DX7 wird warm!

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von ViolinVoice, 26. Mai 2012.

  1. Hallo,

    ich habe einen DX7 hier stehen und wie oben beschrieben wird das Gehäuse auf der Höhe des Tasters 12 darüber sehr warm. Und das schon nach kurzer Zeit.
    Ist das bei allen so oder hat mein Vorgänger da etwa rumgeschraubt? Ich vermute es zumindest stark, da Innen auch Beschriftungen auf Klebeband zu erkennen sind.

    Die Frage wäre, ob es durch die Wärmeentwicklung zum Brand oder der Gleichen führen kann?

    Gruß
     
  2. Zum DX7 kann ich spezifisch nichts sagen, jedoch macht es generell Sinn, bei den alten Geräten mal das Netzteil überholen zu lassen. Dies war nämlich auch die Schwachstelle an meinem JX-8P. Nachdem das Netzteil einmal runderneuert wurde, wurde er nicht mehr so warm und stürzte auch nicht mehr ab.
     
  3. Ok...das ist ja schonmal ein guter Ansatz.
    Dann wird das gute Ding mal weggebracht.
     
  4. microbug

    microbug |||

    Normal ist das nicht, daß das so warm wird. Das Netzteil sollte überprüft werden, vor allem auch, ob die Regler richtig am kühlkörper sitzen und die Siebkondensatoren arbeiten. Schaltplan des DX7 gibt's ja im Netz, da sollte mal jemand nach schauen, der Plan von Elektronik hat. Spannungen messen zB, und auch, ob dahinter irgendwas zuviel Strom zieht und warum. Am besten erstmal nicht benutzen, sonst vergrößert sich ein eventueller Schaden.
     
  5. Sehr gut, sollte früher oder später eh mal gemacht werden.
     
  6. Danke auch für diesen Hinweis!
     
  7. Kann ich nur zustimmen. Meiner wird absolut nicht warm. Kann schon des Netzteil sein. Ist bei den DX7 ja mit verbaut. Meines Erachtens nicht die intelligenteste Lösung für einen Synthi. Die Dinger habe nach den vielen Jahren schnell mal eine Macke.
     
  8. Zumal da schonmal etwas dran gemacht sein muss wegen dem Klebeband mit Beschriftung (Was der Verkäufer gekonnt verschwiegen hat).
    Ich weiss nicht ob es im direkten Zusammenhang steht, aber der DX/ klingt sehr schnell verzerrt bei moderater Lautstärke. Kann das damit zu tun haben?
    Selbst Pianoklänge sind nicht mehr als solche erkennbar, nur wenn ich den DX7 sehr leise stelle. Hm.... :mad:

    Kennt jemand eine geeignete Adresse im Raum Frankfurt/Main?
    Studiorepair und Homburg ist nicht erreichbar.... :?
     
  9. microbug

    microbug |||

    Das verzerren kann schon mit dem Netzteil zusammenhängen, ja.
     
  10. Mach doch mal Fotos davon und stell sie hier rein. Dann kann man vielleicht was dazu sagen.

    Das Netzteil beim DX7 ist nach meiner Erinnerung links und wird nur leicht warm (nicht heiße).

    Bitte nicht Studiorepair versuchen (gibts andere Threads zu, muss nicht hier diskutiert werden).
    Ggf: Achim Lenzgen. Naja, ist eher schon Bonn (In Namedy hinter Andernach).
    Achim Lenzgen
    Schloßstr. 32, 56626 Andernach
    02632/300811‎ · www.synthesizerservice.de
     
  11. Ich kuck nachher mal in meinen DX7 rein, und sag Dir ob das Original ist.
    Der Aufkleber ist natürlich nachträglich von jemand reingemacht, aber da sich nur wer notiert, was aus welcher Leitung des Trafo rauskommt.
     
  12. Irgendwie reagieren meine Geräte, wenn Sie weg sollen.

    Es ist jetzt nicht das erste mal, dass ich etwa Poste und es anschließend behoben oder besser ist.

    Als das Gerät wird zwar noch warm...aber das Verzerren ist weg.

    Es bleibt die Frage, was ist leicht warm?
     
  13. microbug

    microbug |||

    Leider kann man selbst in der Vergrößerung nicht erkennen, ob die Kabel von den Steckern am Trafo angelötet sind oder ohne Lötung direkt reingehen. Falls da Lötungen sind, wurde der Trafo ausgetauscht, und wenn der es ist der warm wird, wars wohl einer mit zuwenig Leistung.

    ist leider schon zu lange her, daß ich einen Ur-DX7 auseinanderhatte, daher mal abwarten, was Florian sagt.

    Ich empfehle ebenfalls Achim Lenzgen. Mail schicken allerdings zwecklos, besser anrufen, die Jungs haben alle Hände voll zu tun.

    Normal sollte die Kiste maximal handwarm werden.
     
  14. Der DX7 wird da hinten normalerweise geschätzt 35 oder 45 Grad warm (ich weiss, dass ich früher meine Hände dran aufgewärmt hab, wenn ich ohne Handschuhe mit dem Fahrrad ins Studio gefahren war).
     
  15. Da sind Lötpunkte, aber violett. Und eben merkte ich auch, dass die große Wärme von dem Kühler neben an kommt.

    Das kann dann schon hin kommen...sowohl Temperatur als auch die Wärmefunktion! :)
     
  16. microbug

    microbug |||

    Ok, das spart mir den nächsten Diagnoseschritt.

    Ich sag mal: Trafo wurde getauscht und der Neue hat zu hohe Spannungen auf den einzelnen Zweigen, die der Regler dann in Wärme umsetzen muß. Kannst Du die aus dem Trafo kommenden Wechselspannungen messen? Wäre mal interessant.
     
  17. Leider nicht, da die Lötstellen mit diesem violetten "Kunststoff" überzogen sind.

    Das Kühlgerippe ist so heiß, dass ich nicht länger wie ca. 1 s dran fassen kann.

    Vermutlich sind diesbezüglich auch die Notizen auf dem Aufkleber. Da wurde nachgebessert, oder?

    Was tun?

    Soll ich nochmal ein deutlicheres Bild machen?
     
  18. microbug

    microbug |||

    Du kannst, wenn Du lange meßspitzen hast, die Spannungen auch an den Steckern messen, wenn Du von oben in den jeweiligen Stecker reingehst.

    Oder, was noch einfacher wäre: die Stecker, die vom Trafo zur Netzteilplatine gehen, abziehen und dann die Spannungen an den Steckern von unten her im Leerlauf messen. Schaltplan vom DX7 hast Du? Gibt's ansonsten auf der Webseite von Dave Benson.
     
  19. Schaltplan muss ich von der Dave Benson Seite holen.

    Wie sollten die Messwerte sein?
     
  20. microbug

    microbug |||

    Bin leider nicht Zuhause und hab keinen Zugriff auf meine Schaltpläne, und die Seite von Dave Benson streikt gerade. Es kommt drauf an, was da genau verbaut ist. Wenn Längsregler der 78xx-Serie, also 7805 für 5V, sollte die Eingangsspannung mindestens 3V höher sein, aber auch nicht zu hoch, hab das Datenblatt nimmer genau im Kopf. In einen 5V-Regler mit 12V reinzugehen würde beispielsweise einen solchen Hitzeeffekt erzeugen. Gleiches gilt für die anderen Spannungen.

    Die Spannungen und Bauteile sind ja im Schaltplan verzeichnet, wenn ich irgendwie drauf Zugriff bekomme, sag ich nochmal was dazu :)
     
  21. Der Trafo in Deinem DX7 ist offensichtlich kein originaler Trafo. Unscharfes Bild aus meinem DX7:
    [​IMG]
     
  22. Die DX-7 Seite ist - aus welchen Gründen auch immer - dicht (ich nehme an wegen zu hohem Traffic geblockt). Über webarchive.org kommt man dran:
    http://liveweb.archive.org/http://www.a ... l/dx7.html

    achja: das sind ganz normal 7815/7805/7915. Die 15Volt kommen über Halbwellengleichrichtung, die 5 Volt über Vollwellengleichrichtung.
     
  23. Und Du meinst, der Kühler wird schon ziemlich warm/heiss...was das Gehäuse zum Hände wärmen eignet?

    Die Schaltpläne habe ich jetzt...sie verstehen ist wieder was anderes. :lollo:
     
  24. Ich habe gerade einen zweiten DX7 zum testen hier stehen.

    Das Netzteil wurde definitiv getauscht (es sieht ganz anders aus!)bei dem anderen und der hier wird zwar warm, aber lang nicht so warm (Richtung heiß) wie der andere.
     
  25. microbug

    microbug |||

    Ok, also Diagnose bestätigt, da wurde ein falscher Trafo verbaut. Miß mal die Ausgangsspannungen beider Trafos unter Last und im Leerlauf und vergleiche dann. Die 78xx-Regler brauchen mindestens 3V "headroom" zum Regeln, aber da so ein DX7 ja keine große Last darstellt, kann man also einen Trafo nehmen, der 2x8 und 1x18V Wechselspannung ausgibt. Die 110/220V Umschaltung muß man ja nicht beibehalten, das macht die Trafowahl einfacher, dann aber das Ganze entsprechend zuruckbauen.
     
  26. Das interessante ist, dass der eine diesen Spannungswechselschalter 110/220V hat und der mit dem falschen Trafo diesen Schalter nicht.

    Ich glaube eine Reperatur sollte ich einem Fachmann überlassen. Das Durchmessen würde ich hinkriegen, aber einen möglichen Umbau wohl sicherheitshalber nicht.

    Hier in Frankfurt gibt es einen Fachmann...laut Yamaha Liste.

    Vielleicht werde ich Ihn mal hinschleppen.

    Ich versuche mal die Tage die genannten Spannungen zu messen und poste das Ergebnis.
     
  27. microbug

    microbug |||

    Miß mal, Schlepp mal hin, wird aber sicher nicht gerade günstig werden, fürchte ich. Soll mal grob schätzen, was das kostet. Wenn der anfängt, was von "Yamaha Originalteil bestellen" zu faseln, kannst gleich wieder auf dem Absatz kehrtmachen, dann ist das kein Fachmann oder hat keine Lust, ein passendes Teil zu suchen. So einfach ist das wirklich nicht, zugegeben, aber evtl. gibts welche mit 4x8 bzw 4x9V, dann kann man für den 15V-Zweig einfach zwei Wicklungen hintereinanderschalten. Hab auf die Schnelle jetzt nichts gefunden, bin aber da nicht auf dem Laufenden, was die Quellen betrifft.
     
  28. Das ist ja ermutigend...dann lass ich lieber alles wie es ist und leg von außen jedes mal einen Kühlakku drauf. :lollo:

    Was wäre denn deine Einschätzung, preislich? Traffo und Einbau.
     
  29. microbug

    microbug |||

    Sorry, ich kann da absolut nichts dazu sagen, vor allem nicht ohne einen geeigneten Trafo gefunden zu haben. Wollte Dich jetzt nicht entmutigen, ist aber leider zu oft passiert, daß da einfach kein Aufwand getrieben wird bzw die Leute abgewimmelt werden, so nach dem Motto: lohnt sich nicht, und wenn, dann wird's eh zu teuer. Manchmal ist man da mit einem motivierten Hobbyelektroniker besser bedient als mit einem "Fachmann", auch wenn ich sowas ungern sage.
     

Diese Seite empfehlen