Design-Frage: Inwieweit helfen farbige Poti-Kappen wirklich?

A

Anonymous

Guest
Da die Steckknöpfe, die ich geholt hatte, nicht richtig auf die Potis (alter Typ, Mischmasch aus D-Shaft und Round-Shaft) draufpassen, bin ich grad am überlegen, welche Knöpfe ich alternativ nehme (welche mit Madenschrauben) und ob ich farbig gemischte Typen nehmen soll.

Daher mal ne Frage an die alten Hasen:

Helfen farbige Knöpfe wirklich oder ist das nur ein optisches Schmankerl?

(Würde die farbig anderen Knöpfe auf die CV-Level Potis draufmachen)

----------

Meine Frontplatten sind ja blau, hatte daher überlegt, als Standard die dunkelblauen hier zu nehmen:
http://www.banzaieffects.com/Dark-Blue- ... 23990.html


und für CV-Level orang als Signalfarbe (passt halt ganz gut zu blau):

http://www.banzaieffects.com/Orange-poi ... 23992.html


Die Alternativen wären

Schwarz (als Standard, weil die Frontplatten ja eh schon blau sind):

http://www.banzaieffects.com/Black-poin ... 17429.html


Grün (für die CV-Regler, is nich ganz so grell wie orange):

http://www.banzaieffects.com/Green-poin ... 18818.html


Bei der Tristesse meines Doepfer-Koffers brauch ich einen farbigen Gegenpol.

Ich würd ja ne Frau fragen, aber leider hab ich da keine parat. :D
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Ich finde solche Farbmischungen völlig panne. Sieht teilweise echt verboten aus.
Ich mag eher schlichte Eleganz. ;-)
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Optisches Schmankerl, meiner bescheidenen Meinung nach. (Obwohl, Schmankerl... naja, da teile ich eher Jörgs Meinung.) Du bist ja kein Gelegenheitsschrauber und kennst deine Kisten. Ich glaube nicht, dass du einen optischen Leitfaden brauchst. Also ne reine Optikfrage IMHO.

Übrigens, der grüne Poti ist verstellt...
 
nanotone

nanotone

..
Ich finde die Idee mit den farbigen Knöpfen nicht schlecht - hat was von Buchla.
Warum immer dies Einheits-Grau (Doepfer) oder Schwarz? In deinem Fall würde ich die Schwarzen und die Orangenen (für CV) nehmen.

Grüsse
Frank
 
A

Anonymous

Guest
XCenter schrieb:
Du bist ja kein Gelegenheitsschrauber und kennst deine Kisten.

Äh, *hüst*.
Also auf der letzten CoLounge musste ich Koffeinjunkie fragen, wo ich am Q den MIDI-Kanal einstelle, weil ich doch glatt das "Global-Channel" total ignoriert habe.
Also meine Kisten kenne ich nicht unbedingt.

Ich werde wohl mal testweise von allen 4 Farben einen bei der nächsten Banzai-Bestellung holen und dann mal schauen, wie es aussieht.

Wirklich hilfreich ist sowas wohl eher bei unübersichtlichen Designs, wie manchen Doepfer-Modulen, dem SEMTEX oder dem PerFOURmer (der ja jetzt farbige Potis hat, auch wenn da nur die Zeiger farbig sind).
Die Curetronic-Module sind ja recht übersichtlich.

Irgendwann, wenn ich mal Geld zuviel hab, werde ich vielleicht auchmal die doofen Doepfer-Knöppe austauschen.
Ich finde so ein bißchen schöne Optik darfs beim Musikmachen schon sein, es sei denn man will was ruppiges machen, das geht dann besser auf abgerocktem Equipment. ;-)

island schrieb:
Also ehrlich, warum baust nich gleich alles aus Lego :?: ;-)

Stimmt, meine Lego-Bauten waren auch immer bunt, weil ich nie genug Bausteine von einer Farbe hatte.

Aber sooo bunt wird es ja dann auch nicht. Ich hab die Farben ja schon so ausgewählt, dass se zum Blau und untereinander passen.

Muss auchmal schauen, ob dieser Knopf-Typ überhaupt taugt (für Feineinstellungen).
 
