Elektroakustischer Pointillismus! ??

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Anonymous, 27. März 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Elektroakustischer Pointillismus ist weder eine bewegung noch eine bestimmte stilrichtung, sondern einfach
    eine beobachtung bzw festellung.
    Wenn sich alles in punkte/dots auflöst werden die einzelnen elemente austauschbar und fangen an frei zu fluktuieren.
    Daher die anlehnung an den malerischen Pointillismus, der vor genau 100 jahren stattfand.

    Oder anders gesagt: An einem bestimmten punkt der musikalischen zeitachse sind alle musikalischen formen
    (Rhythmus/ Harmonien/ Klangfarbe) "nur" noch ein Element der zeit. An diesem punkt lösen sich die kategorien auf.
    (Siehe nachträgliches stockhausenzitat von Elektrokamerad)

    Ich glaube, das der EA Pointillismus auch eine höhere schwinungsfrom mit sich bringt.
    Nur so läßt sich erklären, warum auf einmal die BD wegfällt oder aber ganz hoch in den hals rutscht
    und trotzdem kickt oder aber perkussive harmonien oder auch melodien die kick überflüssig macht.

    Wir, Daniel Rast und ich, haben dem ganzen nur das tanzbare hinzugefügt. Das ist das neue daran!

    Und das ist unser gefühl und es gibt keine regeln! Dabei verlassen wir den schwarzen kontinent, wie schon vor uns
    die amerikanische avantgarde der 60iger jahre.

    The rhythm is the melody is the rhythm,
    peter uertz
     
  2. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ganz ehrlich: Deine konzeptionellen Überlegungen kommen mir so unausgegoren vor, dass ich den Eindruck habe, sie sind reiner Selbstzweck: Eine pseudo-theoretische Begründung für die eigene musikalische Praxis. Nur warum?

    Was soll das für ein "bestimmte[r] punkt der musikalischen zeitachse" sein? Da er "bestimmt" ist, müsste er ja eindeutig benennbar sein, doch genau hier habe ich meine Zweifel.

    Es gibt auch keine Musik, die ohne eine "musikalischen zeitachse" auskäme. In allem, was gemeinhin als Musik gilt, erklingen Töne im Zeitverlauf und wecken ggf. Erwartungen, welcher Ton noch kommen müsste.

    Hier gibt das Eingangsposting sogar nur vor ein Konzept darzulegen, ohne mehr als einen Teller bunte Knete zu präsentieren:
    viewtopic.php?f=31&t=43464

    Ich frage mich wirklich, wozu ein theoretischen Überbau, wenn es ohne vielleicht viel besser ginge?
     
  3. snowcrash

    snowcrash Tach

    theoretisch konzeptionelle ueberlegungen zu musik sind voellig gaengig und legitim. zu beobachten ist hier, dass peter uertz seit laengerem das forum dazu gebraucht diesen prozess zu dokumentieren und zu versuchen sich im austausch mit der "community" zu reflektieren. welche qualitaet und wie zielfuehrend das ganze ist kann man wohl in frage stellen. ich kenne in meinem umfeld einige musikschaffende die anscheinend sehr stark das beduerfniss haben sich als kuenstler zu definieren. wohl in der hoffnung durch wiederholung und hartnaeckigkeit diesen wunsch irgendwann wirklichkeit werden zu lassen. das kann von manchen durchaus als penetrant und nervig wahrgenommen werden vor allem wenn eine gewisse differenz des eigenen erkenntnisstandes und der manchmal naiv wirkenden und zu teils manischen begeisterung fuer vermeintlich neu entdecktes den fremdschaemfaktor nach oben treiben. fuer eine weitreichendere wahrnehmung und vor allem in kombination mit guter selbstvermarktung und noetigen sozialen skills kann diese strategie durchaus zum erfolg fuehren. fuer mich ist es allerdings das genaue gegenteil einer form von kultureller artikulation wie ich sie mir vorstelle, bin aber auch fuer vielfalt.
     
  4. Ilanode

    Ilanode Tach

    Irgendein Bezug zu meinem Posting?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ganz ehrlich,
    viel geschwaffel für einen der einfach sein tracks nicht fertig bringt und jetzt das unfertige zeug (einzelne spuren) als kunst verkaufen will... sogar als neue kunst

    also mir persönlich kommt das irgendwie so vor
     
  6. snowcrash

    snowcrash Tach

    nein, das statement bezieht sich allgemein auf die aktivitaeten des threadstarters und nicht auf dein posting.
     
  7. Ilanode

    Ilanode Tach

  8. Mein Beitrag zum Pointillismus:

    Wurden Punks (vor allem auf New York bezogen gilt aber auch für die Insel) zuerst nicht auch von allen (vielen) gehasst?... :cool:

    Da standen ja auch künstlerische Konzepte dahinter... Warhols Factory usw.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Scheint mir hier auch so. Es wird krampfhaft versucht dies zu erreichen und, wenn die Musik das nicht bringt, dann bedarf es eines theoretischen Überbaus ohne den das Kartenhaus zusammenbricht. Habe auch das Gefühl es muss unbedingt etwas besonderes sein, so als ob der Zug sonst abgefahren wäre und man sich beeilen müsse jetzt schnell etwas auf die Beine zu stellen, notfalls eben per Überbau. Verstehe auch nicht warum das sein muss, denn, wenn man etwas musikalisch macht, dann kristallisiert sich normaler weise über einen längeren Zeitraum eh so etwas wie eine eigene Handschrift heraus wo es eines Überbaus gar nicht bedarf. Das aber setzt voraus dass man auch mal länger, meist über Jahre, etwas ähnliches macht und nicht von einer musikalischen Ideenrichtung zur nächsten springt. Das alles auf einer Zeitachse abläuft ist ja normal, und nur weil man das betont passiert da auch nicht mehr. Man kann aber so natürlich jeglichem Gedöns prima diesen Überbau verpassen, genau genommen allem.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    der umkehrschluß wäre: alles, was gehasst wird, ist ein künstlerisches konzept? :mrgreen:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    naya da brauch mann ja jetzt nix mehr zu ergänzen
    auser
    das dieser pointilismuss jetzt auch noch elektro -acustisch geworden ist .


    nun ganz einfach ausgedrückt
    wenn mann dieses gerede weglässt
    bleibt einfach nur ein sound übrig der sich entwerder ein biscshen verändert oder in langeweile dahin dunstet .
    ohne gerede wäre es vielleicht noch musikalischer.
    aber das ist ein alter hut.
    allerdings ist es sehr lustik.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

     
  13. dns

    dns Tach

    total LUSTIK ist auch deine schreipweihsse.....
    ihr seid doch ALLE hirnis
    :fawk:
    kommt mal wieder zurecht!
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    besser viel richtiges scheise schreiben
    als
    viel scheise richtig schreiben
     
  15. dns

    dns Tach

  16. Anonymous

    Anonymous Guest

  17. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ihr dürft/sollt Pointillismus als Aufforderung sehen selbst aktiv zu werden.

    Pointillismus kann, muss aber nicht wörtlich genommen werden. Es geht in erster Linie um tanzbare Musik die sich nicht an alte Denkmuster/Strukturen klammert. Für Peter und mich steht z.B. an erster Stelle das die Trennung zwischen Melodie, Harmonik und Rhythmusparts aufgehoben wird.

    Oder wie Peter es beschreibt: The rhythm is the melody is the rhythm
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:
     
  19. CO2

    CO2 bin angekommen

    also auch wenn man den grundsound, der natürlich stark geschmaksabhängig ist, außen vor lässt, stellt sich bei mir nicht wirklich tanzlust ein ¿ ich höre auch nicht wirklich, wo hier "The rhythm is the melody is the rhythm" sein soll, bzw. genau das macht doch gute el.tanzmusik aus, das rhythmus und melodie zu etwas neuem verschmelzen, was bei den hier geposteten beispielen genau NICHT passiert¡¡
    es klingt auch alles sehr zufällig, klar, soll ja irgendeinen prozess darstellen, oder so.... ich randomisiere auch viele sachen in meiner "musik", aber einfach nur beat durch sound zu ersetzten + eine prise rnd reicht meiner meinung nach nicht aus, ist nix neues und klingt auch nicht besonders ansprechend......
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    scheisgelaaber -was für ein schrott.
    die trennung zwischen harmonie rytmuss oder sonstwas hatt es noch nie gegeben
    da kann auch nix aufgehoben werden
    ansonsten ist das was ihr schreibt totale sülze
    gemessen an eurer musik die ganz banale scheise ist.
    eure normalen dancetracks waren besser,.
    das hier jetzt ist besenkammerelektro der auch was hatt, aber dieses gesülze hier ist einfach absolut peinlich.

    pointilismuss was soll der quatsch .
    wenn jeder so rum machen würde
    mein gott.
    stell den kram in den laden. dann weiste was er wert ist
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    pointilismuss ist eine umstrittene angelegenheit die einen skandal ausgelöst hatt.

    berge von hasstiraden erzeugten einem dem pointilismuss unvorteilhaftes politisches klima.
    das haben auch die erfinder des neopointilismusses selbst zu spüren bekommen.
    glücklicherweise war mann schnell dabei aus der alten sackgasse eine lösung zu finden .

    so ist denn in überzeugender weise eine neue und auch noch bessere kunstrichtung prozessiert worden

    elektrischer pumppointilismuss

    elektrischer pumppointilismuss lässt die altlasten hinter sich und wird auf der nächsten musikmesse
    den saal räumen .
    damit hatt diese richtung eine überflüssige funktionlität mehr .


    non eric und andere supermänner haben sich schon jetzt einen interviewtermin besorgt.

    gleichzeitig wurden die noch mutigen musikmesse-restaussteller dazu aufgerufen sich schutzanzüge zu besorgen
    die unter anderen mit geschlossenen kopfhörern in einem unterwässerkäfig geliefert werden müssen
    das hatt durchaus seinen sinn.


    auch no eric wird einen tragen bei dem ein micro nicht durch kann.


    gut so eric
    denn pumppointilismuss hat sich vorgenommen noch mehr auszurasten.

    siehe bildbeweis:
    oben :interviewpartner des pumppointulimusses
    unten:pumppointilismuss während eines anfalls.


    src: https://youtu.be/Ltk5ddBuJuU&feature




    die genaue berechnung der durch den vorgang selbst enstehenden zeitachse der pumppointilistischen bewegung
    zum wechsel der materialebene in eine neue ist in jedem fall für den interviewer unvorteilhaft.

    tsja.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für euer feedback, das hilft uns jedes mal noch besser zu werden!

    Peter
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    poste dein kram im track forum. hier gehts um ernste musik tipps. du anfänger
     
  24. READYdot

    READYdot Tach

    Hm, also ich weiss ja nicht. Die Theoretisierung der Musik war mir immer ein Dorn im Auge. Kann aber auch sein dass dass davon kommt dass ich nix davon verstehe und nur nach meinem Ohr und Geschmack Musik mache und hoere. Irgendeine Theorie macht Musik nicht hoerbarer oder besser vertraeglich. Wenns Scheisse klingt ists Scheisse. Scheisse-Modular-Genudels kann interessant sein, weil dort eine gewisse Technik dahinter steckt, aber dann is auch Schluss. Freejazz und alles andere Talentlosen tun mir wegen Abhandenseins einer Hoerschmerzgrenze einfach nur leid. und Pointillismus ist bisher langweilig und nur bedingt tanzbar. Was aber nicht heisst dass es Scheisse ist.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    das ist nur ein aufgeblasener wichtigtuer der nix aufn kasten hatt.
    wenn ihm jemand die wahrheit sagt, kriegt er ein anfall und schmeist quitscheenten aus der badewanne.
     
  26. username

    username Tach

    ich find peter cool!
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich find den peter auch dufte.
    kenn ihn zwar nicht persönlich, aber hier im forum ist er mir ganz symphatisch und ich respektiere seine pläne und projekte.
    ok,kontrovers diskutieren ist ja auch ein ganz normaler vorgang. von daher...

    aber das problem ea pointillismus ergibt sich für mich ehrlich gesagt nicht. da ich bekanntlicherweise ja keine schubladen für musik habe.
    sondern ich selektiere nach zwei kriterien.
    entweder die musik berührt mich oder sie berührt mich nicht.
    selbst hochgkommerzielle sachen berühren mich manchmal und der heisse angesagte shit im undergrund lässt mich kalt.

    simple.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    du hast das zweite kriterium vergessen..
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    1 kriterium. musik berührt mich, im sinne von gut.
    2 kriterium . musik berührt mich nicht,im sinne von schlecht.
    genre übergreifend.

    wobei ich nicht schlechte musik meine, sondern sie berührt eben nur mich nicht, aber vielleicht andere!
    meine süsse zb hört ab und an musik, die finde ich nicht so prickelnd, ich muss aber auch nicht anfangen zu kotzen und rumzunölen
    ,wenn du verstehst was ich meine..
     
  30. Crabman

    Crabman aktiviert


    Einige Sachen finde ich sehr cool :supi:


    Nach wievor erkenn ich da jetzt aber nicht unbedingt eine neue Bewegung drin.Als"Ersatz"für die klassische Kickdrum taugt Noise auch nicht wirklich imo.Lusitgerweise schliesst sich mit den Sachen aber der Kreis zu einem anderen Thread von Dir.Da ging es um"Definition of Funk"aber Deine dort geposteten Beispiele waren genau das nicht...Die hier sind`s schon eher :)


    imo
     

Diese Seite empfehlen