EBM - Strictly Old School

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
was hab ich die schreiben von denen früher gesucht. und nirgendwo gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Als ich von Wulfband gehört habe, hier im Forum, da habe ich zum ersten mal seit einer Ewigkeit gedacht, klasse, das ist richtig Old Skool EBM, aber von heute. Also, für mich jedenfalls - ich war ja zwischen Mitte der 80er und Anfang der 90er so ziemlich jedes Wochenende in den einschlägigen Clubs in Hamburg unterwegs wo EBM gespielt wurde - Kir, Kombinat und später auch das Zillo. Und Wulfband haben in mir das Gefühl von damals wiedererweckt. Sowohl der Sound wie auch die Selbstinszenierung. NDW und Punk ist irgendwie auch mit drin, aber das schließt sich ja nicht aus, und das war bei DAF ja auch mit drin. Oder umgekehrt, DAF waren natürlich auch mit prägend für das woraus nachher die NDW wurde, aber auf jeden Fall gibt´s da Verbindungen/Gemeinsamkeiten.

View: https://www.youtube.com/watch?v=yOH3xFVvBMQ


View: https://www.youtube.com/watch?v=_Hcaklsr0s4
 
[QUOTE="Moogulator..., EBM war eigentlich erst so 89 oder so...
nenene, viiiiiiiiel früher ! :school:


skinny puppy war ihre erste lp 12" war schon 84 raus...
die back and forth 83 , war'n tape mein ich.
und es gab auch schon andere emb bands v.ö.'s...

öhhhhm sorry , hab grad keine böge die platten alle durchzuwühlen :P[/QUOTE]
das ist korrekt, die kamen alle aus der Industrial Ecke und es entwickelte sich, sehe das auch so, dass sowas wie "walking on dead steps" oder sowas eine Art Urtyp für das war, was dann die komplexeren Sachen wurden wie die Sachen von Skinny Puppy und Co - schön, dass ihr die Sachen alle kennt, bin ich nicht so allein damit.. Dennoch gibt es auch neue Acts, die sowas machen und eben auch weiter entwickeln, die komplexeren Sachen sind zur Zeit etwas zurück, aber es gibt halt sowas wie 2nd Face ohne VNV Schlagertechnokram. Das meiste was hier so gepostet wurde hab ich noch im Schrank stehen, danke für den Push!! Achja, eigentlich ist Push auch EBM, der geht sogar auf Tour.. also der Lüdke, der Thomas..

Fehlt noch so Zeug wie Babyland und so, ne? Non Aggression Pact ..
und und und..
 

ARNTE

Ureinwohner
Yo, was die komplexere Schiene angeht gibt es gerade tatsächlich ein kleines Revival. Wir sind nicht sehr viel aber alle sehr gut verbunden und bei den Events kommen die Leute quer durch Deutschland, eigentlich sogar quer durch Europa und sogar der ganzen Welt angereist. Das Lauscher Festival in Erfurt hat sich als kleine "Zentrale" etabliert. Gibt aber immer mehr Events. Wir, also die keine Ahnung wie vielte Generation an Bands, halten dabei für die älteren aber durchaus die Tür offen. Placebo Effect ist z.B. auch wieder dabei. Macht schon Spaß! Und um so 200 - 300 Leute Lokationen zu füllen, reicht es derzeit immer.
2nd Face ist dabei in sofern eine Ausnahme, weil er selbst noch sehr jung ist. Die Jugend fehlt sonst leider etwas.

Mal ein paar weitere Bands/Beispiele:

View: https://www.youtube.com/watch?v=vnLiuNmFpow


View: https://www.youtube.com/watch?v=MKIRiqYKAbU


View: https://www.youtube.com/watch?v=Pyo46gQnA1Q


View: https://www.youtube.com/watch?v=tB_YpI4ts6I
 
U-Men von Front 242 war schon 81 draußen. würde ich persönlich aber eher unter "vorläufer" verkategorisieren.
ja, natürlich - fließend, denke die Sachen kennen wir alle, DAF und Co - sind für das was ich unter EBM verstehe sicher der Urtyp, ich "mochte" aber meist lieber die komplexeren Sachen, die hab ich einfach mehr geliebt. Das hatte sich später entwickelt und die Hochphase des EBM war eben so 1985, da gabs den Durchbruch und man kannte den Begriff, so meine ich meine Aussage, wir hier kannten das eher als Entwicklung, wie schon gesagt - wir nennen das Elektro oder Techno und erst als Techno eben bekannt wurde als Stil, war das eben eine Trennung, es war ja nicht "gegeneinander", man wusste ja nix *G*

Ok, genug Gelaber von meiner Seite, ich bin keineswegs der, der das aufstellt und grade rückt, ist hier nicht Wikipedia. Ich halte Genres generell für fließend und bewegt sich immer, schon allein die heutige und damalige Sicht - EBM - Dark - Electro - irgendwas,.. Da drehte sich viel, war ja neu - jetzt wo es nicht mehr neu ist, ist das einfach anders aber dennoch entwickeln sich auch wirklich neue Sachen aus dieser Ursuppe. Das darf hier gern rein, Old School heißt bei EBM fast mehr sowas wie Abgrenzung zu VNV und Cyber oder Aggrotech - und ja, Abgrenzungen und sowas sind natürlich was, was Genres brauchen, aber man selbst ist meist ja offener, ok - es geht saugut ohne manche Aspekte *G* Harhar, und deshalb weiter machen..

Aber - Sowas wie Masterhit war eben dann in den Charts, so 86 etwa und das war eben der Höhepunkt und hielt so bis 89 und dann wurde Techno größer und EBM war wieder kleiner und so, und entwickelte sich natürlich, die komplexeren Sachen sind sowas wie das Vorgegenstück zu dem, was mit Intelligent Techno gemeint war, das war nicht sofort zu beginn und Skinny Puppy klangen zu Anfang mit Brap und Remission etc ja auch noch "gerader" als später mit VivisectVI. Kann man so sehen, aber auch anders, daher - ist nicht so wichtig. Geography ist eigentlich kein EBM, und wird als Underviewer jetzt ja wieder live gemacht, aber gehört eben auch dazu als Urtyp und ist mal eine der Platten die man immer wieder rauskramen sollte, aber diese komplexen Sachen sind gar nicht so Body, eher Mind oder Brain und das fand ich gut.. Aber ohne das andere mies finden zu müssen. *G*

Ich finde aber diese kleinen Einlagen auch ganz passend für so ein Genre, so wird genau das auch gespiegelt, was auch sonst passiert - es gibt eben keine 100% sichere Kategorisierung.
Hier rauscht die Jugend komplett noch mal durch und diese Junger Erwachsener-Zeit. Aber auch das, was jetzt aktiv passiert,.. bin gespannt ob da noch was geht, sieht aber so aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

virtualant

eigener Benutzertitel
ich tue mich heute sehr schwer mit dem grössten Teil dieser alten EBM Sachen, obwohl ich früher gegen Ende der 80er bis in die 90er hinein sehr auf all diese Bands abgefahren bin. Interessanterweise weniger Front242, dafür aber eher (early) Ministry, RevCo, ClickClick, Frontline Assembly, Meat Beat Manifesto, Cassandra Complex, Delerium, Skinny Puppy, Tommi Stumpff und viele viele andere. Damals war das alles neu, Unterground, spannend, das Image der Bands (düster) hat mir gefallen usw.

Aus heutiger Sicht erscheint mit aber vieles aus der Zeit einfach nur dilletantisch, einfallslos und aufgesetzt. Mussolini Headkick ist ein gutes Beispiel dafür, ich habe sogar immer noch ne LP von denen. Das ist nicht wirklich gut, sondern einfallslos dahingeknüppelt in meinen Augen. Da haben ein paar Jungs versucht so ähnlich wie Cassandra Complex und andere zu klingen ohne einen eigenen Stil und ohne Talent, als x-te Kopie einer Kopie von sonstwas.

Wer für mich aus der damaligen Zeit mit Talent und Ideen heaussticht, wer es verstanden hat nicht stehenzubleiben und sich weiterzuentwickeln und nicht einfach nur dieses doch etwas stumpfe Image der coolen Jungs mit Sonnenbrillen und schwarzen Klamotten auf ewig zu bedienen, das sind nicht viele. Dazu zählen für mich Meat Beat Manifesto (-> Dub und experimentelle Musik), Bill Leeb mit seine zahlreichen Projekten ausser Frontline Assembly, Ministry (auch wenn mich die neuen Sachen seit ca. 10 Jahren wirklich nicht mehr interessieren), und sicherlich auch Skinny Puppy und was die sonst so machen. Chris & Cosey sind auch interessant, auch wenn irgendwie nicht wirklich EBM.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Chris & Cosey sind an EBM ja höchstens mal kurz vorbeigeschrammt. Die würde ich auch anders einordnen und sind mit ihrem Throbbing Gristle Background ja auch schon geradezu zu Experiment und Innovation verpflichtet (gewesen). Putzig das ausgerechnet die auf dem "This is Electronic Body Music" Sampler gelandet sind, der damals ja für viele so eine Art Einstieg in die EBM-Welt war.
 
Alles hat ja noch immer auch mit persönlichem Geschmack zu tun, ich finde es gibt eben auch Zeug, was mir eher weh tut und mancher Noise oder krasser Kram ist dafür unfassbar cool. Der Sampler This is... - den erwähnte ich auch und genau der hat versucht ganz andere Bands als EBM zu bringen als das, was WIR draus gemacht haben - oder die Leute insgesamt. Als das Ding kam, habe ich schon viele Jahre solche Sachen gehört und geliebt, für andere war es das berühmte DM Konzert, wo NEP und 242 waren, damals noch schön dagegen und dann so etwas später - cool. So kann's gehen. Das ist aber nicht verwerflich, so findet man halt dazu. Hat vielleicht auch Gründe.

Sehe das auch so, dass das eigentlich nur ein paar Bands mit elektronischem Grundgerüst waren und man brauchte ein Gerüst. EBM in der Art wie es rüberkommt, passt für mich mehr zu den Körperbands, und das wäre nicht das komplexe Zeugs, die sind eben eher Psycho und meist auch haben sie eine große Tiefe. Super!! Da gab es eine irre Dynamik und Ecki Stieg stellte Son of Sam vor, die meinten sie seihen keine weiteren Front242 oder Bourbonese Qualk - sind es auch nicht, hab ich auch mal Live gesehen, die hatten einen ganz anderen Groove und Ansatz, ebenso 23Skidoo oder sowas.
Aber - die sind eben auch kein EBM, man hat eben einfach die Strömung gehabt und das ist doch ok, ich war sehr heiß auf neue Sachen, die nicht Synthträumerei am Kamin im Fahrwasser TD und Co waren, nicht weil dagegen sondern weil das eben einfach neu und anders war und für mich auch viel spannender, die verrückteren Sachen waren auch einfach noch immer sowas, wie der Versuch die Elektronik zu nutzen - teilweise von Leuten die nie vorher Musik gemacht haben bis hin zu totalen Könnern - aber meist waren die Stimmen rauh und unpoliert und nicht wirklich "schön", da sind ja ClickClick sogar noch eine der besseren - guten Gesang sucht man also nicht, man sucht einen Shouter, und das ist doch eigentlich was nach Discipline und so kommen musste. Powernoise haben Dive/ABS und Klinik auch etwas normaler gemacht, ich fand das besser, es war irgendwie musikalischer und ich mag PN durchaus, aber man muss eben nicht mehr "noch härter" sein und alle Attitüden mitnehmen, die damals so vorherrschten - Man kann alles neu machen oder einiges und das war bis 1994-95 etwa dann so, danach gabs neue Richtungen, die eigentlich irgendwie Synthpop und Noise und Techno neu kombinierten, einige und viele davon waren mir zu stumpf, aber darf ja sein, der Gesang wurde eigentlich melodiöser, aber auch abgeflachter und normierter ("Future Pop") und der Stil wurde wichtiger als die Innovation, wie immer bei Genres. Ich mag es trotzdem aber hoffe die Sache bleibt nicht in sich selbst stecken. Daher bin ich selbst auch lieber außerhalb von Szenen unterwegs wenn ich was suche..

Aber - EBM ist sowas wie alte Heimat, so wie Wave und Synthpop, wer kommt denn schon an bestimmten Acts in diesem Alter vorbei? Heute ist das vermutlich Altemännerkram und damit gestorben, kann ich nicht beurteilen weil selbst alt, diesbezüglich, ich hoffe nur niemals irgendwas nicht mitzukriegen, weil ... *G*

Joar, sowas wie Some more Crime, Haujobb und so waren dann die nächste Generation, die auch einiges mehr sich trauten und so. Aber der gute Kollege Daniel ist ja heute noch sehr kreativ unterwegs. Hat sogar ein richtig großes Umfeld heute und so.. Cool. Finde ich.

Ihr postet tolle Sachen, weitermachen!
Übrigens die TDI und Frankfurt Sachen und die Sachen, die bei XMTP TGIF Studio gemacht wurden und das was bei Talla so durchlief war dann ja sogar auch wieder anders..

XMTP war ja noch der komplexere Kram, da gabs dann Acts, die heute nicht mehr so einen Glanz haben, dennoch war das diese Frankfurter Ecke, die auch starke Techno-Mitmacher waren, offen für den Beat,..

alle bitte back into to bog..

Ach, Armageddon Dildos wurde erwähnt..
da gibts aber auch das hier

View: https://www.youtube.com/watch?v=NUTAhXBYSKk

und noch mal was anderes..
View: https://www.youtube.com/watch?v=DiS-nldUAx8

Severed Heads - war und wurde faktisch nie gespielt irgendwo, aber ist auch kein EBM, aber gehörte dennoch irgendwie "dazu" assoziiert..

View: https://www.youtube.com/watch?v=rodf9X1wl9o


 
Zuletzt bearbeitet:

virtualant

eigener Benutzertitel
für mich war die auch der richtige Einstieg, auf einmal gab es einen Namen für das alles. habe aber vorher schon in Clubs aufmerksam zu solcher und ähnlicher Musik gelauscht und auch getanzt. Welche Musik gab es schon als Vorreiter dieser neuen Richtung seit Ende der 70er und Anfang der 80er?

Natürlich DAF, ansonsten Nitzer Ebb, desweiteren

The Normal - WARM LEATHERETTE
View: https://www.youtube.com/watch?v=KFPpJGijXPI


Liaisons Dangereuses - Los Niños Del Parque
View: https://www.youtube.com/watch?v=a_sAH2QGotE


Tommi Stumpff - Contergan Punk (produziert von Conny Plank!!!)
View: https://www.youtube.com/watch?v=mGjnmCITOIw


Tuxedomoon - No Tears
View: https://www.youtube.com/watch?v=1GwdHe5nQSQ


Tuxedomoon - What Use?
View: https://www.youtube.com/watch?v=JmK5axOO62o
 
Zuletzt bearbeitet:

virtualant

eigener Benutzertitel
Severed Heads - war und wurde faktisch nie gespielt irgendwo, aber ist auch kein EBM, aber gehörte dennoch irgendwie "dazu" assoziiert..

View: https://www.youtube.com/watch?v=rodf9X1wl9o

https://www.youtube.com/watch?v=NUTAhXBYSKk
... und dann noch der Track! eine der besten Electro Bands der 80er mit einer ihrer besten Platten und davon wohl der beste Track. Aber die ganze Platte ist gut!!

Die Platte ist übrigens von 1986 wenn ich mich nicht täusche.

Der Abgang, dieser zweite Teil, der macht mich auch nach fast 30 Jahren immer noch total an.

Nein, das ist kein EBM, und die Musik ist wesentlich intelligenter und frickeliger und innovativer als so mancher EBM Hammer, der eigentlich nur der 978ste Abklatsch von Nitzer Ebb meets Frontline Assembly ist.
 
für mich hat Laibach auch irgendwie immer mit dazugehört, wobei EBM war es dann, wenn überhaupt, eher ab Kapitel ...
Trotzdem auch wenn es nicht passt:
Laibach - die Liebe
alt ist das allemal :)

... und dann gabs noch die großartigen
Cat Rapes Dog,
öder
Tilt, (wobei, mit EBM bin ich mich da auch nicht sicher)
 
Zuletzt bearbeitet:
APPsolut, war vor einigen Jahren großer Hit und klingt sehr so, hab die mal live gesehen - ist ne aggressivere Attitüde, die die fahren.
Aber der Song ist super. Und echt nicht so schlecht, wobei NEP more funky sind, was die Cloner idR nicht schaffen. Und die sind noch einer der besten, auch klanglich.
 
Klon vom Klon vom Klon... NEP waren am Anfang sehr DAF beeinflusst und haben sich erst mit der Zeit davon gelöst, ebenso wie nun Spetsnaz ihrerseits sich von NEP zu mehr Eigenständigkeit entwickelt haben. Die Texte waren ohnehin schon umfänglicher und interessanter als die alten NEP sloganartigen Lyrics. Leider ist es bei Spetsnaz mittlerweile recht ruhig, ich mochte gerade die Weiterentwicklung auf den letzten Platten.
 
Dann ist EBM auch nix für dich, dann suche was im Indiepop-Elektro-Bereich, der inzwischen sehr groß ist aber keine Szene hat, ich höre sowas auch gern, weil gute Stimmen find ich auch super - es gibt leider keinen Namen für so etwas. Aber ich denke es ist zwischen Indiepop, Synthpop und anderen Dingen,.. ich wünschte es gäbe so 2-3 Begriffe die das abdeckten, gern auch mehr, aber .. weiss ich nicht. Es gibt wenige EBM Acts mit guter Stimme. Das kommt aus dem Underground und man macht weil es geht - ist auch ok. Es gibt zwar diesen New-School EBM - aber das ist dafür mit weniger Ideen ausgestattet, leider. Und begrenzt sich auf bestimmte darke böse Grundstimmungen, da ginge mehr. Ist vielleicht WEIL es Genres und Umfeld gibt. Naja, man weiss nie was noch kommt.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben