Dimensionierung Netzteil Eigenbau Studio Desktop-PC

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von comandante uno, 26. Januar 2017.

  1. So langsam kommt mein Core Duo 2 Desktop von 2009 wohl doch an seine Grenzen, grad mit dem Display-Treiber für ableton Push 2 kackt er immer wieder ab, trotz extra nachgerüsteter Grafik-Karte,
    der NVidia-Treiber kickt sich dann sporadisch raus, mit entsprechenden Audio-Dropouts.
    snervt. :-x
    Also will ich mir demnächst n neuen Studiorechner zusammenbasteln, weiß aber nicht welche Leistung das Netzteil haben sollte.
    Hier mal ne Idee, wie der Rechner aussehen könnte mit Inspiration von marv42dp´s Eigenbau-Thread:

    RAM Crucial 16 GB DDR4-2400
    CPU Core i5-7400 / 4x 3,5 GHz
    CPU Kühler Ninja 3 Rev.B
    DVD-Brenner Samsung SH-224BB/BEBE
    SSD SANDISK ULTRA II SSD 960 GB für Os (Win, 10 jetzt noch 7 und Musik-SW-Libraries)
    Festplatten 2 x 1 TB (Daten)
    Gehäuse be quiet! Silent Base 600
    Mainboard ASUS B150M-A/M.2
    PCI-e -Karte für firewire (AI: RME fireface400)
    SW: Live, Maschine, MPC Live, NI Komplete 8, MS Office

    Grafikkarte: entweder Onboard Intel® HD Graphics 630 oder MSI N730K-2GD3H/LP, die wegen Push 2 jetzt im alten Rchner ihren Dienst verrichtet.
    Nun meine Frage:
    500 W Netzteil be quiet! PURE POWER 9 | 500W CM
    oder
    600 W Netzteil be quiet! PURE POWER 9 | 600W CM?
    Preislich jetzt nicht der große Unterschied mit 8,- €, bei den Stromrechnungen später dann sicher schon.
    Würde evtl. irgendwann mal ein bisschen Videobearbeitung/ schnitt etc. machen und dann eine bessere Grafikkarte nachrüsten.
    Was meint ihr? Reicht das 500 W Netzteil oder gar nur 400W?
    Danke für eure Anregungen!
     
  2. ollo

    ollo |||

    500Watt sollten da locker ausreichen.

    ich habe ein 480Watt be quiet! Straight Power E9 80+ Gold für 85€ im PC, der ähnlich ist wie deiner. Netzteile mit zu hoher Wattzahl laufen nicht im Optimalen Wirkungsgrad wenn sie nicht ausgelastet werden. Daher sind 600Watt zu viel und selbst 500 brauchst du nicht würde ich sagen.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    weshalb i5?
     
  4. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Habe ich mich auch gefragt. Wenn du sowieso eine Grafikkarte verwendest, kannst du auch einen Xeon Prozessor nehmen. Macht dann mehr Leistung fürs gleiche Geld.
     
  5. Hmmm... was hat denn die GraKa mit den Display des Push2 zu tun? (Mal ganz naiv gefragt. Ich hatte nie eine Push 2 in den Händen, aber ich hab vor einiger Zeit dessen SDK studiert, weil ich mir überlegt hatte, die für ein eigenes Projekt zu verwenden. Wenn ich mich recht erinnere, werden via USB die Pixeldaten einfach in einem Rutsch zum Framebuffer der Push 2 geschickt. Das dürfte die GraKa doch gar nicht tangieren...?)
     
  6. Phil999

    Phil999 .....

    z.B. eine GTX 1080 braucht ziemlich viel Strom, da ist ein stärkeres Netzteil notwendig, also eher in Richtung 700W und mehr. So eine Karte ist wirklich sehr zu empfehlen für Video, da mittlerweile viele Software/Plugins mit GPU-Rendering arbeiten können, was die ganze Sache enorm beschleunigt. Und einfach Spass macht, so schnell arbeiten zu können.

    Das mit dem hohen Stromverbrauch ist natürlich ein Nachteil. Kommt halt darauf an, was Priorität hat.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde das 600W nehmen. Dadurch steigt aber nicht deine Stromrechnung. Die steigt nur wenn du ständig auch die 600W brauchen würdest. Mehr Watt ist immer besser, aber falls du irgendwann mal in ferner Zukunft an die Grenzen von den 600W kommen solltest, dann kannst du einfach das Netzteil austauschen. So ein PC ist ja modular, war ja das schöne daran ist. Mit einem Laptop hat man immer die Arschkarte. Geht was kaputt oder will man umrüsten, geht das nicht.
     
