DOEPFER - neue Module in Frankfurt ?

S

serenadi

.
Dieter Doepfer hat auf seiner site (news) angekündigt:
Unsere Berliner Vertretung SchneidersBuero wird jedoch eine Auswahl unserer Produkte auf ihrem Superbooth D35 bis D50 in Halle 5.1 zeigen. Auf alle Fälle werden dort die neuen A-100-Module
- A-188-1 (BBD-Module in verschiedenen Ausführungen),
- A-101-9 (Universal Vactrol Module),
der Thru-Zero Quadrature VCO,
das Switched Capacitor Filter und das
Touch-Sensor-Keyboard zu sehen und zu hören sein
Mich würde interessieren, ob jemand den Thru-Zero-Oszillator und das Switched Capacitor Filter gehört hat, und etwas dazu sagen kann.
 
moondust

moondust

||
auch wenn ich das modul gefunden hätte in dem system (man hätte fragen können), ich konnte nicht sagen ,es klingt gut oder schlecht. vorallem nicht bei vco's , ich habe mir plan B angehört. aber auf der messe ist natürlcih immer so ein lärm ,das man sowas sicher nicht richtig beurteilen kann. man müsste brüllen, das alle mal ruhig sein sollen in der halle und wenn man da erreicht hätte dann vieleicht.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ja, das stimmt leider.. am modularstand bei doepfer gabs nicht die idealen hörbedingungen ;-)
 
moondust

moondust

||
die gibts einngendlcih sogut wie nie
als der karma von korg raus kamm . teste ich den mit kopfhörer. er war volö auf , aber alles was ich hörte war die vorführung eines gittaren effecktgerätes ,weiter weg. das war das schlimmste erlebnies in sachen testen
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
serenadi schrieb:
Dieter Doepfer hat auf seiner site (news) angekündigt:
Unsere Berliner Vertretung SchneidersBuero wird jedoch eine Auswahl unserer Produkte auf ihrem Superbooth D35 bis D50 in Halle 5.1 zeigen. Auf alle Fälle werden dort die neuen A-100-Module
- A-188-1 (BBD-Module in verschiedenen Ausführungen),
- A-101-9 (Universal Vactrol Module),
der Thru-Zero Quadrature VCO,
das Switched Capacitor Filter und das
Touch-Sensor-Keyboard zu sehen und zu hören sein
Mich würde interessieren, ob jemand den Thru-Zero-Oszillator und das Switched Capacitor Filter gehört hat, und etwas dazu sagen kann.

das switched capacitor filter hat einen ziemlich neutralen sound,
es faerbt nicht besonders stark, hat aber einen interessanten
nasalen charakter, wenn man die resonanz aufdreht.
aufgrund der hohen flankensteilheit ist das filter besonders
interessant als add-on fuer das bbd-modul, z.b. um bei langen
delay-zeiten die clock-noise auszufiltern. das modul wird nochmal
ueberarbeitet, allerdings steht noch nicht fest, ob es tatsaechlich
produziert wird.

beim thru-zero vco handelte es sich noch um einen ziemlich fruehen
prototypen, bei dem verschiedene dinge noch nicht implementiert waren.
ich hab ihn mir mal in verbindung mit einem a126 frequenzschieber
angehoert, war eigentlich recht vielversprechend. wie sich das ding
als vco schlaegt, kann aber noch niemand sagen, weils wie gesagt
noch nicht ganz fertig ist.
 
A

Anonymous

Guest
Ich hab da ne Frage zum A-188-1.

Die Demos auf der Seite gefallen mir sehr gut und ich werde eines bestellen, ich habe aber keine Ahnung welche Version.
Die einen sind ja limitiert so das man früh bestellen sollte.
Ich verstehe aber die auswirkungen nicht bei den Verschiedenen Versionen.

Kann mir bitte jemand etwas die Geschichte näherbringen ? Vor allem in Bezug zum Klang
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
Funky40 schrieb:
Ich hab da ne Frage zum A-188-1.

Die Demos auf der Seite gefallen mir sehr gut und ich werde eines bestellen, ich habe aber keine Ahnung welche Version.
Die einen sind ja limitiert so das man früh bestellen sollte.
Ich verstehe aber die auswirkungen nicht bei den Verschiedenen Versionen.

Kann mir bitte jemand etwas die Geschichte näherbringen ? Vor allem in Bezug zum Klang

die verschiedenen versionen unterscheiden sich im grunde nur
in der minimalen/maximalen delayzeit. die delayzeit ist
ausschlaggebend dafuer, welche effekte man erzielen kann.
mehr stages heisst nicht nur, das die maximale delayzeit
laenger ist, sondern auch das die minimale delayzeit laenger ist.
daher sind grosse bbd's nicht so gut fuer flanger und
karplus-strong-synthese geeignet, weil da die delayzeit moeglich kurz
sein sollte. kleine bbd's koennen hingegen keine ueberzeugenden delay/echo-effekte erzeugen, weil da eine moeglichst lange
maximale delayzeit vorteilhaft ist. die mittleren versionen sind gut,
wenn man von allem ein bischen haben will. man sollte seine wahl
also davon abhaengig machen, welche effekte man bevorzugt.

wenn du vorwiegend flanger-effekte haben willst, dann nimm
eher eine kurze bis mittlere variante (256, 512, 1024 stages)
fuer chorus-effekte solltest du eher 1024 oder 2048 stages nehmen.
fuer richtige delay-effekte und echo's sollte die delayzeit moeglichst
lang sein, also duerften 4096 stages da die besten ergebnisse bringen.
mit gewissen einschraenkungen ist das aber auch schon mit
2048 stages moeglich.

bisher habe ich die 256, 512, 1024 und 2048 stages ic's
ausprobiert, ueber die 4096'er kann ich noch nichts sagen,
da muss ich erst noch ein bischen was am prototypen
umloeten, bevor ich das ic verwenden kann.

auf meiner homepage kannst du dir noch mehr soundbeispiele
zum a188/1 anhoeren, falls du diese nicht schon vom
yahoo-forum her kennst. bisher habe ich aber nur die 1024'er
und 2048'er aufgenommen. beispiele zu 256 und 512 stages sollen
noch diese woche folgen, zumindest habe ich das vor.
 
S

serenadi

.
Self Oscillate schrieb:
das switched capacitor filter ... , allerdings steht noch nicht fest, ob es tatsaechlich produziert wird.

beim thru-zero vco handelte es sich noch um einen ziemlich fruehen
prototypen,
Na denn, mal abwarten, was da noch passiert.
Vielen Dank für die Infos.
 
A

Anonymous

Guest
@Self Oscillate (besten Dank für die ausführliche Antwort )



Also ich hab mich mal ducrh deine Demos gehört und nochmals durch die auf der Doepfer Seite.

Die Sache ist ganz klar: Ich will Karplus Strong ! Dies sind die Demos die mir schon vor einigen Wochen sehr positiv aufgefallen sind.

Die Frage ist jetzt ob 256 oder 512Samples.( Und das 2048er eilt ja nicht. )




Mich würde jetzt interessieren was die genauen ms Werte der beiden obengenannten BBDs sind.
Falls du die Zahlen hast gerne den minimalen und maximalen wert.

ok, hab grad nochmals bei Doepfer nachgesehen. 512er müsste um eine Millisekunde sein, 256er müsste bis knapp unter eine halbe ms kommen.
1.) Ist das einigermassen richtig :?:


Du hast ja das 256er schon getestet, was meinst du ?
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
Funky40 schrieb:
Mich würde jetzt interessieren was die genauen ms Werte der beiden obengenannten BBDs sind.
Falls du die Zahlen hast gerne den minimalen und maximalen wert.

ok, hab grad nochmals bei Doepfer nachgesehen. 512er müsste um eine Millisekunde sein, 256er müsste bis knapp unter eine halbe ms kommen.
1.) Ist das einigermassen richtig :?:


Du hast ja das 256er schon getestet, was meinst du ?

mir hat das 256 stages bbd ziemlich gut gefallen, aber das ist immer
eine subjektive sache. wie gesagt werde ich versuchen, noch diese
woche ein paar klaenge mit den kleineren bbd's aufzunehmen und
da werden mit sicherheit auch karplus-strong-sounds dabei sein :)

laut datenblatt sieht es mit den minimalen/maximalen delayzeiten
so aus:

mn3209 = 256 stages = 0,64 ms min delay = 12,80 ms max delay
mn3204 = 512 stages = 1,26 ms min delay = 25,60 ms max delay

die minimalen werte kann man als gegeben betrachten, wobei
der im modul vorhandene clock-generator theoretisch auch noch
kuerzere delayzeiten ermoeglichen wuerde (nochmal halbiert), aber
da kommen meistens die bbd-chips nicht mehr mit.

mit der maximalen delayzeit ist es da schon schwieriger, denn was
die wirkliche maximale delayzeit ist, haengt von der anwendung ab.
bei niedrigen clock-frequenzen (sprich langen delayzeiten) wandert
die clock in den hoerbaren bereich, ausserdem haeufen sich die
artefakte im bbd-signal (aliasing). daher ist das ein ziemlich
theoretischer wert, deshalb hat doepfer bisher dazu auch keine
angaben gemacht. wenn man zum beispiel eine clock mit
1,5 khz verwendet (welche dann natuerlich deutlich hoerbar ist),
betraegt die delayzeit bei 256 stages etwa 170 ms. aber dann
hoert sich das signal am bbd-ausgang so an, als haettest du
einen bitcrusher draufgerechnet und die sampling-frequenz
auf unter 1 khz reduziert. bei karplus-strong ist aber
ohnehin die minimale delayzeit der interessantere faktor, denn je
niedriger die delayzeit, umso hoeher ist die hoechste spielbare note.

uebrigens habe ich auch noch ein 128 stages ic zuhause (mn3006),
welches ich aber noch nicht ausprobiert habe, weil
dazu noch ein wenig loetarbeit am modul notwendig ist.
das koennte speziell fuer karplus-strong auch interessant sein,
aber ich muss es wie gesagt erst noch austesten.
 
A

Anonymous

Guest
@Self Oscillate

einmal mehr besten Dank für die ausführungen.
Ich werde demnach ein 256er und auch noch ein 512er bestellen.
Ich hätte zwar gern damit ein paar Monate gewartet, aber da diese ICs limitiert sind bleibt mir ja nichts anderes übrig.
Den Reiz des analogen Systems ist halt das suchen nach dem gewissen etwas im Klang, und die BBD module scheinen da hoch interessant zu sein.



uebrigens habe ich auch noch ein 128 stages ic zuhause (mn3006),
welches ich aber noch nicht ausprobiert habe
bekommt man das noch irgendwo ? Hätte allergrösstes interesse an so einem Teil. Ich denke die minimalen verzögerungen sind halt schon ne ganz besondere Spielwiese. Beim G2 ist das Multitap übrigens mein lieblingsmodul.

Kann man die ICs einfach tauschen ?
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
Funky40 schrieb:
@Self Oscillate

einmal mehr besten Dank für die ausführungen.
Ich werde demnach ein 256er und auch noch ein 512er bestellen.
Ich hätte zwar gern damit ein paar Monate gewartet, aber da diese ICs limitiert sind bleibt mir ja nichts anderes übrig.
Den Reiz des analogen Systems ist halt das suchen nach dem gewissen etwas im Klang, und die BBD module scheinen da hoch interessant zu sein.

da hast du durchaus recht. ich weiss nicht so genau, wieviele
der kleineren bbd's doepfer liefern kann und wie die
beschaffungslage momentan aussieht, die erste modulserie
ist jedenfalls schon ausverkauft, alleine durch die vorbestellungen.
aber ich denke, wenn doepfer viele der kleinen bbd's verkauft,
dann wird man sich auch muehe geben, diese nach moeglichkeit
auch weiterhin anzubieten. garantieren kann dies allerdings niemand,
da es sich ja um alte chips handelt, die nicht mehr produziert werden.

bis zum wochenende sollte ich ein paar klangbeispiele zu den
kleinen bbd's fertig haben, vielleicht helfen die dir ja bei der
entscheidungsfindung.



uebrigens habe ich auch noch ein 128 stages ic zuhause (mn3006),
welches ich aber noch nicht ausprobiert habe
bekommt man das noch irgendwo ? Hätte allergrösstes interesse an so einem Teil. Ich denke die minimalen verzögerungen sind halt schon ne ganz besondere Spielwiese. Beim G2 ist das Multitap übrigens mein lieblingsmodul.

Kann man die ICs einfach tauschen ?

vielleicht wird doepfer auch eine 128 stages variante anbieten,
aber das ist noch nicht sicher, daher gibt es noch keine info's darueber,
denn an dieses mn3006 scheint man nur sehr schwer ranzukommen.
gestern habe ich mein mn3006 ausprobiert, aber leider verlief der test
nicht so positiv, das ic scheint nicht in ordnung zu sein. ich muss dich
deshalb nochmal um ein paar tage vertroesten, bevor ich
naeheres ueber diese variante sagen kann.

im prinzip lassen sich die ic's tatsaechlich einfach tauschen,
zumindest passen alle direkt in das finale modul.
allerdings brauchen die 128'er und 4096'er bbd's eine andere
stromversorgung wie die 256, 512, 1024 und 2048'er,
was einen austausch von zwei widerstaenden auf dem pcb
notwendig macht. dies ist aber nur theorie und muss erst noch
getestet werden. da mein mn3006 ja scheinbar defekt ist, kann ich
das momentan leider nicht tun.
die anderen ic's (bl3208, bl3207, mn3204, mn3209) lassen sich
jedenfalls einfach tauschen. auf dem pcb befinden sich noch
drei trimmer, mit denen man das modul noch auf das jeweilige
bbd-ic einjustieren muss, dies ist aber nicht so kritisch, das modul
funktioniert auch so. fuer den perfekten abgleich ist es aber nicht
schlecht, wenn man ein oszilloskop zur hand hat.
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
Self Oscillate schrieb:
da hast du durchaus recht. ich weiss nicht so genau, wieviele
der kleineren bbd's doepfer liefern kann und wie die
beschaffungslage momentan aussieht, die erste modulserie
ist jedenfalls schon ausverkauft, alleine durch die vorbestellungen.
das war vielleicht etwas missverstaendlich ausgedrueckt,
es ist die erste serie der module ausverkauft, aber natuerlich
nicht die bbd-ic's selbst. das heisst, dass man natuerlich immer noch
alle varianten bekommen kann, jedenfalls ist das mein momentaner
wissensstand.
 
ANYWARE

ANYWARE

|||
Das macht die Sache ja auch interessant :)
Ab morgen um halb 6 ist das Öl alle....
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
Funky40 schrieb:
Die Frage ist jetzt ob 256 oder 512Samples.( Und das 2048er eilt ja nicht. )
nur fuer den fall, dass mal jemand das bbd mit 256 oder 512 stages
hoeren will, ich hab auf meiner homepage gerade ein paar kurze
beispiele hochgeladen.
 
A

Anonymous

Guest
Besten Dank,
da sind ein paar für mich sehr aufschlussreiche Beispiele drunter.
Mir habens auch hier wieder die Karplus strong Beispiele angetan.
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
Funky40 schrieb:
Besten Dank,
da sind ein paar für mich sehr aufschlussreiche Beispiele drunter.
Mir habens auch hier wieder die Karplus strong Beispiele angetan.

es gibt neuigkeiten bezueglich der a100 bbd-module.
gerade hat dieter bestaetigt, dass es auch versionen
mit 128 stages geben wird.
leider werde ich in den naechsten tagen keine beispiele zum
bbd mit 128 stages machen koennen, aber die werde ich
noch nachreichen.
 
A

Anonymous

Guest
Hab grad ne Antwort auf mein Mail von der sibille Heller bekommen:

Nächste Woche soll eine Serie BBD Module aus der Produktion kommen und dann mit den ICs bestückt werden. :D
 
Self Oscillate

Self Oscillate

.
Funky40 schrieb:
Hab grad ne Antwort auf mein Mail von der sibille Heller bekommen:

Nächste Woche soll eine Serie BBD Module aus der Produktion kommen und dann mit den ICs bestückt werden. :D

stimmt, aber ich bin mir nicht sicher, ob auch gleich
schon versionen mit 128 stages ic ausgeliefert werden.
soweit ich weiss, sind da naemlich ein paar loetarbeiten
erforderlich, um den chip zum laufen zu bringen.
die versionen mit 256, 512, 1024 und 2048 stages sind
hingegen voellig problemlos zu bestuecken und koennen
auch relativ einfach gegeneinander ausgetauscht werden.
die versionen mit 128 und 4096 stages stellen da eine
ausnahme dar (deshalb habe ich auch noch keine beispiele
zu diesen ic's aufnehmen koennen).
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben