drucktaster MPC 1000 - reinigen/tauschen JA/NEIN ?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von kl~ak, 16. März 2012.

  1. kl~ak

    kl~ak Tach

    bei meiner mpc gehen ein paar drucktaster schwergängig - kann man diese taster reinigen oder sind die immer gleich kaputt und müssen getauscht werden? womit reingt man die - was muss man beachten - oder lieber gleich tauschen ???

    sind so ähnliche - finde jetzt kein passendes bild = aber sollte schon klar sein was für welche gemeint sind ...

    [​IMG]
     
  2. Re: drucktaster - reinigen JA/NEIN ?

    60/500/1000/2000/2500/3000/5000????
    Sind sie schwergängig oder machen Sie nicht immer Kontakt? Wenn schwergängig, dann sind das meist nicht die Taster, sondern Dreck an/auf/unter den Tasterkappen. Wenn schlechter Kontakt, dann tauschen.
     
  3. kl~ak

    kl~ak Tach

    Re: drucktaster - reinigen JA/NEIN ?

    1000er

    ich muss stark draufdrücken, damit die mpc reagiert. liegt aber nicht an der mechanik. also vermute ich die taster selbst. betrifft ja nicht alle. du hast doch auch eine mpc1k hawst du da schonmal reingeschaut?


    weiß jemand ob das standarttaster sind. bzw kann mir jemand sagen wie die bezeichnung der taster in der mpc1000 sind oder wie man die rausbekommt. also steht da was drauf woran ich erkenne welcher taster das ist. dann könnte man sich auf die suche nach tauschobjekten machen und vielleicht gleich bessere einlöten ....


    ... einlöten - ähm ich habe die mpc noch nicht aufgemacht. aber man sollte doch an die taster rankommen - im normalfall ?
     
  4. haesslich

    haesslich Tach

    jo. sind standardtaster und auch recht einfach zu tauschen. du musst nur die richtige bauhöhe erwischen - diese taster gibt's ja mit unterschiedlichen tasterhöhen.
     
  5. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    nimm die hier
    http://de.farnell.com/alps/skhhaka010/s ... dp/1656423
    sind im dutzend "etwas" billiger als bei mpcstuff.com und dürften dann auch länger halten als die originalen. ;-)
    aber es sind nur ersatzteile für die kleinen taster, die großen wie play, rec etc. haben m.w.n. andere tact-switches
    einlöten is eigentlich nicht das problem...

    edit: scheiße, die seite is wohl grad nich available, eben hat der link noch gefunzt...
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Jupp, das hat Farnell manchmal.
     
  7. kl~ak

    kl~ak Tach



    salut + danke

    ich suche taster für die kleinen steuerpfeile (links-rechts-oben-unten)

    die : http://de.farnell.com/alps/skhhaka010/s ... dp/1656423 sind deiner meinung nach die richtigen.

    also muss man soetwas alles wissen um den richtigen taster zu finden ???

    die bei mpcstuff sehen so aus - ich schraube morgen mal die mpc auf ...

    [​IMG]


    steht da nicht irgendwo ne bezeichnung drauf, dass man weiß was es ist ???

    wenn ich das mit dem preis richtig gesehen habe sind die ja mehr als erschwinglich aber ich möchte doch nicht mehrere bestellungen machen bis ich die richtigen habe ...

    worauf muss man denn achten (qualität) und worauf sollte man beim einbau besonders achten ....
     
  8. kl~ak

    kl~ak Tach

    muss jetzt doch nochmal nachhaken.

    wie bekommt man denn nun genau raus welche taster in der mpc benötigt werden ? (werte - bezeichnung)

    da ich keine rückmeldung bekommen habe, habe ich die obigen auch nicht bestellt. die sind zwar sehr günstig aber mit versand dann doch zu teuer für nen blindversuch ....


    gibt es eine einbaurichtung oder sind die links wie rechts einsetzbar und geben bloß einen kurzen kontakt ?

    woran erkennt man denn hochqualitative ? würde gerne nur einmal so eine prozedur machen ;-)


    grüße und danke
     
  9. Rupertt

    Rupertt Tach

    ist das bei dir auch so das die Taster bei einem anderen druckwinkel funktionieren?
    Wenn ich etwas seitlich von oben drücke gehen sie immer, rein horizontal streiken sie gerne.
     
  10. kl~ak

    kl~ak Tach

    jep _ ist aber schlimmer geworden ... und jetzt will ich es creamy :mrgreen:
     
  11. kl~ak

    kl~ak Tach

    auflösung

    so = also die brig aufgeführten sind richtig !

    so wie ca. zig andere. ALLE in der größe machen das gleiche - die unterschiede bestehen nur in der güte der taster.

    wen man also ein problem mit so nem teil hat kauft man sich das beste was man bekommt und lötet das einfach ein.

    im fall der mpc1k-cursertasten sieht das dann so aus

    seitenteile ab (unten) + front ab + deckel ab _ dann das flachbandkabel links oben entfernen an der betreffenden platine _ platinen ist mit 4 gewindeschrauben befestigt = lösen _ tasterkappen ab _ taster auslöten.

    die tasten haben nur eine möglichkeit eingebaut zu werden. wierum ist egal, weil das einfach ne brücke von links nach rechts darstellt _ die neuen taster rein und alles flutscht wie butter !

    wer mit irtgendwelchen tastern probleme hat sollte die einfach raushauen - der ärger mit schwergängigen tastern ist es echt nciht wert. zumal die dinger pfennigware sind ;-)


    ich habe gleich alle im unteren bedienfeld ausgetauscht und es ist gleich viel besser :phat:


    danke euch allen für die mithilfe :mrgreen:
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja nicht ganz ;-)

    __________________

    korreckt

    nicht korreckt

    korreckt

    :mrgreen:

    __________________

    ich war einfach hier bei jemand, der mir die problematik erklärt hat - habe auf das bestellen der taster verzichtet, weil ich direkt bei dem welche erworben habe (hatte schon einen mit ausgelötet dabei) und habe die 8 betroffenen gerade eben getauscht - seit dem letzten post die übrigen 5 ;-) habe nur mal n zwischencheck gemacht ob das auch funtzt was ich da mache - habe ja null plan :oops:

    korrockt :phat:
     
  13. Rupertt

    Rupertt Tach

    kriegt das auch ein Lötlaie hin?
     
  14. kl~ak

    kl~ak Tach

    bin selber löthai ;-) also gut ist wenn du einen lötkolben hast mit ner ordentlichen spitze (habe mir vorhin eine neue geholt) und eine entlotspritze (keine ahnung wie soetwas heißt (habe ich mir auch orhin geholt) kostet beides zusammen 15€ wenns nicht der totale plunder sein soll (sehen andere vielleicht anders) und ich habe mir so ganz dünnes lötzinn geholt, wo das flussmittel gleich drinne ist. reinlöten ist eher unkompliziert - raus ist mit geduld verbunden und man muss schnell mit der spritze sein um das zinn anzusaugen .... bin echt kein crack und es ging


    ich habe die platine nicht komplett abgemacht sondern das die nur umgedreht. dazu musst du das flachbandkabel unten links etwas nachziehen sonst gehts nicht und alle tasterkappen abmachen !!! sonst aua


    die lötstellen sind nicht so eng und auch nicht so superwinzig (würde schätzen so 1-1,5mm hügelchen) und die platine ist nicht so eng bestückt - ist also nichts daneben ....
     
  15. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Freut mich, dass dein DIY-Projekt erfolgreich war jaash. :)
     
  16. kl~ak

    kl~ak Tach

    ja danke auch für den link - ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass es so einfach sein soll ... normalerweise gibts doch immer von allem sonstwieviel


    danke nochmal



    :nihao:
     
  17. Rupertt

    Rupertt Tach

    Hallo,

    gibt es noch alternative Anbieter in D? Bei Farnell darf ich nicht bestellen.
    DIe die ich bei Conrad finde haben nicht die gleichen maße: 6x6mm, 3,5mm Höhe

    thnx
     
  18. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    hatte jetzt auch ne mpc mit schwergängigen drucktastern.... 1-2 mal wd40 pro taster, einwirken lassen...taster mehrmals-dauer-betätigen, funzt seitdem wunderbar!!
     
  19. kl~ak

    kl~ak Tach

    :waaas: wd40 :selfhammer:

    also das ist jetzt echt das krasseste was ich je gehört habe _ ich hoffe das ist ein joke = bittebitte laß es ein joke sein.

    eh sorry _ aber bei 32cent pro taster kommt man ja mit wd40 schon fast teurer und das frisst sich einfach in die leiterbahn - das ist rostlöser.
     
  20. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    du täuschst dich da sehr! das zeug ist super . (kontakt 60 istdas korrosive horror zeugs)

    ist schmierend und NICHT korrosiv(greift leiterbahn DEF NICHT an). habs dauernd im einsatz.seit jahren, hatte gerade eine ältere

    mpc mit den taster probs... läuft wieder super. nimm mal einen deinen def tastern und probiers aus.....dann reden wir nochmal :)
     
  21. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ich habs neulich mit DeoxIt probiert und der Taster funzt wieder.
    Dabei hab ich auch festgestellt, dass der Vorbesitzer schon das Pad-Upgrade eingebaut hatte :P
     
  22. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    da haste 180 eu gespart....
     
  23. Rupertt

    Rupertt Tach

  24. Ich hol das mal hervor, weiß ja nicht, ob Du inzwischen ne Lösung hast. Falls nein, kann ich vielleicht helfen :)

    Ich würde da nicht mit irgendwelchen Sprays rangehen, schon garnicht mit WD40. Wenn überhaupt, dann Tuner 600, das ist vor allem für kratzende Potis gedacht.

    Das Beste aber ist der Austausch der Taster gegen neuere, da kann man auch gleich welche mit besserer Qualität nehmen.

    Die kleinen Taster der MPC1000 sind von Typ Alps SKHHAM004A, die großen (für Start/Stop etc.) sind Alps SKQEAD (der identische Typ wird auch in MPC2000/XL und Anderen an dieser Stelle eingesetzt).

