Kaufhilfe DW 8000 - Kauf - worauf achten?

offebaescher
offebaescher
neu hier
genau tasten Tauschen und einen BCR dranhängen.. sind die besten dinge die man mit einem DW8000 machen kann :)
 
Pepe
Pepe
||||||||||
heißt also: immer mal wieder aufmachen den Synth und dann sprayen ?
Das hoffe ich mit den DeoxIT Sprays auf lange Sicht ein letztes Mal machen zu müssen. Den DW-8000 hatte ich schon so oft aufgeschraubt, dass ich die Schraubenlöcher mit Epoxidharzkleber zumachen musste, weil die Schrauben nur noch durchdrehten.
 
Pepe
Pepe
||||||||||
Hui, das würde schon ziemlich schwierig und teuer werden! :D

Was auch noch hilfreich sein wird, wenn die Kiste sowieso offen vor dir liegt: die Lötkontakte der LEDs bei manchen Schaltern erneuern! Bei meinem Exemplar waren ein paar davon mit Wackelkontakt aufgefallen.
 
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
@Pepe
erst mal abwarten .. ich hatte ja schon geschrieben dass ich soweit in meinem Zimmer alles an Synths habe. Ich habe aber eine "mobile Ecke", in der ich die Synthis stapeln kann und je nachdem was ich machen will, halt fix wechsele und aufbaue. Bis jetzt gibt es aber keinen DW-8000 der mir optisch gefällt in den Angeboten, preislich ist der aber in den letzten Jahren sehr stabil. Ich sag mal so, das drängelt nicht. Aber verführen tut mich der Synth immer wieder ...

was mich noch interessiert: wie klingt der DW-8000 im Unison Mode? der DS-8 klingt ja schon fett, ich kann mir vorstellen der DW ist da noch besser ?
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc
swissdoc
back on duty
was mich noch interessiert: wie klingt der DW-8000 im Unison Mode? der DS-8 klingt ja schon fett, ich kann mir vorstellen der DW ist da noch besser ?
Er macht sich gut. Offenbar werden die Stimmen leicht verstimmt und es klingt nicht so grausam, wie beim Juno 106, wo Roland ja echt einen Bock geschossen hat.

In Sachen Tastatur: Hat der DW-8000 die gleiche grässliche Panasonic-Tastatur drinnen, wie der OB-8? Dann doch einfach einen OB-8 schlachten und die Tastatur tauschen.
 
Pepe
Pepe
||||||||||
Ich weiß nicht, ob die Tastatur von Panasonic ist. Hier sind zwei Bilder aus dem Netz:

5413_dw8000_open_1_1.jpg


5413_dw8000_contacts_1_1.jpg
 
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
@Pepe
weiter oben wurden ja 2 Sprays benannt: das D100S-2 und GOLD GN5.
Braucht man alle zwei und das eine für die Kontakte und das andere für die Taster? Oder reicht eines der beiden für alles ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Pepe
Pepe
||||||||||
Mit dem Unisono Modus wurde ich früher nie so ganz warm, da sich das Knacken der Verstärkereinheit summiert und keine wirkliche Verstimmung der Sounds wahrnehmbar oder einstellbar ist. Aber es lassen sich sehr dicke Minimoog-ähnliche warme Leadsounds erstellen, die ich nicht mehr missen möchte.

Micha Matlak schrieb mir zu den Sprays, dass er erst mit D100 die Kontakte behandelt, diese dann mit seinen speziellen Zahnarzttechniker-ähnlichen Tools vorsichtig poliert und anschließend D5 aufträgt. Letzteres dient wahrscheinlich als Schutz vor späterer Verschmutzung. Das war für mich der Grund, das Spray doch zu kaufen, auch wenn es vom Preis her happig ist. Muss ich aber noch testen. Wenn Zeit ist.
 
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
@Pepe ok da gibste halt mal Rückmeldung sobald du das mit den Sprays getestet hast.
 
fanwander
fanwander
*****
Micha Matlak schrieb mir zu den Sprays, dass er erst mit D100 die Kontakte behandelt, diese dann mit seinen speziellen Zahnarzttechniker-ähnlichen Tools vorsichtig poliert und anschließend D5 aufträgt. Letzteres dient wahrscheinlich als Schutz vor späterer Verschmutzung. Das war für mich der Grund, das Spray doch zu kaufen, auch wenn es vom Preis her happig ist. Muss ich aber noch testen. Wenn Zeit ist.
Ich glaub D100 und D5 gibt es nicht (nur F5 und F100 für Fader). Und wenn, dann ist die 5%ige Lösung zum Vorreinigen und das 100%-Konzentrat zum langfristigen Schutz.

Ich hatte an meinem DW8000 eine Taste, die nicht zuverlässig ausgelöst hat. Da hab ich einfach ein paar mal einen schmalen Streifen 500er Sandpapier dazwischen geschoben, ähnlich wie in dem Bild oben das rote Stäbchen.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ich weiß nicht, ob die Tastatur von Panasonic ist. Hier sind zwei Bilder aus dem Netz:
Das mit Panasonic hatte ich mal aufgeschnappt. Aber der OB-8 hat eine andere Tastatur als der DW-8000. Dort sind so wabbelige Gummikontakte drinnen (kennt man von Taschenrechnern und TV-Fernbedienungen). Andere und anders gemeine Baustelle.
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
Bei meinem DW8000 gingen auch mal ein paar tasten der klaviatur nicht zuverlässig. Ein wenig damit spielen hat das problem gelöst.
 
Pepe
Pepe
||||||||||
Das mit dem Spielen sagte ich auch bereits. Das hilft wirklich sehr. Trotzdem ist das bei meinem Exemplar mit richtig gut erhaltener Tastatur und Innenleben dann immer noch so, dass Velocity und Aftertouch auf unterschiedlichen Tasten unterschiedlich stark reagieren. Und das nervt.
 
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
ich würde einfach die Sounds mit dem Stereoping schrauben und mit nem Arturia Keystep 37 die Noten spielen. oder nem anderen Keyboard. das geht ja notfalls auch.
 
Pepe
Pepe
||||||||||
Mit einem anderen Keyboard spielen ist auch tricky, weil du dann vor allem die Velocity-Werte aller deiner Lieblingssounds neu einstellen darfst. Ich vermute, dass der DW-8000 mit der internen Tastatur nur mit MIDI-Werten bis 100 statt 127 arbeitet. Über ein externes Keyboard ist das Filter viel zu schnell weit offen.
 
dubsetter
dubsetter
||||||||
Also gerade der Unisono Mode ist doch echt unbrauchbar, statt fett eher ein Phasing.
naja, an das, was ich mich erinnern kann ( hab meinen vor jahren verkauft)
war das schon ganz schöner wumms..
eben nicht moogartig, aber trotzdem mit fundament.
 
Zuletzt bearbeitet:
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
Noch mal eine Frage zum Dumpen vom DW zu Festplatte. Hier wurde mal das Programm „UniSynth“ erwähnt. Ich hab das mal im Internet gesucht und diese kleine, zwar recht einfache aber doch überschaubare Software scheint wirklich gut zu sein. Man muss sich registrieren oder glaube ich den einen Synthesizer registrieren als Gerät und eine Lizenz anfordern. So hab ich es zumindest verstanden. Gibt es jemanden hier der diese Software nutzt? weiß jemand auch dann was diese Lizenz kostet?
 
Pepe
Pepe
||||||||||
Das kann man leicht mit einem Midi Monitor am Ausgang des DW-8000 prüfen.
Kann ich mal bei Gelegenheit testen. Dafür reicht doch bestimmt Midi-OX, oder? Das ist das einzige Programm, das ich in Verbindung mit MIDI nutze (für Data-Dumps vom DS-8, M1 und Z1).
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Noch mal eine Frage zum Dumpen vom DW zu Festplatte. Hier wurde mal das Programm „UniSynth“ erwähnt. Ich hab das mal im Internet gesucht und diese kleine, zwar recht einfache aber doch überschaubare Software scheint wirklich gut zu sein. Man muss sich registrieren oder glaube ich den einen Synthesizer registrieren als Gerät und eine Lizenz anfordern. So hab ich es zumindest verstanden. Gibt es jemanden hier der diese Software nutzt? weiß jemand auch dann was diese Lizenz kostet?
Ich würde mal nach DW-8000 Editor oder DW-8000 Librarian suchen und so Sachen wie das Ctrlr-Panel ausprobieren, bevor ich Geld in die Hand nähme. Auch sollte man mit Midi-OX oder anderen SysEx-Tools die Dumps einfach aufnehmen können.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben