Bufferoverride als vst auf OSX 10.5 ?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Anonymous, 14. Januar 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    guten morgen,


    benutzt einer von euch bufferoverride von destroyfx/smartelectronix auf osx 10.5 als vst (cubase 4) ?

    läuft das überhaupt ? die sagen ja das es nicht weiterentwickelt wurde.
     
  2. Ich meine, es funktioniert - zumindest in Kombination mit Ableton Live. Ich bin mir aber gerade nicht sicher, ob ich es als VST oder AU nutze. Ansonsten gibt es noch Supatrigga, WarpCut oder das kostenpflichtige PlugIn Effectrix als Alternativen.
     
  3. AU funzt hier mit Live
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm... livecut is ja auch von denen, das läuft ohne probleme. aber von bufferoverride, supatrigga und WarpCut keine spur... kennt er nicht

    hab das früher mal mit meinem alten cubase se 3 versucht. das erkannte alles sofort, ist aber natürlich nutzlos das se3 auf osx 10.5 laufen zu lassen

    effectrix benutz ich auch hin u wieder.

    @verstärker: die AU option hab ich leider nicht für unterwegs (hab aufm notebook nur vst/cubase). dafür wärs halt gedacht gewesen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    gibt nicht zufällig irgendwo ein tool das einfach AUs in VSTs zaubert ?
     

Diese Seite empfehlen