Crumar Bit One - Versteht der Sysex?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tronique, 10. Januar 2007.

  1. tronique

    tronique Synthesist

    Ich meine, kann man eine Controllerbox dran anschließen um die Sounds zu programmieren?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

  3. tronique

    tronique Synthesist

    Ist das denn sehr kompliziert sowas in eine Controller-Box zu programmieren?
    Die meisten Controllerboxen dürften ja wahrscheinlich eher MIDI-Ctrl können. Welche können denn auch Sysex? Ich hab' mich eigentlich noch nie mit den Dingern auseinandergesetzt, mir fiel nur ein, dass ich ja noch einen alten Bit One von einem Freund hier rumstehen habe bei dem mich eigentlich nur die Programmierung stört - der Sound gefällt mir extrem gut. ;-)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    nicht kompliziert, wenn sie es KANN, aber rel. zeitaufwendig, da jeder parameter natürlich definiert werden will..

    doepfer drehbank kann sysex, die meisten controller können es allerdings nicht..

    lemur, das mackie C4 kanns auch..

    oder in sounddiver was basteln?..
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das hatten wir ja alles schon oft, aber mein Tip als Controller in solchen Fällen ist der Kenton Control Freak, den es mittlerweile auch öfter mal sehr günstig gebraucht gibt. Für den gibt es auch einen Editor , was sehr hilfreich ist.
     
  6. tronique

    tronique Synthesist

    Wäre natürlich auch eine Option. Wobei ich eigentlich gerade froh bin, dass ich mich beim Musikmachen vom Compi gelöst habe. Aber Sysexprogrammierung für eine Controllerbox geht ja auch nicht ohne.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    vielleicht sollten wir die sysexfähigen controller mal listen..

    das peavey teil kann das auch.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Macht man ja nur ein Mal. BTW gibt es hier auch noch eine Liste mit schon fertigen Templates für den Kenton Controller: http://www.kentonuk.com/download/cfrk_full_prof_list.pdf
     
  9. tronique

    tronique Synthesist

    Was ist denn mit der JBK 10Control. Fand ich früher eigentlich immer ganz sympathisch. Mit Display und so ...
     
  10. tronique

    tronique Synthesist

    Ja Danke für den Tipp. Den Kenton Control Freak bietet TBS für 299 mit 16 Reglern an, neu. Was würd der denn gebraucht so kosten?
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    Beim Bit 99 ist es so, daß es nötig ist, nach jeder Parameteränderung den kompletten Sound zu übertragen, damit die Änderung hörbar wird.

    SoundDiver macht das automatisch, aber für realtime Parameterspielereien mit einem Controller ist das nichts.
     
  12. tronique

    tronique Synthesist

    Hm, bei der Programmierung am Bit One ist mir auch aufgefallen, dass Parameteränderungen erst bei erneutem Tastenanschlag hörbar sind.
     
  13. serenadi

    serenadi Tach

    jo, ist so, da der BitOne und der 99 nahezu identisch sind, kannste das vergessen.

    Ich find's auch jammerschade.

    Da gibt es auch keine SysEx-Implementation von einzelnen Parameter-Werten, da muss immer der komplette Programmblock übertragen werden.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich glaube das Novation Remote SL kann auch Sysex...
    Sysex kann man beim editieren auf jedenfall auswählen.
     
  15. tronique

    tronique Synthesist

    :sad: Da befürchte ich mal, dass die herkömmliche Programmierung am Gerät noch am einfachsten ist.
     
  16. serenadi

    serenadi Tach

    ich glaube kaum, daß ein Controller einen Block von ca. 100 Bytes verwalten kann (soviel hat in etwa der einzelne Programmdump des Bit).

    @tronique:
    Wenn's nur um die Programmierung geht ... soviele sind es ja nicht, aber Du hast recht, ist etwas nervig. Mit SoundDiver geht es schon besser.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja das Remote SL ist ja auch nicht gerade der billigste Controller, und es kann Sysex(hab nochmal nachgesehen), ich weiss einfach nicht wie gut?!?
    um das zu sehen verweise ich mal auf die Anleitung

    http://www.novationmusic.com/files/ReMO ... nual_D.pdf
     
  18. micromoog

    micromoog bin angekommen

    ja evtl. 100bytes bei ganzen Patches, einzelne Parameter sollten doch weniger haben...
    ist oft alte Früh/Mid-80er Angewohnheit in div. Sysex-Modes bei PRG-Chg ganze Patches zu senden...obs der BIT auch macht :dunno:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ serenadi, hab jetzt nochmals den Thread durchgelesen, checke jetzt was du meinst...

    Ist ja doof mit dem Crumar, hatte den damals wegen diesem doofen editieren auch verkauft. Wenn es wenigstens ein rad hätte zum drehen, aber nein man muss immer diese verdammte Knöpfe drücken!!!
    der sound wäre nämlich wirklich cool
     
  20. serenadi

    serenadi Tach

    Der IST cool ;-)
    Naja - es gibt bestimmt bessere. Und der komische Oberton, der da bei geöffnetem Filter immer mitschwingt, ist eigenartig. - Genau: Eigenartig ist das Teil und deshalb ist er auch gut. Dunkle Pads und vor allem Bässe, das kann er gut und da kann er auch richtig Druck machen.

    Es sind letztlich ja auch nicht so viel verschiedene Sounds, die wirklich gut sind - das was ich brauche von dem Bit, passt auch in die vorhandenen Speicherplätze.
    Wenn Du einen günstig bekommen kannst, dann nimm ihn.
     
  21. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Der Wird ja oft mit dem Matrix6/1000 verglichen - wie sind denn beim Crumar die Hüllkurven - schnell oder langsam?
     
  22. tronique

    tronique Synthesist

    Ja, das ist er definitiv.

    @micromoog: Der Vergleich mit dem Matrix6 ist garnicht so verkehrt. Wobei ich finde, dass der Crumar noch etwas weicher klingt. Hüllkurven sind auch digital wie beim Matrix6, aber ich würd sagen, etwas schneller, fallen mir beim Crumar jedenfalls nicht so negativ auf - im Gegensatz zum Matrix, wenn ich mich recht erinnere (ist schon was her, dass ich den Matrix hatte).
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    würde ich bestätigen. imo liegst du richtig.
     
  24. murphf

    murphf Tach

    A geart little VST editor for the Bit01 (the rack) and Bit99, don't know if it will work with the BitOne: http://bitcontrol.berlios.de

    It works flawlessly with my BitO1. It really opened up the machine.
     
  25. ich hab den bit one mal gehabt, und der hatte die schlimmst midi
    implantation überhaupt, hat nicht mal mit dem Sequenzer richtig zusammengearbeitet. stand auch mal in einem keyboardstest, dass der midimässig unter aller s.. ist.
    also controlleranbindung kostet, glaub ich, sehr gute neven.
    vielleicht hast du aber ne neuere firmware.
     
  26. orgo

    orgo Tach

    hat es in der zwischenzeit eigentlich jemand geschafft einen bit 01/99 mit einem einen sysex-fähigen controller zu kombinieren?
     
  27. serenadi

    serenadi Tach

    Wie ich oben im thread schon geschrieben habe, ist nach jeder Parameteränderung nötig, den kompletten Soundblock zu übertragen.
    Es gibt keinen Controller, der innerhalb dieses Soundblocks ein einzelnes Parameterbyte ändern kann und trotzdem auch auf die Änderung von anderen Parametern diesen Block anpasst.

    In der Praxis bedeutet das, daß der Controller zwar z.B. Cutoff verändern könnte, sobald jedoch ein anderer Parameter verändert würde, würde der Cutoff auf den alten Wert zurückspringen.

    Allein Sounddiver, oder das alte Polyframe (für Atari) waren in der Lage diese gegenseitige Abhängigkeit zu verwalten.

    Außerdem ist die komplette Übertragung des gesamten Blocks viel zu Zeitintensiv, als daß es als Realtime-Änderung durchgehen könnte.

    Was gerade noch geht, wäre mit Logic im Enviroment einen Fader zu basteln, diesen mit dem kompletten Soundblock zu füttern (den man vorher mit einem Single-Dump in Logic aufnehmen müsste), und dann darin einen einzigen Parameter zu ändern.
    Bei einer 16'tel Sequenz klappt das sogar zwischen den Tönen (wenn diese nicht zu lang sind und die Sequenz nicht unbedingt mit 180 bpm läuft). Sehr aufwendig.
    .
     
  28. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Man kann ja Velocity auf den Filter routen und damit einen Verlauf simulieren...

    Es gibt einen Editor für PC, ist aber alt, so aus DOS Tagen, oder war es Atari ST (dafür gäbe es dann STEM oder wie der Emulator auch heissen mag). Ich habe es jedenfalls mal auf meinem (PC) Schirm gehabt, aber nicht mit dem BIT probiert.

    Das Sirren kommt von den Lustigen DCOs, die eine 5-Bit Treppe produzieren, aus der dann Tri und Sqr erzeugt wird. Es gibt kein mitlaufendes Rekonstruktionsfilter, daher hört man das im Bass.

    Cool ist, das die DCOs, von zwei VCOs geclocked werden, das Pitch-Poti liegt direkt analog vor diesen VCOs.

    Netter Filter, der CEM wird eher selten verwendet, Modcan bietet ein Modul damit an...
     
  29. orgo

    orgo Tach


    hat jemand diesen editor ausprobiert? eine art freeware midiquest version für den crumar... sieht sehr vielverspechend aus...
     
  30. swissdoc

    swissdoc back on duty

Diese Seite empfehlen