Caruso Iso Bond WLG35

marco93

marco93

Moderator
Denke mal das ist wie Basstraps. Die dÀmpfen die Moden, die dann ineinander verschmieren. Ein "zuviel" gibt's da nicht.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Ja ne so ungefĂ€hr doch 😅

Das dĂ€mpft bis 200hz relativ linear und fĂ€llt dann ab. Ist gut gegen Nachhall und die Reflexionen der Wand vor dir, der Decke ĂŒber dir und den WĂ€nden neben dir. Klassisch an die Punkte der Erstreflektionen setzen. Das wirkt schon mal Wunder. Ganz egal in welchem Raum und unter welchen UmstĂ€nden. Die Punkte kannst du mit einen Spiegel raus bekommen. Lass jemanden den Spiegel an der wand entlang fahren, wenn du an deinem Arbeitsplatz sitzt, und sobald du deine Monitor im Spiegel siehst, hast du die Position wo die Absorber hin gehören. Easy.
An der Decke nimmst du den Lieblingsschminkspiegel deiner Frau und klebst den an nen Besenstiel. Funktioniert und bringt fun.

Solange man Material um die 6000 nimmt funktioniert 200mm super gut.

Man kann auch 100mm Basotect nehmen. Und oder tausend andere Sachen machen.

In jedem Fall ist es, ohne Messmikro und Messungen, besser es nicht zu ĂŒbertreiben oder viel Geld aus zu geben. Man weiß einfach sonst nicht was man da gemacht hat. Was allerdings auch Fakt ist, ne nackte Wand ist auf jeden Fall schlimmer als der noch so gĂŒnstigste DIY Absorber, egal welcher GĂŒte, Bauart oder GrĂ¶ĂŸe.
 
marco93

marco93

Moderator
Wir reden ĂŒber BKAs , die zerren kaum, die sind breitbandig.. Und es ist nicht schwer ein VPR zu bauen.

Ich rufe Montag mal bei Renz an und lass mich beraten. Die sitzen ja in Böblingen.... Notfalls fahr ich da mal vorbei und schau mir die Dinger an. Preislich liegt so ein Teil bei 500€, was ok wĂ€re, wenn es denn hilft. Die verwenden ja auch gelochtes Blech ... Muss mal die Arbeit vom Fraunhofer Institut lesen.... Eventuell kauf ich das fertig ...
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Ich rufe Montag mal bei Renz an und lass mich beraten. Die sitzen ja in Böblingen.... Notfalls fahr ich da mal vorbei und schau mir die Dinger an. Preislich liegt so ein Teil bei 500€, was ok wĂ€re, wenn es denn hilft. Die verwenden ja auch gelochtes Blech ... Muss mal die Arbeit vom Fraunhofer Institut lesen.... Eventuell kauf ich das fertig ...

Gute Idee. Ich denke aber eher das man schon in jeder Ecke einen haben sollte, auch hier ist es die FlĂ€che.. Aber du wirst mit offiziellen Informationen gefĂŒttert - und das alleine ist schon viel wert.
 
marco93

marco93

Moderator
Gute Idee. Ich denke aber eher das man schon in jeder Ecke einen haben sollte, auch hier ist es die FlĂ€che.. Aber du wirst mit offiziellen Informationen gefĂŒttert - und das alleine ist schon viel wert.

Kurz zur Info. Renz verkauft generell nur an grĂ¶ĂŸere Firmen und nicht an Privatleute. Man könnte das aber trotzdem "zwischenrein schieben". Ein Absorber 150x100x10 kostet um die 500€ und wiegt ca. 35 kg (!!). Die Platte muß frei schwingen können, weshalb man das Teil auch nicht an den Platten aufhĂ€ngen soll. Da gibt es extra einen KĂ€fig aufs gelochtem Stahlblech fĂŒr, daher das Gewicht.
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Kurz zur Info. Renz verkauft generell nur an grĂ¶ĂŸere Firmen und nicht an Privatleute. Man könnte das aber trotzdem "zwischenrein schieben". Ein Absorber 150x100x10 kostet um die 500€ und wiegt ca. 35 kg (!!). Die Platte muß frei schwingen können, weshalb man das Teil auch nicht an den Platten aufhĂ€ngen soll. Da gibt es extra einen KĂ€fig aufs gelochtem Stahlblech fĂŒr, daher das Gewicht.

Seit wann soll eine aufgehÀngte Platte nicht schwingen können ?
 
freidimensional

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Kurz zur Info. Renz verkauft generell nur an grĂ¶ĂŸere Firmen und nicht an Privatleute. Man könnte das aber trotzdem "zwischenrein schieben". Ein Absorber 150x100x10 kostet um die 500€ und wiegt ca. 35 kg (!!). Die Platte muß frei schwingen können, weshalb man das Teil auch nicht an den Platten aufhĂ€ngen soll. Da gibt es extra einen KĂ€fig aufs gelochtem Stahlblech fĂŒr, daher das Gewicht.

Und das sollen dann Bass Absorber werden? Die muss man dann quasi quer in die Ecke stellen?
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Und das sollen dann Bass Absorber werden? Die muss man dann quasi quer in die Ecke stellen?

Nee, die mĂŒssen sogar an der Wand anliegen. Das ist das Masse-Feder Prinzip. Die Stahlplatte reagiert je nach stĂ€rke auf einen relativ breite Frequenzband und wird durchndas Material dahinter vom schwingen abgehalten, gedĂ€mpft. Die Dinger kommen auch an die optimalen Druckmaxima der jeweiligen Situation. Wenn Sie nixht an der Wand anliegen kann der Gegendruck nicht aufgebaut werden
 
freidimensional

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Ah ok. Ich glaub das hattest du mir mal erklÀrt. Und die werden dann direkt hinter den Boxen angebracht?
Und fĂŒr eine Ecke brĂ€uchte ich dann schon zwei von den VPR's?

Ich stehe auch gerade, endlich Mal nach monatelangem sanieren, davor mein Ministudio etwas einzurichten . Als nahezu quadratisch, und dann rel. klein (340x320x250Höhe) wird gerade im Bassbereich sehr sehr schwer. Ich ĂŒberlege gerade ob ich mir Absorber fĂŒr die Ecken hinter den Boxen baue, aber auf Grund des kleinen Raumes wĂŒrde ich ungerne mehr als 40x40 Platz dafĂŒr spendieren...und dann habe ich grad mal zwei Ecken...
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Ah ok. Ich glaub das hattest du mir mal erklÀrt. Und die werden dann direkt hinter den Boxen angebracht?
Und fĂŒr eine Ecke brĂ€uchte ich dann schon zwei von den VPR's?

Ich stehe auch gerade, endlich Mal nach monatelangem sanieren, davor mein Ministudio etwas einzurichten . Als nahezu quadratisch, und dann rel. klein (340x320x250Höhe) wird gerade im Bassbereich sehr sehr schwer. Ich ĂŒberlege gerade ob ich mir Absorber fĂŒr die Ecken hinter den Boxen baue, aber auf Grund des kleinen Raumes wĂŒrde ich ungerne mehr als 40x40 Platz dafĂŒr spendieren...und dann habe ich grad mal zwei Ecken...

Die mĂŒssen prinzipiell erst mal an die Druck Maxima gesetzt werden ! Kann man durch ein einfaches Messmikro, aber sogar mit den Ohren herausfinden.. Die sind schon meist in den Ecken oder manchmal in der NĂ€he ..Man kann durch die Plattendicke auch noch die Mittlere Absorbtion beeinflussen. In kleinen RĂ€umen kann man auf die Stahlplatte auch noch eine zb 5 cm Schicht Schaumstoff aufkleben, dann ist der Absorber breitbandig
 
marco93

marco93

Moderator
Seit wann soll eine aufgehÀngte Platte nicht schwingen können ?

Schwingt natĂŒrlich auch noch, aber nicht so, wie wenn sie frei irgendwo drinliegt. Hab die Arbeit aber noch nicht gelesen..

Aber das gaze Teil muss an die Wand, denn darĂŒber wird ja die Energie dann abgegeben. HĂ€ttest du ja gesagt.
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Schwingt natĂŒrlich auch noch, aber nicht so, wie wenn sie frei irgendwo drinliegt. Hab die Arbeit aber noch nicht gelesen..

Aber das gaze Teil muss an die Wand, denn darĂŒber wird ja die Energie dann abgegeben. HĂ€ttest du ja gesagt. N
Sie liegt ja an , irgendwo.. wÀre sonst echtes SciFi, die schwebende Platte..

Aus Sicht von Renz kann man die Massnahme aber verstehen. Bei einem fertigen Produkt möchte man natĂŒrlich maximale Handharbbarkeit. Da ist eine umschlossene Platte natĂŒrlich viel besser in eine Konstruktion einzubinden. Aus dem Bauch heraus sag ich aber , das macht keinen Unterschied.

Denn was passiert da ? fĂŒr die MolekĂŒle ist die Platte ein ĂŒbergang zwischen Schallhart und lose, also die Energie zieht und drĂŒckt an der Platte, diese bewegt sich dann mit der Frequenz , resoniert. Der Schaumstoff dahinter arbeitet dagegen..
 
marco93

marco93

Moderator
Wenn die Platte nicht an den Ecken befestigt ist, schwingt sie im Ganzen, ansonsten ist es eher eine Biegeschwingung... Könnte mir schon vorstellen, dass daß einen Unterschied macht
 
marco93

marco93

Moderator
Ich lad mir das morgen mal runter

 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
@marco93

mein Entwurf den ich gemacht habe ist ja folgender. Ich setzen an alle 4 Ecken der Platte einen 12mm Bohrung. Dieses Bohrbild wird in die Mauer kopiert, hier kommen dann DĂŒbel rein und es werden 10 mm GewindestĂ€be eingelassen. Diese schauen dann so 12 cm aus der Wand. Jetzt kommt jeweils eine Schraube, gefolgt von einer Umterlegscheibe. Darauf wird dann die Konstruktion ( Stahlplatte ,beklebt ) gehoben und dann wieder mit Unterlegscheibe, dann Mutter gefasst.

Zuerst wollte ich nur oben fassen, aber durch das Gewicht des Schaumstoffs, das ja einseitig ist, wĂŒrde sich der Mittelpunkt der AufhĂ€ngung austarieren und die Platte wĂŒrde nicht von selbst absolut senkrecht stehen wollen.

Durch die GewindestÀbe kann man ja auch den Druck der Platte auf das Absorber Material anpassen, zb erhöhen ect..

Theoretisch sollte die Platte um komplett schwingen zu können aber nur an einem Punkt gefasst werden, jeder „ Fassungspunk“ hindert das System am schwingen
 
marco93

marco93

Moderator
@marco93

mein Entwurf den ich gemacht habe ist ja folgender. Ich setzen an alle 4 Ecken der Platte einen 12mm Bohrung. Dieses Bohrbild wird in die Mauer kopiert, hier kommen dann DĂŒbel rein und es werden 10 mm GewindestĂ€be eingelassen. Diese schauen dann so 12 cm aus der Wand. Jetzt kommt jeweils eine Schraube, gefolgt von einer Umterlegscheibe. Darauf wird dann die Konstruktion ( Stahlplatte ,beklebt ) gehoben und dann wieder mit Unterlegscheibe, dann Mutter gefasst.

Zuerst wollte ich nur oben fassen, aber durch das Gewicht des Schaumstoffs, das ja einseitig ist, wĂŒrde sich der Mittelpunkt der AufhĂ€ngung austarieren und die Platte wĂŒrde nicht von selbst absolut senkrecht stehen wollen.

Durch die GewindestÀbe kann man ja auch den Druck der Platte auf das Absorber Material anpassen, zb erhöhen ect..

Theoretisch sollte die Platte um komplett schwingen zu können aber nur an einem Punkt gefasst werden, jeder „ Fassungspunk“ hindert das System am schwingen

Kannst Du das mal grob skizzieren? Du meinst Gewindestangen mit Innen- und Außengewinde?
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Skizzieren kann ich es dir Morgen gerne.

Eine Gewindestange ist eine Stange auf die komplett durchgehend ein Gewinde gedreht wurde. Diese Stangen kann man mit einer EisensÀge ablÀngen und die Stangen kosten auch nicht viel.



Ist die Stange abgelengt , kann man diese , mit einem Trick, wie eine Schraube in die Wand , also einen DĂŒbel gedreht werden. Man dreht einfach 2 Schrauben drauf, dreht die fest zusammen und kann jetzt mit einem GabelschlĂŒssel die gekonterten Schrauben zum eindrehen nutzen, ist die Stange eingedreht , löst man wieder die gegeneinander verkeilten Muttern und kann diese wieder abdrehen

Jetzt guckt die Stange da raus.

Das an 4 Punkten

Jetzt drehen wir eine Mutter auf den Gewindestab, eine Unterlegscheibe . Also an allen 4 Punkten !

das sieht dann so aus - das Holz im Bild ist jetzt die Metallplatte, und anstatt des Schrauben kopfes drehen wir eine Mutter auf den Gewindestab - logisch ?

hÀngen jetzt die Stahlplatte auf die 4 Punkte, wieder Unterlegscheibe und Mutter zum kontern. Im Bild sieht man eine Schraube, also muss man sich die Mutter anstatt des Schraubenkopfes vorstellen
 

AnhÀnge

  • 86D74E82-61A2-4D25-B09D-4BB710451B2B.jpeg
    86D74E82-61A2-4D25-B09D-4BB710451B2B.jpeg
    99,4 KB · Aufrufe: 2
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Ps.: man könnte die Stangen auch einkleben oder sonstwie befestigen ;-)
 
marco93

marco93

Moderator
Danke ist klar geworden. Ich schau auch nochmal bei gearslutz. Da gibt's auch noch einige BeitrĂ€ge zu. 1000€ sind halt schon ein Wort und 35kg auch. MĂŒsste man dann auch abholen, weil Versand sauteuer ist.
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Danke ist klar geworden. Ich schau auch nochmal bei gearslutz. Da gibt's auch noch einige BeitrĂ€ge zu. 1000€ sind halt schon ein Wort und 35kg auch. MĂŒsste man dann auch abholen, weil Versand sauteuer ist.

Du brauchst halt schon ein bischen mehr FlÀche , eher so 4 von den Dingern. 35 Kilo sind jetzt kein Problem die an die Wand zu bekommen..
 
marco93

marco93

Moderator
Ich bestelle jetzt mal 2-3 drei Platten Caruso zum testen und eventuell dann fĂŒr den VPR. Welche Dichte nimmt man da am besten?

  • WLG 045: Strömungswiderstand 3000 Pa*s/mÂČ, Dichte 15kg/mÂł
  • WLG 040: Strömungswiderstand 5000 Pa*s/mÂČ, Dichte 20kg/mÂł
  • WLG 035: Strömungswiderstand 10000 Pa*s/mÂČ, Dichte 40kg/mÂł

HĂ€tte jetzt 035 genommen. Passt das fĂŒr den VPR?

Dicke sind 100 mm.
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Ich bestelle jetzt mal 2-3 drei Platten Caruso zum testen und eventuell dann fĂŒr den VPR. Welche Dichte nimmt man da am besten?

  • WLG 045: Strömungswiderstand 3000 Pa*s/mÂČ, Dichte 15kg/mÂł
  • WLG 040: Strömungswiderstand 5000 Pa*s/mÂČ, Dichte 20kg/mÂł
  • WLG 035: Strömungswiderstand 10000 Pa*s/mÂČ, Dichte 40kg/mÂł

HĂ€tte jetzt 035 genommen. Passt das fĂŒr den VPR?

Dicke

WLG 035 wird empfohlen
 
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Ich bestelle jetzt mal 2-3 drei Platten Caruso zum testen und eventuell dann fĂŒr den VPR. Welche Dichte nimmt man da am besten?

  • WLG 045: Strömungswiderstand 3000 Pa*s/mÂČ, Dichte 15kg/mÂł
  • WLG 040: Strömungswiderstand 5000 Pa*s/mÂČ, Dichte 20kg/mÂł
  • WLG 035: Strömungswiderstand 10000 Pa*s/mÂČ, Dichte 40kg/mÂł

HĂ€tte jetzt 035 genommen. Passt das fĂŒr den VPR?

Dicke sind 100 mm.
Zu Beginn des Threads warst Du doch der grĂ¶ĂŸte Gegner ĂŒberhaupt? Hier Dein eigenes Posting ĂŒber 035:

"FĂŒr Erstreflexion ok, im Bassbereich dĂŒrfte es nicht viel machen. Da sollten es schon 40cm sein, am besten bis zur Decke."
 
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Ich hab immernoch ĂŒberhaupt nix bestellt. Um Vocals aufzunehmen mĂŒsste das Geld in Iso Bond doch sicherlich viel besser investiert sein als in irgendwelche Reflection Filter oder was es sonst noch so an fragwĂŒrdigen Lösungen zu kaufen gibt, teilweise fĂŒr horrendes Geld.
 
 


News

Oben