Doepfer Regelwerk als Universal-Programmer?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von micromoog, 10. November 2005.

  1. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Wie auch schon unter http://www.synthesizerforum.de/syn[...Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=3302 gepostet, suche ich div. Roland Programmer. Wenn ich mir aber die Preise für alle Teile zusammenrechne ergibt das ein kleines Vermögen für das Gesamtpaket. Mal von der schwierigen Beschaffung ganz abgesehen.

    Die Idee ist nun, ein Regekwerk mit all den damit verbunden Kompromissen als ext. HW-Programmer einzusetzen.

    Macht das eurer Meinung nach Sinn?
    Hat hier evtl. jemand mit dem Regelwerk Erfahrungen?

    Als Goodie bietet das Teil ja immerhin noch einen kleinen StepSequenzer :D
     
  2. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Macht keiner was in der Richtung? :cry:

    Macht keiner was in der Richtung? :cry:
     
  3. C0r€

    C0r€ Tach

    Ich hab ein Reglewerk, nehm den aber nur als sequenzer. Rol

    Ich hab ein Reglewerk, nehm den aber nur als Sequenzer. Roländer hab ich aber auch keine und weiss nicht ob sich roländer und dopefuraner vertragen.
    Aber eigentlich ist das Regelwerk als controller gedacht und kann soweit ich weiss sogar sysex senden, daher sollte das möglich sein.
    Vielleicht hat jemand anderes hier im Forum das schonmal gemacht.
     
  4. micromoog

    micromoog bin angekommen

    @komons.de

    Danke schon mal f


    @komons.de

    Danke schon mal für die Infos. Lt. Manual ist es möglich das RW als Programmer zu verwenden. Es gibt sogar eine MKS-80 Adaption zum download.

    @all
    Was mich interessiert, ob Faderbelegungen mit einem Namen im Display versehen werden können (z.B. Waveform, Cut off etc.)? Dies würde die Arbeit vereinfachen.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:88b62a0ff0=*micromoog*]Macht keiner was in der Richtu

    doch, ich finde nur beim Thema PRogrammer sollten möglichst die Anzahl der Parameter auch als Regler vorhanden sein,sonst gibts wildes gehüpfe..
    oder eben GUTE Setwechsel-Features..

    selbst Software ist da schon hilfreicher, da ja grade die MKS Teile nicht sooo die Bedienmeister sind..

    das RW kann das schon, ist aber eben selbst für einen MKS50 schon in 2 Teile zu teilen (ich meine 2 Sets).. wie gut man damit arbeiten kann? muss man sehen, wenn die Umschaltung einfach und schnell geht, ist das ok.. sonst nicht..
     
  6. micromoog

    micromoog bin angekommen

    [quote:66c151bcc2=*Moogulator*] das RW kann das schon, ist a

    Genau da liegt ja der hund begraben. Mit dem "Kompromiss" der zwei Sets könnt ich ja noch leben, solange den Controllern "Klartext"-Beschriftungen zugewiesen werden könnten.
     
  7. C0r€

    C0r€ Tach

    ich hab das mit der Beschriftung noch nicht versucht und jet

    ich hab das mit der Beschriftung noch nicht versucht und jetzt gerade die kiste nicht vor mir. (ich nehm das Regelwerk
    ja auch nur als Sequenzer)
    Man könnt auch die billigen Behringer Teile mit LED Kranz nehmen und die Parameter dranschreiben?
    Ich weiss allerdings nicht ob da auch alle parameter gesendet werden können.
     
  8. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Nee, die Behringer-Teile sagen mir nicht so zu (obwohl ich s

    Nee, die Behringer-Teile sagen mir nicht so zu (obwohl ich sonst nicht zu den Behringer-Gegnern gehöre ;-) ).

    Das mit dem Beschriften ist so eine Sache, immerhin soll der zufünftige HW-Prog./Contr. zum Editieren div. Kisten verwendet werden (u.a. M1000, MKS50/80, JX10, MW1 etc.)
     
  9. C0r€

    C0r€ Tach

    Schablonen aus Pappe drauflegen, wenn man da die LED kr

    Schablonen aus Pappe drauflegen, wenn man da die LED kränze noch sieht
     
  10. micromoog

    micromoog bin angekommen

    An sowas habe ich auch schon gedacht, aber ich sehe schon da

    An sowas habe ich auch schon gedacht, aber ich sehe schon das Szenario:
    Wo verdammt ist die Schablone für xyz? Arggggh! ;-)
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:ca47167560=*micromoog*]Wo

    Das ist ja genau das allgemeine Problem von Controllerboxen.
    Schablonen sind theoretisch ein netter Gedanke, in der (Live/Life)-Praxis jedoch sehr nervig.
    Besser ist imo, das über verschiedene Pages zu machen, so daß die Regler immer die selben Belegungen haben, egal welcher Synth. Das geht natürlich nicht für alle Parameter, aber Cutoff, ADSR, Osc-Freq, Env-Amount usw haben doch die meisten Synths, und lassen sich damit fest beschriften. Man muss auch viel damit arbeiten, dann kann sich sowas auch einprägen. Nach 2 Wochen Pause, holt man jedoch wieder die Listen oder Schablonen heraus.

    Afaik hat nur die IBK 10Control per Display beschriftbare Regler. Und die ist auch nicht gerade preiswert.
    Und da ist noch die neue Novation-Remote ( http://www.novationmusic.com/news.asp?id=85 ), mit einer Display-Beschriftung für zumindest 16 Regler. Halbe Sache und Design ? Naja.

    Der Behringer hat imho den unübertroffenen Vorteil der LED-Kränze und dem Preis. SysEx kann er allerdings nicht, sonst alles an Controllern, Nrpn, Prg-Chg, Note.
    Und er ist sehr flexibel einsetzbar mit seiner hohen Anzahl an Reglern.
    Die 4 Gruppen für die oberste Reihe von Reglern und Buttons läßt sich sehr gut für gleiche Funktionsgruppen (z.B. 4x Osc.) einsetzen.

    Wenn Du individuelle Controller haben willst, kämen doch noch die Doepfer-DIY-Teile in Frage.
    ( http://www.doepfer.de/pe.htm )
    Die können allerdings auch kein SysEx.
     
  12. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Danke schon mal allen f

    Danke schon mal allen für die Tipps.

    Das wird eine schwierige Entscheidung... :?
     

Diese Seite empfehlen