  8. ollo

    ollo |||

    Es verbraucht eben doch mehr Strom, weil das Netzteil nicht im optimalen Bereich läuft und der Wirkungsgrad bescheiden ausfällt und mehr Abwärme entsteht. 600W wird der PC ohne High-End Grafikkarte nie auch nur annähernd verbrauchen, daher würde ich was viel niedrigeres nehmen, eher in der 400Watt-Ecke.

    http://www.tomshardware.de/kaufberatung-netzteile-2015-psu-ratgeber,testberichte-241888.html#p1
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach komm soooo viel mehr Strom wird das nicht sein. Die 2 EUR im Jahr sind billiger als dann nochmal zu wechseln
     
  10. Dorimar

    Dorimar ....

    Die heutigen Netzteile haben den besten Effiziensbereich bei einer Auslastung von ca 50%

    http://www.pcgameshardware.de/Netzt...zient-sind-Netzteile-80-Plus-erklaert-692457/
    Dann sollte ich also bei einem System mit (hochgegriffenen) 500W Auslastung ein 1000W Netzteil nehmen, oder?

    bei einem 500W Netzteil und 80% Effizienz würde das Netzteil bei 100% Auslastung 600W und... 100W abwärme aus der Dose ziehen?
    bei 1000W und 90% Effizienz würden bei 50% Last 550W und 50W fällig?
     
  11. Jan_B

    Jan_B Ist_OK

    Ich hab ganz schlechte Erfahrungen mit BeQuiet, ein Kumpel auch. Auch mit den teuren Blackpower oder wie die heißen. Gehen schnell kaputt, lüftersteuerung macht zicken usw. Kann von BeQuiet nur abraten, sehen schick aus mit Kabelmanagement aber zu teuer für die abgelieferte Quali, ein Darkpower und ein Purepower sind mir schon ausgefallen.
     
  12. ollo

    ollo |||

    Habe ich von meinem Bruder auch gehört, dass es im Internet hieß, dass es da Probleme gab. Das war aber nur eine ganz bestimmte Serie oder Charge die Probleme hatte, so genau weiß ich es nicht mehr. Bei mir ist es dann doch ein Be Quiet geworden.
     
  13. Boah wie ich das hasse, da schreibt man nen ellenlangen Essay als Antwort und dann wird man aus dem Forum gekickt... :mad:
    Memo: "Zwischenspeichern"

    Danke für eure Vorschläge, da war jetzt alles dabei von 400W bis 700 W. :D
    Reicht mir vollkommen, nicht so teuer wie ein i7 und die On-Board-Grafik reizt mich schon, denn die MSI-GK macht irgendwie Probleme im alten Rechner, das kann natürlich 1000 Ursachen haben, z.B. Kompatibilität oder, dass das aktuelle NT einfach zu schwach dimensioniert ist.
    Will die Kohle lieber in andere Komponenten investieren.
    Habe beim MB umgeschwenkt und mir ein anderes Asus Mainboard H170-Pro/USB3.1 geordert, weil die Asus MBs mit B150 Chipsatz wie oben, keine volle M.2 Unterstützung bieten, nur 2 statt der vollen 4xPCIe Bandbreite:
    Der Plan ist, als System SSD dann eine Samsung M.2 960 EVO mit 250 GB zu verwenden und die Sandisk Ultra II dann für Mucke und Music-SW-Libraries.
    Einmal mit SSDs angefangen (im meinem Thinkpad hab ich ne mSATA SSD fürs System) und ich bin echt ziemlich verwöhnt, was Ladezeiten und Programmstarts angeht und mittlerweile tierisch ungedulldig was HDDs betrifft.
    Man was hat das früher immer gedauert! :opa:
    viewtopic.php?f=7&t=107435&start=175
    Der Display-Treiber vom Push zieht halt CPU bzw. GPU, k.A. wie das technisch von statten geht aber der Display-Prozess sorgt im ableton-forum auch ganz schön für Aufregung...
    Das glaube ich dir gern, dass es Spass macht, so schnell zu arbeiten. Realistisch betracht, werde ich mir aber wohl keine GTX 1080 zulegen, ist mir noch zu teuer.
    Hab aber nochmal den Netzteil-Kalkulator von beQuiet benutzt mit der aktuell geplanten Konfiguration und der Option GTX 1080, für den Fall der Fälle:

    Ihre Konfiguration

    CPU: Core i5-7600
    GPU 1: GeForce GTX 1080
    Laufwerke: S-ATA 6x, P-ATA 0x
    Arbeitsspeicher: 4x
    Lüfter: 3x
    Wasserkühlung: 0x
    Übertaktet: nein

    ...Und er schlägt das 500W NT mit 73% Auslastung vor, ich denke das reicht. Mein altes NT ist auch von beQiuet, bisher keine Probleme gehabt.
    Werd jetzt so peu à peu die Komponenten bestellen und freu mich schon auf die neue Studio-Maschine.
     
  14. Jan_B

    Jan_B Ist_OK

  15. Danke fürs Angebot, aber ein gedämmtes Gehäuse ist schon vorhanden. ;-)