Elektron - Analog Four

gerwin

||||||||
Hab da noch so noch einiges nicht verstanden. Dachte immer, wenn ich das Pattern speicher, ist darin enthalten, welches Kit in dem Pattern verwendet wird. Nun hat es sich zugetragen, dass wenn immer ich ein Pattern wechselte, das Kit nicht wechselte und ich dann das für das Pattern vorgesehene Kit aufrufen musste. Also hab ich mir damit beholfen, dass ich erst das eine Pattern mit dem richtigen Kit ausgestattet habe, und dann das Projekt sicherte. Dann habe ich das ganze mit dem nächsten Pattern wiederholt. So funktioniert es nun. Muss man das immer so machen oder mache ich da etwas verkehrt?
 

verstaerker

|||||||||||||
das siehst du schon richtig .. und das funktioniert hier auch ganz problemlos
eigentlich reicht es das Kit zu speichern oder eins zu laden ...
 

Plasmatron

Administrator
Ich hab auch einfach jedem Pattern sein eigenes Kit gespeichert, keine einzelnen Sounds. Also neues Pattern , Sound schrauben , dann Pattern Speichern und ein neues Kit anlegen, fertig..
 

gerwin

||||||||
das siehst du schon richtig .. und das funktioniert hier auch ganz problemlos
eigentlich reicht es das Kit zu speichern oder eins zu laden ...
Ist es denn nicht so, dass eigentlich das Speichern des Pattern das zugehörige Kit einbindet?
Also, den Verweis auf das Kit, welches zum Zeitpunkt des Speicherns im Pattern verwendet wurde?
 

Plasmatron

Administrator
Ich bin zwar nicht Verstärker, aber

Ja , Das Kit wird eingebunden, aber sobald du etwas an einem der Sounds schraubst, muss diese Änderung in einem neuen Kit hinterlegt werden. Wenn Du also ein vorhandenes Kit wählst und keine Veränderungen daran vornimmst, kannst Du auch damit spielen,. Das Pattern greift blind auf das geladene Kit zurück.

Das Problem ist, greifen verschiedene Pattern auf das gleiche Kit und du änderst für ein Pattern eine Soundeinstellung, gilt diese für alle Pattern welche auf das Kit zugreifen.

Daher speicher ich jedem Pattern sein eigenes Kit ab, Platz ist genug, um da einfach nicht drauf achten zu müssen..
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Ist es denn nicht so, dass eigentlich das Speichern des Pattern das zugehörige Kit einbindet?
Also, den Verweis auf das Kit, welches zum Zeitpunkt des Speicherns im Pattern verwendet wurde?
Wenn du auf einem Pattern bist, z.B. A03 und auf Kit speichern gehst, das Kit speicherst (z.B. auf dem dritten Slot) hast du das Pattern mit dem Kit verlinkt.

Andersrum kannst du auch ein Kit laden und es ist mit dem Kit verlinkt.

Patterns speichern note trigs, note slides, parameter slides, accent trigs, mute trigs, trigless locks, parameter locks, swing trigs, time signature und track length, arp und note menu und die Info welches Kit gelinkt ist.

Das Kit speichert die 4 sounds der 4 tracks, fx track/cv track parameter, level für alle tracks performance macros, Polyphonie-Einstellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crabman

|||||
Ich finde das mit den Kits zwar cool kann aber im Verbund mit anderen Elektrons (den Digis z.B) erstmal für Verwirrung sorgen weil es das da nicht gibt.Hätte ich gern bei allen Kisten.
 

serge

|||||||||||||
Lt. Anleitung "verlinkt" das Laden oder Speichern eines Kits dieses Kit mit dem gerade aktiven Pattern.

Es verwirrt mich regelmäßig, dass
- Änderungen an Pattern automatisch gespeichert werden,
- Änderungen an Kits aber manuell gespeichert werden müssen.

Und was ich wohl mein Lebtag nicht begreifen werde, ist die Erklärung dieser Funktion auf Seite 55 der englischen Anleitung:
12.4.2 KIT RELOAD ON CHG
Will cause kits to reload to their saved state automatically as soon as a new kit becomes active. This is useful if you, for example, play live and have tweaked a kit, want to save it and then return to a pattern featuring the same kit, but with its original settings.


Falls das jemand in anderen Worten sinnvoll erklären kann: vielen Dank im voraus!
 

Trylle

ÆLIEN
Wenn du beispielsweise Kit A geladen hast und dann während einer Jam-Session am Filter oder den Pitchwerten deiner 4 Kit-Sounds rumschraubst sind ja deine Sounds verstellt. Die Funktion erlaubt es dem Kit A sich selbst zurückzusetzen wenn du nun Kit B lädtst.
 

serge

|||||||||||||
Wenn du beispielsweise Kit A geladen hast und dann während einer Jam-Session am Filter oder den Pitchwerten deiner 4 Kit-Sounds rumschraubst sind ja deine Sounds verstellt. Die Funktion erlaubt es dem Kit A sich selbst zurückzusetzen wenn du nun Kit B lädtst.
Bedeutet das nicht, dass es für jeden der vier Sounds jedes der 128 Kits einen eigenen Edit-Buffer gibt, damit sich der A4 alle diese Änderungen merken kann?
 

Plasmatron

Administrator
Bedeutet das nicht, dass es für jeden der vier Sounds jedes der 128 Kits einen eigenen Edit-Buffer gibt, damit sich der A4 alle diese Änderungen merken kann?
Genauso ist es ja auch mit den Pattern , im Speicher ist nur die gespeicherte Version, im Edit Buffer die veränderte.. Hab aber gerade keinen A4 da um genau zu checken ich keinen Mist rede :)
 
P

ps4074iclr

Guest
Ich merke grade, dass ich meinen A4 zu lange nicht benutzt habe…
Offtopic:
Ich merke gerade, dass ich schon lang nicht mehr meine beiden A4s gleichzeitig benutzt habe. Ich habe einen im Technokoffer mit vier anderen Kisten von Elektron. Den anderen verwende ich im Moment nur noch lose, also mal aufm Schreibtisch, mal auf dem Sofa und manchmal sogar im Bett!!!
 

Crabman

|||||
Das hat ein Kumpel von mir mit seinem Digitakt probiert (Bett) aber aufgrund der klackernden Tasten wurde er schnell von seiner Frau aus selbigem entfernt :mrgreen:
 

Crabman

|||||
Bin grad über meinen persönlichen Tip des Tages gestolpert:Kits von einem Projekt zum nächsten kopieren.Habe mich schon Sysex Files via Computer verschieben sehen.

"goto LOAD KIT menu, highlight a kit, hit function+rec.
load other project, goto LOAD KIT men, hit function+stop."

Copy&Paste funzt wohl an sehr viel mehr Stellen als ich dachte.
 

rblok

......
Seh ich das eigentlich richtig das man beim MK1 einzelne Spuren nicht auf einzelne Outs legen kann?
Ausser mit Overbridge, Panning & Lötkolben? Ziemliches Downgrade nachdem die Mono fünf Jahre vorher acht Outs hatte.
 

serge

|||||||||||||
Seh ich das eigentlich richtig das man beim MK1 einzelne Spuren nicht auf einzelne Outs legen kann?
Ausser mit Overbridge, Panning & Lötkolben?
Ja, das ist richtig. Und mit Panning kommst Du allenfalls auf 3 Spuren aus dem einen Kanal, 1 Spure aus dem anderen Kanal.

Ziemliches Downgrade nachdem die Mono fünf Jahre vorher acht Outs hatte.
Aus technischer Sicht hinkt der Vergleich doch sehr, schließlich war derdie hybride A4 ja kein Nachfolger der digitalen Monomachine.
 

Bowler

....
Mein A4 ist nun ja schon eine Weile da und Abends konnte ich mich immer mal ein wenig mit der Kiste auseinander setzen.
So wirklich geil find ich den jetzt aber nicht. Irgendwie, so mein Empfinden. Die Soundverwaltung finde ich recht umständlich und alles andere als logisch und oder einladend.
Die Idee eine Spur für Drums herzunehmen und die anderen 3 mit Synths und FX zu füttern, finde ich als Konzept aber echt genial.

Könnt ihr mir evtl. auf die schnelle sagen, in welchen Kapiteln ich in der Anleitung nachlesen muss, um mehrere Drumsounds in einer Spur zu nutzen?
Ich glaub das ist Soundlock, aber, gelinde gesagt, bin ich noch nicht so recht dahinter gestiegen wie ich das mit dem Soundpool verwalten muss.
Oder bin ich mit Soundpool und Soundlock total auf dem Holzweg?
 
 


News

Oben