..
Kann mir jemand verraten, was ich hier falsch mache?

1.
Ich habe ein Hardware FX Preset gemacht, was zum SSL rausgeht und von da wieder reinkommt. Das kann ich auch auf eine Spur ziehen, so dass die Spur da durchgeht. Wenn ich es aber auf eine zweite Spur lege, kommen die Signale von beiden Kanälen auf dem jeweils anderen Kanal auch, was dann zum Flangen führt.
Erstens verstehe ich schon nicht, warum es flangt, wenn beide Signale aus demselben Gerät kommen und durchs selbe FX Gerät gehen. Aber wenn das komplette Signal aus jedem Kanal komplett zum SSL rausgeht, und vom SSL auch nur zum Master, warum kommt es dann doppelt? Bitwig mischt da irgendwas im Hintergrund, und das ist gar nicht gewollt.

S1 Effect habei ich versucht, aber da sendet er immer auch noch einen Teil direkt zum Master, was wieder den verdammten Flange verursacht.

Einzige Lösung bisher ist, die Kanäle jeweils nicht zum Master rausgehen zu lassen, sondern nur zum SSL. Aber dann ist das Hardware FX Preset ziemlich nutzlos, und das war ja gerade eine der Dinge, die Bitwig für mich so interessant gemacht haben...

Unnötig zu erwähnen dass das automatische latency offset voll fürn A"$§* ist. Funktioniert nicht, und hat mir ein paar Mal ohne Vorwarnung ziemlich schmerzhaft ins Ohr gefiept.

Das Ganze funktioniert genauso wenig mit verschiedenen externen Effekten auf einem Kanal, jedenfalls nicht mit Dynamikeffekten, vielleicht mit Delay schon.


2. Und ich würde gerne meine Hardware Synths nicht nur vom Gerät setlbs aus, sondern auch von meinem normalen Midi Keyboard aus aufnehmen können. Spielen ist ok, da muss ich ja nur Arturia Midi Keyboard als Quelle auswählen bei allen, und an den Geräten selbst spielt's ja eh was ab. Aber aufnehmen geht dann nur vom Arturia aus.


Vielleicht hat ja jemand eine geschätzte Meinung dazu... Fange fast langsam an, es zu bereuen.
 
monoklinke
monoklinke
||||||||||
Kann mir jemand verraten, was ich hier falsch mache?
Hier wären ein paar Screenshots gut gewesen. Es fällt mir schwer, mir das Szenario vorzustellen.
Aber ich mutmaße einfach mal die Lage:

Du hast zwei Instrumentenspuren.
In beiden liegt nach irgendeiner Klangquelle ein HW-Fx-Device mit identischen Einstellungen. (output "to ssl", input "from ssl")
Dann ist es doch völlig logisch, dass Kanal A auch den Return von B empfängt.
Ein Flangen halte ich dann auch für normal, weil es minimale Zeitverschiebungen gibt, z.B. durch unterschiedliche Plugins.

Lösung A: Beide Spuren gruppieren, und dann nur 1 HW-Fx benutzen.
Lösung B: HW-Fx in eine Effektspur legen. (Das hast Du offenbar schon gemacht. Ich nehme aber an, dass Du die HW-Fx in den Instrumenten nicht gelöscht hast. So wäre auch das Fiepen zu erklären. Damit hättest Du dir eine brutale Feedbackschleife gebastelt.)

Wenn ich damit falsch liege, mach uns doch mal ein paar Screenshots, wie das ganze richtig zu verstehen ist.
 
monoklinke
monoklinke
||||||||||
2. Und ich würde gerne meine Hardware Synths nicht nur vom Gerät setlbs aus, sondern auch von meinem normalen Midi Keyboard aus aufnehmen können. Spielen ist ok, da muss ich ja nur Arturia Midi Keyboard als Quelle auswählen bei allen, und an den Geräten selbst spielt's ja eh was ab. Aber aufnehmen geht dann nur vom Arturia aus.
Du musst für jedes Eingabe-Gerät – in dem Fall deine Hardware-Synths – einen eigenen Controller anlegen.
Einstellungen > Controller > Add Controller > Generic > Midikeyboard.
Dann funktioniert der Synth auch als Master-Keyboard.

ABER ACHTUNG:
Am Synth musst Du dann die Tastatur und alle Regler abschalten bzw. "entkoppeln". (Nennt sich häufig "local control off")
Ansonsten hörst Du die Noten doppelt mit leichtem Versatz. Einmal die Note von der Tastatur direkt an den Synth und ein weiterer Ton von der Tastatur an Bitwig und wieder zurück an den Synth. (Das gilt natürlich auch für andere Controllerdaten wie CC)
Im schlimmsten Fall gehen die vom Synth empfangenen Daten dann auch nochmals wieder retour usw.
Dann entsteht eine Midischleife, die schon so manches Gerät zum Absturtz gebracht haben.

Das ist schon immer doof gewesen – DAW übergreifend! Das ist kein Bitwig-Problem.
Ich persönlich habe mich damit abgefunden und mach die (Midi-)Aufnahme nur über das Masterkeyboard oder den Push2. Und CCs mappe ich mir auf andere Controller-Knöpfe. Außerdem spart man sich die ganze Verkabelung.
 
D
digggga
..
Du musst für jedes Eingabe-Gerät – in dem Fall deine Hardware-Synths – einen eigenen Controller anlegen.
Einstellungen > Controller > Add Controller > Generic > Midikeyboard.
Dann funktioniert der Synth auch als Master-Keyboard.

ABER ACHTUNG:
Am Synth musst Du dann die Tastatur und alle Regler abschalten bzw. "entkoppeln". (Nennt sich häufig "local control off")
Ansonsten hörst Du die Noten doppelt mit leichtem Versatz. Einmal die Note von der Tastatur direkt an den Synth und ein weiterer Ton von der Tastatur an Bitwig und wieder zurück an den Synth. (Das gilt natürlich auch für andere Controllerdaten wie CC)
Im schlimmsten Fall gehen die vom Synth empfangenen Daten dann auch nochmals wieder retour usw.
Dann entsteht eine Midischleife, die schon so manches Gerät zum Absturtz gebracht haben.

Das ist schon immer doof gewesen – DAW übergreifend! Das ist kein Bitwig-Problem.
Ich persönlich habe mich damit abgefunden und mach die (Midi-)Aufnahme nur über das Masterkeyboard oder den Push2. Und CCs mappe ich mir auf andere Controller-Knöpfe. Außerdem spart man sich die ganze Verkabelung.
Danke!! Also controller habe ich alle angelegt und bin aber mittlerweile dazu gekommen, jedem Synth seinen eigenen Midi-Kanal zu geben. Dann setze ich die Midi Kanäle im Inspektor jeweils auf 1-1, 2-2, 3-3 usw., schleife einen channel-filter ein, der nur auf dem Kanal reinläßt, schalte monitor auf on und "all ins" als midi input, und habe eigentlich was ich will. Jetzt kann ich am Gerät selbst spielen und aufnehmen, und am Masterkeyboard kann ich die Midi Kanäle auswählen und so von einem Synth zum anderen springen. Habe ich auch noch nie so gemacht, aber eigentlich ist es super praktisch.

Dann habe ich aber versucht, die Analog Rytm noch Midi-mäßig zu spielen bzw. aufzunehmen. Die triggert dann aber die Midi Kanäle der Instrumente, die auf "all ins" geschaltet sind. Was ich bräuchte wären zwei gleichzeitige Midi inputs, nicht einfach nur "all ins". Oder einen channel filter, der nach midi interfaces unterscheiden kann.

Und das mit dem Audio check ich auch nochmal was Du schreibst, aber da hat bisher nur ein FX-Layer geholfen, muss ich aber noch ran. Send effect Kanal habe ich probiert, aber da sendet er irgendwie trotz 100% am Mix-Regler noch was am Effekt vorbei, was mich wahnsinnig macht, aber das check ich auch noch die Tage...
 
K
Kyloe
...
Hallo zusammen, nach einigem Geteste verschiedener DAWs habe ich mir nun auch Bitwig Studio gekauft. Danke @OdoSendaidokai für den bereitgestellten Content auf Youtube (ist im Vergleich zu Ableton Live wohl noch eine richtige Nische). Das ist wirklich super hilfreich! Als Anfänger wird man echt gut abgeholt.

Ich nutze ein Roland A800 Pro als Midi Controller. Bitwig erkennt es zwar als Controller und ich kann auch herumklimpern. Die Fader und Regler gehen aber nicht. Nun habe ich mich etwas eingelesen und müsste ein Java Script für den Controller für Bitwig schreiben. Weiß von euch ob / wo man eventuelle Userscripte herbekommt? Bin bei github nicht fündig geworden und ich bin bestimmt nicht der einzige Mensch mit dem Roland A800 Pro und Bitwig.

danke im Voraus, habt eine schöne Woche!
 
moss
moss
|||
Hallo zusammen, nach einigem Geteste verschiedener DAWs habe ich mir nun auch Bitwig Studio gekauft. Danke @OdoSendaidokai für den bereitgestellten Content auf Youtube (ist im Vergleich zu Ableton Live wohl noch eine richtige Nische). Das ist wirklich super hilfreich! Als Anfänger wird man echt gut abgeholt.

Ich nutze ein Roland A800 Pro als Midi Controller. Bitwig erkennt es zwar als Controller und ich kann auch herumklimpern. Die Fader und Regler gehen aber nicht. Nun habe ich mich etwas eingelesen und müsste ein Java Script für den Controller für Bitwig schreiben. Weiß von euch ob / wo man eventuelle Userscripte herbekommt? Bin bei github nicht fündig geworden und ich bin bestimmt nicht der einzige Mensch mit dem Roland A800 Pro und Bitwig.

danke im Voraus, habt eine schöne Woche!
Keine Angst, du musst nicht selbst programmieren.

Lade dir von meiner Seite http://www.mossgrabers.de/ die Erweiterung "DrivenByMoss" herunter. Installationsvideo gibt es ebenfalls auf der Seite, Handbuch ist im Download enthalten.

Neben der direkten Unterstützung vieler Controller durch DrivenByMoss ist auch das "Generic Flexi" enthalten mit dem du jeden anderen Controller (z.B. dein A800) zum Laufen bekommst. Tutorialvideos zu Generic Flexi sind ebenfalls auf der Downloadseite verlinkt.

Viele Spaß!
 
psicolor
psicolor
||||
Sagt mal Leute, wenn ich im Grid nen VCA benötige (also ein Audiosignal über n Steuersignal skalieren möchte), dann nehm ich einfach das "Multiply", oder?
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Sagt mal Leute, wenn ich im Grid nen VCA benötige (also ein Audiosignal über n Steuersignal skalieren möchte), dann nehm ich einfach das "Multiply", oder?

Naja, du multiplizierst dann damit einfach die beiden Signale. Ob das dann dein gewünschtes "Skalieren" ist?
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Ahoi @moss ich glaube ich stehe gerade auf dem Schlauch. Ich wollte beim Polymer über die Push2 eine andere Wavetable auswählen. Aber ich kriege die Auswahl der Wavetables per Push Knöbbe nicht auf. Oder gibt es die Funktion nicht? Durchforste gerade das Handbuch.
Browse ist es ja nicht.
 
polysix
polysix
|||
Ahoi @moss ich glaube ich stehe gerade auf dem Schlauch. Ich wollte beim Polymer über die Push2 eine andere Wavetable auswählen. Aber ich kriege die Auswahl der Wavetables per Push Knöbbe nicht auf. Oder gibt es die Funktion nicht? Durchforste gerade das Handbuch.
Browse ist es ja nicht.

Moin Odo,
hatte ich auch schon nach gesucht und nichts gefunden. Wäre toll wenn das gehen würde.
 
moss
moss
|||
Ahoi @moss ich glaube ich stehe gerade auf dem Schlauch. Ich wollte beim Polymer über die Push2 eine andere Wavetable auswählen. Aber ich kriege die Auswahl der Wavetables per Push Knöbbe nicht auf. Oder gibt es die Funktion nicht? Durchforste gerade das Handbuch.
Browse ist es ja nicht.
Hallo Odo,
nein das geht aktuell nur bei der DrumMachine.
Viele Grüße!
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Hallo Odo,
nein das geht aktuell nur bei der DrumMachine.
Viele Grüße!

Ah ok, danke dir. Ich dachte nur ich hätte was nicht gelesen, weil das Push2 Display umschaltet, wenn ich mit der Maus drauf klicke. Dann kann ich mit den Drehreglern rumspielen und auch auswählen. Nur das Popup öffnen hatte ich halt nirgends gefunden :)
 
polysix
polysix
|||
Hallo in die Runde,

ich wollte die Tage an den Bitwig support für ein paar Vorschläge schreiben und euch nach der Meinung und Austausch bitten:

1. Für das Arbeiten mit einem surface vermisse ich das automatische einblenden der virtuellen Tastatur bei einer Texteingabe.

2. Für das the grid würde ich zwei Sachen vorschlagen wollen:

Einen Schalter der immer einen Zustand weiterschaltet um z. B mit einem multiple die Eingänge weiterzuschalten. Das Modul sollte auf controller Eingaben reagieren um das mit einem Button steuern zu können.

Ein "Matrix" Modul wo Source und Destination mit value möglich ist was jeweils den Namen des verbundenen Moduls lesen kann und das im Display unserer Hardware Controller Anzeigt (ähnlich wie beim Reason Thor Synth)

Im polymer vermisse ich die midi Zuweisung zum umschalten der Wavetables und der Oscillatoren.

Was meint ihr? Surface ist für mich klar. Das müsste implementiert werden.

The grid weiss ich nicht ob das bißchen... Spinning ist 🤔

EDIT: Im the grid würde ich die Möglichkeit gut finden Module für die Anzeige in Hardware Controller Displays ausblenden zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
was wäre ein guter Controller für Bitwig um zu mischen? Behringer X-Touch ist nicht angepasst von Moss. Das wäre es gewesen evtl.
 
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
Danke. Und letzte Frage. Icon oder Behringer? bei Icon gefällt mir die Schablone.
 
psicolor
psicolor
||||
Ich kann im Arranger nen Zeitabschnitt markieren, indem ich dem Zeiger oder dem Zeitauswahlwerkzeug bei gedrückter Maustaste die Maus ein Stück über Spur ziehe. Dann ist eben dieser Zeitabschnitt markiert und ich kann ihn mit Strg^Entf löschen. Jetzt würde ich gerne den Zeitabschnitt löschen der exakt die Länge eines Clips hat. Weis jemand wie das geht?

Also ich möchte einen Clip im Arranger markieren und ihn dann so entfernen, dass anschließend alles, was dannach kommt vorgerückt wird.

Wie geht?

/EDIT: Habs gefunden: Clip markieren -> Bearbeiten -> In zeitbasierte Auswahl ändern.
 
polysix
polysix
|||
Hallo in die Runde..
bin am überlegen mir für mein Surface noch einen kleinen Pad Controller zu kaufen.
Könnt ihr mir den novation launchpad mini empfehlen?
Drums würde ich da gerne über die matrix einspielen wie bei meinem Push 2.
 
moss
moss
|||
Hallo in die Runde..
bin am überlegen mir für mein Surface noch einen kleinen Pad Controller zu kaufen.
Könnt ihr mir den novation launchpad mini empfehlen?
Drums würde ich da gerne über die matrix einspielen wie bei meinem Push 2.
Sehr knuffiges kleines Teil für unterwegs! Einziges Manko ist die fehlende Velocity. Fürs Studio würde ich eher die große Variante (am besten den Pro) empfehlen.
 
polysix
polysix
|||
Sehr knuffiges kleines Teil für unterwegs! Einziges Manko ist die fehlende Velocity. Fürs Studio würde ich eher die große Variante (am besten den Pro) empfehlen.

Hat aber auch immer alles einen Haken ☺️.. Mit der velocity ist ja blöd. Hmmm.. Und der pro ist ja nicht viel kleiner als mein Push 1 denke ich. Und da ist der Komfort kaum zu toppen.. Danke Dir 👍
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben