Durchgehender Sound von Martikas "Love... Thy Will Be Done"

MartyK

....
Hallo,

ich würde gern mal wissen, mit welchem VST-Plugin bzw. welcher Syntheseform der durchgehende, "brutzelnde" Sound in dem Song "Love... Thy Will Be Done" hinzubekommen ist. Synth1? Repro 1/5? Diva? Dexed?
Auf jeden Fall wurde der Sound wohl mit dem Distortion-Effekt bearbeitet, wenn ich mich jetzt nicht arg täusche.
Bei der Gelegenheit würde mich auch mal interessieren, wie die anderen Sounds hinzubekommen sind.

View: https://youtu.be/10V_Z0_udjg
 
Zuletzt bearbeitet:

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Da brutzelt bei mir nix, aber das kann auch am Youtube liegen. Da ist ein regelmäßiger tiefer stark gefilterter Bass Sounds, ein PWM Pad Sound, etwas moduliert resonantes mit Filteröffnung, Drums, der Rest setzt erst später ein.
 

MartyK

....
Das hilft mir schon mal weiter, danke. Vielleicht ist das Verb "brutzeln" hier ja deplatziert.

PS. Du hast mich wohl missverstanden. Ich meine nicht den Bass-Sound, sondern den höheren Sound, der ab 0:07 einsetzt.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich schätze mal Pulse jenseits der 50:50, vielleicht modulierte (müsste man probieren was so klingt, vielleicht ein Stepmodulator) Filterfrequenz, hohe Resonanz, Filteröffnung. Wenn ich raten müsste, Arpeggiator der immer die selbe Note spielt und modulierter/automatisierter oder nicht per Taste/Note neugestartete Filter Hüllkurve. So regelmäßig wie das klingt, wahrscheinlich abgesampelt oder einmal aufgenommen und immer wieder kopiert.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ja. S&H könnte unter Umständen auch funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

MartyK

....
Ja, das Pad ist zweifellos das Preset "Soundtrack" vom Roland D-50. Danke für die bisherigen Infos, das ist doch ziemlich interessant.
Ich habe letztens auf YouTube einige Videos von "Doctor Mix" angeschaut, wo er u. a. "Das Model" von Kraftwerk mit dem Synthmaster ziemlich gut nachgebaut hat. Deswegen interessiert es mich allgemein, wie man mit Softsynths Klassiker nachmacht.
 


News

Oben