Demnächst wohl mehr VJs als DJs

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von escii, 6. Februar 2006.

  1. escii

    escii -

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    THX!
    Das erinnert mich daran, das ich unbedingt neues Flackerzeuch rendern muss!
    :play:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    find ich nicht übel ,wenn visuelles dazu kommt..
    bisher ist es meist aber eher rudimentär und mehr so "wackelkram"..
    das geht auch noch besser.. daher: sooo wild ist das so noch nicht..
     
  4. escii

    escii -

    schon klar, aber jetzt wird man wohl mehr gemixte Musikvideos sehen...wobei...ich meine ich lege geren aml über länger strecken 2 songs üebreinander...wie das beim Video wohl aussehen mag?
     
  5. mikesonic

    mikesonic Moderator

    teurer spass das!

    und noch fehlt es an bildmaterial
    normale dvds haben einen viel zu langen vorspann und zu vielen clubtracks gibt es kein bild.
     
  6. schaf

    schaf -

    es fehlen noch richtig gute hi-res videosampling dvds ... selber rendern ist zwar schön aber doch sehr aufwendig...
     
  7. escii

    escii -

    Soweit ich en amrkt überblicken kann mangels daran nicht mehr. Was meisnt D uaber mit Hi-Res? Die PAL Auflösung ist immer noch 720 x 576. Da wird sich nciht viel ändern. Für HDTV bräuchteste entsprechende Blueraydiscs und andere Wandler.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    HD wäre im Club Perlen vor die Säue.

    'ne Video-Sampling-DVD für VJs.... ich mag diese Idee :cool:
     
  9. escii

    escii -

    Videopools mit entsprechenden Clips gibt`s doch en Masse, von jedem Softhersteller, der Programme für Videoschnitt anbietet.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich find's ätzend, man wird eh schon visuell zugemüllt in Fernsehen, mit Spielen usw., da muss man nicht auch noch in Clubs damit zugemüllt werden.

    Besonders schlimm finde ich dann so Flacker und Blitz-Videos,
    als ob die Ersteller es unbedingt drauf anlegen bei entsprechenden
    Personen einen epileptischen Anfall auslösen zu wollen. :roll:

    Gute bewegte Bilder zu produzieren ist noch erheblich schwerer als gute Musik zu produzieren und schon das kann ja nicht jeder.
     
  11. schaf

    schaf -

    da fehlt halt noch qualität anstatt frickelkram(acid *G*) udn ich meine im oberen beitrag nicht dvd-filme sonder hi-res content für video das ist noch selten ...
     
  12. escii

    escii -

    Mein Ding ist es auch nicht (zumal ich farbenblind bin), auch wenn sich da bestimmt interessante Sachen darbieten lassen können.

    Aber der Masse egal in welchem Bereich, ist das viauelle wesentlich wichtiger. Nehmen wir z. b. mal Techno. Das ganze Beiwerk ist dabei wichtiger als die Musik - vor allem Videos und Fanartikel und ählicher Schnulli - natürlich nur bei eingeführten Markennamen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    4000 Euro...
    dazu kommt noch dass es bei den richtig geilen Tracks gar keine Videos, geschweige denn eine CD gibt...
     
  14. escii

    escii -

    ??? subjektive Annahme.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist das für'n Footage? Arschwackelnde Tanzchicks oder so'n Zeuch wie X-Mix damals?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weil HD-Kameras unverschämt teurer sind.
    Nimm Canons neue X H1 => 9000.-
    Die XL1s kostete seinerzeit 3500.-

    Frickelkram in HD rendern könnte ich, aber die Renderzeit schreckt dann doch ab. Zumal die Qualität in DVD [720x576] m.E. wirklich ausreichend ist.
     
  17. escii

    escii -

    sowohl als auch, würde ich sagen.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich google mich gerade durch die Szene.
    Ich find das Thema extrem interessant. Allerdings ist es mit viel Arbeit verbunden. Da hat man dann wenig Bock, die Ergebnisse "mal so für umme" ins Netz stellen, wie ein ein paar Sounds oder zusammengedrehte Traxx.

