brauchbare Miniklinkenbuchsen..woher?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Cyborg, 10. Juli 2015.

  1. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    Ich suche brauchbare aber auch bezahlbare 3,5mm klinkenbuchsen aber möglichst welche die nicht diese bescheuerten Rändelmuttern haben, es soll ja auch nach was aussehen. Bei den üblichen Läden habe ich gesucht aber irgendwie finde ich entweder nur Chinaschrott oder sie kosten mehrere Euros pro Stück. Das krasseste war ein Ebay-"Profiseller" mit über 17.000 Transaktionen. Der ist in seinem Shop mit allen Teilen mehrere 100% über dem Normalpreis, mit seinem Angebot für 1 (in Worten EINE) Rändelmutter (nur die Mutter!) für eine 3,5mm Buchse überschreitet er die Grenze zum Betrug
    Er will der im Sofortkauf 5,99 Euro dafür haben (zzgl Versand), wahrscheinlich bezahlt man soviel in China für ein ganzes Kilo davon, also mehrere Tausend...

    Also, wo bekommt man 3,5er Einbaubuchsen (mono, gerne auch mit Lötstiften für Platinen) zu einem ehrlichen Preis?
     
  2. sbur

    sbur bin angekommen

    Wie sieht es denn mit diesen hier aus: http://www.kenable.co.uk/product_info.p ... ts_id=5607, sind zwar Stereo, sollte aber kein Problem sein, die entsprechend zu schalten. Der Preis ist übrigens für 5 Stk.
    Oder diese hier
    http://de.farnell.com/webapp/wcs/stores ... reId=10161

    Die sehen gleich aus, sind aber von unterschiedlichen Herstellern. Die Cliff-Buchsen werden von Doepfer für einige Module verwendet. Sind aber beide nicht mit Lötstiften. Dann müsstest Du diese hier verwenden, sind aber teurer:
    http://de.farnell.com/cliff-electronic- ... ost=CL1384
     
  3. Tonbender

    Tonbender bin angekommen

  4. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Schau mal bei Thonk, da kann man zwischen Rändelmuttern und Sechskant wählen
     
  5. humax5600

    humax5600 bin angekommen

  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    wie verhext... die Farnell-Dinger mit der 6-kant Mutter gefallen mir gut, sind aber nicht lieferbar...
    Ich denke ich nehme dann doch die geschlossenen mit Printmontage und Rändelmutter..
    Keine Ahnung, warum das so ein Problem ist!
    Danke für Eure Tipps
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

  8. sbur

    sbur bin angekommen

    Welche von Farnell/Cliff meintest Du? Die mit Sechskantmutter sind doch lieferbar oder brauchst Du mehr als 389 Stück. Die mit der runden Muttter sind in der Wiederbeschaffung.
    Die Buchsen von Cliff mit Sechskantmutter bekommst Du auch bei Segor in Berlin. Die sollte man unterstützen, Superladen. Über die Suche, oben rechts auf der Webseite, einfach "KLBU 3,5 MO/PRI" eingeben.
     
  9. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    :oops:
    Vor lauter suchen sah ich die paar Edeltannen im Dickicht nicht mehr. Ich habe jetzt die Gelegenheit benutzt und bei Segor bestellt, meinem alten Kumpel....
    Ich habe noch einen seiner 120Mhz Frequenzzähler (war'n Bausatz) und der scheint noch immer zu funktionieren..nach bald 40 Jahren!
     
  10. sbur

    sbur bin angekommen

    Na, das ist doch fein. Segor muss man einfach unterstützen. Immer wenn ich in dem Laden bin, freue ich mich, dass es den noch gibt.
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Bei Studiospares gab's früher mal die richtig guten von Switchcraft. Die habe ich zum großen Teil im 2600 verbaut als Austausch für die grottigen Originalbuchsen.

    Stephen
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo,
    ich fand die Buchsen am 2600er gar nicht "grottig". Das einzige Problem: sie sind eine Spur größer als 3,5mm (von wegen Zoll-Maße) und wenn man dann Patchcords hat bei denen der Hersteller sich nicht genau an die 3,5mm hält sondern da noch 5/100 spart, klapperts und gibt schlechten Kontakt. Ich hatte damals mit den originalen Patchcords vom Roland System 100 kein Problem, die originalen ARP-Cords passten aber besser. Das war ja eine Fleißaufgabe, die auszutauschen! :)
     
  13. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Bei meinem 2600 waren die Klinkenbuchsen allesamt korrodiert und/oder schalteten nicht mehr, sodaß einzelne Bausteine keine Funktion mehr hatten. Die Buchsen waren von dem Typ mit Presspappe zwischendrin... originale Buchsen, wohlgemerkt.

    Stephen
     
  14. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Jaja, schon verstanden. Diese Buchsen hatte meiner auch aber da war nichts korrodiert. Vielleicht stand die Kiste mal längere Zeit in einem feuchten Raum, bei einem Bekannten ist ein schon recht umfangreiches PPG-System im Keller so verrottet, dass er es wegwerfen musste. (Er hatte 4 oder 5 Jahre nicht danach geschaut)
    Na, egal. Hauptsache es ging dann wieder besser!
     
  15. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Nein, der stand zeit seines Lebens in einem trockenen Raum -- erst in einem Rundfunklabor, dann bei mir. So sieht er auch aus.

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen