Dreadbox-Geräte

E

Erdenklang

.....
Ich habe bislang nur einmal die erste Dreadbox Erebus angespielt und mich sonst nicht weiter mit den Produkten dieser Firma befaßt. Eine weitestgehend positive Aura begleitet die Sachen der Griechen irgendwie immer durch alle Foren, Reviews, Erwartungshaltungen usw. Dennoch ist schon beinahe typisch geworden, daß Dreadbox-Geräte einen extrem kurzen Produktlebenszyklus haben. Kaum sind sie auf einer Messe angekündigt, dann kurz im Handel, um bald darauf schon nicht mehr erhältlich zu sein. Nachfolgegerät. Sind das also alles nur Beta-Teile mit Tuningproblemen (Abyss offensichtlich) oder konzeptionell fragwürdige Studien an denen eigentlich immernoch für eine wirkliche Serienreife gearbeitet wird.

?!?

Wie sind eure Erfahrungen mit den Sachen?
 
colectivo_triangular

colectivo_triangular

||||||||
Ich hatte bisher Abyss, Nyx, Erebus II und Medusa vor mir und war jedes Mal begeistert. Die Teile haben in einen tollen Sweet Spot. Tuning-Probleme hatte ich beim Abyss nicht, dafür muss ich Medusa - der als einziger noch bei mir steht - nach 15 Minuten immer noch einmal nachtunen. Da das aber automatisch erfolgt, ist es kein Problem.

Ich vermute der kurze Produktlebenszyklus liegt darin begründet, dass Dreadbox auf User-Feedback eingeht und dann einfach aktualisierte Versionen auf den Markt bringen, die dann die Vorgänger ablösen. Solltest du auf neue Features verzichten können, lohnt sich unter Umständen ein Blick in den Gebrauchtmarkt.

Noch ein finales Wort zu Medusa - Klanglich ist er nicht typisch für Erebus. Die anderen haben für mich immer einen leichten Roland-Touch, Medusa ist eher rough, mittig und melancholisch. Daher nicht immer leicht zu zähmen, aber in Kombination mit dem (Grid-)Sequencer eine sehr coole Inspirationsquelle. einer der ganz wenigen Synths, die ich anfangs nur begrenzt mochte und nach einiger Eingewöhnungszeit sehr für den individuellen Charakter schätze.
 
Horn

Horn

||||||||||||
Hier gibt es irgendwo ein Inside-Video, in dem man genau sehen kann, wie bei denen gearbeitet wird. Das ist ein echter Boutiquehersteller. Die designen Produkte und stellen sie selbst in Kleinserie her. Wenn die verkauft sind, kommt das nächste Produkt. Deren Kapazitäten sind nicht darauf ausgelegt, verschiedene Produkte parallel zu produzieren und so lange auf Halde zu legen, bis sie irgendwann verkauft sind. Sehr sympathisch.

 
G

Gelöschtwtxxlgmn

Guest
Die einzigen Dreadbox Geräte die mich interessieren sind Erebus V3 und Hades DIY Desktop. Den Hades DIY Desktop habe ich hier stehen. Super Synth.
Kann aber echt nicht verstehen wieso man nur ein Pappgehäuse dazulegt.
Jetzt muss ich mir ein Gehäuse bauen.
Die 100€ hätte ich mehr gezahlt für ein massives Metallgehäuse.
Dass Leute die in der Lage sind super Synthesizer zu bauen so bekloppt in der Birne sind ein Pappgehäuse dazuzulegen ist schon krass.
Der Hades V1 war in einem guten Gehäuse.
Wie kommt man auf die Idee die V2 mit einem Pappgehäuse auszuliefern?
Nicht jeder will den in einem Eurorack nutzen. Ich steh nur auf Semimodulare Desktop Synths. Eurorack hält nur vom Musik machen ab und am Ende von der ganzen Steckerei kommt eh nur Rotz raus.
So ein Semi Modularer Desktop Synth ist perfekt. Modularsound. Trotzdem schnell bedienbar. Der Sound stimmt am Ende immer. Und die Steckerei ist kein muss.
Aber ein Bonus.

Der ErebusV3 ist auch geil.
Alle anderen außer der Hades klingen alle gleich wie der Erebus. Deshalb ist es unnötig mehr als Erebus und Hades zu haben.
 
Horn

Horn

||||||||||||
Dass man ein Gerät mit einem Pappgehäuse ausliefert, ist eine Idee, um den Preis zu senken. Warum nicht. Es gibt ja andere Angebote, wenn man das nicht mag.

Ich finde den Abyss klanglich sehr interessant! Allerdings gefällt mir das Design nicht so gut und ich finde auch den Preis durchaus nicht gering für einen 4stimmigen Synth mit nur einem OSC pro Stimme und ohne Speicher. Trotzdem ein tolles Produkt.

Das Hypnosis-Effektgerät finde ich ebenfalls sehr interessant und ziemlich ungewöhnlich. Ich hoffe, es bald testen zu können.

Die Modular-Gehäuse scheinen mir auch sehr durchdacht und durchaus preiswert zu sein mit den ganzen Utility-Modulen, die schon drin sind und für die man bei anderen Anbietern viel zusätzliches Geld bezahlen muss.
 
t_argon

t_argon

||
Mein Erebus V2 ist definitiv keine "Beta".
Es ist immer wieder faszinierend, was man für Sounds herausbekommt.

Es gäbe nur einen Grund, warum ich den wieder abgeben würde. Der Grund ist der V3.
 
S

spk

|||||||||||
Ich habe den V3 schon im Warenkorb, die Bestellung wird wohl in den nächsten 2 Wochen rausgehen.
 
Synthwaver

Synthwaver

Synthie-Popper
Gerade auf Amazona den Dreadbox Hypnosis entdeckt. Ein Multieffektprozessor mit analogen Federhall und Chorus/Flanger. Das Delay ist digital. Der Preis geht noch in Ordnung. 100,- Euro weniger wäre mir lieber. Das Design ist schon mal geil.
Die Frage ist allerdings, brauche ich noch ein Effektgerät? Aktuell habe ich den DC-2W, QuadraVerb und SPX-900.
 
Zuletzt bearbeitet:
Novex

Novex

||||||||
Gerade auf Amazona den Dreadbox Hypnosis entdeckt. Ein Multieffektprozessor mit analogen Federhall und Chorus/Flanger. Das Delay ist digital. Der Preis geht noch in Ordnung. 100,- Euro weniger wäre mir lieber. Das Design ist schon mal geil.
Die Frage ist allerdings, brauche ich noch ein Effektgerät? Aktuell habe ich den DC-2W, QuadraVerb und SPX-900.
?
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Dass Leute die in der Lage sind super Synthesizer zu bauen so bekloppt in der Birne sind ein Pappgehäuse dazuzulegen ist schon krass.
Der Hades V1 war in einem guten Gehäuse.
Wie kommt man auf die Idee die V2 mit einem Pappgehäuse auszuliefern?
Eigentlich war er hauptsächlich als Eurorack-Modul geplant, funktioniert aber auch ohne in der Pappschachtel.
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Hypnosis finde ich schon spannend, da ich grosser Fan bin von allen Dreadbox Echos. Die Filter da drin kann ich mit keinem Eurorackmodul (habe viele Delays) nachbauen. Also verwende ich das Delay im Erebus 4 oder das Nostalgia in jedem zweiten Patch. Hypnosis hätte noch meht Optionen und ist stereo.

Generell zum Erebus Sound. Die VCOe des Erebus 3 haben 2 grosse Stärken. Sie schweben besser als alle meine Eurorack VCOs und alle meine Hardwaresynths zusammen. Die meisten Tests haben das übersehen.

Nur der Wiard 300 schwebt auch so gut. Und der kostet das 10 -20 fache. Ausserdem klingen sie in den Höhen unglaublich gut und lebendig. Ich habe in fast jedem Track eine Erebus Sequenz ganz oben.

Leider ist der Nyx dagegen für mich komplett unbrauchbar, da er nur superlahme Hüllkurven hat. Damit gehen nur Drones. Ich hab den sofort wieder zurückgegeben. Mangels CV Eingängen kann man auch keine externen Hüllkurven nehmen. Schade, die Filter wären genial.
 
Zuletzt bearbeitet:
Synthwaver

Synthwaver

Synthie-Popper
Hoppla! Der Hypnosis-Thread ist bereits schon da.
https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/dreadbox-hypnosis.145629/
Sorry, habe ich nicht gefunden. Vielleicht kann @Moogulator meinen Beitrag vom 10. April 2021 15:33 und was danach kommt zusammenführen?
Brauch es aber für den Preis nicht.
Ja der ist happig, aber die Versuchung ist groß. Alles außer das Delay ist Analog. Die Feder und der Chorus bzw. Flanger ist BBD.
Eben gerade habe ich den Testbericht auf Amazona durchgelesen. Die fehlende Synchronisation könnte ich verschmerzen. Für Experimente ist das Gerät ideal geeignet.
 
Kai-vD

Kai-vD

||
Bei mir kam erst der Erebus 3, dann der Hypnosis ins Haus. Ich bin von beiden begeistert!

Dann habe ich mir den Nyx 2 gekauft, ganz bewusst und ganz speziell...

...Leider ist der Nyx dagegen für mich komplett unbrauchbar, da er nur superlahme Hüllkurven hat. Damit gehen nur Drones. Ich hab den sofort wieder zurückgegeben. Mangels CV Eingängen kann man auch keine externen Hüllkurven nehmen. Schade, die Filter wären genial.

... für Drones! :) Ganz tolle Kiste - dafür!
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-Aspirant
... Die Frage ist allerdings, brauche ich noch ein Effektgerät? Aktuell habe ich den DC-2W, QuadraVerb und SPX-900.
Sieh dir einige Effekte-Threads an, dann wirst du irgendwann 100%ig wissen, dass du niemals genug Effekte haben kannst. :schwachz:

Der Erebus fixt mich mit seinem cremeweichen Sound auch ziemlich an. Aber noch ein Mono? Noch ein wenig drüber schlafen, denke ich.
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Nyx: ja für Drones nett. Aber ich brauche echt selten Drones . Mit schnellen Hüllurven wäre er für alles gut.

Erebus 3: Er klingt extrem sahnig. Aber nicht perfekt, in einigen Lagen hört man Unsauberkeiten und die Farbauftragung könnte besser sein. Mir ist das egal. Mitten im Produzieren bin ich mit ihm am schnellsten, alles geht superschnell und sofort klingt es sehr gut.
Und da man ihn von Hand stimmt bekommt auch alles eine persönliche Note. Aber schlimm ist das nicht, finde ihn echt total genügend stimmstabil.
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Korrektur: Ich hatte verpasst, dass der NYX 2 seit Dezember 2020 ein völlig neues Update bekommen hat mit ca 3x schnelleren Hüllkurven.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben