einfacher/simpler VST-Host gesucht...

werner_d
werner_d
...
Hallo...

Ich bin auf der Suche nach einem einfachen/simplen VST-Host ohne viel außenherum, möglichst als freeware oä... Er solle es mir nur ermoglichen ein VST-Plugin eines Waldorf PPG Wave 3 soft-synth zu benutzen. Diesen habe ich mir vor vllt 3j gekauft, weil ich der Meinung war, dass ich den soft-synth einfach so benutzen kann. Deswegen meine Farge nach einem VST-Host. Ich brauch keine DAW mit allen möglichen Funktionen, ich will einfach nur mit dem Wave bissi rumquäcken. So ein PPG Wave war neben dem Fairlight CMI immer der Traum meiner Jugend, aber finanziell einfach unerreichbar. Als ich gesehen hatte dass es den Wave als soft-synth gibt, habe ich sofort zugeschlagen, ohne mich vorher groß zu informieren. Das war wohl ein Fehler. Jetzt da ich in Rente bin, habe ich Zeit, mit wieder etwas damit zu beschäftigen.


Gruß

Werner
 
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Ich selber nutze Bluecat Patchwork, was aber nicht kostenlos ist...

Auf die Schnelle habe ich das gefunden...
Ein einfacher Freeware VST Host für Windows... Untestützt wird nur VST2 32 Bit oder 64 Bit
https://www.tone2.com/nanohost.html
Und weiters gibts noch ein altes Projekt vpm Hermann Seib...
https://www.hermannseib.com/vsthost.htm

Beide Programme funktionieren nur unter Windows...

Ich denke damit kannst du deine Version des PPG Wave V3 verwenden, um das Plugin anzusteueren...
Selber habe ich keine Erfahrungen mit den beiden genannten Programmen...

Viel Glück
 
Sanguinea Project
Sanguinea Project
lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey
ich nutze auch die beiden Hosts, die @Kevinside beschrieben hat - und von Hermann Seib gibt es auch noch eine PPG-Emulation :)
Beide Hosts funktionieren leicht unterschiedlich: bei VSTHOST kannst Du recht einfach auch andere Plugins über die Programmoberfläche laden, bei NANOHOST erstellst Du je Softsynth eine eigene Verknüpfung auf dem Desktop.
Bei beiden ist die Doku OK, etwas Gefriemel ist es auf alle Fälle (MIDI-In und -Out und Soundtreiber festlegen, etc.). Wenn Du wirklich nur mit einem Plugin arbeiten möchtest, würde ich zu Nanohost raten: ein Icon auf dem Desktop, fertig.

Vorsicht: Softwaresynths können süchtig machen :)
 
Cee
Cee
been there, done that
Von Cantabile Software gibts einen gute Host, der in der Lite-Version kostenlos ist.

Man kann sich dort einfach versch. Konfigurationen von Eingabe/Plugin/Plugin/Ausgabe 'routen' und abspeichern. ZB Keystep an OBXd an Valhalla an Monitore oder Yamahapiano an dexed an Yamahalautsprecher.

Mit der 69$-Solo-Version kann man dann zB auch Midifiles einspeisen bzw. aufnehmen und filtern und Songlisten für den Auftritt anlegen.


Cee.
 
werner_d
werner_d
...
coole Sachen, die ihr mir da nennt... Den ppg von herman seib und VST hab ich schon mal installiert... es brummt schon...


Danke nochmal...

Werner
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - NASA-Jünger und Winkelleugner
Ich nehme immer Cantabile Light, wenn ich keine DAW anwerfen will - eine uralte Version. Irgendwann wollten die für den Download meine Mailadresse, also bin ich bei der alten Version geblieben. Mal eben 'nen Synth und 'nen Effekt laden, dass kann die auch und mehr brauche dann ja nicht. Für mehr gibt's die DAW. Kann aber nur 64bit-Plugins.

Google doch mal nach "free vst host windows".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: Cee
M
MartyK
....
Hallo, ich empfehle MiniHost von Tobybear. Sehr alt und nur für 32-Bit geeignet, aber sehr einfach in der Anwendung und mit einigen netten Zusatzfuntionen ausgestattet.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben