Blackbox, Bluebox, USB-Controller - Frage zu Setup

Gisel1990
Gisel1990
|||||
Hi!

Beschreibung des Setups, das ich z.Z. nutze:

- Keystep Pro (Taktgeber, Sequenzer)
- Bluebox (Mixer, Aufnahme der Jam-Session)
- Blackbox (Drums, Samples, Loops)
- Diverse Synthesizer

Die Drum-Spur des KSP nutze ich derzeit nicht. Statt dessen nutze ich von Track 1 den Sequenzer. So habe ich einen Synth mehr, den ich mit dem KSP steuern kann.

Die Drum-Pads der Blackbox trigger ich mit einem Akai MPD 218. Das ist ein günstiger USB Midi-Controller mit 16 Pads und 6 Encodern. Der hängt per USB direkt an der Blackbox. Funktioniert gut. Ebenso kann ich mit den Pads vom MPD 218 die aufgenommenen Drum-Sequenzen der Blackbox an- und ausschalten.

Jetzt die Frage: Ich würde gerne die 6 Encoder vom MPD 218 nutzen, um per Midi-CC Funktionen der Bluebox zu steuern. Z.B. die Lautstärke der Suren. Das geht aber nicht, da der MPD 218 an der Blackbox hängt.

Gibt es dafür eine Lösung? USB Verteiler?

Danke!
 
Orphu
Orphu
|||
Ja, geht. Musst du aber über deinen Rechner machen. Eine Software wie z.B. MidiOX kann dann die eingehenden Midi-Daten vom MPD an Bluebox und Blackbox verteilen. Dafür müssen aber die Geräte auch am Rechner hängen.
 
Gisel1990
Gisel1990
|||||
OK. Das ist aber bei einem No Computer Setup keine Option. Geht nicht auch ein simpler USB-Hub?
 
JayBee
JayBee
||||
Geht nicht auch ein simpler USB-Hub?
Nein, USB erlaubt nur einen Host der alle anderen Geräte steuert.
Eine Chance wäre das die Blackbox die Midievents die sie über den USB Host Anschluss bekommt über MIDI Klinke weitrerleitet. Aber das muss jemand prüfen der das Gerät hat. Also mal MIDI Klinke out mit einem PC verbinden und über einen MIDI Monitor schauen ob was ankommt wenn man am controller was drückt.
 
Gisel1990
Gisel1990
|||||
Werd ich mal probieren, aber kann mir nicht vostellen, dass das funktioniert, weil der Midi-Out bei der Blackbox nicht als Thru konfigurierbar ist, und ich kenne das von Snthesizern bisher so, dass entweder Out oder Thru geht (je nach Einstellung bzw. Buchse), aber nie beides zugleich.

Müsste nicht so ein Y-Kabel theoretisch funktionieren, um das Signal vom Midi-Controller zu verdoppeln (splitten)?


https://www.amazon.de/dp/B08LGCT8XC?th=1
 
JayBee
JayBee
||||
ES.IST.KEIN.SIGNAL
CV ist ein Signal. Aber auch da gibt es doch schon bei Y Kabel Probleme da die Tonhöhe bei zwei Verbrauchern anders ist.

Es ist eine bidirektionale Kommunikation zwischen zwei Chips.
Jedes USB Gerät muss sich beim Host anmelden, Kommunikationsparameter aushandeln, Fähigkeiten bekannt geben und dann bekommt es eine Adresse.

Das AKbel aus deinem Link ist hoffentlich ein Hub. Sprich da ist auch wieder ein Chip drin. Sonst taugt es nur um zwei Geräte zu laden.
 
 


News

Oben