Der ultimative Yamaha EX-5 - Thread

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von Sebastian R., 30. August 2014.

  1. Sebastian R.

    Sebastian R. aktiviert

    Die Überschrift ist gemessen an Status und Alter dieses direkten Motif -Vorgängers
    bewusst aufgepumpt, denn es gibt über diese oft unterschätzte Geräte-Serie generell
    nur marginale Themenbeiträge im deutschsprachigem Forum.
    Bisweilen können sich Interessierte auf http://www.ex5tech.com austauschen, jedoch
    lediglich in englischer Umgangssprache.
    Gemeint sind die Synthesizer Yamaha der Serie EX-5, EX-5R und EX-7.
    Sollte der Thread sich im Sande verlaufen, war es ein letzter Versuch,
    dem "Best of AWM" eine kleine Lobby-Kur auf Deutsch zu verpassen.
     
  2. Tax-5

    Tax-5 engagiert

    Ich habe mir vor etwa einem Jahr (oder etwas länger) einen gebrauchten EX5R in Top Zustand gekauft.
    Der Vorgänger war irgendeine Werbeagentur und hatte keine Verwendung mehr dafür.. sehr schönes Teil. Von der Bedienung her eine Mischung aus W5/W7 und SY77.

    Wir haben den EX5R dann auch bei den Aufnahmen zu "In a snowbound Land" (siehe Itunes ;-) )verwendet....
    Im Moment ist die Maschine jedoch stillgelegt da ein Kabelbruch (MIDI) einen Teil meines Racks nicht mehr erreicht...

    Bin zu faul das zu fixen ;-)
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hier steht ein EX-5R, den ich klanglich sehr mag, mit der Sample-Option habe ich noch keine Erfahrung gesammelt und ausser Presets auch noch nicht viel abgefeuert.
    Warum nur auf AWM fixieren, die Kiste hat ja (ausser FM, leider) so manches zu bieten, von VL über FDSP zu AN.
     
  4. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Es gab vor kurzem erst eine Diskussion in einem anderen Forum, in welchem man davon sprach, was denn nun von Yamaha als nächstes kommen wird, nach dem Motif XF. Ein scheinbarer Yamaha Mitarbeiter sogar, zumindest stand Yamaha in seinem Profil auch, erklärte folgendes sinngemäß: "die Leute wollen in den Geräten lediglich nur spielfertige Presets haben". In dem gleichen Thread kam dann natürlich auch der EX-5 mal zur Sprache. Diesen bezeichnet man jedoch direkt als Flop und deshalb wird es sowas in neu wohl auch nicht mehr geben. Alle Hinweise, dass das mit dem EX-5 ja nun doch schon ein paar Jahre wieder her ist, es einen Korg Kronos gibt aktuell und mittlerweile ja schon ganze Generationen mit verschiedenen Synthesen auch schon in ihren DAWs herum machen und somit das Thema Synthese eigentlich durchaus wieder hipp ist aktuell, verliefen im Nirgendwo und dieser ganze Thread endete letztendlich in Streitereien zwischen Preset-Haben-Wollern und einer kleinen Anzahl von Leuten, die noch wissen was ein Synthesizer überhaupt ist. Dann wurde schließlich noch von einem Moderatoren Team im Thread "aufgeräumt", ein User wurde sogar gesperrt ... und das obwohl da eigentlich keine einzige böse Beleidigung fiel, sondern man einfach mal offen und direkt daran erinnert hat, was Yamaha eigentlich mal war!

    Also man sieht, der EX-5 und die alte Yamaha Synthesizer Kunst sorgen auch heute noch mit für ultimativen Zündstoff, besonders in Welten, in denen man seit Jahren nichts anderes zu tun scheint, als Presets abzufeuern und davon nicht genug kriegen kann. Wie diese Presets überhaupt entstehen und wer das mal in 20 Jahren programmiert für die Preset-Haben-Woller, wenn die alten Sound Designer Kaiser dann doch mal in ihre verdiente Rente gehen und der Rest nur noch Presets nutzt, das wollte in dem Thread auch kaum einer wissen ... :mrgreen:
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Es wird einfach weiter munter alles gesampelt, was den Herrschaften vor die Flinte kommt. Neue Sounds sind dann Fehlanzeige.

    Aber hier soll es ja um den EX5 etc. gehen. Also, lasst uns beim Thema bleiben.

    Aus der selben Zeit wie der EX5 und in ähnlichem Design gibt es ein Reverb von Yamaha, das Pro R3. Sehr ähnlich von der Haptik der Bedienelemente.
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Zumindest beim Sample-basierten Teil des EX5 wird derselbe Custom-Chip (SWP30B) von Yamaha verwendet wie auch bei PSR-740, PSR-9000, RS-7000, CS-6X, S80, Motif Classic, SW1000XG, A3000/4000/5000 und wahrscheinlich einigen weiteren Geräten von Yamaha. Der Chip erzeugt auch die Effekte. Bei doppelter Polyphonie werden zwei solcher Chips verwendet, was dann auch mehr gleichzeitige Effekte ermöglicht. Z.B. im MOTIF-Rack müssten dann zwei dieser Chips drin stecken.

    Der Vorgänger-Chip SWP30 wurde z.B. u.a. in MU-90, MU-90R, MU-100, MU-100R eingesetzt. Bestimmt entsprechend auch in vielen PSR-Kisten usw.

    Motif ES hatte dann schon den Nachfolger SWP50 drin, bzw. zwei Stück davon. Auch Tyros 2 hatte 2x SWP50 drin. MO hatte einen drin, weil 64 Stimmen.

    MOTIF XS / XF / MOX / MOXF / Tyros 3-5: SWP51. Teilweise SWP51B. Müsste man genauer schauen. Aber so in etwa. Für 128 Stimmen wieder entsprechend 2 Stück.
     
  7. Sebastian R.

    Sebastian R. aktiviert

    Der Vergleich eines EX-5 mit dem aktuellen Motif XF ist zu krass und ein
    alter Hut zugleich.

    Um es kurz zu machen, klar hat der XF in Sachen Audio-Material-Verwalting
    um Lichtjahre die Nase vorn, das wars aber dann in Sachen "Synthesizer" fast schon.

    Die 16 MB Flash sind aber im EX mehr Wert, als 2000 oder nun 4000 MB im XF.
    Der XF feuert ab, und ein EX ist der Synthesizer von den beiden.

    Dass Yamaha seinen XF überhaupt "Synthesizer" nennt, ist so, als wenn ein Doro
    Senioren-Klapp-Handy mit "Smartphone" beworben wird.

    Yamaha sieht den Kommerz, dabei bedürfte es nur wenige zusätzliche Features im XF,
    um für die nicht unerhebliche Masse an Synthi-Begeisterten ebenfalls für sich zu gewinnen.

    Klar sagt kein Zuhörer: "Boah, dieser Sound da von dem Keyboarder, der ist bestimmt
    mit Multi-Synthese erstellt!" Aber die Idee und heutige einfache Umsetzungsmöglichkeit,
    eine oder mehrere Synthesen in ein KB einzupflanzen, finde ich enorm interessant und
    auch wichtig. Da ist ja selbst ein OP1 vielseitiger als ein aktueller Motif.

    Dabei ist Schichtung von grundverschiedenen Quellen so dringend wichtig;
    das war u.a. das erfolgreiche Sound-Geheimnis von ABBA in den 70ern.

    Zur Hardware: mein EX5 rädert und knopft schon seit 15 Jahren; das @-Dial-Drehrad
    ist stramm wie am ersten Tag. Bei meinem XF (2 Jahre Studio nun) ist das Rad schon
    wackelig, und die Knöpfe besitzen auch nicht mehr diesen knackigen Druckpunkt wie beim EX.

    Der 10er-Tasten-Block fehlt am XF enorm; einen Wert von z.B. 105 beim EX einzustellen
    bedeutet 1, 0, 5 und Enter drücken. Beim XF begibt man sich durch gleichzeitiges Drücken
    der Vor- und Zurück-Taster in Zehnerschritten zur 100, den Rest muss man am gebeutelten
    Dreh-Rad erledigen. Das alles zum Fortschritt nach 15 Jahren. Ach ja die Tasten,
    hat mal ein XF6-User auf einem EX5 (nicht 7) zum Vergleich gespielt?

    Eigentlich sollte man die Geräte nicht mehr miteinander vergleichen, zu unterschiedlich
    sind die (heute leider) kommertziellen Zielgruppen, also lass ich es...
     
  8. Re: AW: Der ultimative Yamaha EX-5 - Thread

    Hat jemand einen Tipp, wie man eine bezahlbare Lösung zum Austausch des 3,5 Zoll Laufwerk gegen USB oder was zeitgemäßes realisieren kann? Kann unter Windows 7 keine Zip formatieren und das CD Laufwerk zu nehme ist ebenfalls etwas mühsam. Im Netz gibt es ja schon Tipps bezüglich der China USB 3,5 Zoll Austausch Laufwerke aber es soll immer eine bestimmte Version sein und irgendwie noch Jumper gesetzt werden. Da komm ich nicht ganz klar mit.

    Gruß
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: AW: Der ultimative Yamaha EX-5 - Thread

    Kann der Yamaha sie nicht formatieren? :agent: Nur so ein Gedanke. :cool:
     
  10. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    EX vs. XF & Co.

    Aber mal eine Frage zum Klang von EX vs. XF & Co.: Ich habe den EX damals nur kurz auf der Musikmesse gehört, und naja, die Präsentation war nix. Es wird aber berichtet, der EX hätte viel mehr Druck, würde besser klingen als aktuelle Yamahas, und das soll wohl auch den reinen Sample-Teil betreffen, also ohne zusätzliche Synth-Engines? Kann es sein, dass der Chip SWP30B besser war als die aktuellen SWP51? Oder woran liegt es sonst? An den Wandlern?
     
  11. Sebastian R.

    Sebastian R. aktiviert

    Meine subjektive Ohrkurve vermittelt mir, wenn ich am XF6 sitze:
    sauber, statisch und Hifi.

    Wenn ich am EX-5 sitze (nur AWM):
    tief, organisch und wertig.

    Der EX simuliert zufälliges Attack-Verhalten eines Analogen
    mittels Micro-Delay (AWM). Das fehlt mir beim Motif am meißten.
    Ein Ensoniq ESQ erledigte diesen wichtigen Job übrigends
    mittels random cyrcle-start. Klingt irre gut, lebendig und rau.
    Bei den Nords ist es einfach nur "vorhanden" / da lässt sich nix
    verstellen, und beim Virus lässt sich diese OSC-Kreis-Simulation
    jedoch in 127 Werten intensivieren. Ola´.

    Es ist nicht so, dass ich den XF nicht mag, er ersetzt für mich
    als Synthie-Fan nicht den EX.
     
  12. Sebastian R.

    Sebastian R. aktiviert

    Re: AW: Der ultimative Yamaha EX-5 - Thread

    Das ist ein wichtiges Thema, was künftig immer wieder einen EX-User
    betreffen könnte. Diese alten Festplatten-Laufwerke nerven langsam
    und wird es auch nicht ewig geben.
    Leider habe ich diesbezüglich keinen technischen Rat auf Lager.
    Ein SD-Card-Slot anstelle des Diskettenlaufwerkes wäre super,
    oder über SCSI halt ein anderes modernes Speichermsdium.
     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    @Sebastian R.:

    Tja, ich kenne halt nur meinen MOX6. Wohl der gleiche Chip wie in aktuellen Motifs, und evtl. etwas schlechtere Wandler. Aber wenn ich die Samples pur anhöre und transponiere, klingt das halt irgendwie nach nichts. Bedeckt, kraftlos. Es könnte ja sein, dass die aktuellen SWP51 anders programmiert sind, und die früheren SWP30B kräftiger im Klang waren? :roll: Der MOX6 ist mein erster "Synth" von Yamaha und wird wahrscheinlich auch der letzte bleiben. :cool: Die eingebauten Reverbs finde ich auch irgendwie nicht gut. Wie in Spielzeug-Keyboards. PSR eben. Sind ja auch die gleichen Chips. :twisted: Klingen teure Effekt-Geräte von Yamaha genau so beschissen? Z.B. Yamaha SPX 2000. Oder sind dort ganz andere Chips mit viel besseren Algorithmen drin? :agent:
     
  14. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Da fällt mir SCSI2SD ein und HxC, beide supporten z.B. den EX5R

    SCSI2SD
    http://www.codesrc.com/mediawiki/index. ... le=SCSI2SD

    HxC
    http://lotharek.pl/product.php?pid=121

    src: https://youtu.be/WBwuq3Vocx0
     
  15. Tax-5

    Tax-5 engagiert

    Der EX klingt meiner Meinung nach sehr roh, digital und noch nicht so ganz hochpoliert wie aktuelle Yamaha-Synths. Auch ist ziemlich Wumms dahinter. Bei meinem (Scheiss)Motif muss ich den Pegel am Mixer voll aufdrehen und habe immer noch kaum Pegel.. anderes Thema.

    Für mich ist der EX da und bekannt aber mehr nicht. Er fristet ein Nischendasein als ob es verpönnt wäre, den zu besitzen und zu nutzen.
    Nun ja... die EX Teile wurden in zahlreichen Top-Hits eingesetzt damals.

    Muss meinen mal wider anschmeissen ^^
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Aber was ist z.B. mit dem Motif Classic? Der hat ja den gleichen Klangerzeugungs-Chip (SWP30B) wie der EX. Demzufolge müsste der Motif Classic ebenfalls "sehr roh, digital und noch nicht so ganz hochpoliert wie aktuelle Yamaha-Synths" klingen? :roll:
     
  17. spookyman

    spookyman aktiviert

    Auf einem XF6 habe ich leider noch nie gespielt. Aber ich betrachte die Tastatur von meinem EX5 als die beste Tastatur die ich besitze. Super Aftertouch (gerade richtig eingestellt), sehr angenehm, fühlt sich präzis und wertig an.
     
  18. siebenachtel

    siebenachtel aktiviert

    seuftz,


    eigentlich will ich ja meinen EX5 verkaufen. ( RAM vollausbau 64 0der 128MB ?? / SCSI / 8 MB Flash )
    aber bei den Preisen die man mir sagt die ich mit glück bekomme, bzw. was realistisch zu erwarten ist........? ...seuftz

    Hab auch nen Motif ES7, hab beide die letzten wochen hin und her auf-abgebaut und gespielt.
    Beide dieselbe Tastatur IMHO. Ich lieb sie, für mich die beste Tastatur die ich gespielt hab.
    besser als schlechte Hammermechanik Tastatur.
    bin aber weder Pianist noch Keyboarder...werde jetzt aber grad einer.......hehe

    sound: liebe "mein" Piano am EX5 mehr wie das am Motif. auch wenn man loop punkte hört .
    passt sogar zum sound.
    Hab ein geiles Rhodes am EX5 in FDSP geschraubt. Motif ist aber klanglich viel breiter gefächert bei den Rhodes klängen.
    Synth AN sounds: also ich hab ne modularwand, hab jahrelang nix anderes gehört wie analog.
    Für mich können einige der AN sounds durchaus bestehen neben meinem modular.
    Sehr gute spielbarkeit, .......halt gute abstimmung von ADSR-VCA- Velocity. macht viel aus.bringt mir spielfreude- ....bin kein "produzent", ich will nur spielen....Fett interessiert mich nicht mehr.
    spielbarkeit ist viel wichtiger. Bin da durchaus Yamaha fanboy

    sampling: verdammt, ich kann mich weder im EX5 mit dem sampling / verwaltung noch im Motif anfreunden.
    Motif haängt sich auf beim auf karte speichern.
    Beim EX5 müsste ich erstmal purzelbäume schlagen, dreimal ums Haus bin mans gerafft hat wies läuft. Ich hab die zeit und nerven dazu nicht.......
    drum müssen wohl beide Kisten gehen..........bin zudem wieder geil auf nen Kronos nachdem mir das thread abgrasen hier die lust auf Kronos ausgetrieben hatte
    ich kann halt nur eine kiste hinstellen.

    wer nen EX5 -76 will ?, ausgebaut, abholung in zürich. Nicht abgerockt ! aber encoder prellen jetzt
    sihe mein post im bietebereich. ...oder Motif ES7, auch vollausbau RAM allenfalls inkl. ext. HD

    vielleicht hat der spookyman ja nen freund ? ........wir sind uns btw. auch shcon über den weg geloffen an ner jam in zürich oder auch zweien

    Mein Herz würde zwar bluten......speziell beim EX5. mein erster richtiger synth und "piano"

    und sorry
     
  19. Nochmal zu der technischen Erneuerung bei den Floppylaufwerken oder über SCSI HD. Hat jemand Erfahrung mit dem HxC SD Floppy Emulator ? Wie schnell werden die Daten übermittelt ? Vergleichbar mit der SCSI Lösung ?
     
  20. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich habe einen HxC im Casio FZ-20M sowie eine SCSI2SD ebendaran. Die Übertragungsrate beim HxC wird vom Floppy-Controller im EX5 bestimmt, es wird nur die Floppy durch Speicherung auf SD Card ersetzt, es wird also nicht schneller, aber alles viel einfacher und zuverlässiger.

    Wenn Du einen EX5 mit SCSI Anschluss hast, dann kannst Du eine SCSI2SD nutzen. Dann wird der Speed auch höher.
     
  21. Mein EX5 hat kein SCSI. Ich bin mir auch nicht sicher ob SCSI2SD die richtige Lösung für mich wäre. ASIB1 und SCSI2SD sind über 200 Euro. It es überhaupt notwenig einen ASIB1 zuhaben ? Kann man mit dem SCSI2SD nicht direkt an die Platine, wo auch der ASIB1 angeschlossen wird ?
     
  22. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Notwending, wenn man ein SCSI Device an den EX5 anschliesse will.

    Nein, das geht nicht.
     
  23. Dann tendiere ich stark zur HxC SD Floppy Emulator Lösung. Dauert länger ist aber zuverlässig. Oder gibt es noch irgendwelche Einschränkungen ?
     
  24. Sebastian R.

    Sebastian R. aktiviert

    Zu den begehrten Flash-ROMs aus dem alten Thread:

    viewtopic.php?f=3&t=79582

    Fakt ist, dass die 16 MB Flash-Kits aktuell weiterhin für nur 59,- Pfund
    erhältlich sind !! Siehe hier:

    http://www.sector101.co.uk/buy_exflm.html

    Vor nicht einmal knapp 2 Jahren habe ich nach jahrelangem Suchen
    ein zweites 16MB-Kit von Mutec für stolze 300,- Euro ersteigert.
    Die EXFLM2 waren so rar, original von Yamaha habe ich nie eines
    im Verkauf entdecken können. Die EXFLM1 mit 8 MB Flash-ROM
    tauchten öfter auf und erziehlten max. 150 Euro.
    Sie sind seit dem Angebot aus GB nahezu uninteressant geworden.

    In Anbetracht an das unschlagbare Sector101-Angebot sollte jeder
    EX-Synthesizer solch ein wichtiges Feature eingebaut bekommen.
    Sie haben es einfach verdient, deshalb kann ich nur an jeden
    EX-Besitzer appellieren:
    So lange es die 16MB Flash-ROMs noch zu kaufen gibt, zieht Euch ein
    Kit für nur 59 Pfund an Land !!! Das Speicher-Glück liegt so nahe...
     
  25. tux

    tux aktiviert

    Die wird es wohl nicht mehr lange geben, soweit ich Brian (der Mann hinter Sector101) verstanden habe, ist dies der letzte Batch, wenn es ausverkauft ist wird es höchstwahrscheinlich keinen weiteren Batch mehr geben.

    Ein Batch sind meines Wissens 50 Paare, wie viele davon Momentan noch übrig sind weiss nur Brian.


    (Ich habe mir schon ein 16 MB Flash Kit gekauft obwohl ich noch nicht einmal einen EX5 besitze, nur weil ich vorhabe mir früher oder später einen zuzulegen...)
     
  26. nox70

    nox70 engagiert

    Damit ich es richtig verstehe, mit den Erweiterungen erweitert man den festen Wellenformen-Vorrat mit individuellen Wellenformen, die aber in den Flash-ROMs verbleiben. So ein wenig wie als wenn man die Roland Erweiterungskarten mit eigenem Zeugs füttern könnte und dann in einen JV o. ä. einsetzt. Richtig?
     
  27. tux

    tux aktiviert

    Ja.
     
  28. nox70

    nox70 engagiert

  29. Sebastian R.

    Sebastian R. aktiviert

    Besitzt jemand diesen SCSI "Card-Reader" ?
    Soll 80,- Pfünde kosten und überlege mir, ob ich ihn für meinen
    EX-5 kaufen soll. Schließlich sind die Festplatten ja irgendwann
    auch mal platt.

    http://shop.codesrc.com/index.php?route ... duct_id=50

    Wäre interessant zu wissen, ob das Teil anstandslos in einem EX-5
    seinen Dienst verrichtet.
     
  30. swissdoc

    swissdoc back on duty

Diese Seite empfehlen