    Hm... mal 'n bisschen lesen :earlypiece:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gerade ein paar Demos gesehen: viele loopen einfach Fetzen aus Werbespots und mischen ein paar 3D Teile (3d Max, Cinema?) rein.
    Farbe umgedreht - ferdich. Die Kunst scheint darin zu bestehen, die Loops beatsynchron zu kriegen.

    Cool - neue Beschäftigungstherapie: ich mach 2-sekündige Flackerloops!

    Flackern statt frickeln - das soll mein Motto sein! :opa:
    Weil: Cinema kann ich mir nich leisten, Werbespots verwursten geht nich, mangels Glotze (außerdem werden die Abmahnanwälte die Szene sicher bald entdecken) und aus Filmen (DVD) Szenen klauen, würd ich nich bringen, weil ich die Filme zu sehr schätze.
    Ich hab ja schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich ein paar Dialogfetzen entwende :floet:
     
  20. schaf

    schaf -

    so teuer ist c4d nun auch nicht..... verkauf die mpc und schon hast du es beinah :) oder blender.. einfache benutzung geht gegen nulll
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das war ein Vorwand! Ich bin zu blöde für 3D-Zeug.
    Auf irgend einer Heft-CD eines Mac-Mags (MacUp, glaub ich) war vor Jahren mal eine CE-Version der 6.0...
    Als ich bei 'ner Präsentation die 8.5 in Äktschen sah, kramte ich diese CD raus und musste ernüchert feststellen, dass das absolut nich meine Baustelle ist. :konzert:

    Ich mag's wenn es hektisch zappelt und flimmert.
    Particle Illusion und ArtMagic sind genau mein "Film" (letzteres ist von der Schmiede, die auch den Metasynth machen).
    Von Particle Illusion hab ich seit Monaten die Demo und kann mich nich entscheiden, ob's das wird oder Apples Motion.
    Motion hatte ich dann bestellt, aber diese Krüppelfirma war nicht in der Lage das (nach 14 Tagen!) auszuliefern.
    Naja, letztendlich war mir dann Musicsoft doch wichtiger und so frickel ich mit dem Zeug rum das da is, macht auch Laune und entspannt gut :mrgreen:
     
  22. also ich persönlich sehe den Sinn ausgerechnet der Pioneer DVJ nicht...
    die CDJ 1000 sind die besten Scratch-CD-Player auf dem MArkt, und genau diese gibt es jetzt noch zusätzlich für DVD...
    ich habe auf der Musikmesse letzten Jahres diesen DVD-Spieler getestet; und: schon cool, so ein Video zu scratchen, spulen, flackern und frickeln; aber so richtig was draus zu machen...

    und nebenbei: in Clubs wird eigentlich immernoch MK 1210 und CMX 3000 verbaut, zusammen mit einem DJM 600. Das ist so Ideal Standard (schlechte Beratung...)
     
  23. escii

    escii -

    Ja in Bonn ist man diesbezüglich schon immer etwas Rückständig gewesen...die halten Claus Bachor ja auch dort noch immer für TeKKKno.
     
  24. ich war in Bonn noch in keinem einzigen Club --> gibts da überhaupt welche?

    aber in Stuttgart u.U. habe ich zig Neueröffnungen erlebt, und das Gros war stets o.g. Set.
    Da waren dann die mit CDJ-100 (...hundert) als CD-Player schon die besser ausgestatteten.
    Aber Gott sei Dank hat sich niemand in die Plattendreher reinreden lassen: das sind *immer* 1210er.
     
  25. Lohnen sich denn überhaupt solche teuren Stand-alone-Geräte wie Edirols CG-8, oder ist man mit einem Laptop mit entsprechender Ausstattung besser bedient?
     
  26. Edirol schreibt dann auch noch:

    "EDIROL ist stolz darauf, ein einzigartiges und innovatives Produkt vorstellen zu können: den ersten Visuellen Sythesizer der Welt, CG-8"

    Und was schrieb EMS 1974?

    "The EMS SPECTRE Colour Video Synthesizer is a unique and revolutionary new product"

    ;-)
     
  27. escii

    escii -

    ist halt verjährt
     

Diese Seite empfehlen