    Bei Alps selbst findet man bei der SKHH-Serie nur den Typ AM010, der laut Berichten im Netz als Ersatz taugt. Das ist ein 6x6 Drucktaster für Printmontage mit gebohrten Löchern (snap-in type), also kein SMD, und Bauhöhe incl Stößel 5mm. Diese letzte Angabe ist sehr wichtig, da die Tastenkappen auf diese Höhe abgestimmt sind.

    Solche Taster werden von einigen Herstellern angeboten, Akai selbst hat entweder Alps oder auch Panasonic (bei der MPC2000) verbaut. Am leichtesten zu bekommen sind solche Taster von Omron, die sogar eine Austauschliste im Netz haben (allerdings von 2000):

    http://www.omron247.com/marcom/pdfcatal ... penElement

    Laut dieser Tabelle kann man einen SKHHAM durch einen Omron B3F-1022 ersetzen, der allerdings minimal leichtgängier ist (Druckkraft 1,47N statt 1,57N).

    Die dickeren SKQEAD sind 12x12, ebenfalls snapin, und 4,3mm Bauhöhe. Lassen sich durch Omron B3W-4000 ersetzen, aber ebenfalls mit Unterschied in der Druckkraft (2,55N zu 1,96N, die Omron sind leichtgängiger).

    Bestellen kann man die Farnell-Sachen alle bei HBE-Shop.de, die liefern schnell und unkompliziert, allerdings auch Mindermengenaufschlag.

    Alternativ gibts noch eibtron.com als Anbieter.

    Diese Taster sind in vielen Kisten verbaut, unterscheiden sich aber durch die Länge der Stößel. Beim DX7II zB müssen die ganz flachen 4,3mm rein, die gehen nicht in der MPC!
     
  25. Rupertt

    Rupertt Tach

    ich hab hier die alps schon liegen, beim auseinaderbauen der mpc wurde mir aber klar das das ein task ist den ich nicht selber machen kann. das einlöten erfordert doch einiges an können..
     
  26. kl~ak

    kl~ak Tach

    also ich bin echt kein lötexperte und das ging super !!!

    du benötigst eine entlötspritze (oder so ähnlich) und gut ist - nicht mal n superlötkolben ist da nötig.
     
  27. Rupertt

    Rupertt Tach

    ich bin schon beim ausbau der platinen gescheitert, war alles so eng und recht kurze kabel.
     
  28. kl~ak

    kl~ak Tach

    photo von den anschlüssen machen und abziehen ... wenn du den stecker gezogen hast ist das alles tote materie :opa: da kannst du wirklich anfassen. nichts machen, was sich nicht "normal" anfühlt. also nichts abknacken. die kabelschuhe sind etwas fest zugebunden. manchmal mit nem schraubenziehen/dreher :roll: diese aufbiegen an der dafür vorgesehenen stellen.


    wenn du dir das nicht zutraust einfach jemand suchen, der ne modelleisenbahn hat. feiner ist das was man da macht auch nicht .... viel glück
     
  29. das überrascht mich jetzt etwas, vor allem weil ich Deine DIY-Kisten zumindest von außen kenne.

    Das Einlöten ist nicht schwer, wichtig ist das saubere Auslöten. Dann die Dinger reinschnappen, Platine aufs Gesicht drehen und am Besten auf ein dickes, weiches Schaumgummi, sodaß die Dinger nicht abhauen können.

    Die Taster müssen plan aufliegen, daher fixiert man sie am Besten mit einem kleinen Lötklecks und drückt dann beim Festlöten auf der Gegenseite den Taster auf die Platine.

    Man kann sich auch anders behelfen und die Taster mit ein wenig Kleber auf der Platine fixieren. Sollte aber welcher sein, der nicht aufträgt und auch problemlos wieder ablösbar ist, wie zB doppelseitiges Tesa, dünnes Teppichband oder auch ein Tropfen Sekundenkleber bzw Uhu.

    Ich hab hier demnächst 80 solcher Taster zu tauschen, (MPC und DX7II), von denen jeder 4 Lötpunkte hat. Ist eigentlich was für kalte Wintertage, wenn die Lötstation Zusatzwärme spendet :)

    Könnte Dir da ja helfen, aber das ist halt auch nix für während eines ESMoG-Events.

    Vorsicht: Modellbahner sind selten Feinlötkünstler - war selbst lang genug in dieser Szene unterwegs und hab da teils üble Sachen gesehen. Es gibt da allerdings auch wirklich ein paar wirklich versierte Jungs drunter, die nicht nur Plan von Elektronik sondern auch ne komplette Werkstatt haben - ist aber eher selten. Da müßtest Du schon zu den Leuts vom MiWuLa gehen, da hats welche drunter, die sowas können.
     
  30. kl~ak

    kl~ak Tach

    ja das mit der modellbahn war nur n hinweiß _ natürlich sollte derjenige schon ein wenig wissen was der unterschied zwischen ner lötzspitze und ner lotspitze ist ....


    auf jeden fall, wenn du schon DIY sachen gemacht hast brauchst du wirklich keine angst zu haben ...


    ... die boards gibts auch noch -> falls du doch n 2. versuch brauchst :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen