Brauche eure Hilfe und Meinung!!! 3PCs abgleichen oder lieber 1 Laptop???

Bernd

...
Für das Aorus 7 spricht der Prozessor und Ram, all Intel Konzept, Killer Wlan, 3 Monitore anschließbar, Ram und SSD M2 einfach erweiterbar und die gute Erfahrung mit Gigabyte Bords.
 

weasel

||||||||||||||||
ja wuerde ich (als intensiver tb3/uad nutzer) auch eher so machen. tb3 ist einfach teuer, kann man nicht anders sagen. wenn dir die usb-interfaces vom funktionsumfang ausreichen, was spricht schon dagegen.

falls du doch noch nach tb3 notebooks suchen willst - auf geizhals kann man ja sehr gut die features filter, hier zb ab i7 2ghz quad core, 16gb ram, 500 ssd, tb3
 

Bernd

...
Danke weasel und Summa,

auf den von euch genannten Seiten war ich auch schon unterwegs! Da ich den Laptop ja auch unterwegs, zb. im Nachtdienst bei der Arbeit nutzen möchte, ist mir die Display Größe wichtig. Deshalb möchte ich kein 13,3 Zoll oder 15,6 nutzen. Mein jetziger hat 15,6 Zoll und man wird ja nicht jünger 🤓 und jaaaa ich brauche eine Brille!!! Zum anderen sind die Prozessoren meist nix in den Dingern. I5 und I7 der 8. Gerneration kommen für mich also auch nicht in Frage. Mindestens ein 6 Kerner mit 12 Threads sollte es schon sein! Auch aus Angst das Ableton bald wieder ein Update raus bringt was wieder mehr Leistung zieht! Wobei ich nochmals euch fragen möchte warum es den massiven Sprung von Live 9 auf 10 gab. Hab schon überlegt down zu graden!???
 

starcorp

|||||

oder 15"

 

weasel

||||||||||||||||
is dann wieder ne grundsatzdiskussion aber ich find ja 15" das idealmass. alles drueber wird unhandlich, passt nichtmal mehr in ne normale tasche, kann man kaum noch auf dem schoss halten usw... kleiner geht natuerlich auch nicht. aber ja, das ist wohl sehr persoenlich.

das zbook von starcorp sieht doch aber schick aus! einziges mir schnell ersichtliches manko is die geringe aufloesung, FHD.

brauchst du denn ne schnelle GPU? auch mal spielen? fuer ableton reichts... und klar haste recht, sind halt wiedeer 200 EUR mehr nur fuer tb3
 

Bernd

...
Ich sach ja, dass es welche gibt. Leider teurer und dann noch mit Einschränkungen! Nur um dann aus Kostengründen das UAD Arrow zu nehmen?
Frage ist um wie viel Besser denn dann ein TB3 Interface ist, hatte ja bisher noch keines!
Habe hier mit dem alten i7 4Gen. und dem Rack USB 2 Card Interface eine globale Latenz von 18ms bei 256 Samples 48kHz, bei 512 Samples sind es dann 27ms. Je nach Projekt Umfang kommt es dann bei 50 Prozent CPU Auslastung zu Aussetzern. Ich gehe mal davon aus. dass es UAD mit USB 3 viel besser hin bekommt!?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Thunderbolt ist halt die Erweiterung, die auch die CPU ein wenig entlastet - bei entsprechendem Audio Interface, höhere Datenraten mit externe SSD erlaubt und z.B. für zuhause auch die Möglichkeit einer externen Grafikkarte ermöglicht.
 

Bernd

...
Mit dem Focusrite 6i6 Gen2 was jetzt mein Sohn hat und dem Roland UR22 was er auch hat!? und welches ich manchmal mit dem jetzigen Laptop nutze sind die Latenzen ähnlich und auch die Aussetzer! Wie gesagt wurde das alles erst am Live 10 zum Problem!???
 

Bernd

...
Schließlich spiele ich ja meist nix Live ein sondern recorde meine Samples von den Synth, Bass oder E Gitarre erst, bearbeite sie und verwurste sie dann im Track.
 

Bernd

...
Danke Summa, die Datenübertragung ist 4 -8 mal höher und wahrscheinlich noch mehr da USB 2 und 3 nie die volle Bandbreite erreicht!
 

weasel

||||||||||||||||
imho bringt dir TB3 aber nur wirkich dann was wenn du wirklich viele IO channels hast oder 2x4k bildschirme zwangslaeufig an die chain mit dran haengen willst. ansonsten reicht auch die USB3.x bandbreite, und die paar millisekunden latenz hin oder her haben auch noch keinen hit versaut 🤷‍♂️

mein fazit - wenn du es dir leisten kannst, klar, kauf die neueste technologie. aber realistisch gesehen reicht dir auch usb noch ein paar jahre aus.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Schließlich spiele ich ja meist nix Live ein sondern recorde meine Samples von den Synth, Bass oder E Gitarre erst, bearbeite sie und verwurste sie dann im Track.
Dann verstehe ich nicht wie du mit deine aktuellen Setup Probleme haben kannst, außer irgendwas stimmt mit deiner Konfiguration nicht.
 

Bernd

...
Dann verstehe ich nicht wie du mit deine aktuellen Setup Probleme haben kannst, außer irgendwas stimmt mit deiner Konfiguration nicht.
Ja ich ja auch nicht! Meine Projekte haben ja auch meist nie mehr als 20 Spuren. Denke dass es auch eher an der Kompexität und Stimmen der genutzten virtuellen Instrumente und Plugins liegt, wenn der Rechner an seine Grenzen kommt. Glaube nicht dass es am AI liegt. Bei einspielen der Synths etc. habe nie Probleme mit Latenz und CPU Last!
 

Plan9

||
Bau dir in die PCs jeweils nen 5,25" Wechselrahmen und speicher die Livesets halt auf einer SSD die du einfach mitnehmen kannst.
So hast auf jeden Fall deutlich weniger zu schleppen, und so ne SSD passt zur Not auch in die Jackentasche.
Ableton und Plugins sollten nicht auf dieser Platte sein. Ich vermute dasman bei jedem Wechsel neu lizensieren muss. Auch sind eigene Preset nicht alle am gleichen Ort. Es wird schwierig sein sicher zu stellen das wirklich alles auf der Platte ist.

Ein Laptop ist da die einfachste Lösung. Ein PC mit ausreichen Leistung wird ca. 1000€ kosten. Also man 3 sind das 3000€. Dafür bekommt man schon einen Windows Laptop mit ordentlich Leistung. Man kann aber auch den PC transportieren. Es empfiehlt sich eh an einem Laptop einen Monitor, vernünftige Maus und Tastatur anzuschliessen. Daher muss man eh immer das Gerät an und abschnallen. Ein Kumpel ist früher auf Lanpartys gegangen. Noch mit Röhren Monitor. Der hatte einen Gestell dafür. Damit ist mit Bus/Bahn unterwegs gewesen. Ging auch. Und einen Minitower alleine kann man gut tragen. Ich habe wegen Home Office und Corona an meinen Arbeitsplatzrechner einen Griff mit kleinen Spanngurten gemacht. Ich muss ab und zu in Die Firma wegen Meetings. das Gerät wiegt ca. 5Kilo. Und ich bin mit dem Bus unterwegs. Monitore, Maus und Tastatur muss ich nicht mitnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomasch

MIDISynthianer
Ableton und Plugins sollten nicht auf dieser Platte sein. Ich vermute dasman bei jedem Wechsel neu lizensieren muss. Auch sind eigene Preset nicht alle am gleichen Ort. Es wird schwierig sein sicher zu stellen das wirklich alles auf der Platte ist.
Nur die Ableton Programmdateien und die VST Plugins musst du jeweils pro PC installieren.
Die Ableton Library (Factory Packs und User Library) kann man ohne Probleme auf einer anderen (Wechsel-)Platte zusammen mit den Livesets speichern und PC übergreifend mit anderen Live Installationen verwenden.
Das funktioniert sogar zwischen Mac und PC, sofern diese Platte mit einem Dateisystem formatiert ist, daß von beiden gelesen werden kann.
Dazu einfach in Ableton Live unter Preferences->Library die Links zu den entsprechenden Ordnern setzen.
Das sollte sogar mit VSTs gehen, solange die keinen Kopierschutz nutzen der eine gesonderte Installation benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plan9

||
@Thomasch. Das ist klar. Aber, 3 PCs bedeutet 3 Lizenzen. Neues Problem.
Ein Laptop oder den Rechner transportieren ist die Lösung der Wahl. Und diese Entscheidung, Laptop, ist wohl gefallen.
 
...Da ich mich mittlerweile nun neben meiner Arbeit in einem 3 Haushalt aufhalte...

Genau da liegt dein Problem und auch die Lösung.

1 Haushalt oder schwache Kompromisse...

Mein Vorschlag... kündige die Arbeit, trenn dich von deiner Frau und isolier dich von Freunden und Verwandten.

Dann kanst du dich der Kunst mit einem professionellen Gerät in ruhiger Atmosphäre professionell hingeben.
DAS ist das Geheimnis von musischem Erfolg!
 

Bernd

...
Ja, der Laptop ist bestellt Wegen dem AI überlege ich noch. Denke aber, dass es das UAD wird mit dem USB-3 Anschluss!
 

Thomasch

MIDISynthianer
@Thomasch. Das ist klar. Aber, 3 PCs bedeutet 3 Lizenzen. Neues Problem.
Ein Laptop oder den Rechner transportieren ist die Lösung der Wahl. Und diese Entscheidung, Laptop, ist wohl gefallen.
Moinmoin
Im Fall von Ableton Live ist das überhaupt kein Problem, das darf man auf bis zu 3 Rechnern gleichzeitig installieren.
Bei Steinberg/Cubase hat man nen Dongle, da isses auch Wurscht.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben