Cranborne Audio : 500R8 / 500ADAT

xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
Kennt ihr die Dinger schon (vor Kurzem angekündigt und demnächst in Produktion):

http://www.cranborne-audio.com/

Ich spiele ja sehr mit dem Gedanken, meine USB-Interface+Lunchbox+Monitorcontroller Kombination gegen das 500R8 einzutauschen... aka 500 Rack (8 Slots), Summing Mixer, USB Interface und Monitor Controller all-in-one. :)


http://www.cranborne-audio.com/500r8?hsCtaTracking=e9660aa2-00df-43ee-9e04-13e36c4cfb5f|3e221c42-752c-4ce7-acd3-f6e70476c81d

Sind ehemalige Soundcraft Leute wohl...

Preislich wird das wohl bei ca. 1500 USD liegen - plus minus, sie verändern noch Features und tweaken an der AD/DA Konversion.
Letztere soll wohl qualitativ auf Höhe von Lynx / Prism liegen... ich zitiere einen Teil einer Mailkonversation zwischen Elliott, dem Product Manager von Cranborne und mir (ich denke/hoffe das ist OK so... ist ja quasi "Werbung" ^^):

In terms of conversion, we are using a new octal chipset from AKM that offers the best performance vs price. Anything marginally better is super expensive, anything cheaper is not up to our standards. On A/D, we achieve 121dB signal to noise and -112dB THD+N, and on D/A we achieve 127dB SNR and -115dB THD. These specs are up there with lynx and prism sound conversion however our analogue stage design as well as our clock means that our converters live in the best possible environment to perform - a lot of these expensive converters are let down by very poor analogue circuit design.

USB driver wise, we are working with a trusted company to build the firmware and software support. Our drivers will be core audio compliant for Mac and will feature a very lightweight panel for PC users. Our USB implementation has been designed to be as lightweight and efficient as possible to insure that they remain stable on all systems. The companies we are working with to develop these software/firmware elements work on some of the most successful (and stable!) audio interfaces on the market and so they are the best people for the job in order to achieve stable and reliable USB connectivity.
Was meint ihr?
Braucht man (ihr) so was? In meinem speziellen Fall -sehr sehr wenig Platz- wirkt das alles tatsächlich sehr attraktiv... vor allem wenn der Preis so bleibt.

Bin gespannt wer hinter dem USB Part steckt... :)

Gibt auch eine Variante mit "nur" ADAT, das wäre mein Plan B :)
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Wer soll die Teile kennen, wenn die Produktion noch nicht mal angelaufen ist?
 
xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
NAMM, Musikmesse, Fachpresse?
Prototypen?

Wenn ich mir die Anzahl (und Länge) der Threads hier -auch von/mit Dir- in denen seitenlang über Konzepte von Hersteller X spekuliert wird so ansehe... warum sparst Du Dir so einen Kommentar nicht?
Hängst Du Dich da jetzt ernsthaft an dem Wort "kennen" auf?!

Es geht mir offensichtlich darum, Meinungen zu hören...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dark Walter

Dark Walter

||||||||||
Ein interessantes Konzept. Fand schon damals die in den Funktionen erweiterten Racks von Heritage Audio (TT Patchbay / Summingmixer) interessant doch hier wird eine Schippe drauf gelegt.
 
xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
Ich bin ja vor allem darauf gespannt, inwiefern die Behauptungen zur AD/DA Qualität sich bewahrheiten werden... sind ja alles ganz amtliche Zahlen die da aufgefahren werden.

Und dass die 500er Slots direkt intern ohne extra patchen über USB (selbiges gilt für ADAT) angefahren werden können ist natürlich super nice...

Was (für mich) noch nicht ganz klar ist, ist wie es mit weiteren Routing-Möglichkeiten aussehen wird... da das Manual auch noch in Arbeit ist... aber es gibt ja auch ganz klassische ins/outs...

Würde mich interessieren ob ich dann die Ins/Outs der einzelnen Slots auch unabhängig von den 500er Modulen benutzen kann, oder ob die dann immer im Signalweg hängen, etc. pp.

In einem anderen Teil des E-Mail Verlaufes schreibt er auch dass sie momentan noch kurzfristige Feature-Ergänzungen machen, inkl. "16 switches internally and a couple of relays"... klingt für mich als ob da Routing-Optionen mit gemeint sein könnten (Relais)?
 
Dark Walter

Dark Walter

||||||||||
Klingt auf jeden Fall nach Routingmöglichkeiten. Wäre doof wenn die Module quasi zwischen Input und Summing hardwired wären. Das würde z.b.: doppelte Module erfordern und Flexibilität nehmen. Hier wäre es schön wenn zum Beispiel ein EQ auf Slot 1+2 und ein Comp auf Spur 3+4 dem Mixbus zugewiesen werden können.

Die Adat Option gefällt mir. Gerade wenn es keine Treiber mehr gibt oder diese nichts taugen kann das Gerät noch gerettet werden. Ich hab bei mir selbst einige "Legacy" Wandler als zusätzliche I/Os im System.
 
xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
Wegen Treibern hab ich extra gefragt gehabt:

er hat mir versichert, dass sie da mit einem Partner arbeiten und alles "futureproof" sein wird... bzw. planen sie wohl, auf lange Sicht weitere USB-Produkte an zu bieten und dort dieselbe Lösung zu verwenden, was wohl dann auch für "ältere" Produkte den Support quasi mit-garantieren soll.
 
hairmetal_81

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Ich kann mich Dark Walter's Einschätzung nur anschliessen - da wird nochmal nachgefeuert.
 
xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
Habe übrigens eine Anfrage per E-Mail an Cranborne gestellt bezüglich dieser "C.A.S.T." Anschlüsse... warte leider noch auf Antwort.

Offenbar sollen diese nämlich via CAT5 Kabel analoge Audio Signale in das System einspeisen können... unklar ist leider noch, an welcher Stelle das dann ankommt und wie viele Signale über ein Kabel laufen.

Wäre halt geil wenn das mit z.B. dem Doepfer "Multicore" Module kompatibel wäre... oder man ein entsprechendes Breakout-Panel für Eurorack sich bauen könnte :)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben