Channelstrip

Soljanka

|||||||||||
Und es wird ja auch nicht alles gleich totgebügelt durch das Frontend.
Ein bisschen Compression mit Röhrenfärbung. Gute Vorverstärkung. Hier und da ggf etwas EQ. Das kann man schon machen.
 

tom f

*****
Zum AD wandeln.

Ich arbeite nach der Aufnahme digital am Rechner weiter.
Irgendjemand muss das analoge Signal in ein digitales Signal wandeln. Das macht normalerweise das Audiointerface.
Der BURL kann das aber besser.
Sagt Burl - logischerweise ;-)

Sind da die Feenstaub Wandlerzwerge am Abbau des Signales beteiligt ?

:harhar:
 

tom f

*****
Ja. C.a 360 Gramm pro Kanal und jeweils vier Zwerge laut Hersteller.
Hoffentlich hast Du keine Fruchtzwerge erwischt - da kommt man nämlich mit den Vergleichen zwischen Äpfel und Birnen nicht mehr nach ;-)


Aber wie gesagt eine schöne Kombo - ich hätte auch nichts dagegen - lediglich ist mein Interesse nach den vielen Jahren einfach nicht mehr so da um relativ viel für sowas auszugeben.

Mein teurer Ausflug in Api 500 war durchwachsen - trotz lauter nobler Produkte. Eventuell lag es aber auch an der damals noch schlechteren Raumakustik - was weiss man schon.
 
Und es wird ja auch nicht alles gleich totgebügelt durch das Frontend.
Ein bisschen Compression mit Röhrenfärbung. Gute Vorverstärkung. Hier und da ggf etwas EQ. Das kann man schon machen.
Das kann man schon machen. Gerade wenn man Erfahrung hat und vorher schon weiß, wo die Reise des fertigen Tracks hingehen wird. Ich bleibe bei meiner Arbeitsweise, das im Mischprozess zu erledigen. Jeder, wie er mag. :)

Es gibt wirklich gute Channelstrips. Da kann man schon träumen. Auch ich. Ich habe für mich aber letztendlich dann doch entschieden, nö. Ich lasse das.
Ich habe einen guten Kompressor, einen guten EQ. Die werden dann fürs Mischen und Mastern eingesetzt. Dafür habe ich die beiden Geräte ja auch gekauft. Und ich nehme ja auch unbearbeitet auf. :)
 


News

Oben