Boss DR-110 + Roland MC-202

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Anonymous, 23. Juli 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was passiert, wenn sich eine analoge Drumbox und ein analoger Minisynthesizer der ´80er Jahre hier treffen?

    Dann klingt es seltsamerweise wie 1994, nur langsamer. Man ist ja nicht mehr der jüngste ... :opa:
     
  2. Klasse, wie immer. Die abschliessende Jamsession bevor die 202 gehen musste, oder verwechsle ich da was? :)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nö, ist richtig. Ich verkaufe beide. Wollte noch vor dem Verkauf alles durchchecken und dann is da mehr eine kleine Session draus geworden. Da hab ich gedacht: "Okay, nimmste direkt noch schnell was auf" :)
     
  4. Habe auch eine 202. Mag deren Sound extrem und ist eins der Geräte, die ich als letzte abgeben würde.

    Auch die Boss DR-110 hatte ich mal, was mir aber erst jetzt wieder bewusst wurde, weil ich rasch danach gegoogelt habe. Hatte mir die damals Anfang der 90er gebraucht zugelegt, um mein mittels einem Tascam 4-Spur Taperecorder aufgenommenes Gitarrengeschrammel mit 'nem Drum-Part zu versehen. Habe sie dann allerdings schnell wieder verkauft, weil sie mir viel zu synthetisch klang. :)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kann ich gut verstehen, dass man den 202 nicht hergeben mag. Ist auch im Lauf der Jahre mein zweiter, jedoch ist mir das zuviel Aufwand wegen der Synchronisation. Nach vielem herumprobieren musste ich feststellen, dass ich nicht so der Hardwaresequenzertypus bin. Hab doch alles lieber direkt per Midi spielbar. Ich werde das Teil wohl nicht vermissen, habe mir grade erst wieder einen SH-101 hingestellt. Hatte meinen 101 mit Kenton midi erst im letzten Jahr zu vorschnell verkauft und nun wieder einen geholt. Den 202 hab ich noch gar nicht so lang, war ein Zufallskauf, der mich wieder an den 101 erinnerte ;-)
     
  6. Wenn eh ein 101 (habe ich ebenfalls) vorhanden ist kann ich das nat. gut nachvollziehen und das mit der Synchronisation ist auch etwas, was die Handhabung nicht gerade vereinfacht. Habe daher eine mit Midi. Was mir an der 202 gegenüber dem 101 aber besser gefällt ist, dass das Gerät so klein und kompakt ist. So konnte ich sie, im Gegensatz zum 101, welcher weit weg auf dem Keyboardständer untergebracht werden musste, einfach im Rack auf einer ausziehbaren Rackwanne direkt neben der idealen Sitzposition platzieren, so dass ich jederzeit bequem darauf zugreifen kann.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist dann cool, klar!
     
  8. Neo

    Neo aktiviert

    Schäm dich, den armen Dr. 110 zu verkaufen. :lol: ;-)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey, nu is aber gut. Ich komme so langsam echt ins Grübeln, ihr redet mir das alles wieder schön :sowhat:
     
  10. Neo

    Neo aktiviert

    Nö, mal ehrlich sooo wahnsinnig ist die Kiste nicht, ist mehr aus Nostalgiegründen, das ich die Kiste mag. :)
    Wenn man mal wirklich diese Gründe überwindet, relativiert sich so manches Teil, was heute für enorme Summen ersteigert wird, um dann nach ein paar Wochen, oder Monaten, wieder verschämt vom Käufer auf Ebay angeboten zu werden. Ist ein Poly 800 der Übersynth weil Depeche Mode oder sonst jemand den mal genutzt haben ? Eher nicht. :lol:

    Was ich sagen wollte: Verkauf ruhig. ;-) :)
     

Diese Seite empfehlen