Dotcom Q110 Noise Regelbare Geschwindigkeit?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 23. Juni 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe gestern mal wieder den Q 110 von hinten betrachtet und festgestellt, daß sich dort ein Trimpoti befindet. Könnte mann damit die Geschwindigkeit bzw. Frequenz der Noisequelle steuern? Für ein weiteres Poti wäre ja noch mehr als genug Platz auf der Frontplatte!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Geschwindigkeit kann man AFAIK nur bei Digital Noise kontrollieren, weil bei analoger Noise einfach das Rauschen eines Transistors oder Zener Diode verstärkt wird (die vorher auf gleichmäßiges und möglichst lautes Rauschen selektiert wurde).

    Ins Blaue hinein vermute ich, dass man mit dem Trimmer entweder die Lautstärke vom Rauschen oder die Färbung (Filterung) von Pink und/oder Low Freq einstellen kann.

    Einfach mal mit nem Multimeter den aktuellen Wert messen und aufschreiben und dann mal schauen, was passiert, wenn man dran dreht. :idea:
     
  3. Eben.

    Allerdings kann es schwierig sein, da einen Wert zu messen, je nachdem, was damit geregelt wird, und ob man überhaupt an die Pins herankommt.

    Dotcom-Platinen sind mit der Leiterbahnseite zur Frontplatte hin montiert, die müsste man schon abschrauben, wenn da ein gekapselter Trimmer sitzt.

    Aber wenn es kein Spindeltrimmer mit 20 Umdrehungen ist, kann man sich dessen Position ja auch rein optisch merken.

    In jedem Fall ist die Stellung des Trimmers hier nicht kritisch, so daß man da ruhig ein wenig rumprobieren kann.

    Ich vermute auch, daß es sich um einen reinen Level-Regler handelt, den lohnt es sich nicht auf die Frontplatte zu bringen.

    Pink Noise - wenn es denn per Definition ausgelegt ist - hat auch einen konstanten Cutoff, sollte also nicht regelbar sein.

    Dann schon eher der niederfrequente Ausgang - und da würde es sich wirklich lohnen, den als Poti auszulegen.
    Allerdings ist das Filter für diesen Ausgang meist steilflankiger ausgelegt, und da passiv, müsste es ein Doppel-Poti sein - was bei Trimmern nicht der Fall ist.

    Auch deshalb denke ich, daß es sich hier um einen Levelregler für die Noise-Quelle handelt.

    Ob das Modul digitales Rauschen erzeugt, läßt sich leicht erkennen, dann sollten CMOS-ICs (CD40xx) auf der Platine sein.
     

Diese Seite empfehlen