Jörg

Jörg

||||||||||
XCenter schrieb:
Übrigens, der grüne Poti ist verstellt...
*löl*

Aber ehrlich, die Dinger sehen doch einfach #*&/"$! aus. Du hast nach Meinungen gefragt, also beklag dich jetzt nicht. ;-)
Wofür soll das denn eine Hilfe sein? Und wie soll man das in einem Modular konsequent umsetzen, wo nicht mal festgelegt ist, was nun Audio, was Steuerspannung und was sonstwas ist.
"Hmm jetzt brauch ich noch einen LFO, da schau ich doch mal bei den grünen Potis...." So ungefähr? ;-)
 
more house

more house

..
danke,
bin jetzt auf sehr schoene knoepfe auf der banzai site aufmerksam geworden
 
A

Anonymous

Guest
Jörg schrieb:
Aber ehrlich, die Dinger sehen doch einfach #*&/"$! aus.

Die Knöpfe prinzipiell oder die Farb-Kombi?

Jörg schrieb:
Du hast nach Meinungen gefragt, also beklag dich jetzt nicht. ;-)

Naja, wenn Du schon schreibst, dass Du generell solche Farbmischungen nicht magst, ist Deine Meinung hier nicht besonders hilfreich.
Ich frag ja auch nicht jemanden, der keine Äpfel mag, ob eine bestimmte Apfelsorte besonders gut bzw. wie sie schmeckt.

Jörg schrieb:

Nö. Wie gesagt: Die kommen überall drauf, wo "CV-Level" dran steht.
Der Usability-Nutzen besteht dann darin, dass ich weiss:
Ah, orange, damit regle ich die Stärke der Spannungssteuerung.
Das geht dann sogar ohne Brille. ;-)
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: Design-Frage: Inwieweit helfen farbige Poti-Kappen wirkl

sonicwarrior schrieb:
... bin ich grad am überlegen, welche Knöpfe ich alternativ nehme (welche mit Madenschrauben) und ob ich farbig gemischte Typen nehmen soll.

Daher mal ne Frage an die alten Hasen:

Helfen farbige Knöpfe wirklich oder ist das nur ein optisches Schmankerl?

(Würde die farbig anderen Knöpfe auf die CV-Level Potis draufmachen)

Ich finde, das es etwas übersichtlicher ist, wenn man das farbig markiert. Bei Moog hat man ja statt verschiedener Farben, unterschiedliche Größen gewählt, was auch serh praktisch ist. Ich würde es nur nicht so aufdringlich machen.
Bei Curetronic beispielsweise, sind (auf Wunsch) nur die Kappen verschiedenfarbig, aber nicht die ganzen Knöpfe. Das schaut dann mehr nach Labor, Meß- und Regeltechnik aus und nicht so sehr nach Legospielzeug. Ich finde die blauen und roten Klinkenbuchsen am Voyager auch sehr praktisch, man sieht auch im dunkleln noch sofort, was In oder Out ist.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
sonicwarrior schrieb:
Die Knöpfe prinzipiell oder die Farb-Kombi?
Ehrlich gesagt: Ich find beides furchtbar.

sonicwarrior schrieb:
Naja, wenn Du schon schreibst, dass Du generell solche Farbmischungen nicht magst, ist Deine Meinung hier nicht besonders hilfreich.
Ich fühle mich ertappt. ;-)

sonicwarrior schrieb:
Der Usability-Nutzen besteht dann darin, dass ich weiss:
Ah, orange, damit regle ich die Stärke der Spannungssteuerung.
;-)
Ach, das weiß man doch auch so. Man kennt doch seinen Modular. Sogar beim Semtex, welcher die Übersicht nicht gerade erleichtert wegen der gleichförmigen Anordnung der Potis, wusste ich ziemlich schnell Bescheid.
Jedenfalls würde mir dieser vermeintliche Vorteil nicht über den Augenkrebs hinweghelfen.

Bernies Hinweis finde ich übrigens nicht verkehrt. Das haut dann weniger ins Auge.
 
A

Anonymous

Guest
Hmm, mir fällt auch grad kein System ein, wo wirklich die ganzen Knöpfe farbig sind.

Aber schwarz und grün ist ja nicht allzubunt. Schwarz und Blau wäre sogar fast konservativ.

Ich fänd's ziemlich praktisch, das mal virtuell zu sehen, aber von den Knöpfen gibt's ja auch keine "von oben" Ansicht.
Meine Vorstellungskraft reicht da leider nicht ganz aus, um das zu beurteilen.

Kennt denn überhaupt jemand Bildchen von Gerät mit komplett farbigen Knöpfen? (damit meine ich, dass der ganze Knopf farbig ist und nicht nur der Zeiger oder das Deckplättchen).

Eindeutig zu bunt finde ist das hier:



Fehler:
- Unterschiedliche Knopf-Typen, die nicht besonders zueinander passen
- Zuviele Farben, die auch nicht besonders zusammen passen (Weiss, Schwarz, Grau, Gelb, Grün, Blau, Rot, Silber). Das Rot für die kleinen Taster geht ja, ist aber mit den grossen roten Tastern und dem Fader-Knopf zu stark präsent (hätte da schwarz genutzt). Die gelben Knöpfe gehen gar nicht. Da hätte ich schwarze genommen.
Die grossen grünen Taster sind schon exponiert genug, da hätte ich ebenfalls schwarze genommen.
Die grauen Poti-Knöpfe passen überhaupt nicht rein. Hier hätte ich passendere mit schwarzer Grundfarbe und nur farbigen Zeigern genommen. Oder kurz gesagt: Grau hätte ich komplett mit schwarz ersetzt.

Naja, das Teil ist ja auch nicht beschriftet.

Wenn ich schwarz und blau benutze, habe ich:
- Blaue Front, teilweise blaue Knöpfe (leicht anderes blau, für CV-Level)
- Teilweise schwarze Knöpfe
- Weisse Beschriftung und Zeiger

Sind 3 Farben, die zueinander passen, wobei weiss dezent im Hintergrund ist und Weiss & Schwarz eh zwei Grundfarben sind, die eigentlich nirgendwo stören.
Das wär so harmonisch, dass es schon wieder langweilig ist.

Schwarz und Orange reizt mich sehr. Passt beides zu den blauen Frontplatten und das Orange bringt ein bißchen pepp und Aggressivität rein (Warnfarbe, vgl. Tierreich).
Paradoxerweise reizt mich gerade, dass es hier bisher keinem Gefallen würde (ausser Hellrider, dessen Schwarz/Orange-Vorschlag mir immer besser gefällt). :D

Zum Tierreich passt auch folgendes Bild aus der Wikipedia (Gelbbauchunke, naja, eher Orangebauchunke ;-) )

 
ACA

ACA

|||||
Sicherlich verbessern farbige oder unterschiedliche Potikappen die Übersicht.
Umso mehr ist das hilfreich bei einem Modularsystem mit vielen Modulen und wenn man das noch Live einsetzen will.

Welche Farben du nimmst muss deine eigene Entscheidung sein. Es muss ja optisch dir gefallen. Tipps gebe ich dir da bestimmt keine.

Den von dir kritisierten Controller finde ich absolut toll.
Wieso benennst du da überhaupt die Farbauswahl des Erbauers als Fehler.
Ein Farbauswahl kann dir persönlich nicht gefallen, aber Falsch kann sie deswegen bestimmt nicht sein.


Was ich als sehr sinnvoll bei einem Modular finde ist, das man die aktuell im Patch wichtigen Regler markieren kann.
Da es immer wieder andere Regler sind verliert man nämlich schnell die Übersicht.
Als Hilfe habe ich bis jetzt so kleine runde farbige Kleber benutzt. Leider hinterlassen die Rückstände des Klebers, sind also nicht so optimal.
Habe mir deshalb auch schon überlegt, die betroffenen Regler nur temporär für ein Patch mit anderen Potikappen zu bestücken.
 
more house

more house

..
da kann man doch auch nen stift nehmen, es sei denn die frontplatten sind schwarz :)
 
ACA

ACA

|||||
Wäre nicht die beste Lösung. Immer wieder die Markierung auf zu malen und sie dann wieder weg zu putzen wäre zu mühsam. Mit der Zeit sähe dann der Kopf des Potis oder die Frontplatte auch ganz verwaschen aus.
 
A

Anonymous

Guest
ACA schrieb:
Ein Farbauswahl kann dir persönlich nicht gefallen, aber Falsch kann sie deswegen bestimmt nicht sein.

Gut, dann hab ich mich halt falsch ausgedrückt.
Wenn ich was als Fehler bezeichne, ist das natürlich immer meine persönliche Meinung. Sich anzugewöhnen, dass dann trotzdem immer dazuzuschreiben, ist ein langwieriger Prozess.
 
Unterton

Unterton

..
finde die farbtrennung zwischen cv+audio auch nicht schlecht sollte aber aber der selbe knopf typ sein.
die kappen auf den pic´s find ich scheiße.. für drehschalter vielleicht.
RS hat teilweise gute kappen.
 
A

Anonymous

Guest
Unterton schrieb:
für drehschalter vielleicht

Naja, der Vorteil bei sowas ist das man nen Hebel hat und damit schneller einmal rum is. Nur für Feineinstellungen halte ich die für schwierig.
Und bei komplett von 0 auf total offen muss das Handgelenk wohl ziemlich drehen oder akrobatisch Umgreifnummern drauf haben.

Aber da ich Vielfalt mag, hätte ich auch gerne solche Typen, neben
den Cosmo-Knobs und den Doepfer-Typ Mini-Knöpfen.

Unterton schrieb:
RS hat teilweise gute kappen.

Da find ich nur die für D-Shafts gut und die kann ich ja nicht nehmen (s.o.), sind ausserdem da viel zu teuer und im Vergleich zu Sibalco Knöpfen kacken die auch ziemlich ab.

Am liebsten hätte ich ja die hier:

Typ 3/03N 11,13mm 2-Farben SOFT-TOUCH Serie: K040003


oder

Typ 3/02- 11mm 2-Farben SOFT-TOUCH Serie: K040001


Aber die sind auch zu winzig, das passt mehr zu Eurorack, gibt's auch schon nen grossen Thread vom Verstaerker zu:
viewtopic.php?t=17649
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich würde Farben aus Stilgründen und auch funktional (form follows function) nur einsetzen, wenn es wesentlich etwas beiträgt.

Ich kenne nur wenige Systeme, wo das nötig wäre. Es gab zB am http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf Wave mal einen roten Knopf für Cutoff, später grau. Das ist sicher nicht absolut notwendig gewesen.

Hat man Endlosregler und Potis oder Rasterregler, so könnte man das auch anders klarmachen, manchmal ergibt sich das auch schon durchs Layout mehr als durch die Farbe.

Meist sieht das auch einfach nicht so toll aus.
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
wenn es schon bunt sein soll, dann besser nur die
poti-kappen. das sieht irgendwie hochwertiger aus.
mir selbst bringen bunte knoepfe aber eher wenig
bis garkeinen zusaetzlichen nutzen. da finde ich
unterschiedliche poti-groessen schon besser.
 
more house

more house

..
bei nem system was man kauft und das so schoen aussieht wuerd ichs nicht machen ...zb semtex der sieht schoen industiell aus, darum sind bei meinem sogar die holzseitenteile abgeschraubt, sieht einfach noch rauer aus

wenns diy ist und schoen farbig waers mir eigentlich egal, viel cooler find ichs sogar wenn halt schon auf der frontplatte der farbtupfer zum einsatz kommt
 
A

Anonymous

Guest
für übersicht sind die patchverbindungen selber viel wichtiger als die reinen knöpfe.
schrauberei findet ja in abhängigkeit statt....................

die erstgeposteten knöpfe gehen übrigens gar nicht für schrauberei.
Das mit den drehwinkeln hast ja erkannt.........


in neben und hauptfunktionen kann man leider nicht unterteilen.
für schrauberei sind oftmals die "nebenfunktionen" viel wichtiger.
in Audio und CV aufteilen würde ich eher über farbige patchkabel.



ich hatte all die flausen auch mit farbigen knöpfen und patchkabeln usw.
ACA hats angetönt: man muss wissen welche knöpfe die sind die aktuell im patch entscheidend sind zum schrauben.

helfen tut nur eins:
den modular gut kennen lernen.
UND: richtig abgelängte patchkabel verpatchen !
 
 


News

Oben