Boss RC-3 mit externen Drumloops/tracks bestücken?

H

haurein

|
Ein paar Fragen zum Boss RC-3:

da die internen Drumloops ziemlich mager sind, besteht angeblich die Möglichkeit, fertige Drumloops aus dem Netz als WAV Datei via USB in den RC-3 zu kopieren. Ich habe da so verstanden, dass der RC-3 am Computer als USB Laufwerk erscheint und entsprechend seiner maximal 99 Loops 99 Ordner bzw. Dateien hat, die man ggf. mit WAV Dateien belegen kann. Spezielle Software ist wohl nicht nötige, was ich gut finde.

Wenn man z.B. ein Drumloop mit z.B. vier Takten hat, darüber aber eine Synthesizermelodie mit acht Takten legen will, müsste das doch gehen, oder? Sechs Takte gehen vermutlich nicht.

Nun gibt es ja ausser kurzen Drumloops auch fertige Drumtracks mit ein paar Minuten länge. Der "loop" wäre dann also sehr lang und hätte nur einen durchlauf - also ne Art Multitrackrecording. Geht das mit dem RC-3 oder wie lang darf eine Datei sein?

Wenn ich z.B. auf Speicherplatz 1 einen Drumloop habe und am Synth etwas dazuspiele, wird der Drumloop dann jedesmal überschrieben oder kann ich die 1 nur als Basis nehmen und den fertigen Loop auf einem anderen Speicherplatz aufnehmen?
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Wenn der RC3 am Rechner angeschlossen ist, lassen sich relativ einfach
.wavs rüberziehen. Sprich in den Ordner „ROLAND“ => „WAVE“ => freier Speicher.
Je Ordner nur EINE File!

Auch lange Files sind zuerst mal automatisch im Loop-Modus. D. h. Dein Drumloop
fängt nach ein paar Minuten wieder von vorne an. Kann wohl bis zu 3 Stunden lang sein!

Angeblich kann man auch den ONE SHOT-Modus mit abspeichern. Hat bei mir
in DIESEM Fall aber nicht funktioniert. Blinkt nur wie wild. Evtl. geht das nur bei
frisch eingespielten Loops, die noch nicht als .wav da waren (???).

Mehr weiß ich auch nicht. Bin erst seit gestern mit dem Gerät am Werk.
 
H

haurein

|
Drei Stunden für ein Drumloop dürfte wohl reichen :)
In der Bedienungsanleitung steht, dass man per Fussschalter im laufenden Betrieb die Sequenz umschalten kann. Hm, dann müsste man ja zwischen zwei Drumloops hin und her schalten können? Das wäre ja ne tolle Sache...
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Ich würde sagen: ausprobieren, experimentieren...VORHER aber einfach den Ordner
auf den PC ziehen und damit zwischensichern; dann darf man auch mal was zermatschen.
 
H

haurein

|
ich hab ja noch keines und kann nicht selbst probieren. also lieber vorher fragen als hinterher heulen ;-)
 
yaledbrever

yaledbrever

1 2 3 4 6 5 7 8
Der Boss RC3 läuft leider nicht nahtlos wenn man im Play Modi die bank wechselt. ne halbe Sekunde Versatz mäh. Beim RC2 geht's nahtlos hat aber nur 11 Speicherplätze und 5 Minuten loopzzeit für alle zusammen! Dafür 33 drumsounds statt 10. Und mono und nur noch gebraucht zu bekommen..

:peace:
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
@yaledbrever:
weißt Du, wie man vorhandene .wavs in den ONE-SHOT-Betrieb bringt?


Siehe auch oben: Angeblich kann man auch den ONE SHOT-Modus mit abspeichern. Hat bei mir
in DIESEM Fall aber nicht funktioniert. Blinkt nur wie wild. Evtl. geht das nur bei
frisch eingespielten Loops, die noch nicht als .wav da waren (???).
 
yaledbrever

yaledbrever

1 2 3 4 6 5 7 8
@yaledbrever:
weißt Du, wie man vorhandene .wavs in den ONE-SHOT-Betrieb bringt?


Siehe auch oben: Angeblich kann man auch den ONE SHOT-Modus mit abspeichern. Hat bei mir
in DIESEM Fall aber nicht funktioniert. Blinkt nur wie wild. Evtl. geht das nur bei
frisch eingespielten Loops, die noch nicht als .wav da waren (???).
Nee sorry weiss ich nicht.

:peace:
 
 


News

Oben