den verkauft zu haben bereue ich nicht..

Moogulator

Moogulator

Admin
gibts eigentlich auch Teile, wo ihr einigermaßen froh seid, dass das Teil endlich weg ist?
 
A

Alex

.
Moogulator schrieb:
gibts eigentlich auch Teile, wo ihr einigermaßen froh seid, dass das Teil endlich weg ist?
TG 33. Unbedienbar und klingt komisch ;-) Wobei den Sound ja auch viele Leute mögen. Ich nicht.
 
E

e6o5

....
Akai MPC1000 - zu viele bugs, aber das neue os wuerde mich reizen, im vergleich zum korg padkontrol imho scheiss pads
Akai MPC2000xl - im vergleich zur 1000er nicht mehr zeitgemaess
Akai S1100HD - habe ich einfach nie benutzt
Casio CZ5000 - der cz1 ist besser
Doepfer MSY1 - der kms30 kann 24ppq und 48ppq auf einmal
Korg EX800 - programmierung hat mir keinen spass gemacht
Korg MS04 - nicht benoetigt
Korg MS20 - einer und die klc reichen
Pulser M75 - kein cv/gate-in => nichts fuer mich
Roland MC303 - buggy
Waldorf MidiBay - ein amt8 kostet genausoviel und bringt mir mehr
 
A

Anonymous

Guest
Yamaha TG-500 -> unbedienbar
Yamaha RM-50 -> dito
Roland EF-303 -> nur 16 Speicherplätze oder warens 4? Na, auf jeden Fall zuwenig. Die Bedienung war auch nicht so prall
Yamaha FB01 -> Editieren nur per Computer ist nicht mein Ding, kann ja ausserdem auch nicht soviel, eigentlich geholt wegen dem "Lately Bass", aber den hab ich jetzt auch auf dem Fusion ;-)
MFB Synth Lite -> So fuzzelige Dinger sind nicht mein Ding, wirkte auch extrem billig und wackelig (nicht die Potis, aber die Buchsen und das Plastikgehäuse an sich)
Clavia MicroModular -> wie gesagt: Computerbedienung ... (auch wenn das Teil an sich geil ist)
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
sonicwarrior schrieb:
Yamaha FB01 -> Editieren nur per Computer ist nicht mein Ding, kann ja ausserdem auch nicht soviel, eigentlich geholt wegen dem "Lately Bass", aber den hab ich jetzt auch auf dem Fusion ;-)
Lass mal hoeren... :D
 
A

Anonymous

Guest
Korg Delta. War als polyphoner Synthesizer inseriert und ich hab´s geglaubt und unbesehen geordert. Als er ankam fand ich ihn erstmal ganz ok. Als sich rausgestellt hat, dass es ein Filter ist, der mit Single/Multi Trigger Option auskommen muss, fand ich es nur noch schlimm.

Korg MS20. Nett für zu Hause, unbenutzbar auf der Bühne. Die Regler sind so feingerastert, dass es mir unmöglich war, die Sounds live schnell genug wieder einzustellen.

Waldorf Pulse. Hatte ich als eine Art programmierbaren Minimoog-Clone aufgefasst. Ist er nicht. Klingt nett, mehr aber auch nicht.

Moog Source. Dachte, dass sei deutlich mehr als Prodigy und beinahe Minimoog. Plus speicherbare Presets. Der Sound stellte sich dann als durchaus Prodigy raus. Bei starker Spoteinwirkung wurde dem aber dermaßen heiß unter der Haube, dass er nur noch bunte Lichteffekte und komische Zufallssounds ausgespuckt hat. Enttäuschend.
 
F

FlouXooom

..
Waldorf Pulse: Boah was für eine bekloppte Bedienung...da hatte ich gar keine Lust überhaupt dran rumzuschrauben.

Akai MPC2000: Die neuen Teile (1000 und 2500) find ich ziemlich geil, aber mit der 2000er hatte ich nur wenig Spaß.
 
A

Anonymous

Guest
mc303 - einfach nur schlecht

den pulse jedoch finde ich immer noch richtig gut (He,He) :fawk:
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
- roland mt-32 ... wurde damals als "quasi" die pultversion des D-50 angeboten (wobei das an sich falsch ist, den der D-50 expander ist = D-550). Ist und klingt nach low-budget - programmierung ist ebenfalls schlecht!

- korg ex-800 ... 'wurde bei mir nur bei einem release verwendet. Ich habe im laufe der zeit immer wieder versucht mich mit dem teil anzufreunden, 'habe dann doch feststellen müssen: die poly-800/ex-800 klingen für meine bedürfnisse viel zu kalt und irgendwie drucklos. Vielleicht kommt mir irgend wann ein poly-800-II ins haus.. muss aber nicht unbed. sein.

- korg electribe EA-mk2 ... an sich ganz nett, doch all das kann ich auch mit dem ms2000 machen, in so fern..
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
TG-100
MG-S 64
Solina-Heimorgel ;-)
HR-16
S-330 (nur weil dann trotzdem noch 3, 2 dann 1en hatte ;-) )
 
RetroSound

RetroSound

|||||||||||
CS1x - gäääähn
Solina String Ensemble - war ziemlich anfällig und ich finde den Logan Klang schöner
Jen Bass Pedal - war als Taurus Ersatz gedacht, :lol:
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Ich hab schon viel verkauft. Wirklich bereut habe ich bisher nichts.
Ein paar Beispiele:
- OB-12 :gay:
- JX-1: ok, war mein erster, trotzdem ne Möhre
- JX-3P: der JX-10 ist so viel besser
- Evolver: kaum benutzt, nie vermisst
- Alesis D4: eher langweilig
- MS2000: fand ich mal toll, ging mir nachher mit seinem Sound nur noch auf den Keks
- MFB Synth Lite: nur für Krach gut
- Matrix 6: mit Eintreffen des A6 überflüssig geworden
- AN200: Computereditor, pöh
- FB-01: nett, aber auch Computereditor
- TG55: überflüssig
- TX-81Z: auch überflüssig

To be continued. ;-)
 
Pepe

Pepe

||
KORG Poly800 - das Teil fand ich echt nicht toll, da behalte ich um Längen lieber meinen Poly61 und den DW8000. Ich fand ebenfalls, dass er zu kalt klang. Habe ihn leicht gewinnbringend wieder verkauft, kurz nachdem ich ihn in der Bucht billig geschossen habe.
Yamaha DX21 - war mir zu bedienerunfreundlich und außerdem mag ich Yamaha überhaupt nicht. Das Gerät hatte ich nur, weil ich es für lumpige 30 Euro einer Dame in meinem Laden abkaufen konnte, die es verschrotten wollte. Habe es dann für einen Hunderter mehr in der Bucht wieder vertickt und der jetzige Benutzer ist mit dem Teil happy - alles Bestens! :D
 
island

island

Modelleisenbahner
KORG MS20 - Wenn ich ehrlich bin hab ich den Sound nie gemocht :evil:

Quasimidi Cyber 6 - Sau schwer, eklig rot, und einfach nur nervig für mich :twisted: :twisted:

SCI Sixtrak: Bin einfach nicht klar gekommen damit :cry:
 
snowcrash

snowcrash

||
virus a - wegen dem sound
an200 - wegen der bedienung
su200 - fuer die wenigen features zu gross
 
motone

motone

Fremdschämcharakter
Akai S01: Racksampler sind nix für mich...
Akai S2000: (dito)
Roland S330: (dito)
Yamaha A3000: geile Effekte, aber... (siehe oben)
Yamaha DX200: Pro Pattern nur ein Takt bzw. 16 Steps, ohne PC nicht vollständig editierbar
Yamaha RX-Drumcomputer (RX5, RX11, RX17): Bedienung und Sound
Yamaha RM1X: fand die Bedienung etwas kompliziert
Roland SP-404: schlechte Bedienung
Roland MC-09: hat mir nur schlechte Laune bereitet, einfach nutzlos
Roland D2: nahezu unbedienbar
 
random

random

|||
mc-303 - klang:sad:
technox - klang:sad:
qy70 - schreckliche bedienung
esi32 - lange samplerechenzeit = kaffeetrinken, dafür super klang!
korg ddd5 - digitaloldscool;-)
juno106 - alle 2-3 j. fiel ne stimme aus = reperaturen on mass, schade!
 
P

palovic

.
Roland U-110 (schrecklich verauschter Klang, vor allem mit den internen Effekten)

Kawai K1 (irgendwie sind wir beide nie warm geworden)

Roland MC-303 (mit der Kiste hatte ich mal viel gearbeitet, aber man entwickelt sich ja weiter und der Klang geht heutzutage gar nicht mehr klar)

Quasimidi The Raven (für den gilt das selbe wie für die MC)
 
Steril707

Steril707

..
also ich habe auch schon ne menge verscheuert, aber irgendwie fehlt mir trotzdem jedes gerät hin und wieder...irgendwas kleines mit nem eigenem Charme hat doch fast jede Kiste..

andererseits ist das dann aber leider oft das geld nicht wert, dass das gerät dan gekostet hat... :?
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Kurzweil K2500: war jahrelang mein Hauptsampler/Synthesizer und trotz KDFX hatte ich mich einfach an den digitalen Filtern übergehört, die wirklich sehr eigen nach Kurzweil klingen.
Für alles digitale super, aber nichts wenn man auf analog steht.
 
hugo.33.im_toaster

hugo.33.im_toaster

..
Döpfer A-100

Klingt gut, aber für mich unbedienbar. Die Knöpfe, die Buchsen, alle zu eng aneinander.
 
 


News

Oben