Digitales Chorpad mit "Air"-Effekt - welcher Synth

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von stuartm, 27. Januar 2009.

  1. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Ich bin mal wieder einem Sound begegnet, von dem ich mittlerweile vermute, er ist ein Preset. Ich würd das als chor-artiges Pad mit "Air"-Effekt darüber beschreiben.

    Hörbeispiel: Groove la chord - The other mix (bei 1:30 und 3:25)
    http://www.youtube.com/watch?v=WJEDP2p3hQs

    Nach einigem Suche ("das kenn ich doch, das kenn ich doch") hab ich's auch in einem alten LiveJam von Underworld gefunden. Tippe daher auf ein Preset.

    /edit:
    etwas deutlicheres Beispiel aus dem Underworld Jam:
    http://share.ovi.com/media/stuartm-shar ... hare.10003

    Da es sehr digital und nach bissel Wavesequencing klingt, würd ich auf die Wavestation tippen.
    Kommt jemandem der Sound bekannt vor ?

    Besten Dank.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Digitales Chorpad mit "Air"-Effekt - welcher S

    Klingt nach typischem FS1R Sound, obs davon aber ein Preset ist, weiß ich auch nicht.
     
  4. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Kann dir auch nicht sagen woher der Sound kommt....
    Klingt aber verdammt ähnlich wie das Trinity Preset "Breath of Life"

    Nur kann ich mit Sicherheit sagen dass es dieses nicht ist...
     
  5. Mal so nebenbei, sind die beiden Tracks von Dir, Paragraphenreiter und Wohnwand? Wo kann man die sich denn mal ohne dieses gebrutzel anhören? Hört sich nicht schlecht an, also zwischen dem ganzen knacksen und so.
     
  6. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Herzlichen Dank für die Hinweise, an die FM-Ecke hatte ich gar nicht gedacht.
    Muss ich wohl meine vorgefasste Meinung über FM-Synths nochmal ändern.

    Die Sounds vom TG-77 haben mich echt beeindruckt, könnte glatt der nächste Erstmalnix werden.


    @wanna be:
    Ja, sind MidiBox Sequencer Livejams von mir, aber irgendwie mach Ovi da Müll draus. Neuer Upload brachte auch nix. Hmm ...
     
  7. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Tracks funktionieren jetzt.

    zurück zum Thema:
    Ich glaub, es könnt auch ein Rompler sein.
    Aber der Tipp mit dem TG77 hat mir echt die Augen geöffnet,
    vermute mal , dass der FS1R noch mal ne Nummer abgefahrener ist.

    Und danke für den Tip mit synthmania, sehr genial mit den kleinlichst aufgelisteten und hörbaren Presets.
     
  8. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Hab den Sound nochmal in Underworlds "Spikee" gehört.
    Da der Track von 1994 (oder etwas früher) ist, scheiden der FS1R und Trinity schonmal aus.

    *SherlockHolmesMützeaufsetz* ;-)
     
  9. Korg Wavestation
     
  10. dns

    dns -

    hör dir mal die alten alten plastikman sachen an.
    auf den ersten beiden alben sheet one und musik hat richie hawtin
    solche chor sounds ständig benutzt...
    keine ahnung welche synths, aber bestimmt nichts aktuelles.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Korg M1. Ist eine editierte Version des Preset "Universe". Das Multisample hat Korg später wiederverwertet und findet man in nahezu allen weiteren sample-basierten Korgies. Sie unterscheiden sich dann gelegentlich etwas im Mapping.
     
  12. Der Chor stammt auf jeden Fall aus der Korg Library. Der Sound wurde Highpass gefiltert und mit irgendnem digitalen Gebimmel Sample unterlegt. Das ist ebenfalls ein Sample von Korg. Ob das im M1 drin ist weiss ich jetzt nicht, aber auf jeden Fall sollte das in der gesamten auf der 01W basierenden Serie drin sein. Also 05rw, X3 usw...
     
  13. Re: Digitales Chorpad mit "Air"-Effekt - welcher S

    Das ist ein Preset aus dem Nord modular; der hat ein Formant filter, das genauso klingt, wenn man es moduliert.

    Das klingt ganz anders. Ich tippe auf Korg M1 oder nachfolgende.

    Florian

    /edit:
    PS: Deine beiden Tracks gefallen mir auch wirklich sehr, sehr gut!
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jau, tatsächlich. Grad mal die Softwarevariante der M1 angeschmissen und siehe da, das klingt genau nach diesem Chorsample. Hätte ich eigentlich drauf kommen können, ich benutze die M1 Chöre nämlich häufiger ;-)
     
  15. dns

    dns -

  16. Anhänge:

    • exo.jpg
      exo.jpg
      Dateigröße:
      94,1 KB
      Aufrufe:
      1
  17. dns

    dns -

    nee is klar, du experte :lol:

    klingt wohl eher wie eine hommage an das hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=qMDXxaOk ... re=related

    http://www.youtube.com/watch?v=swjVLWH_Pz0

    kraftwerk, detroit, helden......klingelts, oder eher nicht????

    ;-) ;-) ;-)
     
  18. Nein, ich war nie ein Kraftwerk Fan und werde es auch nie sein. Und geklaut bleibt geklaut ;-)
     
  19. dns

    dns -

    :oops:
    naja, wie gesagt......

    nee, hast recht, geklaut ist geklaut......
    war auch nie n fan von eurotrash, eurodance, oder wie es heisst.
     
  20. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Re: Digitales Chorpad mit "Air"-Effekt - welcher S

    So lässt sich ein Thread wiederbeleben :)

    Danke für die Korg-Hinweise, die scheinen zuzutreffen,
    Underworld hatten lange den 03R/W im Live-Einsatz (evtl. immer noch...).

    Das ist die Digital Legacy Collection, richtig ?
    Mhh, wird die vllt. doch noch mal interessant für mich.


    Danke :cool:
     
  21. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Korg M1 ???
    Kann nicht sein.. ich kenne das Teil als hätte ich es erfunden ^^

    Der Chor ist M1-ähnlich aber nicht DER M1 Chor.. aber der typische Korg Chor eben der in den nachfolgenden Modellen verbaut wurde...

    Möglich dass es aus dem 01/W stammt.. ich müsste die Kiste mal antesten.. habe ich erst gerade erstanden
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist durchaus das M1 Choir Sample, es hat die Nummer 30, und klingt schon pur ganz gut. Es wurde natürlich in Presets teilweise mit anderen gemischt, darunter auch die DWGS Voice und die drei Voice Waves.

    Eine von den M1 Voice Waves stammt übrigens von mir, die hatte ich mit dem DSS1 gemacht.

    Da das Choir Sample so gut war, wurden davon später verschiedene Varianten editiert und gemappt. Voices unterliegen einer starken Verfremdung, selbst wenn man sie nur ein paar Halbtöne abseits des Root Key spielt. So konnten alleine durch verschiedene Mappings und Samplelängen gleich eine ganze Reihe recht verschieden klingender Resultate erzeugt werden. In der Tat hausen in 01W, Trinity und Triton Derivate davon, und klingen dort mindestens so gut, wenn nicht besser.
     
  23. stuartm

    stuartm musicus otiosus

  24. Pepe

    Pepe aktiviert

    Den kriegst du mit dem M1 nicht hin! Da ist erstens der Waveshaper des 01/W im Spiel, zweitens ein anderes Chorsample als im M1 und der Windbells-Sound ist auch ein anderer. Hol' dir einen 01/W (FD), dann hast du den Sound! Die Dinger bekommst du heute teilweise spottbillig, wegen "Ich weiß nicht, warum der nicht mehr geht! Früher hat immer alles funktioniert. Jetzt steht im Display was mit Battery low. Ich biete es mal für Bastler an!!!11"

    War schon ein paar Mal versucht, ein Exemplar zu ergattern, da dies DER Synthesizer in den 90ern war, der mich so richtig angefixt hat! Eine Bekannte hatte den damals neu gekauft und ich durfte ab und zu drauf spielen. Für mich war das Teil eine Offenbarung! Ich finde die Sounds immer noch gut. :D
     
  25. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Die Videos sind leider nicht mehr verfügbar..
    Aber der Emphereals-Sound findet man immer wieder mal...

    Zb bei Jean Michel Jarre's Chronologie Part 4
    http://www.youtube.com/watch?v=JbXC-QZcyBQ
    Ab 2:16 ;-)

    Und auch ich habe den Emphereals Sound selber schon öfters verwendet..
    Als ich die Antworten 2009 geschrieben habe, hatte ich den 01/W gar noch nicht.. den habe ich erst Mitte/Ende 2009 gekauft :cool:
     

Diese Seite empfehlen