Döpfer SEM-Filter: erste Sahne!

Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Hallo liebe Forumskolleggas (?)! und Modularbeschmutzer,


ich habe einen Teil dieses Abends damit verbracht über meine neue Akai Force eines meiner neu organisierten Mini-Modularsysteme anzusteuern. Dieses beinhaltet neben einem Mutable Instruments Micro-Braids unter anderem auch einen Döpfer A-106-5 SEM-Filter.


Genau darum soll es in diesem Thread auch gehen. Ich habe diesen Filter vor längerer Zeit gekauft, kurz benutzt und leider, bedauerlicherweise nicht weiter beachtet. Heute habe ich ihn nun im Rahmen des absamplens durch die Force noch einmal etwas genauer unter die Lupe genommen. Ich muss sagen: dieser Filter ist der allerbeste (eventuell, aber auch nur eventuell auch nur der zweitbeste :?: - nein, der Beste!) Eurorackfilter, den ich je kennengelernt habe!

Dieser Filter ist, wie soll ich es anders beschreiben, supersahnig. Dieser Filter schlägt meiner Meinung nach jeden anderen Filter um Längen. Natürlich kommt es auf den Geschmack einer jeden einzelnen Personen an.

Ich bin mir jedoch sicher, dass dieser SEM-Filter jedem gefällt. Der erste und einzige und auch zugleich beste Begriff der mir zu diesem Filter einfällt ist „einfach nur cremig“.


Daher kommt wahrscheinlich auch die Farbe der Frontblende bei Döpfer. Die ist nämlich goldig - sahnig halt. ;-) Desweiteren kann dieser Filter wunderbar von einer ganz sanften bis hin zu einer brutalen Übersteuerung geleitet werden.


Ich benutze ihn momentan nach einem MI Braids, wie bereits oben erwähnt, und empfinde diese Kombination als nahezu perfekt. Hinter einem digitalen Modul, welches nicht wirklich immer digital klingt, ist es wirklich eine perfekte Kombination.


Jeder Eurorack-User unter euch, der an einem neuen Filter interessiert ist, sollte sich auf alle Fälle einmal den Döpfer SEM (A-106-5) Filter anhören.


PS: auf alle Fälle auf die Version mit der goldfarbenen Frontplatte achten. Denn nur diese liefert auch den cremigen Sound! Natürlich ist das nicht ganz ernst gemeint, aber das Gehirn spielt einem manchmal doch einen recht witzigen Streich, soll heißen diese Frontplatte veredelt den Sound über Deinen Augen und Dein Gehör noch ein ganz klein wenig mehr.


P.P.S.: und bevor hier wieder einige miesepetrige Forumsnutzer mit sonderbaren Bemerkungen hochkommen: nein ich habe keine Kleinanzeige laufen, in der ich solch einen Filter verkaufe. ;-)
 

Anhänge

  • 3C88FB20-188F-4A44-A710-89EF8504A007.jpeg
    3C88FB20-188F-4A44-A710-89EF8504A007.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 79
Zuletzt bearbeitet:
Niki
Niki
||||||||||
Ich habe den auch schon im Auge. Habe mir zunächst den waspi geholt und bald kommt der sem. Ich habe zwar schon einen lpg aber der hat irgendwie nicht so einen wie der sem :)

@Mr. Roboto schicke Schrauben :hut:
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Yep, anodisiert. Kommen aus den U S A! :eek::fawk::P und kosten allein vom Versand her schon ein Vermögen.
In Europa? No way. Gibt es nur bei fastener-express.com (viel Spaß beim suchen der passenden Größen; Stichwort - metrisch vs. Imperial (-schrott) ;-) ).

Anyway: ein Wasp, LPG und SEM sind wirklich drei völlig unterschiedliche Filter. Jeder hat seine Berechtigung und klingt (meiner Meinung nach) total anders.

Trotzdem: viel Spaß mit Deinem (hoffentlich baldigem) Döpfer-SEM!
 
Salamanda
Salamanda
||||
Die Meinung von Mr. Roboto kann ich absolut bestätigen. Auch ich bin begeistert von diesem Filter. Ich habe sogar schon überlegt, mir noch ein zweites zu gönnen. Die Special Edition für noch mehr Creme...;-)

Es ist sehr vielseitig und neben einer excellenten Klangformung, läßt es sich auch sehr gut für die Dynamik einsetzen, daher verwende ich es auch gerne für Drums. Tolles Filter!
 
colectivo_triangular
colectivo_triangular
|||||||||
Auch von mir eine Zustimmung. Ich habe den seinerzeit allerdings gegen ein SEM VSF von Bubblesound ausgetauscht. Der vereint das sahnige des SEMs mit der Resonanz eines MS20-Filters. Ich fand den noch etwas mehr "Vintage", daher musste am Ende der Doepfer gehen.
 
colectivo_triangular
colectivo_triangular
|||||||||
Ich habe den auch schon im Auge. Habe mir zunächst den waspi geholt und bald kommt der sem. Ich habe zwar schon einen lpg aber der hat irgendwie nicht so einen wie der sem :)

@Mr. Roboto schicke Schrauben :hut:
Doepfer A101-2 LPG finde ich auch sehr nice. Setze ich sehr gerne für runde Basssounds ein, die untenrum richtig schieben müssen.
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Die Meinung von Mr. Roboto kann ich absolut bestätigen. Auch ich bin begeistert von diesem Filter. Ich habe sogar schon überlegt, mir noch ein zweites zu gönnen. Die Special Edition für noch mehr Creme...;-)

Es ist sehr vielseitig und neben einer excellenten Klangformung, läßt es sich auch sehr gut für die Dynamik einsetzen, daher verwende ich es auch gerne für Drums. Tolles Filter!
Wie tief ist das Filter denn?
Lässt es sich in flachen Skiffs einsetzen?
 
ACA
ACA
|||||
Ein Klangbeispiel wäre schön.

Ich hatte ihn früher auch schon mal getestet und fand ihn gut.

Mein Lieblings Filter von Doepfer bleibt aber der WASP. Der hat einen unberechenbaren gemeinen Klang.
 
Nick Name
Nick Name
|||||||||
Antwortschreiben von Doepfer auf meine frage nach dem (mir fremden) verhalten der resonanz (vom 15.1.2019)
"
Sie haben offenbar ein sehr gutes Ohr ! In der Tat haben wir vor ca. 2
Jahren das Design des A-106-5 etwas geändert. Der Grund dafür war, dass
einige Kunden, die einen "Original"-SEM zum Vergleich hatten, einige
Differenzen zum Original festgestellt hatten. Die Ursache bestand darin,
dass in unserer ersten Version des A-106-5 für die Steuerung der
Filterfrequenz ein anderer "OTA" (operational transconductance amplifier)
als im Original verwendet wurde (LM13700 statt CA3080). Daraufhin wurde die
Schaltung geändert, so dass der Original-OTA zum Einsatz kommt. Der "neue"
A-106-5 ist jetzt klanglich vom Original kaum mehr zu unterscheiden, verhält
sich aber etwas anders als die frühere Version des A-106-5. Ich werden
sehen, ob wir irgendwo noch einen "alten" A-106-5 mit LM13700 haben. Ich
fürchte aber, dass das nicht der Fall ist. Leider kann man LM13700 und
CA3080 nicht ohne weiteres austauschen, da diese ganz unterschiedliche
Bauformen und Pin-Belegungen haben."
 
Zuletzt bearbeitet:
selon
selon
.....
Oh, da habe ich wohl den alten A-106-5 ! Finde den Klang des Moduls richtig gut :cheer: ! So lange der Sound stimmt, ist es mir auch relativ egal, ob das Vorbild etwas anders klingt. Mal schauen, ob jetzt die alten Module in den Kleinanzeigen für Schleuderpreise auftauchen :agent:.
 
Nick Name
Nick Name
|||||||||
Mein altes filter ging NICHT in die resonanz - gepingt kamen schöne holz oder bongo - das ging jetzt icht mehr so wie erwartet bei dem neuen: Hab´s zurückgehen lassen - sehr schade!
 
U
uwe_modular
..
Antwortschreiben von Doepfer auf meine frage nach dem (mir fremden) verhalten der resonanz (vom 15.1.2019)
"
.Ich werden sehen, ob wir irgendwo noch einen "alten" A-106-5 mit LM13700 haben. Ich
fürchte aber, dass das nicht der Fall ist."

Aktuell wird dieser Filter mit dem LM13700 verkauft. Das sieht am z.B. auf den Bildern von Thomann.
Auch ist der LM13700 günstiger als der CA3080. Daher verstehe ich auch die Antwort von Doepfer (oben) nicht.
 
Stue
Stue
Maschinist
Kann das A-106-SEM Modul auch nur loben - seit ich mit Modular gestartet bin, in meinem Case. Nutze ihn alternativ zum Roland 521 Filter, speise ihn mit Roland 512 VCO und stöpsle das Doepfer Filter in den fabelhaft klingenden Tallin VCA. Erste Sahne!

full
 
Bruce
Bruce
......
Schließe mich mal an: Habe den auch schon lange im Rack (somit auch die alte LM13700 Version) und er ist von den fünf Filtern die ich habe wahrscheinlich der letzte den ich verkaufen würde. Die neue Version gegen zu hören, wäre mal interessant ...
 
Leroy
Leroy
|
Ich finde den auch super und habe ihn nur nicht weil er nicht ins Moog Mother Case passt ?
 
Max
Max
|||||||
Seit über 10 Jahren auch in meinem Rack :cool:

- nur der Livewire Frequensteiner gefällt mir noch besser...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben